Fangirl

(116)
Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame College-Zimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg – Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien. Ein mitreißendes Jugendbuch von Bestsellerautorin Rainbow Rowell über die erste Liebe – in der Fantasie und im echten Leben.
Portrait
Rainbow Rowell studierte Journalismus und arbeitete mehrere Jahre als Kolumnistin beim Omaha World-Herald. Mit ihrem ersten Jugendroman Eleanor & Park landete sie einen weltweiten Bestseller, gewann den Boston Globe Horn Book Award, den Printz Award und war für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen im Bundesstaat Nebraska. Sie schreibt Jugendliteratur und Romane für Erwachsene. Ihr Bestseller Eleanor & Park (2015) war ihr erster Jugendroman bei Hanser, im Herbst 2017 folgte das Jugendbuch Fangirl.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 24.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-25700-9
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 21,8/14,8/3,5 cm
Gewicht 696 g
Übersetzer Brigitte Aus dem Englischen Jakobeit
Verkaufsrang 6.296
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Fangirl

Fangirl

von Rainbow Rowell
(116)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=
Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow Roman

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow Roman

von Rainbow Rowell
(74)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=

für

37,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Fangirl liebt Fangirl“

Sandra Pereira, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Während andere Mädchen sich für Partys, Mode und Jungs interessieren, ergeht es Cath wie einem Haufen anderer Mädchen. Vertieft in eine Welt, die hauptsächlich aus der Liebe zu fiktiven Charakteren besteht. Sie fühlt sich erst dann wohl, wenn sie online gehen und ihre Geschichten schreiben kann und spricht somit für den Ein oder Anderen. Hat mir, als ebenfalls eingefleischtes Fangirl, sehr gut gefallen. Klare Empfehlung! Während andere Mädchen sich für Partys, Mode und Jungs interessieren, ergeht es Cath wie einem Haufen anderer Mädchen. Vertieft in eine Welt, die hauptsächlich aus der Liebe zu fiktiven Charakteren besteht. Sie fühlt sich erst dann wohl, wenn sie online gehen und ihre Geschichten schreiben kann und spricht somit für den Ein oder Anderen. Hat mir, als ebenfalls eingefleischtes Fangirl, sehr gut gefallen. Klare Empfehlung!

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Eine wundervolle Geschichte für alle Teens, die auch gerne träumen. Rainbow Rowell schafft einfach jedes Mal eine ganz besondere Atmosphäre zu schaffen. Eine wundervolle Geschichte für alle Teens, die auch gerne träumen. Rainbow Rowell schafft einfach jedes Mal eine ganz besondere Atmosphäre zu schaffen.

„Als würde man über sich selbst lesen! “

Saskia Papen, Thalia-Buchhandlung Kleve

Wer kennt das nicht, man ist Fan von etwas und schwärmt jeden Tag davon. Man lebt wie in einer anderen Welt und ist deswegen eher einer von den schüchternen...
Jeder hat sich schonmal daran versucht eine Geschichte zu schreiben und jeder weiß wie schwer das ist, achja und dann soll man noch das Studium meistern und neue Freunde finden!
Wer kennt das nicht, man ist Fan von etwas und schwärmt jeden Tag davon. Man lebt wie in einer anderen Welt und ist deswegen eher einer von den schüchternen...
Jeder hat sich schonmal daran versucht eine Geschichte zu schreiben und jeder weiß wie schwer das ist, achja und dann soll man noch das Studium meistern und neue Freunde finden!

Ein eher ruhiger Coming of Age Roman, der mit eigenwilligen Charakteren, Gefühl und Fanfiction bezaubert. Ich konnte absolut mit Cath mitfühlen. Das Ende war mir jedoch zu offen. Ein eher ruhiger Coming of Age Roman, der mit eigenwilligen Charakteren, Gefühl und Fanfiction bezaubert. Ich konnte absolut mit Cath mitfühlen. Das Ende war mir jedoch zu offen.

„Vom Erwachsen werden und dem, was uns daran hindert“

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Da ich "Eleanor & Park" geliebt habe, musste ich unbedingt sofort Rainbow Rowells neues Jugenbuch lesen. Die Geschichte von Carter und ihrem ersten Jahr am College, in dem sie erwachsen werden muss, sich aber lieber in die Welt von Büchern und Fanfiction zurückzieht. Hier ist sie mutig, extrovertiert und originell; zeigt all das, was sie sich im wahren Leben versteckt hinter ihrer Schüchternheit nicht zu offenbaren traut. Erst als Unwägbarkeiten wie die Liebe in ihr Leben treten, bekommt ihre Fassade Risse...

Ein wunderschöner Jugendroman über ein junges verschüchtertes Mädchen, was sich in einer Fantasywelt so viel wohler fühlt als in der richtigen, Freundschaft, Familienzusammenhalt und die erste große Liebe!
Da ich "Eleanor & Park" geliebt habe, musste ich unbedingt sofort Rainbow Rowells neues Jugenbuch lesen. Die Geschichte von Carter und ihrem ersten Jahr am College, in dem sie erwachsen werden muss, sich aber lieber in die Welt von Büchern und Fanfiction zurückzieht. Hier ist sie mutig, extrovertiert und originell; zeigt all das, was sie sich im wahren Leben versteckt hinter ihrer Schüchternheit nicht zu offenbaren traut. Erst als Unwägbarkeiten wie die Liebe in ihr Leben treten, bekommt ihre Fassade Risse...

Ein wunderschöner Jugendroman über ein junges verschüchtertes Mädchen, was sich in einer Fantasywelt so viel wohler fühlt als in der richtigen, Freundschaft, Familienzusammenhalt und die erste große Liebe!

