Meine Filiale

Die Kinder

Thriller

Wulf Dorn

(22)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen
  • Die Kinder

    Heyne

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Auf einer abgelegenen Bergstraße wird die völlig verstörte Laura Schrader aus den Trümmern eines Wagens geborgen. Im Kofferraum entdecken die Retter eine grausam entstellte Leiche. Als die Polizei den Psychologen Robert Winter hinzuzieht, wird dieser mit dem rätselhaftesten Fall seiner Karriere konfrontiert: Die Geschichte, die Laura Schrader ihm erzählt, klingt unglaublich. Doch irgendwo innerhalb dieses Wahnkonstrukts muss die Wahrheit verborgen sein. Je weiter Robert vordringt, desto mehr muss er erkennen, dass die Gefahr, vor der Laura Schrader warnt, weitaus erschreckender ist als jeder Wahn.



"Wulf Dorn, der King des Bösen (Headline). (...) Stoff zum Nachdenken!" BUNTE, Buchmessen-Special

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 04.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27094-7
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,8/13,7/3,2 cm
Gewicht 440 g
Verkaufsrang 99971

Buchhändler-Empfehlungen

Kinder als Bedrohung?!

Elvira Sperling, Thalia-Buchhandlung Bautzen

Eine junge Frau wird völlig verstört in den Trümmern ihres Autos in der Nähe eines abgelegenen Bergdorfes gefunden. Im Kofferraum die Leiche ihrer Nichte. Sie wird zu einem Psychologen gebracht und erzählt eine nahezu unglaubliche Geschichte. Kann man ihr glauben? Mehr zum Inhalt kann man vorab nicht erzählen, ohne Einzelheiten zu verraten. Das Buch ist eine tolle Mischung aus Horror, Thriller und Mystery. Sehr spannend und manchmal auch etwas verstörend, aber sehr lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
4
8
8
2
0

Nichts Halbes und nichts Ganzes
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Bisher hatte ich nur Gutes von Wulf Dorn gehört, daher habe ich beim Hörbuch zu „Die Kinder“ zugeschlagen. David Nathan liest vor, dem ich sehr gerne zuhöre. Man erwartet Thrill, man bekommt Thrill – zumindest im ersten Kapitel. Auf der Suche nach seiner Ex-Frau und seiner Tochter findet ein Arzt ein verunfalltes Auto und mac... Bisher hatte ich nur Gutes von Wulf Dorn gehört, daher habe ich beim Hörbuch zu „Die Kinder“ zugeschlagen. David Nathan liest vor, dem ich sehr gerne zuhöre. Man erwartet Thrill, man bekommt Thrill – zumindest im ersten Kapitel. Auf der Suche nach seiner Ex-Frau und seiner Tochter findet ein Arzt ein verunfalltes Auto und macht einen grausigen Fund im Kofferraum des Wagens. Entgegen aller Warnungen stürzt er sich weiter hinein in die Gefahr. Leider ging es mit der Spannung von da an bergab. Grundsätzlich mochte ich, dass es sich in dem Buch viel um das Thema Mutterschaft mit dessen Licht- und Schattenseiten dreht. Obwohl diese Thematik hochemotional und nach wie vor aktuell ist, wurde ich nicht richtig davon berührt. Die Charaktere blieben recht blass und sie haben keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Größtenteils begleiten wir Laura, ihrer Schwester Su und Ihre Nichte Mia, die plötzlich merkwürdige Verhaltensweisen an den Tag legt. Durch das Nachverfolgen ihrer Geschichte, die Laura in einem Verhörraum als Rückblende dem Psychologen Robert Winter eröffnet, werden wir langsam an eine übernatürliche Auflösung herangeführt, die leider durch den Klappentext nicht erkennbar war. Man weiß bis kurz vor Ende nicht, ob Laura fantasiert oder die Wahrheit erzählt, aber leider konnte dieser Kniff bei mir kein Gefühl der Spannung erzeugen. Ich denke, der Autor hat versucht, zu viele Genres bedienen zu wollen, Thriller, Mystery, Gesellschaftskritik, alles auf einmal. Und das ging ein wenig schief. Meine Erwartungen an einen Thriller wurden nicht erfüllt. Das Ende fand ich mittelmäßig und ich kann die Botschaft, die der Autor vermitteln wollte, auch nicht so richtig nachvollziehen oder für gut befinden. Die 1a Erzähltechnik von David Nathan und mein grundsätzliches Interesse am Thema Mutterschaft und Eltern-Kind-Verhältnis hielt mich aber bei der Stange. Der Schreibstil des Autors ist meines Erachtens einwandfrei, und da Trigger und auch Kalte Stille so hoch gelobt werden, werde ich Wulf Dorn wieder eine Chance geben.

Spannender Anfang, doch mit leicht enttäuschendem Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 18.06.2019

Den Anfang fand ich unglaublich spannend und fesselnd, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen... Nur gegen Ende wurde es für mich immer unglaubwürdiger und am Ende dachte ich nur "Das wars?" Mir hat eine richtige Aufklärung gefehlt, die ich mir dann doch noch gewünscht hätte... Das Thema ist echt super interessa... Den Anfang fand ich unglaublich spannend und fesselnd, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen... Nur gegen Ende wurde es für mich immer unglaubwürdiger und am Ende dachte ich nur "Das wars?" Mir hat eine richtige Aufklärung gefehlt, die ich mir dann doch noch gewünscht hätte... Das Thema ist echt super interessant, mal was ganz anderes, nur leider hat die Umsetzung für mich nicht ganz gereicht. Unterhalten hat das Buch mich aber dennoch. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich echt gut lesen!

Merkwürdig
von einer Kundin/einem Kunden aus Weilerswist am 19.12.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Story war anfänglich gut und spannend. Doch das Ende war an den Haaren herbei gezogen und hatte wenig mit einem gutem Thriller zu tun. Für die Grundlage zu einem Halloween- Gruselfilm reicht es aber allemal. Sorry aber ich fand das Buch ein wenig enttäuschend.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2