Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

THE AMATEURS - Wer zuletzt stirbt

THE AMATEURS-Reihe 1

(10)

Die Wahrheit ist zum Sterben schön…



Aerin Kelly war elf, als ihre ältere Schwester Helena verschwand. Fünf Jahre später wird Helenas Leiche gefunden. Sechs Jahre später legt die Polizei den Fall zu den Akten, ohne einen Spur vom Mörder. Aerin macht sich auf eigene Faust auf die Suche. Über die Website Case Not Closed nimmt sie Kontakt zu zwei Teenagern auf, Seneca und Maddox, die ebenfalls Angehörige verloren haben. Gemeinsam versuchen sie, den Fall Helena zu lösen. Doch als ihre Nachforschungen voranschreiten, schwant ihnen, dass ihre Zusammenarbeit kein Zufall ist. Und dass etwas – oder jemand – alle drei Fälle verbindet …

Rezension
"Ich LIEBE den Inhalt! Das Buch erzählt eine so tolle, tiefgründige und interessante Geschichte." fraeuleinnerdette.blogspot.de
Portrait
Shepard, Sara
Sara Shepard hat an der New York University studiert und am Brooklyn College ihren Magisterabschluss im Fach Kreatives Schreiben gemacht. Sie wuchs in einem Vorort von Philadelphia auf, wo sie auch heute lebt. Ihre Jugend dort hat die 'Pretty Little Liars'-Serie inspiriert, die in 22 Länder verkauft wurde und die, ebenso wie ihre Reihe 'Lying Game', zum New York Times Bestseller wurde. Inzwischen wird 'Pretty Little Liars' mit großem Erfolg als TV-Serie bei ABC gesendet. In Deutschland wird 'Pretty Little Liars' seit Mai 2014 auf Super RTL ausgestrahlt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 13.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-31130-1
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 18,4/12,6/3,7 cm
Gewicht 387 g
Originaltitel The Amateurs
Übersetzer Violeta Topalova
Verkaufsrang 62.889
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von THE AMATEURS-Reihe

  • Band 1

    45244860
    THE AMATEURS - Wer zuletzt stirbt
    von Sara Shepard
    (10)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    62294774
    THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten
    von Sara Shepard
    (6)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Saskia Hoppe, Thalia-Buchhandlung Emden

Als großer Fan der Serie Pretty Little Liars war das Buch ein Muss für mich.Sehr viel Spannung,unerwartete Wendungen und ein sehr fieser Cliffhanger steigern die Freude auf Teil 2. Als großer Fan der Serie Pretty Little Liars war das Buch ein Muss für mich.Sehr viel Spannung,unerwartete Wendungen und ein sehr fieser Cliffhanger steigern die Freude auf Teil 2.

Marcelina Merkel, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Ein typisches Sara Shepard-Buch: Spannend und packend. Aber Achtung: Wer dieses Buch noch nicht gelesen hat, sollte den Klappentext von Teil 2 meiden (Großer Spoiler!) Ein typisches Sara Shepard-Buch: Spannend und packend. Aber Achtung: Wer dieses Buch noch nicht gelesen hat, sollte den Klappentext von Teil 2 meiden (Großer Spoiler!)

Denise Leopold, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Für Fans von PLL eine Pflichtlektüre. Im Gegensatz zu ihren anderen Werken geht es hier darum, ein Geheimnis aufzudecken, statt geheim zu halten. Spannung pur! Für Fans von PLL eine Pflichtlektüre. Im Gegensatz zu ihren anderen Werken geht es hier darum, ein Geheimnis aufzudecken, statt geheim zu halten. Spannung pur!

