Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Schmetterlingsblau

(13)
„Und vergiss nicht, ihn zu küssen.“ Ihre Stimme war jetzt bloß noch ein Hauchen. „Schmetterlinge küssen nämlich nicht, Jade. Schmetterlinge lieben nicht. Sie fliegen bloß. Fliegen und fliegen..., bis sie irgendwann vergehen.“
Wie weiche Flügelteppiche legen sich die Schmetterlinge auf die Wiesen der Normandie. Alain kümmert es nicht, schließlich hat er soeben seine Eltern zu Grabe getragen. Doch dann trifft er Jade. Nur für einen Sekundenbruchteil streifen sich ihre Blicke durch das Hoftor einer alten Villa, dann verschwindet das blasse Mädchen mit den leuchtend blauen Augen wieder und Alain ist sicher, dass er sie nie wiedersehen wird. Denn niemand kennt die Mädchen der Villa Papillon. Niemand im Dorf wagt es, ihr Geheimnis zu lüften. Niemand, bis auf Alain. Doch wird es ihm gelingen, Jade vor ihrem traurigen Schicksal zu bewahren?
Portrait
Sarah Nisse wurde 1987 als Deutsch-Französin im Mittelrheintal geboren und pendelte somit schon immer zwischen zwei Welten. Eine Kindheit zwischen alten Burgen, magischen Rheinsagen und einem Zimmer voller Bücher verliehen ihr eine blühende Fantasie und so stürzte sie sich schon bald in das Erfinden von Geschichten, vorwiegend für Jugendliche. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin und angehende Lehrerin mit ihrem Mann im Rhein-Main Gebiet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 312
Erscheinungsdatum 01.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-059-0
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 208/146/27 mm
Gewicht 451
Buch (Taschenbuch)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45622321
    Ein Himmel aus Lavendel
    von Marlena Anders
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 46436395
    Rebell
    von Mirjam Hüberli
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 42459602
    Die Verborgene
    von Sarah Kleck
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    13,50
  • 44417511
    Mondprinzessin
    von Ava Reed
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 45622501
    Das Schicksal des Halbblutes / Verwandte Seelen Bd.2
    von Nica Stevens
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 46202764
    Engelserwachen
    von Hawa Mansaray
    (6)
    Buch (Paperback)
    14,90
  • 45243915
    Das Frostmädchen
    von Stefanie Lasthaus
    (17)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 46028967
    Verwandte Seelen
    von Nica Stevens
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 45622320
    Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod / Verwandte Seelen Bd.1
    von Nica Stevens
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 43040167
    Verratene Liebe - Falsche Götter
    von Arno Gruen
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • 56027647
    Wind aus fremden Welten
    von Birgit Otten
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    4,99
  • 43015625
    Die Erwachte
    von Sabine Schulter
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    17,99
  • 35144254
    Geliebter Krieger
    von Paige Anderson
    (5)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,90
  • 33793800
    Der letzte Werwolf
    von Glen Duncan
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46797616
    Der Herzstein
    von Kathi Wallace
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 47877473
    Stefano
    von Christine Feehan
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 62292342
    Lord of Shadows
    von Cassandra Clare
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44253209
    Sternenregen
    von Nora Roberts
    (24)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44252814
    Lady Midnight
    von Cassandra Clare
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47658643
    Pearl – Liebe macht sterblich
    von Julie Heiland
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
2
0
0
0

Schmetterlinge und geheimnisvolle Villa in Frankreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Grünberg am 07.05.2017

Ein Buch was langsam beginnt und sich dann steigert bis es einen packt. Man will wissen wie es weiter geht. was ist das für eine Villa? Was sind das für Mädchen? Zum Inhalt: Alan verliert seine Eltern bei einem Autounfall und er kehrt nach 2 Jahren das erstmal in seine Heimat... Ein Buch was langsam beginnt und sich dann steigert bis es einen packt. Man will wissen wie es weiter geht. was ist das für eine Villa? Was sind das für Mädchen? Zum Inhalt: Alan verliert seine Eltern bei einem Autounfall und er kehrt nach 2 Jahren das erstmal in seine Heimat der Normandie zurück. er ist traurig das er sich nicht von seinen Eltern verabschieden konnte. Dann trifft er das geheimnisvolle Mädchen, nur für einen kurzen Augenblick streifen sich ihre Blicke durch die Gitter des Tores einer alten Villa. Alain glaubt dieses Mädchen mit den leuchtend blauen Augen nie wieder zu sehen. Denn niemand kennt die Mädchen der Villa Papillon. Keiner im Dorf wagt es das Geheimnis um die Villa zu lüften. Nur Alain lässt nicht locker, doch wird es ihm gelingen Jade vor ihrem traurige Schicksal zu retten? Und Jade das Mädchen hat so viele Träume. Zum Beispiel einen Jungen zu küssen. Aber Schmetterlinge küssen nicht. Schmetterlinge lieben nicht. Sie fliegen bloß. Fliegen und fliegen..., bis sie irgendwann sterben. Das Cover ist wunderbar gestaltet und wirkt geheimnisvoll. Man muß sich einfach auf das Buch einlassen. Durch kurze Kapitel auf für nicht Vielleser sehr angenehm zu lesen. Ein Buch über eine wunderbare und mysteriöse Liebesgeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension: Schmetterlingsblau
von einer Kundin/einem Kunden aus Zschepplin am 11.12.2016

