Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die sieben Farben des Blutes

Thriller. Originalausgabe

(9)
Er hasst sie, er jagt sie, er tötet sie ...
Drei Morde in drei Monaten. Drei Frauen. Drei Verkündungen, in denen der Mörder von sieben „Heilungen“ erzählt. Die Berliner Polizei steht unter Druck. Doch dann ist die Serie mit einem Mal beendet und gerät in Vergessenheit – nur nicht für Staatsanwältin Helena Faber, die davon überzeugt ist, dass dies erst der Anfang war. Als ein Jahr später eine vierte Frau brutal ermordet wird, macht Helena Jagd auf den, der sich selbst Dionysos nennt. Es ist der Beginn eines Rennens gegen die Zeit, aber auch eines Kampfes ums Überleben, denn Helena ist ins Visier des Täters geraten. Und Dionysos wird nicht aufgeben, solange sie nicht „geheilt“ wurde …
Portrait

Uwe Wilhelm, geboren 1957 in Hanau, hat Germanistik und Schauspiel studiert. Seit 1987 arbeitet er als Autor für Drehbücher, Theaterstücke und Sachbücher. Er hat mehr als 120 Drehbücher u.a. für Bernd Eichinger, Katja von Garnier und Til Schweiger verfasst. Uwe Wilhelm ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Berlin.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 17.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0344-5
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 188/122/38 mm
Gewicht 392
Verkaufsrang 3.718
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28991279
    Dinner for one, Murder for two / Pippa Bolle Bd.2
    von Auerbach & Keller
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 56998637
    Der Präsident
    von Sam Bourne
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45244362
    Die Gerechte
    von Peter Swanson
    (37)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 40931342
    Heimweh
    von Marc Raabe
    (51)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47877604
    Schläfst du noch?
    von Kathleen Barber
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47877774
    Er wird töten
    von Eva Maria Fredensborg
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47878396
    Das Porzellanmädchen
    von Max Bentow
    (17)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 47877712
    Ein angesehener Mann
    von Abir Mukherjee
    (18)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47937579
    Die Überlebende
    von Lisa Gardner
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47662173
    Nummer 25
    von Frank Kodiak
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47661682
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (151)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 47877957
    Was ich getan habe
    von Anna George
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 64110080
    Die Stille vor dem Tod
    von Cody McFadyen
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 47093143
    Nacht ohne Ende
    von Sandra Brown
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 47092580
    Die Rubicon-Verschwörung
    von James Swallow
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243961
    DEMUT
    von Mats Olsson
    (35)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47016163
    Bis du alles verlierst
    von Adele Parks
    (8)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,00
  • 47092620
    Schwarze Federn
    von Nina Malik
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 63890445
    Böse Seelen
    von Linda Castillo
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47092733
    Bruderlüge
    von Kristina Ohlsson
    (9)
    Buch (Paperback)
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Fesselnd! “

Anett Nestler, Thalia-Buchhandlung Peine

Dieser rasante Berlin-Thriller hat eine extrem interessante und komplexe Story. Die Charaktere sind lebensecht skizziert und passen sehr gut zur Handlung. Der Leser erlebt einige Überraschungen, einzig der Schluss des Buches ist nicht so gelungen. Dieser rasante Berlin-Thriller hat eine extrem interessante und komplexe Story. Die Charaktere sind lebensecht skizziert und passen sehr gut zur Handlung. Der Leser erlebt einige Überraschungen, einzig der Schluss des Buches ist nicht so gelungen.

„Die Farben des Blutes“

C. Winkler, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Ein Frauenmörder treibt in Berlin sein Unwesen. Alle setzten sich für Frauenrechte ein. In Videobotschaften teilt sich der Mörder mit und die Staatsanwältin Helena Faber und ihre Kollegen entdecken Zitate von Rashid Gibran. Welche Verbindung gibt es zu einem Anthropologieprofessor an der Uni? Sein Fachgebiet : die Geschichte des Frauenhasses. Ein Frauenmörder treibt in Berlin sein Unwesen. Alle setzten sich für Frauenrechte ein. In Videobotschaften teilt sich der Mörder mit und die Staatsanwältin Helena Faber und ihre Kollegen entdecken Zitate von Rashid Gibran. Welche Verbindung gibt es zu einem Anthropologieprofessor an der Uni? Sein Fachgebiet : die Geschichte des Frauenhasses. Es beginnt ein Kampf ums Überleben, auch Helena ist in das Visier des Mörders geraten!