Anne Pietsch, Thalia-Buchhandlung Coburg

Die Handlung nimmt rasant Fahrt auf und ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen. Ständige Wendungen und überraschende Ereignisse machen dieses Jugendbuch unvergesslich. Die Handlung nimmt rasant Fahrt auf und ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen. Ständige Wendungen und überraschende Ereignisse machen dieses Jugendbuch unvergesslich.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
5
1
0
0

Spannend!
von jule87 aus Schwanstetten am 22.02.2018

Inhalt: Aerin Kelly ist 11 Jahre als ihre Schwester Helena verschwindet. Erst 5 Jahre später wird ihre Leiche gefunden. 6 Jahre später wird der Fall zu den Akten gelegt, da es keinen Hinweis auf den Täter gibt. Doch Aerin will nicht aufgeben und sucht auf einer Internetseite namens „Case Not... Inhalt: Aerin Kelly ist 11 Jahre als ihre Schwester Helena verschwindet. Erst 5 Jahre später wird ihre Leiche gefunden. 6 Jahre später wird der Fall zu den Akten gelegt, da es keinen Hinweis auf den Täter gibt. Doch Aerin will nicht aufgeben und sucht auf einer Internetseite namens „Case Not Closed“ Hilfe. Dort trifft sie auf die beiden Teenager Maddox und Seneca und zusammen versuchen sie den Fall zu lösen. Auch Brett, der auch auf der Website unterwegs ist, stößt dazu. Je mehr die 4 herausfinden umso Mysteriöser und gefährlicher wird das Ganze. Meinung: Also erstmal muss ich mit dem Cover anfangen, was mir total gefällt. Eigentlich ist es nicht wirklich was Besonderes aber ich einfach schön und ansprechend, auch wenn die Farbe und diese kleinen Pralinen so gar nichts auf den Inhalt schließen lässt. Das einzige was ich kritisieren muss, dass jedes Mal wenn ich das Cover angeschaut habe, ich Appetit auf Pralinen bekommen habe . Der Schreibstil war auch wirklich super. Ich konnte gar nicht glauben wie schnell ich das Buch weggelesen habe. Sehr authentisch und leicht zu lesen. Ich muss sagen, dass die Autorin mich mit dem Buch ziemlich begeistern konnte. Ich empfand es von Anfang bis Ende spannend. Das Buch hat mir richtiges Lesevergnügen bereitet. Es war soll toll mit den 4 „Amateur-Detektiven“ zu ermitteln und mit zu fiebern. Die Autorin hat es auch richtig drauf falsche Fährten zu legen. Bis zum Schluss wusste ich nicht wer der Mörder sein könnte und mit dem Ende habe ich auf gar keinen Fall gerechnet. Also gab es für mich auch viele Überraschungsmomente. Auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Alle sehr unterschiedlich aber sehr sympathisch, auch wenn man mit dem einen oder anderen erst warm werden musste. Die Namen fand ich allerdings manchmal etwas unaussprechlich und sehr ungewöhnlich. Fazit: Von mir eine ganz klare Leseempfehlung und dafür 5 Sterne von mir! Ich freue mich schon riesig auf den 2. Teil, der gleich im Anschluss gelesen wird. Kleiner Tipp. Lest definitiv nicht den Klapptext vom 2. Band. Damit würdet ihr euch unheimlich Spoilern und die ganze Freude nehmen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Regensburg am 09.01.2018
Bewertet: anderes Format

Ein spannender Roman aus den Federn der Autorin von "Pretty Little Liars". Zum Ende hin wird es brisant, da ist es gut, dass man direkt mit dem zweiten Band weiterlesen kann!

