Warenkorb
 

Gwenpool 01: Die einzig wahre Heldin

Bd. 1: Die einzig wahre Heldin

EIN BISSCHEN SPASS MUSS SEIN
Gwen Poole war ein normaler Comic-Fan. Bis sie in einer Welt aufwachte, in der die Helden und Schurken, über die sie gelesen hatte, plötzlich real zu sein schienen. Aber das kann unmöglich wahr sein, oder? Das alles ist mit Sicherheit ein Trick, Scherz, Traum oder sonst etwas. Und daher glaubt sie… alles was sie tut, hat keinerlei Folgen. Mit dieser Einstellung ist Gwen rasch die verantwortungsloseste Figur des ganzen Marvel-Universums. Und ein Job als Söldnerin kommt da gerade recht. Bis ihr die mächtige Thor in die Quere kommt. Wie wird die Donnergöttin auf das neue Gesicht und ihre Attitüde reagieren? Und auch wenn Gwen die Begegnung überlebt, erwartet sie noch immer der tödliche Zorn von Auftraggeber MODOK!

Marvels neueste Comic-Sensation erhält endlich eine eigene Serie! Zum Schreien komisch in Szene gesetzt von Christopher Hastings, Gurihiru und Danilo Beyruth.
Portrait
DIE MACHER
CHRISTOPHER HASTINGS wurde 1983 in Cumberland, Maryland, geboren. Dem Bühnenmimen, Autor und Zeichner diente seine Heimat als Rahmen für den Online-Comic The Adventures of Dr. McNinja, eine Hommage an das Actionkino der 80er. Hauptfigur war ein Arzt und Ninja mit Superhelden-Komplex. Das Gratis-Werk debütierte 2004, während Hastings Kunst studierte und wurde 2007 mit einem Web Cartoonists‘ Choice Award als herausragender Superhelden-Action- Comic geehrt. 2011 hatte Hastings als Autor von Fear Itself: Deadpool erstmals Kontakt mit Marvel und Wade Wilson. Es folgte 2014 die Miniserie Longshot Saves the Marvel Universe. Seit 2015 verfasst Chris den Comic zur Fernsehserie Adventure Time – Abenteuerzeit mit Finn und Jake. Nachdem er in WOLVERINE/DEADPOOL 18 erneut eine Story mit dem gesprächigen Söldner und Spider-Man schreiben durfte, war er reif für Gwenpool. Im Januar 2017 erschien die letzte Folge von Dr. McNinja. Hierzulande sind seine Schreibkünste aktuell auch in WÄHLT LOKI zu bewundern.

GURIHIRU sind die japanischen Künstlerinnen Chifuyu Sasaki und Naoko Kawano. Letztere versieht die Bilder meist mit Farben, Sasaki ist eher für Zeichnungen und Tusche verantwortlich. Während sich Kawano nach Abschluss der Kunstschule als Web-Designerin betätigte, verdiente sich Sasaki ihren Lebensunterhalt an der Rezeption eines Kunstmuseums. Die Teilnahme an einem Wettbewerb für Manga-Zeichner brachte die Wende. Der Veranstalter gab ihnen den Rat, ihr Glück in den USA zu suchen. Mittlerweile hat das Duo mehrere Comics von Avatar – Der Herr der Elemente und Disneys Merida umgesetzt. Für Marvel machten die jungen Frauen zunächst ein kurzes Fantastic Four-Abenteuer, eine Miniserie mit Thor und mehrere Power Pack-Storys, bevor sie zum offiziellen Zeichner-Team für GWENPOOL auserkoren wurden.