„Eine Ode an das Dasein als Fangirl und ans Fanfiction-Lesen!“

Katja Wiezorek, Thalia-Buchhandlung Dresden

Wer Teil eines Fandoms ist und selbst viel und gern über diesen und jenen Charakter fangirlt und OTPs shippt, was das Zeug hält, wird sich zu 100% in Cath und ihrer Fanfiction ("Carry On") wiederfinden. Ich jedenfalls tue es und ich liebe diesen Roman! Unterhaltsam, einfühlsam, mit viel Humor und sehr liebenswürdigen Charakteren ist "Fangirl" eines meiner Lieblingsbücher des letzten Jahres. Wenn ihr noch mehr über Simon und Baz aus Caths Fanfiction erfahren möchtet, lest am besten "Der außerordentliche Aufstieg und Fall des Simon Snow" gleich hinterher. Wer Teil eines Fandoms ist und selbst viel und gern über diesen und jenen Charakter fangirlt und OTPs shippt, was das Zeug hält, wird sich zu 100% in Cath und ihrer Fanfiction ("Carry On") wiederfinden. Ich jedenfalls tue es und ich liebe diesen Roman! Unterhaltsam, einfühlsam, mit viel Humor und sehr liebenswürdigen Charakteren ist "Fangirl" eines meiner Lieblingsbücher des letzten Jahres. Wenn ihr noch mehr über Simon und Baz aus Caths Fanfiction erfahren möchtet, lest am besten "Der außerordentliche Aufstieg und Fall des Simon Snow" gleich hinterher.

„Den Fangirls aus der Seele gesprochen!“

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Cath hat es nicht leicht, ihre Zwillingsschwester kapselt sich ab, sie ist neu auf dem Campus und niemand kann ihre Begeisterung für Simon, den fiktionalen Charakter eines Fantasyromans, teilen.
Heimlich schreibt sie Fanfictions, die der Leser auch zu lesen bekommt. Und sie hat unglaublichen Erfolg in der Simon Comunity!
Doch leider läuft das Leben außerhalb dieser fiktionalen Welt alles andere als berauschend für sie.

Ein toller Coming of Age-Roman für alle Fangirls und Fanboys die sich gern in einer anderen Welt verlieren.
Cath hat es nicht leicht, ihre Zwillingsschwester kapselt sich ab, sie ist neu auf dem Campus und niemand kann ihre Begeisterung für Simon, den fiktionalen Charakter eines Fantasyromans, teilen.
Heimlich schreibt sie Fanfictions, die der Leser auch zu lesen bekommt. Und sie hat unglaublichen Erfolg in der Simon Comunity!
Doch leider läuft das Leben außerhalb dieser fiktionalen Welt alles andere als berauschend für sie.

Ein toller Coming of Age-Roman für alle Fangirls und Fanboys die sich gern in einer anderen Welt verlieren.

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Einfach wunderschön. Obwohl (oder vielleicht auch weil) in dieser Geschichte nicht wirklich viel passiert, hat mich Caths Weg so sehr berührt. Ein stiller, bezaubernder Roman. Einfach wunderschön. Obwohl (oder vielleicht auch weil) in dieser Geschichte nicht wirklich viel passiert, hat mich Caths Weg so sehr berührt. Ein stiller, bezaubernder Roman.

„Eine ruhige kleine Geschichte...“

Luisa Scholz, Thalia-Buchhandlung Berlin

An diese Geschichte hatte ich hohe Erwartungen. Cath kommt ans College und die sonst so zurückhaltende Cath, die sich sonst hinter Büchern und Fanfiktion schreiben versteckt, wird mehr oder weniger aus ihrem kleinen Häuschen gezerrt, um sich den neuen Wegen und Problemen zu stellen und eines davon ist natürlich die Liebe. Es ist eine schöne, in sich harmonische und ruhige Geschichte, die einen zu berühreren versteht. Warum ich nur drei Sterne vergeben habe ist einfach. Es konnte mich nicht fesseln. Cath und ihre kleine Welt kommt zuweilen rüber wie eine Beschreibung des amerikanischen Collegelebens, wobei die Geschicht ohne jegliche Action voran getrieben wird. Mir persönlich passiert leider einfach zu wenig, manchmal ist mir Cath's Handeln unverständlich und sie selbst an sich unsympathisch. Denen die ruhige Geschichten mögen, kann man es allerdings nur Herz legen. An diese Geschichte hatte ich hohe Erwartungen. Cath kommt ans College und die sonst so zurückhaltende Cath, die sich sonst hinter Büchern und Fanfiktion schreiben versteckt, wird mehr oder weniger aus ihrem kleinen Häuschen gezerrt, um sich den neuen Wegen und Problemen zu stellen und eines davon ist natürlich die Liebe. Es ist eine schöne, in sich harmonische und ruhige Geschichte, die einen zu berühreren versteht. Warum ich nur drei Sterne vergeben habe ist einfach. Es konnte mich nicht fesseln. Cath und ihre kleine Welt kommt zuweilen rüber wie eine Beschreibung des amerikanischen Collegelebens, wobei die Geschicht ohne jegliche Action voran getrieben wird. Mir persönlich passiert leider einfach zu wenig, manchmal ist mir Cath's Handeln unverständlich und sie selbst an sich unsympathisch. Denen die ruhige Geschichten mögen, kann man es allerdings nur Herz legen.