Ein Mädchen mit einer Krankheit, die ihr das Leben nimmt, bevor sie es überhaupt leben kann. Und ein Junge, dem der Tob eben erst begegnet ist. Wie es diese Beiden es dennoch schaffen ihr Leben zu leben und dabei über Zweifel und das unvermeidliche, was die Zukunft bringt hinwegzusehen,... Ein Mädchen mit einer Krankheit, die ihr das Leben nimmt, bevor sie es überhaupt leben kann. Und ein Junge, dem der Tob eben erst begegnet ist. Wie es diese Beiden es dennoch schaffen ihr Leben zu leben und dabei über Zweifel und das unvermeidliche, was die Zukunft bringt hinwegzusehen, wird in diesem Buch auf emotionale und schicksalhafte Weise beschrieben. Ganz ehrlich? Ich war erst skeptisch, ob ich dieses Buch überhaupt lesen möchte. Der Satz auf dem Klappentext hat mich mehr als verwirrt. Aber ich habe es dennoch getan und ich bin froh darüber. Denn dieses Buch offenbart mir eine Welt, die so voller Schmerz und Zweifel und Verlust steckt, Menschen aber trotzdem, oder gerade deswegen, das Schöne in der Welt sehen. All das Schreckliche führt ihnen vor Augen, dass es darauf ankommt im hier und jetzt zu leben. Zu leben, so lange man die Chance dazu hat. Aber vor allem mit denen zu leben und seine Zeit zu verbringen, die einem die liebsten auf der Welt sind. Den Zeit ist kostbar. Diese Geschichte. Die Geschichte von Jade und Alain verdeutlicht das sehr gut.  Der Prolog hat mich abgeholt und in die Geschichte hineingezogen. Ich musste nicht erst zwanzig Seiten lesen um das Gefühl zu haben wirklich an der Geschichte teil zu haben. Den Schreibstil finde ich von Anfang an perfekt. Es sind nicht nur aneinandergereihte Worte. Sie harmonieren zusammen, als wären sie dafür geschaffen und haben es so geschafft, dass Satz um Satz, Seite um Seite dahingeflossen ist und mich immer tiefer in eine Welt voller Schmetterlinge, Liebe, aber auch Schmerz entführt haben. Ich habe die Charaktere kennen und lieben gelernt, zumindest die meisten. Jade lernt man als zurückhaltendes und regelbefolgendes Mädchen kennen. Ihr ganzes Leben hat sie in der Villa verbracht. Eingesperrt und von der Außenwelt getrennt. Bis es bei ihr Klick macht und sie eines Abends, unverhofft, Alain vor dem großen Gartentor steht. Und Alain? Erst kürzlich hat er seine Eltern verloren und als er in sein Heimat, die Normandie zurückkehrt, fängt er auf einmal an seine bisherigen Entscheidungen in Frage zu stellen. Das Studium ist nicht das, was er will. Seine wahre Leidenschaft ist etwas ganz anderes. Und hinzukommt sein schwieriges Verhältnis zu seinem Großvater. Aber es warten noch zahlreiche andere Charaktere auf einen, die einen im Laufe der Geschichte ganz schön überraschen. Madam Dupont, der Hausdrache der Villa, die doch nicht ganz so herzlos ist, wie es immer den Anschein hat? Guy Masson. Was verbindet ihn mit der Villa und ihren Bewohnern? Und welches Geheimnis hatte Alains Familie vor ihm verborgen? Es werden gleich zu beginn jede Menge Fragen aufgeworfen und es kommen stetig neue hinzu. Aber ich kann euch sagen: Am Ende macht alles Sinn. Ach ja, dass Ende. Es hat mich ganz schön überrascht. Es rundet die Geschichte perfekt ab. Da ich mich kenne und weiß, dass ich an der ein oder anderen Stelle hätte meckern müssen, dass es zu schnell geht. Dass die Beziehung der Beiden zu forsch voranschreitet. Aber ich kann nicht, denn in diesem Fall passt es. Jade weiß, dass ihr nicht mehr so viel Zeit bleibt, wie sie gerne hätte. Aber dennoch schafft sie es so ein fröhlicher Mensch zu sein und die Dinge zu genießen, solange sie noch kann. Sie lässt sich nicht von ihrer Angst beherrschen und das finde ich sehr bewundernswert an ihrem Charakter. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die ihre Höhen und Tiefen hat. Geheimnisse, die die Geschichte durchweg spannend gestalten und eine Aussage, die es in sich hat. Dieses Buch gehört definitiv zu den besten, die ich in diesem Jahr gelesen habe. Ihr wohnt ein Zauber inne, der mich begeistert und berührt hat. Und das Cover passt auch hervorragend dazu.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jade und Alain
von spozal89 am 25.11.2016

