Meine Filiale

Ein Sommer und vier Tage

Adriana Popescu

(16)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Ein Sommer und vier Tage

    Cbt

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Cbt

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sich mal so richtig verknallen! Das wär´s, denkt sich die 16-jährige Paula, der ihr wohlbehütetes Leben manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Paula würde viel lieber ferne Länder bereisen, ein Abenteuer erleben und sich mal so richtig, richtig verlieben. Als sie während der Busfahrt nach Amalfi ins Sommerferienlager versehentlich an einer norditalienischen Raststätte zurückgelassen wird – ausgerechnet mit dem süßesten Typen der Gruppe –, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich für vier köstliche, völlig losgelöste Tage mit ihm allein durch Italien treiben ...

"Mir hat das Buch echt richtig gut gefallen und hat mich positiv überrascht! Ich kann das Buch auf jeden Fall nur weiterempfehlen und loben!" meinlebenvollerbuecher.blogspot.de

Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, bevor sie für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und City-Blogs schrieb. 2012 gelang ihr mit dem E-Book »Versehentlich verliebt« der Auftakt einer Reihe von Überraschungserfolgen. Mittlerweile harrt eine große Fangemeinde ihren nächsten Veröffentlichungen, die in mehreren großen Publikumsverlagen erscheinen. Mit »Ein Sommer und vier Tage« legt Adriana Popescu ihren ersten Jugendroman vor.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 12 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-40337-2
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 18,4/12,7/3,4 cm
Gewicht 340 g
Verkaufsrang 27532

Buchhändler-Empfehlungen

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Zauberhafte und lockerleichte Sommer(ferien)lektüre, die charmant und frisch daherkommt, wie ein Eisbecher in einem Café nach einem entspannten Tag am Meer. Urlaub pur!

V. Harings, Thalia-Buchhandlung

Paula wird in den Ferien in´s Abi-Lern-Camp nach Italien geschickt. Dabei möchte sie sich einfach verlieben und den Sommer genießen. Dann bietet Lewis ihr ein ungeahntes Abenteuer.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
10
6
0
0
0

Nette Sommerlektüre
von Michaela am 14.07.2019

Das Cover sieht sehr schön sommerlich und vielversprechend aus. Daher bin ich eigentlich überhaupt erst auf das Buch aufmerksam geworden. Auf dem Cover sieht man ein Mädchen, das anscheinend Paula darstellen soll, in kurzen Sommerklamotten mit der Kamera in der Hand in einem bräunlichen Hintergrund. Der Schreibstil von Adriana... Das Cover sieht sehr schön sommerlich und vielversprechend aus. Daher bin ich eigentlich überhaupt erst auf das Buch aufmerksam geworden. Auf dem Cover sieht man ein Mädchen, das anscheinend Paula darstellen soll, in kurzen Sommerklamotten mit der Kamera in der Hand in einem bräunlichen Hintergrund. Der Schreibstil von Adriana hat mir sehr gut gefallen. Es ist super leicht und flüssig geschrieben. Die Personen und vorallem die Orte, an denen paula und Lewis sich aufhielten, wurden jedes Mal sehr gut beschrieben, sodass man fast denken könnte, man wäre selbst dort gewesen. Allerdings bin ich mit Paula und Lewis als Personen nie richtig warm geworden. Ich konnte manche Gedankengänge oder auch Taten der beiden nicht immer nachvollziehen. Vorallem war ich Lewis gegenüber Anfangs auch sehr skeptisch, was seine Person betraf. Die Geschichte, die sich zwischen Paula und Lewis während der Reise abspielte, ist tatsächlich eine typische Teenager-Liebesgeschichte. Das merkte man daran, da die Geschichte sehr jugendlich wirkte. Die beiden machten aus manchen Problemen, die sich auf der Reise entwickelten manchmal wirklich einen großen Elefanten. Genauso wie ich es etwas ungläubig und komisch fand, dass die beiden sich gerade mal vier Tage nahe waren und schon von der großen Liebe sprachen. Das überzeugte mich nicht ganz, da ich so etwas auch etwas naiv finde, sich auf eine Person einzulassen, die man kaum kennt. Das Buch war für mich eine nette Sommerlektüre für zwischendurch, aber ich denke, dass die Geschichte dann doch eher was für die jüngeren Leser ist.

von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2017
Bewertet: anderes Format

Ein großartiger Roman über das Leben,Abenteuerlust und die erste Liebe.Man bekommt sofort ein Gefühl der Leichtigkeit&meint beinahe das Meer riechen und das Eis schmecken zu können

Perfektes Jugendbuch für einen Sommerurlaub
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 07.01.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sympathische Protagonisten Paula ist ein ziemlich normales Mädchen, weshalb ich mich gut in ihre Situation einfühlen konnte. Sie ist ein Mensch, der immer genau nach Plan lebt, nicht unbedingt spontan oder mutig ist und in gewisser Weise bin ich da auch ein bisschen so. Sie bekommt ziemlich viel Druck von Zuhause, in welche Rich... Sympathische Protagonisten Paula ist ein ziemlich normales Mädchen, weshalb ich mich gut in ihre Situation einfühlen konnte. Sie ist ein Mensch, der immer genau nach Plan lebt, nicht unbedingt spontan oder mutig ist und in gewisser Weise bin ich da auch ein bisschen so. Sie bekommt ziemlich viel Druck von Zuhause, in welche Richtung ihr Leben verlaufen soll, denn natürlich gibt es auch dafür einen Plan. Lewis mit w ist da ganz anders. Er ist spontan, abenteuerlustig und eigentlich so ziemlich das komplette Gegenteil von Paula. Langwierige Reise Durch einen fatalen Zufall werden Lewis und Paula auf dem Weg zu einem Italien-Lerncamp im Sommer an einer Raststätte vergessen. Durch Lewis' Überredungskünste schafft er es, Paula zu einem Rundtrip durch Italien zu bewegen. Sie erkunden also alle Städte, die Paula schon immer einmal sehen wollte, ohne, dass ihre Eltern es mitbekommen. Die Idee finde ich wirklich schön und aufregend - so stellt man sich einen unvergesslichen Sommer vor - und obwohl viele interessante und spannende Dinge passieren, war die gesamte Reise etwas langatmig. Authentische Lovestory Nur durch die Annäherungen der beiden Protagonisten ist das ganze ein bisschen spannend geblieben, sodass ich das Buch auf jeden Fall beenden wollte. Das besondere an Lewis' und Paulas Lebesgeschichte ist, dass sie so federleicht ist. Sie wirkt nicht aufgesetzt oder in eine Richtung gezwängt, sondern einfach richtig, als hätte sie sich von allein entwickelt. Offenes Ende Ich bin kein besonders großer Fan von offenen Enden. Trotzdem gibt es welche, die wirklich toll gemacht sind und perfekt zum Buch passen. Das Ende von Ein Sommer und vier Tage ist eigentlich toll gewählt und passt sehr gut zur Geschichte. Dennoch hat mir einfach etwas gefehlt. Das Ende hat mich unbefriedigt zurückgelassen und beim Lesen gibt es nichts schlimmeres, oder? Fazit: Wir wollen doch hoffen, dass der Sommer nicht vorbei ist, denn Ein Sommer und vier Tage eignet sich kaum zu einer anderen Jahreszeit besser zum Lesen. Mit einer luftigleichten Liebesgeschichte, tollen Charakteren, die wahre Tiefe haben und einem unglaublichen Italien-feeling bietet diese Lektüre alles, was man sich für einen Sommer wünschen kann.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1