„"Aber darf man nicht manchmal aufgeben? Sagen: Das tut weh, deshalb höre ich auf, mich zu bemühen"“

Vanessa Blaumeiser, Thalia-Buchhandlung Bonn

Cath hat die große Liebe schon vor dem College gefunden: Den fiktiven Helden Simon Snow.
Doch im College muss Cath schnell lernen das es mehr auf der Welt gibt als Bücher und die Fandom Welt.

Unglaublich witzig und berührend verbringt man mit Cath Nächte in ihrer Fanfiktion, wächst über sich hinaus, traut sich neue Sachen die vorher nie möglich schienen - und entdeckt das es am Ende trotzdem immer das Beste bleibt einfach man selber zu sein.
Cath hat die große Liebe schon vor dem College gefunden: Den fiktiven Helden Simon Snow.
Doch im College muss Cath schnell lernen das es mehr auf der Welt gibt als Bücher und die Fandom Welt.

Unglaublich witzig und berührend verbringt man mit Cath Nächte in ihrer Fanfiktion, wächst über sich hinaus, traut sich neue Sachen die vorher nie möglich schienen - und entdeckt das es am Ende trotzdem immer das Beste bleibt einfach man selber zu sein.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Witzig, spannend, romantisch und einfach ein tolles Buch, das ich in einem Rutsch ausgelesen hatte! Absolute Empfehlung. Witzig, spannend, romantisch und einfach ein tolles Buch, das ich in einem Rutsch ausgelesen hatte! Absolute Empfehlung.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine super „coming of age“ Story, die die Peinlichkeit und Unsicherheit des Erwachsenwerdens realistisch wiedergibt. Eine super „coming of age“ Story, die die Peinlichkeit und Unsicherheit des Erwachsenwerdens realistisch wiedergibt.

„Witzig, niedlich und doch überraschend anders.“

Yasemin Abu Samra, Thalia-Buchhandlung Bremen

Die 18-jährige Cath fühlt sich in der Welt des fiktiven Buchcharakters Simon Snow ("Harry Potter") am wohlsten. Sie schreibt erfolgreich Fanfictions, tapeziert ihr Zimmer mit Simon Postern und ist ein absolutes Fangirl. Ihre Zwillingsschwester Wren hat sie dabei immer unterstützt. Doch als sie aufs College kommt, möchte Wren kein Zimmer mit ihr teilen und macht lieber Party als nächtelang mit Cath zu schreiben. Deshalb fühlt sie sich wie eine Außerirdische und kann nur schwer mit den Veränderungen umgehen. Ihre Mitbewohnerin Reagan hasst Cath offensichtlich und ist sowieso immer nur unterwegs und richtige Freunde findet sie auch nicht. Aber anders als in ihren Fanfictions hält sie in der echten Welt nicht die Fäden in der Hand.

Mit Fangirl hat mich Rainbow Rowell auf alle Fälle gefangen nehmen können. Die Charakter waren liebevoll, realitätsnah und einfach sehr schön geformt. Die Story rundum war erfrischend, nachvollziehbar und gefühlvoll und konnte mit den kleinen Teilstücken einer weiteren Geschichte in der Geschichte immer wieder kleine weitere Spannungsbogen einbauen welchen man unheimlich gerne gefolgt ist.
Die 18-jährige Cath fühlt sich in der Welt des fiktiven Buchcharakters Simon Snow ("Harry Potter") am wohlsten. Sie schreibt erfolgreich Fanfictions, tapeziert ihr Zimmer mit Simon Postern und ist ein absolutes Fangirl. Ihre Zwillingsschwester Wren hat sie dabei immer unterstützt. Doch als sie aufs College kommt, möchte Wren kein Zimmer mit ihr teilen und macht lieber Party als nächtelang mit Cath zu schreiben. Deshalb fühlt sie sich wie eine Außerirdische und kann nur schwer mit den Veränderungen umgehen. Ihre Mitbewohnerin Reagan hasst Cath offensichtlich und ist sowieso immer nur unterwegs und richtige Freunde findet sie auch nicht. Aber anders als in ihren Fanfictions hält sie in der echten Welt nicht die Fäden in der Hand.

Mit Fangirl hat mich Rainbow Rowell auf alle Fälle gefangen nehmen können. Die Charakter waren liebevoll, realitätsnah und einfach sehr schön geformt. Die Story rundum war erfrischend, nachvollziehbar und gefühlvoll und konnte mit den kleinen Teilstücken einer weiteren Geschichte in der Geschichte immer wieder kleine weitere Spannungsbogen einbauen welchen man unheimlich gerne gefolgt ist.

Denise Leopold, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Erwachsen werden ist schon nicht immer einfach. Schon gar nicht wenn man mehr in „seiner eigenen Welt“ lebt. Erfrischend und gefühlvolle Geschichte, für Fans von Eleanor & Park. Erwachsen werden ist schon nicht immer einfach. Schon gar nicht wenn man mehr in „seiner eigenen Welt“ lebt. Erfrischend und gefühlvolle Geschichte, für Fans von Eleanor & Park.

Saskia Müller, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Schafft ein Mauerblümchen es, am Campus zu überleben? Mit Cath finden wir es heraus - Familie, Freunde, Liebe & Drama inklusive. Auch Fanfiction-Leser kommen hier auf ihre Kosten. Schafft ein Mauerblümchen es, am Campus zu überleben? Mit Cath finden wir es heraus - Familie, Freunde, Liebe & Drama inklusive. Auch Fanfiction-Leser kommen hier auf ihre Kosten.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Kein typisches Teeniebuch, sondern ein Buch mit viel Tiefgang, liebenswerten Figuren und viel Humor. Ein Buch über das Erwachsenenwerden und seine Höhen und Tiefen. Kein typisches Teeniebuch, sondern ein Buch mit viel Tiefgang, liebenswerten Figuren und viel Humor. Ein Buch über das Erwachsenenwerden und seine Höhen und Tiefen.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein ruhiges, leises Buch über das Erwachsenwerden. Die schüchterne Cath muss sich ihren Weg suchen durch familiäre Probleme und nebenbei den Einstieg ins College meistern. Ein ruhiges, leises Buch über das Erwachsenwerden. Die schüchterne Cath muss sich ihren Weg suchen durch familiäre Probleme und nebenbei den Einstieg ins College meistern.

„Werde ein Fan!“

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Fangirl zu lesen hat so viel Spaß gemacht! Ein Buch für alle Nerds, für alle Fandom Liebhaber, für alle Studienbeginner, für alle Freunde der ersten Liebe. Wunderschön geschrieben.
Ich mochte schon Rainbow Rowels Schreibstil bei Eleanor und Park so gern und hätte nicht gedacht, dass die Autorin mich noch einmal so verzaubern könnte. Eine Geschichte die einen selbst in die unsichere Zeit des ersten Studienjahres zurück versetzt, nicht nur über die erste Liebe, auch über Familie und Freundschaften geht dieses Buch weit hinaus. Gespickt mit einer guten Prise Humor konnte ich das Buch bis zum Ende nicht mehr aus der Hand legen.
Fangirl zu lesen hat so viel Spaß gemacht! Ein Buch für alle Nerds, für alle Fandom Liebhaber, für alle Studienbeginner, für alle Freunde der ersten Liebe. Wunderschön geschrieben.
Ich mochte schon Rainbow Rowels Schreibstil bei Eleanor und Park so gern und hätte nicht gedacht, dass die Autorin mich noch einmal so verzaubern könnte. Eine Geschichte die einen selbst in die unsichere Zeit des ersten Studienjahres zurück versetzt, nicht nur über die erste Liebe, auch über Familie und Freundschaften geht dieses Buch weit hinaus. Gespickt mit einer guten Prise Humor konnte ich das Buch bis zum Ende nicht mehr aus der Hand legen.

„Ausbruch aus dem Zwillingsmodus“

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Cather wird am College von ihrer Zwillingsschwester getrennt. Andere Kurse, anderes Wohnheim, andere Freunde. Nur die Liebe zu der Fantasy-Trilogie "Simon Snow" verbindet sie noch. Im Laufe der Geschichte findet jede der Beiden ihren eigenen Weg, und entwickeln ihre Selbstständigkeit. Cather wird am College von ihrer Zwillingsschwester getrennt. Andere Kurse, anderes Wohnheim, andere Freunde. Nur die Liebe zu der Fantasy-Trilogie "Simon Snow" verbindet sie noch. Im Laufe der Geschichte findet jede der Beiden ihren eigenen Weg, und entwickeln ihre Selbstständigkeit.

Sabrina Müller, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Ein Roman über das Erwachsenwerden, das eintauchen einer anderen Welt, über Liebe und über Familie.
Voller Witz und Charme erzählt, für alle Fangirls und die, die es werden wollen.
Ein Roman über das Erwachsenwerden, das eintauchen einer anderen Welt, über Liebe und über Familie.
Voller Witz und Charme erzählt, für alle Fangirls und die, die es werden wollen.

Wenn es sechs Sterne geben würde, gäbe ich sie diesem Buch!!! Durch drei miteinander verbundene Geschichten, jede auf ihre Art magisch, ist ein ganz besonderer Roman entstanden!!! Wenn es sechs Sterne geben würde, gäbe ich sie diesem Buch!!! Durch drei miteinander verbundene Geschichten, jede auf ihre Art magisch, ist ein ganz besonderer Roman entstanden!!!

„Den eigenen Weg finden“

Christine Pajak, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Wittenberg

Eine sensible, gut durchdachte Coming-Off-Age Geschichte und gleichzeitig eine Hommage an die Welt von Harry Potter und all die Fanfiction-Schreiber(innen) dieser Welt.
Als Generation, die mit dem Harry Potter Hype großgeworden ist, habe ich mich mit diesem Buch oft an meine Jugend zurückerinnert und daran, wie sehr man sein Herz an fiktive Figuren hängt.
Dieses Buch bricht außerdem eine Lanze für Fanfiction. Dass sich aus Fanfiction eine eigene erfolgreiche Geschichte entwickeln kann, zeigen schon andere bekannte Bestseller.
Rainbow Rowells Figuren sind, wie schon bei "Eleonor und Park", wundervoll gezeichnet, sodass man das Gefühl hat, die Figuren existieren wirklich und an ihren Problemen emotional teilnimmt.
Sprache, Figuren und Handlung sind wunderbar in Einklang.
Absolut zu empfehlen, nicht nur für Jugendliche.
Eine sensible, gut durchdachte Coming-Off-Age Geschichte und gleichzeitig eine Hommage an die Welt von Harry Potter und all die Fanfiction-Schreiber(innen) dieser Welt.
Als Generation, die mit dem Harry Potter Hype großgeworden ist, habe ich mich mit diesem Buch oft an meine Jugend zurückerinnert und daran, wie sehr man sein Herz an fiktive Figuren hängt.
Dieses Buch bricht außerdem eine Lanze für Fanfiction. Dass sich aus Fanfiction eine eigene erfolgreiche Geschichte entwickeln kann, zeigen schon andere bekannte Bestseller.
Rainbow Rowells Figuren sind, wie schon bei "Eleonor und Park", wundervoll gezeichnet, sodass man das Gefühl hat, die Figuren existieren wirklich und an ihren Problemen emotional teilnimmt.
Sprache, Figuren und Handlung sind wunderbar in Einklang.
Absolut zu empfehlen, nicht nur für Jugendliche.

„Eine ruhige und sanfte Geschichte“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Die achtzehnjährigen Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis es an das College geht. Wren hat andere Pläne als Cath. Es bricht der zartbeseiteten Cath beinahe das Herz. Cath zieht sich immer weiter in ihre Traumwelt zurück. Rainbow Rowell hat einen zauberhaften Roman über das Erwachsenwerden geschrieben, mit viel Herz und liebenswürdigen Charakteren. Die achtzehnjährigen Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis es an das College geht. Wren hat andere Pläne als Cath. Es bricht der zartbeseiteten Cath beinahe das Herz. Cath zieht sich immer weiter in ihre Traumwelt zurück. Rainbow Rowell hat einen zauberhaften Roman über das Erwachsenwerden geschrieben, mit viel Herz und liebenswürdigen Charakteren.

Janne Oeser, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Rainbow Rowell hat auch in ihrem zweiten Buch eine tolle Protagonistin erschaffen, die sich gerne hinter dem Computer versteckt, auf dem College aber das Leben entdeckt. Berührend! Rainbow Rowell hat auch in ihrem zweiten Buch eine tolle Protagonistin erschaffen, die sich gerne hinter dem Computer versteckt, auf dem College aber das Leben entdeckt. Berührend!

„!“

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Bitte mehr von solchen Buchheldinnen!

Von der ersten Seite an ist Cath mir ans Herz gewachsen. Ich finde es absolut mitreißend und wunderbar erzählt, wie sie ihren Weg sucht und findet und sich trotz aller Unsicherheit treu bleibt.

Die Autorin verzichtet dankenswerterweise auf die üblichen, oft nervigen Verwicklungen, da das Buch sie einfach nicht nötig hat.
Ein Jugendbuch, das auch ohne diese Kategorisierung eine große Leserschaft verdient und finden wird.
Bitte mehr von solchen Buchheldinnen!

Von der ersten Seite an ist Cath mir ans Herz gewachsen. Ich finde es absolut mitreißend und wunderbar erzählt, wie sie ihren Weg sucht und findet und sich trotz aller Unsicherheit treu bleibt.

Die Autorin verzichtet dankenswerterweise auf die üblichen, oft nervigen Verwicklungen, da das Buch sie einfach nicht nötig hat.
Ein Jugendbuch, das auch ohne diese Kategorisierung eine große Leserschaft verdient und finden wird.

„Eine mitreißende Geschichte aus der Welt der Fanfiction“

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Cath lebt in zwei Welten. In der einen Welt fühlt sie sich sicher, selbstbewusst und wohl. Die Welt ihrer Fanficiton, in der sie aufgeht, in der die unzählige "Follower" hat, die ihre Geschichten lesen. Und dann ist da noch die Realität. Ihr neues Leben am College, zum ersten Mal von ihrer Zwillingsschwester Wren getrennt. Ein Leben, in dem sie sich unsicher fühlt, eine Außenseiterin. Bis Levi auftaucht..

"Fangirl" hat alles, was ein gutes Jugendbuch braucht. Die Geschichte reißt mit, ist emotional und geht ans Herz. Alle Protagonisten sind mit einer so offensichtlichen Zuneigung und Wärme ausgearbeitet worden, die Handlung wechselt von tiefgründigen Themen zu schlagfertigen Diskussionen und nebenbei entwickelt sich noch langsam und leise eine
unglaubliche Liebesgeschichte. Ein Roman, den man verschlingt, der fesselt und verzaubert.
Cath lebt in zwei Welten. In der einen Welt fühlt sie sich sicher, selbstbewusst und wohl. Die Welt ihrer Fanficiton, in der sie aufgeht, in der die unzählige "Follower" hat, die ihre Geschichten lesen. Und dann ist da noch die Realität. Ihr neues Leben am College, zum ersten Mal von ihrer Zwillingsschwester Wren getrennt. Ein Leben, in dem sie sich unsicher fühlt, eine Außenseiterin. Bis Levi auftaucht..

"Fangirl" hat alles, was ein gutes Jugendbuch braucht. Die Geschichte reißt mit, ist emotional und geht ans Herz. Alle Protagonisten sind mit einer so offensichtlichen Zuneigung und Wärme ausgearbeitet worden, die Handlung wechselt von tiefgründigen Themen zu schlagfertigen Diskussionen und nebenbei entwickelt sich noch langsam und leise eine
unglaubliche Liebesgeschichte. Ein Roman, den man verschlingt, der fesselt und verzaubert.