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Was für ein Debüt, toll geschrieben und super spannend, mehr davon! Was für ein Debüt, toll geschrieben und super spannend, mehr davon!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
0
6
3
0
0

Dionysos, die Urmütter und das Blut des Lebens
von claudi-1963 aus Schwaben am 10.08.2017

"Unsere moderne Welt ist nicht weniger eine Welt der Zwänge als die der Vergangenheit, nur haben die Zwänge ein anderes, „zeitgemäßes“ Gesicht erhalten." (Dr. Carl Peter Fröhling) Vor gut einem Jahr wurden in Berlin auf brutale Art drei Frauen gefoltert und getötet, kurz nach ihrem Tod erschien jedes Mal das... "Unsere moderne Welt ist nicht weniger eine Welt der Zwänge als die der Vergangenheit, nur haben die Zwänge ein anderes, „zeitgemäßes“ Gesicht erhalten." (Dr. Carl Peter Fröhling) Vor gut einem Jahr wurden in Berlin auf brutale Art drei Frauen gefoltert und getötet, kurz nach ihrem Tod erschien jedes Mal das Video des Täters, der sich Dionysos nennt. Nun nach einem Jahr gibt es ein neues Opfer, die Wirtschaftssenatorin Ursula Reuben. Wieder wurde sie zuvor brutal verstümmelt, ehe sie der Täter ausbluten ließ. Staatsanwältin Helena Faber, die schon in der Vergangenheit mit dem Fall vertraut war und ihr ExMann Robert Faber Kriminalbeamter ermitteln unter Hochdruck. Auffällig ist das der Täter immer aus dem Buch "Dionysos" von Professor Rashid Gibran zitiert und das alle Frauen nach Osten ausgerichtet sind. Ist Gibran der Täter oder hat das ganze einen islamistischen Hintergrund? Doch dann gerät Helena selbst in die Fänge von Dionysos und kann mit knapper Not entkommen. Allerdings behält sie ein Trauma zurück, das sie noch schwer beeinflussen wird. Doch dann schlägt der Mörder erneut zu und Helena und Robert versuchen alles, um das Opfer rechtzeitig zu finden. --- Meine Meinung: Das Buch von Uwe Wilhelm hat sehr gut und spannend begonnen, sofort war ich von dem Fall und den Ermittlungen in den Bann gezogen. Doch leider hatte, dann das Buch durch die Amnesie Helena Fabers im letzten Drittel so einen Hänger, das die Spannung rapide abstürzte, bis sie am Ende dann nochmals aufkam. Die Vergesslichkeit von Helena nahm in diesem Buch viel zu viel Raum ein, das ich manchmal den Eindruck hatte, man würde das Buch unnütz dadurch in die Länge ziehen. Ansonsten hat der Autor einen sehr guten Schreibstil, auch die Ermittlungen waren sehr gut recherchiert. Hätte das Buch seinen Spannungsbogen so hoch gehalten hätte wie zu Beginn, dann wäre es ein Stern mehr von mir geworden. Auch der Epilog mit dem offenen Ende das schon einen nächsten Teil prophezeit fand ich unnötig. Trotzdem hat der Autor das Potenzial ein guter Thrillerautor zu werden, wenn er vielleicht ein paar kleine Dinge im nächsten Buch verändert. Ich kann also Iris Berben nicht voll zustimmen, wenn es heißt: "Großartiges Buch. Unbedingt lesen". Das Cover hingegen gefällt mir sehr gut und passt zur Geschichte. Ich hoffe auf einen durchgehend, spannenden zweiten Band und vergebe 3 1/2 Sterne von 5, aufgerundet 4 für dieses Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Frauenhass in Berlin
von einer Kundin/einem Kunden am 24.07.2017

Berlin im Ausnahmezustand. Ein Serienmörder, der sich selbst Dionysos nennt, bringt in drei Monaten drei Frauen um und veröffentlicht dann Videobotschaften, die vor wirren und frauenfeindlichen Aussagen nur so triefen. Als die Serie plötzlich abreisst, glaubt nur Staatsanwältin Helena Faber nicht daran, dass es vorbei ist, und prompt fängt das... Berlin im Ausnahmezustand. Ein Serienmörder, der sich selbst Dionysos nennt, bringt in drei Monaten drei Frauen um und veröffentlicht dann Videobotschaften, die vor wirren und frauenfeindlichen Aussagen nur so triefen. Als die Serie plötzlich abreisst, glaubt nur Staatsanwältin Helena Faber nicht daran, dass es vorbei ist, und prompt fängt das Morden nach einem Jahr wieder an. Polizei und Justiz sind völlig ratlos, bis es Helena Faber gelingt, auf die Spur des renommierten Anthropologieprofessors Rashid Gibran zu kommen. Sein Spezialgebiet: die Geschichte des Frauenhasses... Aber ist dieser Fall wirklich so einfach zu lösen? Erleben sie selbst, wie Staatsanwältin Faber ins Fadenkreuz des Mörders gerät, der mag nämlich weibliche Schnüffler überhaupt nicht....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Sieben Heilungen
von Claudia Schütz am 14.07.2017

