Lakritz – Traktat einer Reise in die Welt der schwarzen Süßigkeit

Unterhaltsame Wissens-Szenarien wie der Lakritz-Äquator, der Deutschland zwischen Norden und Süden in zwei Hälften teilt, die ›Mär‹ vom Ochsenblut als geschmacksgebende Ingredienz oder die männliche Angst vor Impotenz prägen ebenso das Bild von Lakritz wie dessen Vereinnahmung durch eine bekannte Süßwarenfabrik, die der schwarzen Süßigkeit durch geschicktes Marketing ihren Stempel aufdrückte. Zwar ist das ›schwarze Gold‹ in den letzten Jahren ein populäres Thema in den Medien geworden, und der Lakritz-Rohstoff Süßholz wurde 2012 von der Universität Würzburg zur ›Arzneipflanze des Jahres‹ erklärt, doch blieben bis zum vorliegenden Buch viele Fragen offen. Diesen geht Klaus-D. Kreische in seinem ›Traktat‹ nach und untersucht die Population und Verbreitung der Süßholzpflanze seit der Antike sowie die verschiedenen Verarbeitungs- und Verwendungsmöglichkeiten des Rohstoffs, und zeichnet dann den kulturgeschichtlichen Weg von der bitteren Medizin zum süßen Lakritz-Konfekt nach. Das vielseitige Buch eignet sich nicht nur für Lakritz-Liebhaber.
Portrait
Eine Ausbildung in der gehobenen Gastronomie, ein Studium der Kultur- und Literaturwissenschaften und ein Job in einem Lakritzfachgeschäft, diese drei Faktoren motivierten Klaus-D. Kreische, geboren 1962 im Rheinland, zu der umfassenden Recherche über das Thema ›Lakritz‹ und führten zu der Idee zu diesem Buch. In diesem Thema vereinigen sich für ihn die kulinarische Freude an Lakritz und die wissenschaftliche Neugier an dessen unbekannter Geschichte. Veröffentlichung zum Thema: 'Lakritz – Die schwarze Leidenschaft' (Geschenkbuch) 2010.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 308
Erscheinungsdatum 10.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946938-05-7
Verlag Oktober
Maße (L/B/H) 21,1/13,9/2 cm
Gewicht 360 g
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.