„Unbedingt lesen ! “

Barbara Scheplitz, Thalia-Buchhandlung Solingen

Die Zwillinge Cath und Wren waren bisher unzertrennlich, auch wenn sie komplett verschieden sind.
Als sie nun aufs College gehen, möchte Wren, zu Caths Entsetzten nicht das Zimmer mit ihr teilen und auch keine gemeinsame Fanfiction über ihren Helden Simon Snow mehr schreiben.
Cath, beherrscht von vielen Ängsten , zieht sich komplett in ihr Zimmer zurück, das sie mit der ruppigen Reagan teilen muss, und schreibt weiter füf ihre Internetfans.
Mit viel feinfühligem Humor und Situationskomik beschreibt Rowell , wie Cath dank einiger unglaublich sympathischer Mitstudenten gezwungen wird, ihr Schneckenhaus zu verlassen und am wirklichen Leben teilzunehmen.
Die Zwillinge Cath und Wren waren bisher unzertrennlich, auch wenn sie komplett verschieden sind.
Als sie nun aufs College gehen, möchte Wren, zu Caths Entsetzten nicht das Zimmer mit ihr teilen und auch keine gemeinsame Fanfiction über ihren Helden Simon Snow mehr schreiben.
Cath, beherrscht von vielen Ängsten , zieht sich komplett in ihr Zimmer zurück, das sie mit der ruppigen Reagan teilen muss, und schreibt weiter füf ihre Internetfans.
Mit viel feinfühligem Humor und Situationskomik beschreibt Rowell , wie Cath dank einiger unglaublich sympathischer Mitstudenten gezwungen wird, ihr Schneckenhaus zu verlassen und am wirklichen Leben teilzunehmen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Mein aktuelles Lieblingsbuch! Witzig, romantisch, locker, liebenswert - ich mag alle Protagonisten und die Geschichte drum herum ist einfach schön! Unbedingt lesen!!! Mein aktuelles Lieblingsbuch! Witzig, romantisch, locker, liebenswert - ich mag alle Protagonisten und die Geschichte drum herum ist einfach schön! Unbedingt lesen!!!

Alexandra Koch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine Homage an das Fan-Dasein, in der sich viele wiederfinden werden, genau wie ich es tat. Zeitgemäß, tiefsinnig und sehr lustig, vor allem für Mädchen ab 16, aber auch Erwachsene Eine Homage an das Fan-Dasein, in der sich viele wiederfinden werden, genau wie ich es tat. Zeitgemäß, tiefsinnig und sehr lustig, vor allem für Mädchen ab 16, aber auch Erwachsene

„Fanfiction, neues Collegeleben und erste Liebe - ein wundervoller Jugendroman!“

Josephine Alder, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein wirklich tolles Buch, in einem Rutsch durchzulesen und mit absolut sympathischen Charakteren, darüber, wie sehr man sich selbst, alle anderen und das Leben allgemein sich nach der Schule und mit Beginn eines neuen Lebensabschnitts auf der Uni oder dem College ändert (/-n kann), sich selbst zu finden, das Leben in die eigenen Hände zu nehmen und auch mal Hilfe zu akzeptieren, die erste (vielleicht ungeplante) Liebe und nicht zu vergessen: Fanfiction!
Wenn auch "Eleanor & Park" auch gut war, so gefiel mir persönlich "Fangirl" viel besser. Die Idee, die Charaktere, der Schreibstil, die Entwicklung und auch die Sache mit der Fanfiction, wenngleich ich mich damit vorher noch gar nicht auskannte, haben mich überzeugt und der Roman hätte ruhig noch etwas länger sein können ;)
Ein wirklich tolles Buch, in einem Rutsch durchzulesen und mit absolut sympathischen Charakteren, darüber, wie sehr man sich selbst, alle anderen und das Leben allgemein sich nach der Schule und mit Beginn eines neuen Lebensabschnitts auf der Uni oder dem College ändert (/-n kann), sich selbst zu finden, das Leben in die eigenen Hände zu nehmen und auch mal Hilfe zu akzeptieren, die erste (vielleicht ungeplante) Liebe und nicht zu vergessen: Fanfiction!
Wenn auch "Eleanor & Park" auch gut war, so gefiel mir persönlich "Fangirl" viel besser. Die Idee, die Charaktere, der Schreibstil, die Entwicklung und auch die Sache mit der Fanfiction, wenngleich ich mich damit vorher noch gar nicht auskannte, haben mich überzeugt und der Roman hätte ruhig noch etwas länger sein können ;)

„Werde Fan...“

Kezia Kriegler

...von diesem genialen Roman, in dem sich - pssst! - eine Harry-Potter-Fanfiction versteckt! (Die man definitiv als solche erkennt, wenn man will...) Typisch Rainbow Rowell - die Geschichte ist witzig und romantisch und spricht ganz sensibel Alltagsprobleme an. Die Charaktere sind schlagfertig und liebenswert und machen diesen Roman zu etwas ganz besonderem! ...von diesem genialen Roman, in dem sich - pssst! - eine Harry-Potter-Fanfiction versteckt! (Die man definitiv als solche erkennt, wenn man will...) Typisch Rainbow Rowell - die Geschichte ist witzig und romantisch und spricht ganz sensibel Alltagsprobleme an. Die Charaktere sind schlagfertig und liebenswert und machen diesen Roman zu etwas ganz besonderem!

„Fan-tastisch!“

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Irgendwie haben sich die Zwillingsschwestern Wren und Cath auseinandergelebt. Wird es Cath gelingen, die Beziehung zu ihrer Schwester zu retten und vor allem sich selbst auf den Weg in Leben zu machen?
Toller Teenager-Roman, in dem es um Mut, Veränderung, Vergebung und die Liebe geht!
Irgendwie haben sich die Zwillingsschwestern Wren und Cath auseinandergelebt. Wird es Cath gelingen, die Beziehung zu ihrer Schwester zu retten und vor allem sich selbst auf den Weg in Leben zu machen?
Toller Teenager-Roman, in dem es um Mut, Veränderung, Vergebung und die Liebe geht!

„Ich bin Fan!“

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Dieses Buch gehört jetzt schon zu einem meiner absoluten Highlights 2017.

Erzählt wird die Geschichte von Cath, die gerade frisch am College anfängt und erstmals in ihrem Leben ohne ihre Zwillingsschwester Wren auskommen muss, welche lieber mit jemand anders ihr Zimmer teilt und sich plötzlich von Cath zu distanzieren scheint.
Für Cath gar nicht so leicht, denn neue Situationen und fremde Menschen verunsichern sie. Zuflucht findet Sie in ihrer Fanfiction über die Romanfigur Simon Snow. Doch neue Bekanntschaften locken Cath immer wieder aus ihrer Komfortzone hervor, allen voran Reagan und Levi...

In diesem Buch steckt eine mit ganz viel Herz erzählte Coming-of-Age Geschichte. Die Charaktere wirken allesamt lebendig und glaubhaft, und größtenteils so sympathisch, dass man am liebsten selbst mit ihnen befreundet wäre. Mit der Protagonistin Cath werden sich sicherlich viele Leser gut identifizieren können, die selbst eher introvertiert sind.

Das Buch schafft es, eine Vielzahl ernster Themen einzubinden, ohne dass das jemals auf die Stimmung drücken würde. Es geht um psychische Krankheiten angerissen wie Alkoholismus, bipolare Störung oder Sozialphobie. Außerdem geht es natürlich um die großen Themen des Erwachsenwerdens: Freundschaften, die erste Liebe, das erste Mal. All das wird ohne große Klischees absolut glaubhaft und mitreißend umgesetzt.
Auch werden familiäre Probleme beleuchtet wie das Verlassenwerden durch die Mutter. Besonders interessant ist auch die Dynamik zwischen den Zwillingen. Cath und Wren haben bislang immer alles gemeinsam gemacht und müssen sich am College erst voneinander entfernen und eigene Identitäten entwickeln, um wieder zueinander zu finden.

Und dann ist da natürlich noch eins der zentralen Themen, welches dieses Buch von der breiten Masse hervorhebt: Fandom.
Das ist wirklich glaubhaft ins Buch eingebunden worden. Cath ist Riesenfan von Simon Snow. In dem Buch eine fiktive Romanfigur einer fiktiven Autorin, am ehesten vergleichbar mit Harry Potter. Zu dieser Figur schreibt Cath Fanfiction, nimmt also die von der Autorin erfundenen Charaktere und lässt sie selbst erdachte Situationen erleben. Im Buch sind immer wieder Passagen dieser Geschichten zu finden, was sehr schön eingebunden wurde und zum Glück nie zu ausufernd wird. Nach der Lektüre kann auf jeden Fall jeder, der den Begriff noch nicht kannte, etwas damit anfangen.

Der Schreibstil des Buches ist extrem angenehm. Ich habe das Buch angefangen, weil ich "nur mal reinlesen" wollte, was dann darin endete, dass ich es nicht ein einziges Mal weglegen konnte. Man fühlt sich einfach direkt mit Cath verbunden, die Erzählstimme passt ganz hervorragend zur Figur. Die Handlung selbst ist mitreißend und spannend erzählt.

Fangirl ist also ein Buch, das mich auf ganzer Linie überzeugt und begeistert hat und ich wirklich wärmstens empfehlen möchte. Ein Buch, dass nicht nur Jugendlichen etwas zu sagen hat, sondern allen, die schöne Liebesgeschichten mögen oder schon einmal so richtig Fan von etwas waren.

Wer nach der Lektüre noch nicht genug hat kann direkt mit "Aufstieg und Fall des außergewöhnlichen Simon Snow" weitermachen. Rainbow Rowell hat zu ihrer fiktiven Figur eigens einen Roman geschrieben, der Elemente aus Caths Fanfiction aufgreift.
Dieses Buch gehört jetzt schon zu einem meiner absoluten Highlights 2017.

Erzählt wird die Geschichte von Cath, die gerade frisch am College anfängt und erstmals in ihrem Leben ohne ihre Zwillingsschwester Wren auskommen muss, welche lieber mit jemand anders ihr Zimmer teilt und sich plötzlich von Cath zu distanzieren scheint.
Für Cath gar nicht so leicht, denn neue Situationen und fremde Menschen verunsichern sie. Zuflucht findet Sie in ihrer Fanfiction über die Romanfigur Simon Snow. Doch neue Bekanntschaften locken Cath immer wieder aus ihrer Komfortzone hervor, allen voran Reagan und Levi...

In diesem Buch steckt eine mit ganz viel Herz erzählte Coming-of-Age Geschichte. Die Charaktere wirken allesamt lebendig und glaubhaft, und größtenteils so sympathisch, dass man am liebsten selbst mit ihnen befreundet wäre. Mit der Protagonistin Cath werden sich sicherlich viele Leser gut identifizieren können, die selbst eher introvertiert sind.

Das Buch schafft es, eine Vielzahl ernster Themen einzubinden, ohne dass das jemals auf die Stimmung drücken würde. Es geht um psychische Krankheiten angerissen wie Alkoholismus, bipolare Störung oder Sozialphobie. Außerdem geht es natürlich um die großen Themen des Erwachsenwerdens: Freundschaften, die erste Liebe, das erste Mal. All das wird ohne große Klischees absolut glaubhaft und mitreißend umgesetzt.
Auch werden familiäre Probleme beleuchtet wie das Verlassenwerden durch die Mutter. Besonders interessant ist auch die Dynamik zwischen den Zwillingen. Cath und Wren haben bislang immer alles gemeinsam gemacht und müssen sich am College erst voneinander entfernen und eigene Identitäten entwickeln, um wieder zueinander zu finden.