DANILO BEYRUTH kam 1973 in Sao Paulo zur Welt. Er arbeitete zunächst als Graphikdesigner in der Werbebranche, bevor er 2006 beschloss, eine Karriere im Comic-Bereich anzustreben und einen Fernkurs der berühmten Comic-Schule von Joe Kubert zu belegen. Mit Erfolg. Seine erste, eigene Figur Necronauta ebnete ihm 2010 den Weg für die Auszeichnungen bester nationaler Autor und bester nationaler Zeichner. Beyruth ist im portugiesischen Sprachraum längst eine Größe. 2013 erschien in Deutschland eine Neuversion von DER ASTRONAUT, einer Figur von Mauricio de Sousa. Für Marvel zeichnete er außerdem DEADPOOL V GAMBIT und die neue Ghost Rider-Serie.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 116
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 15.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7416-0379-2
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 25,9/17,2/1,5 cm
Gewicht 365 g
Auflage 1
Übersetzer Michael Strittmatter
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Wieder einmal genial
von Julia Lotz aus Aßlar am 16.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Gwenpool: Mörderische Spiele ist nach Die einzig wahre Heldin und Spinnen, Spaß und Spielereien der dritte Teil der Gwenpool-Reihe. Nachdem der zweite Teil für mich ein wenig schwächelte, konnte mich Band 3 nun wieder sehr begeistern. Die Story war toll und Highlights waren für mich zum einen der Auftritt von Deadpool, zum ander... Gwenpool: Mörderische Spiele ist nach Die einzig wahre Heldin und Spinnen, Spaß und Spielereien der dritte Teil der Gwenpool-Reihe. Nachdem der zweite Teil für mich ein wenig schwächelte, konnte mich Band 3 nun wieder sehr begeistern. Die Story war toll und Highlights waren für mich zum einen der Auftritt von Deadpool, zum anderen die Tatsache, dass an einer Stelle des Buches Dungeons & Dragons adaptiert wurde. Ganz große klasse! Ich freue mich jetzt schon wieder sehr auf die weiteren Bände der Reihe.

Gwenpool is back!
von Jill von Letterheart aus Berlin am 12.01.2018
Bewertet: Taschenbuch

Nach wie vor bin ich überwältigt von der Farbpracht, die über einen hereinstürmt, sobald man nur die erste Seite aufschlägt. Die Künstler haben hier wirklich Arbeit geleistet und arbeiten mit einem Stil, der perfekt zu Gwenpool und ihrer lebendigen und aufgedrehten Art passt. Allerdings ging es in diesem Band auch ein wenig tra... Nach wie vor bin ich überwältigt von der Farbpracht, die über einen hereinstürmt, sobald man nur die erste Seite aufschlägt. Die Künstler haben hier wirklich Arbeit geleistet und arbeiten mit einem Stil, der perfekt zu Gwenpool und ihrer lebendigen und aufgedrehten Art passt. Allerdings ging es in diesem Band auch ein wenig traurig einher, was mich fast schon ein wenig bedrückt hat. Die Story passt wirklich gut und es wird ein logischer Faden verfolgt. Jedoch befindet sich Gwen in einer Phase, die sie nicht ganz zu bewältigen scheint. Es gibt immer noch niemanden, der ihre Geschichte wirklich abkauft und so bleibt sie mit ihren Sorgen und ihrer Denkweise doch allein. Neue Anhänger zu finden scheint sich dadurch nicht leichter zu gestalten und ihre Einstellung dem Leben gegenüber und ihre Entscheidungen werden angezweifelt. So fand ich das Zusammentreffen mit Spider-Man natürlich unglaublich cool, jedoch trafen hier wahrlich Welten aufeinander und auch Gwen selbst hat mit einem anderen Ausgang gerechnet. Ihre sonst so flippige Art gerät ins Wanken. Wie sie es in diese Welt geschafft hat bleibt jedoch weiterhin ein Geheimnis, ganz kurz wird hier und dort mal etwas angeschnitten, allerdings nicht wirklich ausgeführt. Dennoch bleibe ich weiterhin gespannt, wie es mit einer meiner neuen Lieblingshelden weitergeht und freue mich wahnsinnig auf ein Wiedersehen! FAZIT Auch die Fortsetzung ist wieder mehr als nur gelungen! Die offenen Fragen brennen mir zwar nach wie vor auf der Seele, allerdings heizt das die Spannung nur noch mehr an. Trotz vieler Action wird hier ein klarer Faden verfolgt und der Aufbau der Geschichte gefällt mir richtig gut. Eine Reihe die ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann, auch für Comic Neulinge!