Ein spannender Thriller der in Berlin angesiedelt ist und für LeserInnen mit einem zarten Seelchen ist er nicht unbedingt zu empfehlen, denn bei manchen Beschreibungen geht es schon extrem zur Sache, was mich persönlich allerdings nicht gestört hat. Das hat diesem ungewöhnlichen Fall nochmals eine gewissen Brisanz verliehen. Aus... Ein spannender Thriller der in Berlin angesiedelt ist und für LeserInnen mit einem zarten Seelchen ist er nicht unbedingt zu empfehlen, denn bei manchen Beschreibungen geht es schon extrem zur Sache, was mich persönlich allerdings nicht gestört hat. Das hat diesem ungewöhnlichen Fall nochmals eine gewissen Brisanz verliehen. Aus Sicht einer Frau sind manche Taten schwer zu lesen, denn der Täter, der zu Beginn nur als Dionysos bezeichnet wird, hat widerliche und brutale Gedanken um gewisse Frauen zu "heilen", aus seiner kranken Sichtweise. Deswegen nimmt Staatsanwältin Helena Faber sich dieses Falles wieder an, um das "kranke Schwein" vollends aus dem Verkehr zu ziehen, nachdem dieser wieder eine starke und prominente Persönlichkeit aus dem Berliner Leben, gerissen hat. Helena ist allein erziehende Mutter von zwei Töchtern, lebte getrennt von ihrem Mann Robert, mit dem sie aber beruflich immer wieder zutun hat, und sie leidet zunehmend an Gedächtnisschwund sobald sie in Stress gerät. Das geht soweit das sie selbst die Namen ihrer Töchter vergisst. Dieser Verlust erschwert die Ermittlungsarbeiten sehr. Man möchte Helena in diesen Situationen helfen und ihr zurufen was man selbst weiß, sie aber schon wieder vergessen hat. Das hat mich beim Lesen selbst manchmal irre werden lassen. Helena blieb mir immer etwas kühl und distanziert und ich hätte gerne noch intensivere Gedanken von ihr gelesen, vor allem als sie nicht mehr wusste, wer sie selbst ist und wohin sie gehört. Obwohl man nach gut der Hälfte des Buches wusste, wer nun dieser ominöse Dionysos ist, hat dies der Spannung keinen Abbruch getan, sondern ich fand, das durch das Wissen, es noch irrer wurde, da die Ermittler erst langsamer und etwas später dahinter kamen, wer es nun ist. Zum Ende hin treibt Uwe Wilhelm die Spannung nochmals in die Höhe, denn die Jagd wird an mehreren Stellen beschrieben, so das man von einer Örtlichkeit zur nächsten hetzt. Es wird nochmals recht brenzlig und ich habe ohne viel Luft zu holen gelesen und gelesen und gelesen, bis endlich die letzten Seiten mit dem großen Showdown kam und ich wieder durchatmen konnte. Der Fall ist zwar gelöst, doch die letzte Seite hält eine kleine Überraschung parat. Sie lässt mich erschaudern und kurbelte sofort meine Fantasie an. Kleiner Kritikpunkt meinerseits: Es haben sich einige kleine Logikfehler eingeschlichen, aber das tut der Story an sich keinen großen Abbruch, störte mich aber persönlich etwas. Fazit Ein lesenswerter Thriller, der seine Bahnen bis in die höchsten Kreise der Berliner Justiz zieht und der an der Brutalität, den Opfern gegenüber, kaum zu überbieten ist. Sehr lesenwert und ich hoffe, das man nochmals ein Buch mit Helena Faber und Co. zu lesen bekommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die sieben Farben des Blutes

Die sieben Farben des Blutes

von Uwe Wilhelm

(9)
Buch (Klappenbroschur)
9,99
+
=
Totenkalt

Totenkalt

von Stuart MacBride

(4)
Buch (Klappenbroschur)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen