Warenkorb
 

Der Fluch der sechs Prinzessinnen. Band 01: Schwanenfeuer

Weitere Formate

Am Tag ein Schwan, in der Nacht ein Mensch, gefangen an einem einsamen See mitten im Wald. Das ist das Schicksal der verwunschenen Prinzessin Estelle. Es erscheint ihr aussichtslos, den Fluch zu brechen. Der Sinn der rätselhaften Worte auf einem geheimnisvollen Pergament, das der einzige Schlüssel ist, bleibt ihr verborgen. Erst als der junge Jäger Ayden am Schwanensee auftaucht, erhält sie neue Hoffnung. Womöglich gelingt es mit seiner Hilfe, das Rätsel zu lösen und den Weg zu beschreiten, der Estelles Dasein als Schwanenprinzessin beenden könnte? Doch was wird dann aus ihren Schwestern, die ebenfalls von einem Fluch befallen zu sein scheinen?
Portrait
Meißner, Regina
Regina Meißner wurde am 30.03.1993 in einer Kleinstadt in Hessen geboren, in der sie noch heute lebt. Als Autorin für Fantasy und Con-temporary hat sie bereits viele Romane veröffentlicht. Weitere Projekte befinden sich in Arbeit. Regina Meißner studiert Englisch und Deutsch auf Lehramt in Gießen. In ihrer Freizeit liebt sie neben dem Schreiben das Lesen, Nähen und ihren Dackel Frodo.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 354
Erscheinungsdatum 01.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-906829-45-6
Verlag Sternensand Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/13,7/3,2 cm
Gewicht 406 g
Verkaufsrang 29380
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

wunderschöne Adaption

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Ich bin vom Märchen-Fieber gepackt. Ein Buch voller Rätsel, verzauberter Wesen und schwierigen Aufgaben. Es hat mir Freude gemacht, diesen ersten Teil zu lesen

Eine Zauberhafte Geschichte

Saskia Papen, Thalia-Buchhandlung Kleve

Band 1 von ich schätze mal 6 die es letztendlich geben wird! Und ich freue mich darauf! 6 Schwestern die alle verflucht wurden von der bösen Stiefmutter. Wenn das mal nicht nach Märchen klingt! Die älteste Schwester Estelle ist gefangen am Schwanensee als Schwan, doch als sie auf Ayden den Jäge trifft ändert sich alles... Ein sehr schön geschriebener Fantasyroman der ein wenig an die guten alten Barbiefilme erinnert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
16
9
2
1
0

Schon jetzt freue ich mich auf Band 2
von Anjelika / Chilly´s Buchwelt am 16.06.2019

Schon lange wollte ich mit dieser Reihe Anfangen, nur leider kam ich bisher nicht dazu. Nun bin ich wirklich sehr froh, endlich Band 1 gelesen zu haben. Der Fluch der sechs Prinzessinnen (1): Schwanenfeuer von Regina Meissner, ist mein erstes Buch dieser Autorin. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut, dieser ist flüssig... Schon lange wollte ich mit dieser Reihe Anfangen, nur leider kam ich bisher nicht dazu. Nun bin ich wirklich sehr froh, endlich Band 1 gelesen zu haben. Der Fluch der sechs Prinzessinnen (1): Schwanenfeuer von Regina Meissner, ist mein erstes Buch dieser Autorin. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut, dieser ist flüssig und sehr gut zu lesen. Der Einstieg in die Geschichte ist wirklich schön gestaltet, man findet sich langsam in die Geschichte ein und lernt sogar schon die Protagonisten kennen. Die Welt ist voller Magie, was ich wirklich bezaubernd fand. Estelle lernen wir zunächst aus der Perspektive von Ayden kennen, sodass zunächst einmal viele, viele Fragen auftreten. Ayden finde ich, total sympathisch. Er ist ein wirklich toller Kerl, der vieles Opfert um einer jungen fremden, aus ihrer misslichen Lage zu helfen. Auch Estelle hat mir wirklich sehr gut gefallen, sie ist so unschuldig und irgendwie niedlich. Zu Ihrer Geschichte tauchen wirkliche viele Fragen auf, und manchmal war ich auch ein wenig irritiert, doch genau das, hat dafür gesorgt, dass ich immer weiter lesen wollte. Im Verlauf der Geschichte lesen wir sowohl aus der Perspektive von Ayden als auch aus der Perspektive von Estelle. Ich persönlich mag so etwas wirklich total gern. Wir bekommen dadurch von beiden Protagonisten die Gedanken und Gefühle mit und verpassen keine Emotion. Was ich ein wenig schade fand ist die Tatsache, dass es mir alles ein wenig zu schnell ging. Die Charaktere fand ich zwar grundsätzlich echt toll, aber sie sind einfach zu perfekt, dadurch fehlt ihnen das gewisse etwas. Auch den Auftritt der Antagonistin, fand ich wirklich sehr kurz, da hoffe ich auf mehr in den Folgebänden. Ein Kritikpunkt habe ich an das Format, ich finde das Taschenbuch war nicht so angenehm zu lesen, wie viele andere Bücher. Der Grund ist man muss es richtig aufdrücken um vernünftig lesen zu können.

gute Geschichte
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 12.03.2019

„Schwanenfeuer“ ist der Auftakt zur Reihe „Der Fluch der sechs Prinzessinnen“. Ein einsamer See im Wald. Eine junge Frau, die verflucht wurde. Am Tag lebt sie in einer Schwanengestalt, in der Nacht ist sie ein Mensch. Das ist die Geschichte von Prinzessin Estelle. Ihr größter Wunsch ist es, den Fluch zu brechen, denn auch ihr... „Schwanenfeuer“ ist der Auftakt zur Reihe „Der Fluch der sechs Prinzessinnen“. Ein einsamer See im Wald. Eine junge Frau, die verflucht wurde. Am Tag lebt sie in einer Schwanengestalt, in der Nacht ist sie ein Mensch. Das ist die Geschichte von Prinzessin Estelle. Ihr größter Wunsch ist es, den Fluch zu brechen, denn auch ihre Schwestern scheinen einem solchen zu unterliegen. Doch nach und nach verliert sie den Mut und die Hoffnung. Das Einzige, was sie hat, ist ein Pergament, auf dem geheimnisvolle Worte geschrieben stehen, aber Estelle kann nichts mit ihnen anfangen. Eines Tages findet ein junger Jäger, Ayden, den Weg zum Schwanensee. Mit ihm erhält sie neue Hoffnung, ihren Fluch doch noch brechen zu können. Gemeinsam begeben sie sich auf eine gefährliche und beschwerliche Reise, um Estelles Leben als Schwan zu beenden. Doch werden sie erfolgreich sein? Und was wird aus ihren Schwestern? Das Cover zeigt einen majestätisch aussehenden Schwan, der seine Flügel weit ausgebreitet hat. Ihm gegenüber scheint ein Feuersturm zu wüten, der dem Schwan immer näherkommt. Umgeben ist er von dunklen, verschnörkelten Ornamenten, die das Buch umrahmen. Durch die dunklen Farben und das helle Leuchten des Feuers, welches überall lodert, wirkt das Cover sehr geheimnisvoll und auch ein wenig explosiv – auf jeden Fall ein wahrer Blickfang. Estelle hat sich mehr oder weniger mit ihrem Leben und ihrem Fluch abgefunden. Zu Beginn der Geschichte erscheint sie etwas hoffnungslos. Vor allem ihr Treffen mit Ayden ist völlig neu und eigenartig für sie, denn seit sie ein Schwan ist, hat sie keinen Kontakt zu anderen Menschen gehabt. Es ist nicht leicht für sie, ihr Geheimnis zu offenbaren und sie muss sich erst einmal daran gewöhnen, nun nicht mehr allein zu sein. Die Reise mit Ayden hilft ihr auch, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Ayden ist mutig und geht in seiner Aufgabe als Jäger vollkommen auf. Er ist sehr stolz auf seine Stellung und ist ein ehrenwerter junger Mann. Durch die Begegnung mit Estelle scheint sich alles in seinem Leben zu verändern. Er möchte ihr sehr gerne helfen, nachdem er hinter ihr Geheimnis gekommen ist und er tut alles dafür. Die Geschichte von Estelle hat mir gut gefallen. Ich habe mit ihr mitgefiebert und mitgefühlt und mich sehr auf ihre Reise gefreut. Ich persönlich hätte mir gewünscht, dass einige Dinge für mich überraschender und nicht ganz so vorhersehbar gewesen wären, aber dennoch war es ein schönes Buch.