Nach langer Zeit kehrt Alain in seine alte Heimat von England nach Frankreich zurück. Doch leider ist dies kein erfreulicher Besuch. Denn Alains Eltern sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Nun soll er seinen Großeltern helfen, den Hof zu verkaufen. Als er nach der Beerdigung durch seine alte... Nach langer Zeit kehrt Alain in seine alte Heimat von England nach Frankreich zurück. Doch leider ist dies kein erfreulicher Besuch. Denn Alains Eltern sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Nun soll er seinen Großeltern helfen, den Hof zu verkaufen. Als er nach der Beerdigung durch seine alte Heimat streift, kommt er an der mysteriösen Villa Pappilion, die mitten im Wald steht vorbei. Angeblich ist die abgeschottene Villa, die von hohen Betonmauern umgrenzt ist, ein Heim für schwer erziehbare Mädchen. Doch als Alain Jade entdeckt, kann er nur schwer an diese Theorie glauben. Denn wie kann dieses zauberhafte, zarte, schwarzhaarige Mädchen gemeingefährlich sein? Obwohl es für Jade verboten ist, Kontakt nach außen zu haben, freunden sich die beiden an und Jade findet Wege und Möglichkeiten sich immer öfter mit Alain zu treffen. Doch Jade trägt ein großes Geheimnis in sich und die Zeit läuft ihr davon. Doch kann sie Alain die Wahrheit verraten und so die junge Liebe aufs Spiel setzen? "Schmetterlingsblau" ist das dritte Buch, dass von der Autorin Sarah Nisse erschienen ist und das ich gelesen habe. Ich war bereits von der "Dunkelherz-Diologi"e begeistert und "Schmetterlingsblau" hat mich sogar noch ein bisschen mehr verzaubert. Ich kann nur schwer in Worte fassen, wie begeistert ich von dieser Geschichte bin. Es sei noch gesagt, dass "Schmetterlingsblau" in eine ganz andere Richtung geht, als "Dunkelherz". Ich hatte vorm Lesen allerdings keine Erwartungen und habe mich auch auf nichts eingestellt und ich denke das war auch gut so. Man sollte also nicht mit dem Gedanken an "Dunkelherz" an dieses Buch ran gehen, sondern es als komplett eigenständiges Werk ansehen. Wer die Autorin kennt, weiß, welch tollen poetischen und liebevollen Schreibstil sie hat. Auch hier in diesem Buch, hat sie ihrem Ruf wieder alle Ehre gemacht. Denn von der ersten Seite an, war ich gefangen von der Geschichte und ihrem Erzählstil. Wie schon gesagt, lebt das Buch von den poetischen, detailiierten, fantasievollen und liebevollen Beschreibungen. Die Idee hinter Jades Geheimnis und der Villa Papillion (ich will an dieser Stelle nichts verraten, denn ich finde es interessanter, wenn man es noch nicht weiß, auch wenn man es bereits recht bald erfährt) finde ich so toll und ich persönlich habe sowas auch noch nie zuvor wo anders gesehen. Jade ist so ein verletzliches Wesen und es machte richtig Spaß mit ihr zu erleben, wie sie aus ihrem bisher gewohnten Leben ausbricht. Alain ist im Grunde ein ebenso verletzlicher Charakter, aber er vermittelt so eine Stärke, dass eine Verbindung der Beiden einfach Schicksal sein muss. Daher muss man die beiden einfach ins Herz schließen. Auch die anderen Charaktere waren gut ausgearbeitet und ich habe mich beim Lesen rund um wohl gefühlt. Am Ende flossen dann nur so die Tränen - also unbedingt Taschentücher bereit halten ;-) Für mich ist "Schmetterlingsblau" defintiv eines meiner Lesehighlights 2016 und ich hoffe Sarah Nisse schreibt noch lange und schnellst möglich weiter so wunderbare und fabelhafte Bücher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Schmetterlingsblau

Schmetterlingsblau

von Sarah Nisse

(13)
Buch (Taschenbuch)
12,90
+
=
Nacht ohne Morgen / Angelfall Bd.1

Nacht ohne Morgen / Angelfall Bd.1

von Susan Ee

(37)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

22,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen