Das Gold-Komplott

Over & Out

John Kellermann

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Frankfurt am Main, an einem kalten Novembermorgen.
Griechenland ist pleite. Die Finanzmärkte brechen zusammen. Zur Beruhigung der Bevölkerung holt die Bundesbank ihre im Ausland gelagerten Goldbestände nach Deutschland zurück. Auf dem Weg zur Gold-Pyramide wird ein streng bewachter Goldtransport überfallen.
Die Ermittlungen laufen an. Ein Journalist stellt tödliche Fragen. Gefälschte Goldbarren tauchen auf. Aber existiert unser Gold überhaupt noch? Welche Rolle spielt die CIA? Wurden wir alle betrogen?
Der Reporter Markus Manx und die Hackerin Lena recherchieren in Frankfurt, Hamburg und Berlin. Sie geraten zwischen alle Fronten. Gnadenlos werden sie von ihren mächtigen Gegnern gejagt.
Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Aber viel zu spät ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 31.07.2020
Verlag BoD – Books on Demand
Seitenzahl 300
Maße (L/B/H) 19/12/2 cm
Gewicht 321 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7412-6167-1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Sehr realitätsnah und extrem fesselnd!
von Marnia Sanders aus Rosenheim am 13.11.2016

Was wäre wenn... so viele Bücher mit diversen Zukunftsszenarien überschwemmen derzeit den Markt. Und die meisten sind leider alles andere als empfehlenswert. Das Gold-Komplott hingegen bietet einen soliden Thriller mit der Beschreibung eines hypothetischen Ereignisses fernab von Verschwörungstheorien oder pseudowissenschaftliche... Was wäre wenn... so viele Bücher mit diversen Zukunftsszenarien überschwemmen derzeit den Markt. Und die meisten sind leider alles andere als empfehlenswert. Das Gold-Komplott hingegen bietet einen soliden Thriller mit der Beschreibung eines hypothetischen Ereignisses fernab von Verschwörungstheorien oder pseudowissenschaftlichen Annahmen. Der eng gefasste zeitliche Rahmen von acht Tagen, jeder davon in (vorerst) unabhängige für sich bestehende, parallel stattfindende Handlungen gegliedert, zieht den Leser von Anfang an in seinen Bann. Mit jeder Seite werden die Profile der Charaktere schärfer gezeichnet und erhöhen die Spannung bis zum überraschenden Finale. Wirklich empfehlenswert!


  • artikelbild-0