Die Wahrheit ist zum sterben schön...
von Karolina Reukauf am 12.04.2017

Inhalt: Aerin Kelly war elf, als ihre ältere Schwester Helena verschwand. Fünf Jahre später wird Helenas Leiche gefunden. Sechs Jahre später legt die Polizei den Fall zu den Akten, ohne eine Spur von dem Mörder. Aerin macht sich sich auf eigene Faust auf die Suche. Über die Website Case Not... Inhalt: Aerin Kelly war elf, als ihre ältere Schwester Helena verschwand. Fünf Jahre später wird Helenas Leiche gefunden. Sechs Jahre später legt die Polizei den Fall zu den Akten, ohne eine Spur von dem Mörder. Aerin macht sich sich auf eigene Faust auf die Suche. Über die Website Case Not Closed nimmt sie Kontakt zu zwei Teenagern auf, Seneca und Maddox, die ebenfalls Angehörige verloren haben. Gemeinsam versuchen sie, den Fall Helena zu lösen. Doch als ihre Nachforschungen voranschreiten, schwant ihnen, dass ihre Zusammenarbeit kein Zufall ist. Und dass etwas - oder jemand - alle drei Fälle verbindet... Meine Meinung: Neben "Pretty little liars" , "The lying Game" und "The Perfectionists" hat Sara Shepard dieses Jahr eine neue Reihe gestartet. Mit "The Amateurs - Wer zuletzt stirbt" kann man sich definitiv auf einen Thriller, wie Shepard ihn immer verfasst, freuen! "The Amateurs - Wer zuletzt stirbt" handelt von, wie sonst auch üblich, von fünf Teenagern in selber Altersgruppe: Aerin, Seneca, Maddox, Brett und Madison. Dieses Mal hüten sie allerdings nicht wie in den anderen Reihen ein Geheimnis, sondern versuchen herauszufinden was das Geheimnis ist bzw. wer Helenas Mörder ist und was genau passiert ist. Dabei stoßen sie auf Ergebnisse, die kaum zu glauben sind und geraten sogar selbst in Schussposition. Der Schreibstil ist nicht leicht zu lesen. Bei hat es sehr lange gedauert bis ich mich an sie gewöhnt habe, denn in diesem Buch wird die Geschichte vom allwissenden Erzähler erzählt. Man kann sich daher auch nicht so gut in die Personen reinfühlen. Durch den Schreibstil steht vor allem der Thriller und nicht die typischen Teenagerprobleme im Vordergrund, was zum einen gut ist, aber zum anderen auch länger dauert in die Geschichte reinzukommen. Die Kapitel haben eine sehr kurze Länge mit einem Durchschnitt von zehn Seiten. Die Protagonisten sind definitiv Charaktere mit denen man kaum Probleme in einem Buch hat. Es ist so, dass man schon einen Favoriten hat, was bei fünf Personen aber auch normal sein sollte, aber da der Schreibstil weniger für die Gefühle und Emotionen spricht, ist es schon eine Leistung, dass man die Charaktere trotzdem sehr gut versteht. Die Geschichte ist sehr gut nachvollziehbar. Das Problem ist einfach, dass der Klappentext des Buchs zu viel über die Geschichte verraten hat, sodass es einfach langweilig bleibt, weil man weiß was passiert und weil es dann auch noch von ein paar Klischees begleitet wird wirkt die Geschichte langweilig, weil genau das passiert was man erwartet. Man möchte zwar wissen was als nächstes passiert, aber dazu ist einfach nicht hoch, sodass man es sogar abbrechen könnte ohne der Geschichte nachzutrauern. Das ist für einen Thriller ein Minuspunkt. Irgendwann findet man allerdings durch Showdowns sehr gut in das Buch rein und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Es ist aber schwer an diesen Punkt zu kommen. Die Handlung nimmt einen schönen, spannenden Lauf, aber es fehlt einfach das gewisse Etwas. Zum Glück gibt es dann auch, aber dieser Punkt ist bei jedem anders, weshalb ich auch hier nichts versprechen kann. Schließlich konnte mich das Ende dann aber doch von dem Buch überzeugen. Daher mein Fazit: Als Auftakt für eine neue Thriller Reihe, ist es einfach zu langweilig und vorhersehbar geworden. Das Ende macht dem aber alles gleich. Für zwischendurch oder einfach mal so ist es ein gutes Buch und geeignet für Leute, die sich mal in einem neuen Genre ausprobieren wollen, weil das Genre hier genug dafür vertreten ist. Das Cover: Das Cover ist komplett in rosa gehalten und weißt Pralinen auf dem Cover auf, was so ziemlich gar nichts mit der Geschichte zu tun hat. Ein Papierkranich wäre dann vielleicht doch besser gewesen. Allerdings ist das Cover eines der schönsten von Sara Shepards Exemplaren.