Und dann ist da natürlich noch eins der zentralen Themen, welches dieses Buch von der breiten Masse hervorhebt: Fandom.
Das ist wirklich glaubhaft ins Buch eingebunden worden. Cath ist Riesenfan von Simon Snow. In dem Buch eine fiktive Romanfigur einer fiktiven Autorin, am ehesten vergleichbar mit Harry Potter. Zu dieser Figur schreibt Cath Fanfiction, nimmt also die von der Autorin erfundenen Charaktere und lässt sie selbst erdachte Situationen erleben. Im Buch sind immer wieder Passagen dieser Geschichten zu finden, was sehr schön eingebunden wurde und zum Glück nie zu ausufernd wird. Nach der Lektüre kann auf jeden Fall jeder, der den Begriff noch nicht kannte, etwas damit anfangen.

Der Schreibstil des Buches ist extrem angenehm. Ich habe das Buch angefangen, weil ich "nur mal reinlesen" wollte, was dann darin endete, dass ich es nicht ein einziges Mal weglegen konnte. Man fühlt sich einfach direkt mit Cath verbunden, die Erzählstimme passt ganz hervorragend zur Figur. Die Handlung selbst ist mitreißend und spannend erzählt.

Fangirl ist also ein Buch, das mich auf ganzer Linie überzeugt und begeistert hat und ich wirklich wärmstens empfehlen möchte. Ein Buch, dass nicht nur Jugendlichen etwas zu sagen hat, sondern allen, die schöne Liebesgeschichten mögen oder schon einmal so richtig Fan von etwas waren.

Wer nach der Lektüre noch nicht genug hat kann direkt mit "Aufstieg und Fall des außergewöhnlichen Simon Snow" weitermachen. Rainbow Rowell hat zu ihrer fiktiven Figur eigens einen Roman geschrieben, der Elemente aus Caths Fanfiction aufgreift.

„ganz großes Kino!“

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Ich bin absolut begeistert! Dieses Buch hat alles, was eine gute Geschichte ausmacht - tolle Hauptfiguren, eine spannende Handlung, Witz, Liebe und die Möglichkeit sich selbst zu entdecken. Gleichzeitig mit jeder Menge Humor schneidet Rowell auch Problemthemen an, ohne dass man sich bedrängt fühlt. Außerdem steckt in dem Buch sogar noch eine zweite Geschichte drin.
Wirklich klasse, ich hätte nicht gedacht, dass es nach "Eleanor und Park" noch eine Steigerung geben kann.
Ein tolles Geschenk für Jugendliche und junge Erwachsene und ein absolutes Muss für alle, die gern lesen.
Ich bin absolut begeistert! Dieses Buch hat alles, was eine gute Geschichte ausmacht - tolle Hauptfiguren, eine spannende Handlung, Witz, Liebe und die Möglichkeit sich selbst zu entdecken. Gleichzeitig mit jeder Menge Humor schneidet Rowell auch Problemthemen an, ohne dass man sich bedrängt fühlt. Außerdem steckt in dem Buch sogar noch eine zweite Geschichte drin.
Wirklich klasse, ich hätte nicht gedacht, dass es nach "Eleanor und Park" noch eine Steigerung geben kann.
Ein tolles Geschenk für Jugendliche und junge Erwachsene und ein absolutes Muss für alle, die gern lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
116 Bewertungen
Übersicht
71
36
7
1
1

Fangirl meets Feelings
von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2018

Cath lebt ihr Leben am liebsten online, Fanfiction schreiben ist ihre größte Leidenschaft. Als sie und ihre Zwillingsschwester Wren aufs College gehen sollen, stellt das Cath vor eine scheinbar unbezwingbare Herausforderung. Ist das analoge Leben wirklich noch gut genug? Eine berührende Coming-of-Age Story für echte Fangirls!

not a proper fangirl
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 01.02.2018

This book is one of the reasons the whole fandom/fangirl hype should be stopped. The so-called fangirl in this book is nothing but the original badly written bookish girl from every romance ever with a much tougher sister. But not all fangirls or book-loving girls or even fans or... This book is one of the reasons the whole fandom/fangirl hype should be stopped. The so-called fangirl in this book is nothing but the original badly written bookish girl from every romance ever with a much tougher sister. But not all fangirls or book-loving girls or even fans or nerds are this antisocial or shy. So it's nothing but a badly written college story everybody knows just with the bonus of a horrible Drarry-fanfiction inbetween which is not even trying to cover it's "I-am-a-basic-drarry-and-gay-fanfictions-shipper"-style. So, me, a living fangirl (even with an absolute love for good written fanfictions about every ship, if gay or straight or whatever), hated it with every bone in my body.

Romantische Collegegeschichte...
von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2018

Fangirl ist eine süße Geschichte über Cath, die sich beim Kontakt mit anderen Menschen eher schwertut. Sie schreibt lieber Fangeschichten zu einem fiktiven Buch und meidet den Kontakt zu ihren neuen Mitschülern am College. Auch mit ihrer Mitbewohnerin und deren Freund muss sie sich erst zusammengewöhnen, um... Fangirl ist eine süße Geschichte über Cath, die sich beim Kontakt mit anderen Menschen eher schwertut. Sie schreibt lieber Fangeschichten zu einem fiktiven Buch und meidet den Kontakt zu ihren neuen Mitschülern am College. Auch mit ihrer Mitbewohnerin und deren Freund muss sie sich erst zusammengewöhnen, um sich auch im Zimmer wohlzufühlen. Trotz allem findet sie Freunde, die sie auch in den kritischen Zeiten noch unterstützen, als ihre Schwester und ihr Vater gesundheitlich schwer angeschlagen sind. Die Geschichte, die sie im Buch schreibt ist ebenfalls erhältlich mit dem Titel "Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow".