Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Cindy & Rella

**Die Prinzessin und das Aschenputtel**
Ihr siebzehnter Geburtstag ist der Tag, an dem sich alles entscheiden wird - da sind sich Cindy und Rella einig. Sei es eine glitzernde Party, die Cindy zur Prinzessin des Berliner Nachtlebens krönt, oder ein auf Pergament geschriebener Brief, der Rellas Bestimmung offenbart: An diesem Tag rechnen sie beide fest damit, dass etwas geschehen wird, das ihr Leben für immer verändert. Womit sie jedoch nicht rechnen, ist, dass sie sich ausgerechnet an diesem Tag zum ersten Mal über den Weg laufen werden. Zwei Mädchen, die sich äußerlich bis aufs Haar gleichen und deren Schicksale von Geburt an miteinander verwoben sind. Verliebt in zwei Jungen, von denen nur einer ein Prinz sein kann…

Portrait
Marie Menke wurde 1997 geboren, wuchs in einer Kleinstadt in NRW auf und machte nach ihrem Abitur einen einjährigen Abstecher in Spaniens Hauptstadt Madrid. Wenn sie gerade nicht beim Schreiben von Jugendromanen oder für Online-Magazine und Lokalzeitungen ihrer Kreativität freien Lauf lässt, zählen das Tanzen von Ballett bis Hip Hop und das Reisen zu ihren größten Leidenschaften.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 263 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 01.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783646603156
Verlag Carlsen
Dateigröße 2298 KB
Verkaufsrang 22330
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken   i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

Egal wie gleich man scheint, es gibt immer einen unterschied
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerken am 21.03.2017

Gestaltung: Diese Gestaltung finde ich sehr gut. Es ist ein etwas kälteres Blau, jedoch harmoniert es sehr gut. Der Schuh spielt eine sehr wichtige Rolle in diesem Buch, vielleicht sogar die entscheidene Rolle. Inhalt: Cindy und Rella haben heute Geburtstag und das bedeutet für beide wirklich sehr viel. Rella bekommt einen ... Gestaltung: Diese Gestaltung finde ich sehr gut. Es ist ein etwas kälteres Blau, jedoch harmoniert es sehr gut. Der Schuh spielt eine sehr wichtige Rolle in diesem Buch, vielleicht sogar die entscheidene Rolle. Inhalt: Cindy und Rella haben heute Geburtstag und das bedeutet für beide wirklich sehr viel. Rella bekommt einen Job den sie bis zum Ende ihres Lebens haben wird und Cindy feiert ihren Geburtstag und hofft das er unvergessen bleibt… Meine Meinung: In Rahmen einer Blogtour habe ich dieses Buch gelesen und auseinandergesetzt und ich muss euch sagen das ich die Idee hinter diesem Buch wirklich gut finde. Natürlich wird auch hier wieder nicht gespoilert. In dieser Geschichte gibt es zwei Welten die eine ist die Arbeiterwelt die andere die Glamourwelt. Beide Welten sind glücklich, weil sie nicht viel oder gar nichts über die jeweils andere Wissen und so entsteht eine Geschichte in der sich zwei unglaublich verschiedene Charakter mit dem gleichen Aussehen kennen lernen. Sie sind sich total fremd und doch verstehen sie sich auf einer anderen Ebenen. Sie harmonieren und sind beide vielleicht etwas speziell was gut zu ihnen passt. Wie kommt man damit nach Jahren auf einmal jemanden zu treffen der aussieht wie man selbst? Das könnt ihr in diesem Buch erfahren und das gleiche Aussehen noch lange nicht bedeutet das man gleich ist. Wie die Welt beschrieben ist gefällt mir ausgesprochen gut. Man lernt die Welt nicht einfach so kennen, sondern durch Rella und Cindy die sich Gedanken darüber machen. Die Autorin hat einen guten Schreibstil und hat mich über gewisse Dinge nachdenken lassen. Das Buch hat zwar „nur“ 200 Seiten, aber ich kann euch sagen es stellt alles auf den Kopf 😉

Wenn du die Chance hättest etwas zu verändern.... und zwar Dich
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 19.03.2017

Cover Das Cover ist ein gelungener Eyecatcher, da er ein Mädchen zeigt, dass nicht nur ein wundervolles Kleid anzuhaben scheint, sondern versucht in einen Schuh zu schlüpfen. Bei diesem Bild habe ich mir die Frage gestellt, hat sie den Schuh verloren, oder ist es nicht ihr eigener. Dazu der Titel der mich vertraut an Cinderell... Cover Das Cover ist ein gelungener Eyecatcher, da er ein Mädchen zeigt, dass nicht nur ein wundervolles Kleid anzuhaben scheint, sondern versucht in einen Schuh zu schlüpfen. Bei diesem Bild habe ich mir die Frage gestellt, hat sie den Schuh verloren, oder ist es nicht ihr eigener. Dazu der Titel der mich vertraut an Cinderella erinnert, da war die Neugier da😀 Schreibstil Die Autorin Marie Menke hat hier eine interessante Geschichte erschaffen um zwei Leben, die zueinander gehören und doch nicht weiter getrennt sein könnten. Die Sichtweisen sind von Cindy die in Reichtum lebt und von Rella, die wie eine Gefangene lebt unter der Erde erzählt. Kein ahnt von der anderen und doch, durch Glück bekommen beide die Möglichkeit aufeinanderzutreffen. Die Geschichte fasziniert, erzählt die Gefühle, die beide in ihrem Alltag erleben, die Hoffnungen und Sehnsüchte, aber auch die Ängste und das Alleinsein, das tief im Inneren etwas fehlt. Meinung Wenn du die Chance hättest etwas zu verändern.... und zwar Dich Würdest Du die Chance ergreifen... Genau diese Frage habe ich mir gestellt, denn in dieser wundervollen Geschichte wird man entführt zu zwei unterschiedlichen Mädchen, die wie es scheint in zwei Unterschiedlichen Welten leben . Zum einen wäre da Cindy, die in einer Villa lebt, mit ihrer Stiefmutter und den beiden aufgeweckten Geschwistern Kaylee und Haylee beide 5 Jahre alt. Cindy liebt den Lifestyle und ist befreundet mit dem Nachbarsjungen, der eher in die Kategorie Forscher gehört. Beide verbindet eine tiefe Freundschaft seit Kindheit. Zu ihrem Dad hat Cindy allerdings nur wenig Kontakt, da er als gefragter Schauspieler immer unterwegs ist und sein Leben im Scheinwerferlicht liebt. Eine gute Show muss sein und deshalb plant Cindy ihren Geburtstag nicht wie ein junges normales Mädchen, sondern in Form einer Show, die Aufmerksamkeit erregen soll. Nun kommen wir zu Rella die auch kurz vor ihrem Geburtstag steht und sich nichts sehnlicher wünscht als nicht mehr Tag ein und Tag aus in einer Fabrik zu arbeiten, sondern eine Arbeit als Schreiberin zu bekommen. Der Alltag ist trist und Rella hat außer der besten Freundin, die wie sie in einem Wohncontainer wohnt niemanden. Jeden Tag arbeiten, niemals ausgehen und immer nur von den Schmerzen des Alltags heimgesucht werden. Ihr könnt euch vorstellen, dass dieser Abstand nicht größer sein könnte, beide wissen nichts von der Welt des anderen bis auf... Den Tag, da beide morgens erwachen und 17 Jahre alt sind, den der Tag verändert alles... Rella mogelt sich an dem Tag heraus mit Hilfe ihrer besten Freundin Luna, die Schneiderin ist, denn nur wer ein wundervolles Gewand an hat, darf für ein paar Stunden nach Divitiae, wo alle in Armut leben sollten, und genau das ist die Welt von Cindy. Bei Rella ist Joshua der auch einer der Erwählten ist und beide erleben sie eine andere Welt und ein Geheimnis das auf allem zu liegen scheint.... Mehr verrate ich euch jetzt nicht, außer dass es sehr interessant ist.😉 Fazit Absolut empfehlenswert!! Geheimnisse, zwei Ansichten und überraschende Wendungen erwarten euch. 4 von 5 Sternen

Eine Begegnung der besonderen Art!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 05.03.2017

Inhalt: Endlich 17 und die Welt öffnet ihre Türen – Zeit für Veränderungen! Genau in diesem Punkt sind sich Cindy und Rella vollkommen einig, auch wenn sie sich persönlich noch nie kennengelernt haben und auch so führen sie ein Leben, welches unterschiedlicher nicht sein könnte. Während Cindy in Saus und Braus das High Soc... Inhalt: Endlich 17 und die Welt öffnet ihre Türen – Zeit für Veränderungen! Genau in diesem Punkt sind sich Cindy und Rella vollkommen einig, auch wenn sie sich persönlich noch nie kennengelernt haben und auch so führen sie ein Leben, welches unterschiedlicher nicht sein könnte. Während Cindy in Saus und Braus das High Society – Leben genießt, lebt Rella in sehr ärmlichen Verhältnissen, in dem ein Brief auf Pergament verfasst, über Träume oder Albträume entscheidet. Und so kommt es, dass beiden dem langersehnten Tag entgegenfiebern, der ihr Schicksal bedeutend verändern wird – ihren 17ten Geburtstag! Doch womit keine der Beiden rechnet ist, dass es zugleich der Tag sein wird, an dem sie sich das erste Mal begegnen! Zwei Mädchen aus unterschiedlichen Verhältnissen, deren Aussehen bis zur Zehenspitze einem Spiegelbild gleichkommt und deren Schicksale seit der Geburt ineinander verwoben sind… Meine Meinung: Diese Geschichte hat wirklich etwas ganz Besonderes an sich. Cindy & Rella sind wahrlich die Verkörperung von „Cinderella“ nur eben bestehend aus zwei Personen. Die eine angesehen und luxuriös, die andere bescheiden und verarmt. Doch was geschieht, wenn zwei sich bis auf die Haarspitze ähnelten Personen aufeinandertreffen, ihre Leben sich „vereinen“ und das Schicksal eingreift?! – Genau dies hat Autorin wunderbar und auch ergreifend in die Tat umgesetzt und mit ihrer Interpretation des alten Märchens, mich auf ein Erlebnis mitgenommen, dass bewegend und irgendwie erschaudernd zugleich ist. Die Wahl der Erzählperspektiven sind klasse ausgewählt. So bekommt man genug Input vom Leben der beiden Hauptprotagonistinnen, ihren Ansichten und auch Makeln, die sie aufweisen, aber auch der Part, in denen sich die beiden Schicksale vermischen ist wundervoll geschildert. Manchmal war ich zwar etwas verwirrt über die Sprünge, aber dennoch ist es plausibel und greifbar geblieben. Eine wirklich gelungene Wahl. Der Schreibstil – jung, spritzig und zeitgemäß. Es war erfrischend den Worten zu folgen und sich in die jeweiligen Szenen einwickeln zu lassen. Cindy ist die Partyqueen schlecht hin. Durch ihre eitle, manchmal egoistische und „herrschende“ Art stieß sie mir manchmal übel auf und ich konnte nur den Kopf über sie schütteln. Doch umso näher ich sie kennenlernte, umso sympathischer wurde sie mir, denn auch das perfekte Leben hat so seine Problemchen und sie meistert diese zwar auf ihre ganz eigene Weise, aber mit Bravur. Relle hingegen ist in ganz anderen Verhältnissen aufgewachsen. Durch ihre ruhige, bodenständige und minimalistische Art hatte sie im Nu meine Aufmerksamkeit auf ihrer Seite. Sie war mir sofort sympathisch. Das einzige was ich störend empfand, war die Überflutung, die aufgrund der Ereignisse und „Zusammenkünften“ geschah. Genauer betrachtet handelt die ganze Handlung nur von einem Tag, der förmlich vor Geschehnissen zu explodieren droht, doch durch die Art der Erzählung, zog es sich in die Länge und war nicht so geballt, als wenn die Autorin diese nicht gesplittet hätte durch die Erzählperspektiven. Dennoch wirkte es einfach an manchen Stellen zu viel und das eigentliche Ereignis baute sich daraus allmählich auf und kam für mich etwas zu kurz. Erst gegen Ende hin wurde es dann richtig interessant. Es kam ein ordentliches Maß an Spannung auf und viele ungeklärte Fragen kamen zu ihrer Antwort. Persönlich finde ich dies etwas Schade, da Potential genug vorhanden gewesen war, es in Häppchen im Verlauf zu integrieren. Dennoch wurde ich super unterhalten und ich muss sagen, dass die „Märchenadaption“ sehr lesenswert und auf ihre Art außergewöhnlich ist. Daher kann ich schon eine klare Leseempfehlung aussprechen! Fazit: Auch wenn es an manchen Stellen nicht perfekt verlief, so muss ich sagen, dass Marie Menke mich auf ein Erlebnis mitgenommen hat, dass bewegend und irgendwie erschaudernd zugleich war. Ich wurde bestens unterhalten, auch wenn einige Längen oder Verwirrungen beinhaltet waren. Dennoch kann ich ihr Buch nur wärmstens weiterempfehlen, denn lesenswert ist es auf alle Fälle!