Märchen neu erzählt
von Buecherigel am 18.02.2019

Meinung: In der Märchen Reihe von Regina Meissner geht es um sechs verfluchte Prinzessinnen. In insgesamt fünf Bänden geht es um jeweils eine Schwester, außer im 4 wo die Zwillinge gemeinsam auftreten. Die Autorin hat in jedem Buch ein bekanntes Märchen erzählt. Jedoch hat sie durch die Schwestern eine Verbindung in jede Geschi... Meinung: In der Märchen Reihe von Regina Meissner geht es um sechs verfluchte Prinzessinnen. In insgesamt fünf Bänden geht es um jeweils eine Schwester, außer im 4 wo die Zwillinge gemeinsam auftreten. Die Autorin hat in jedem Buch ein bekanntes Märchen erzählt. Jedoch hat sie durch die Schwestern eine Verbindung in jede Geschichte geschaffen und der Grund für ihren Fluch ist gleich. Alle müssen jeweils ein Rätseln lösen um aus dem Fluch zu entkommen. In der ersten Geschichte geht es um Estelle, die in der Nacht ein Mensch und am Tag ein Schwan ist. Somit ist es eine Adaption von Schwanensee. Ich kann nicht genau erklären warum, aber ich mag das Märchen "Schwanensee" eigentlich nicht sehr gerne. Dennoch habe ich zu dem Buch gegriffen, da es sich in den anderen Teilen um andere Märchen handelt und ich war dennoch sehr gespannt was die Autorin aus der Idee gemacht hat. Ich wurde auch beim Lesen nicht enttäuscht. In dem Buch trifft man zu Beginn nicht nur auf Estelle sondern auch gleich schon auf Ayden. Durch einen Zufall treffen sie aufeinander. Sie möchte ihn schnell loswerden, doch so einfach macht er es ihr nicht. Nachdem er das Pergament findet bleibt ihr keine Wahl als ihn am Rätsel teilhaben zu lassen und wie es scheint, kann er ihr sogar helfen. Gemeinsam machen sie sich daran das Rätsel zu lösen und müssen sich vielen Gefahren stellen. Auch ihre Schwestern tauchen schon in der Geschichte auf, jedoch erfährt man nicht viel von ihnen nur das sie auch ein Stück Pergament bekommen haben. Estelle ist die älteste der Geschwister und meint so die vernünftigste der sechs sein zu müssen. Doch sie kam der Lösung nicht näher und wurde somit immer trauriger. Ich konnte ihre Gefühle sehr gut verstehen und auch das sie Ayden erst nicht traut. Ayden ist ein guter Jäger und möchte Estelle helfen, weil er es als seine Aufgabe ansieht. Das Verhalten der beiden passt sehr gut in die Vergangene Zeit, wo das Ursprungsmärchen gespielt hat. Dennoch sind mir die beiden gleich sympatisch geworden und haben beide perfekt in die Geschichte gepasst, obwohl ich manchmal auch die Augen verdrehen musste. Der Schreibstil hält sich sehr einfach und wechselt auch in den Kapiteln zwischen Ayden und Estelle. Während manche Stellen zum Träumen veranlassen, bangt der Leser an anderen Stellen wieder. Die Geschichte wechselt oft zwischen traumhaft, märchenhaft und Spannung. Fazit: Vielleicht denkt der ein oder andere zu Beginn, das ist nur eine Kopie von Schwanensee und ja das ist es in gewisser Hinsicht auch. Jedoch hat die Autorin das Märchen ganz neu erzählt und man darf die Verbindung zu den anderen Teilen/Märchen nicht vergessen. Außerdem hat Regina Meissner dennoch eine ganz neue Geschichte geschrieben, mit wundervollen Protagonisten, traumhaften Szenen und Spannung. Ich kann die Geschichte an alle Märchen Fans da draußen empfehlen die "Schwanensee" gerne mögen, aber auch an Leser wie mich, die es nicht mögen, können sich ruhig an die Geschichte trauen! Ich bereue es nicht und freue mich auf die nächsten Teile! Und auch die tollen Cover darf man natürlich nicht außer Acht lassen!! ~Bücherigel