Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Bis zum nächsten Sommer

(9)
London 1985: Melanie, 19 Jahre jung, wird von ihren Eltern nach England geschickt. Kaum dort angekommen, läuft sie dem attraktiven Geschäftsmann George Duncan vor das Auto. Eigentlich möchte Sie diesen Zwischenfall so schnell wie möglich wieder vergessen, denn er hat sich ihr gegenüber nicht gerade freundlich verhalten. Aber nicht nur der Linksverkehr und das gesellschaftliche Leben des beschaulichen Ortes Middlefield sind völlig neu für Melanie. Hier schließt sie neue Freundschaften und trifft auch einen Mann wieder, dem sie bereits begegnet ist. Denn als George einige Zeit später wieder vor ihr steht, dreht sich Melanies Welt plötzlich ganz anders.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 688 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783744880879
Verlag Books on Demand
Verkaufsrang 2.964
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
4
1
0
0

Eine sehr schöne Geschichte, jedoch meiner Meinung nach zu sehr in die Länge gezogen.
von Stefanie Jani am 04.03.2018

Mein Fazit Warum wollte ich dieses Buch lesen? Ich fand die Idee eines Au-Pair Austausches mit England spannend, da ich selbst auch schon dort war und ein paar Monate meines Lebens den englischen Lebensstil kennen lernen durfte. Auch der Part mit der Romanze hat mich angesprochen, da ich lange keinen Liebesroman... Mein Fazit Warum wollte ich dieses Buch lesen? Ich fand die Idee eines Au-Pair Austausches mit England spannend, da ich selbst auch schon dort war und ein paar Monate meines Lebens den englischen Lebensstil kennen lernen durfte. Auch der Part mit der Romanze hat mich angesprochen, da ich lange keinen Liebesroman mehr gelesen habe. Was ist mir besonders positiv aufgefallen: Die Geschichte fängt ruhig an und bietet dann das ganze Buch über immer und immer wieder Höhepunkte und neue Wendungen in der Story. Die Charaktere sind schön dargestellt und man kann sie entweder lieben oder hassen. Was ist mir negativ aufgefallen: Leider war mir das Buch dann doch ein wenig zu wirr. Zu viele einzelne kleine Dinge, die passiert sind. Zu viel auf einmal und in viel zu kurzer Zeit. Die Passagen aus Sicht von George waren zum Teil so wenig, dass ich ab und an verwirrt war, wieder aus seiner Sicht zu lesen. Leider muss ich auch sagen, dass mir das Buch persönlich ein wenig zu gezogen vorkam. Ich hätte mich über weniger unvorhergesehene und zum Teil echt übertriebene Situationen mehr gefreut. Zu den Charakteren: Die Charaktere sind super gut dargestellt, sodass man sie sich super vorstellen kann. Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich bereits zu Beginn echt einen Hals auf George entwickelt habe, da er sich einfach aufführt wie der letzte Snob und einfach denkt, er kann sich mit seinem Geld alles kaufen. Ich muss auch sagen, dass ich von Melanie ein wenig genervt war. Ab ungefähr der Mitte des Buches zweifelt sie immer wieder daran, ob sie sich so behandeln lassen möchte, aber kaum, dass er mit Sex um die Ecke kommt, war wieder heile Welt. Mit so einem Verhalten kann ich leider gar nichts anfangen. Schlussworte: Ich war leider enttäuscht von dem Buch, da ich mir definitiv mehr erhofft hatte. Ich glaube aber, das könnte auch daran liegen, dass Liebesromane normalerweise nicht mein Hauptgenre sind. Ich bleibe weiterhin lieber bei Fantasy, etc. Bewertung Handlung * * / 5 Thema * * * / 5 Spannung * * * / 5 Romantik * * * / 5 Charaktere * * * * * / 5 Schreibstil * * * * / 5 Gestaltung * * / 5 Gesamt * * * / 5

Neue Regeln für die Liebe
von Natalie S. (Bücherkiste) am 01.02.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Am liebsten wäre ich bei manchen Szenen durch das Buch gehüpft um George für Melanie einfach nur anzuschreien, da sie es irgendwie nicht schaffte. Melanie ist eine Mitläuferin, wie sich selbst beschreibt, mit einer zurückhaltenden und schüchternen Persönlichkeit. Im Mittelpunkt zu stehen liegt ihr ganz und gar nicht... Meine Meinung: Am liebsten wäre ich bei manchen Szenen durch das Buch gehüpft um George für Melanie einfach nur anzuschreien, da sie es irgendwie nicht schaffte. Melanie ist eine Mitläuferin, wie sich selbst beschreibt, mit einer zurückhaltenden und schüchternen Persönlichkeit. Im Mittelpunkt zu stehen liegt ihr ganz und gar nicht und lässt sie nur rot, wie eine Tomate, werden. George ist hierbei ganz das Gegenteil von Melanie. Er ist ein erfahrener und wohlhabender Mann, der im Gegensatz zu der jungen Schönheit bereits Mitten im Leben steht. Ich persönlich finde George sehr egoistisch und dominant. Zu Melanies Bedauern, geht er von seinen Standpunkten nicht hinunter und ist es gewöhnt allen zu zeigen wo der Hase langläuft. Melanie hingegen erinnert mich sehr stark an mich, da ich auch immer überlege was die anderen wohl denken werden bevor ich etwas mache. Die Autorin wählte für diese Geschichte einen klaren Schreibstil, der einfach zu lesen und zu verstehen ist. Die einzelnen Szenen wurden sehr genau beschrieben. Man konnte sich die Orte gut vorstellen und auch die Gefühle und die Beweggründe wurden genau beschrieben. Die Geschichte wurde im überwiegenden Teil aus der Sicht von Melanie erzählt, hin und wieder hat die Autorin auch aus Georges Sicht geschrieben, jedoch war dies klar erkennbar. Die Autorin gestaltete jedes Kapitel wie einen Tagebucheintrag, da die einzelnen Kapitel mit dem verschiedensten Datum versehen waren. Gedanken wurden ebenso in einer anderen Schriftart geschrieben, um Verwirrungen vorzubeugen. Ein zentrales Thema des Buches ist, dass sich ein Paar findet, das in der Gesellschaft so ganz und gar nicht zueinander passt. Eine junge Dame, gerade erst 19 und somit noch ein halbes Kind, verliebt sich in einen Mann, der bereits Mitten im Leben steht und ihr Vater sein könnte. Damals wie heute würde das in der Gesellschaft für großes Aufsehen sorgen und ich frage mich warum? Wir sind vermutlich zu verklemmt und dieses Bild weicht enorm von unseren eingetrichterten Vorstellungen ab. Jedoch verspricht diese Liebe für jede Menge spannende und verzwickte Szenen im Roman. Leseempfehlung: Ich freue mich schon darauf, den zweiten Teil zu lesen, da das Ende des ersten Buches noch einiges erzähltes bzw. angekündigtes offen lässt. Es verspricht meiner Meinung noch jede Menge Chaos und spannende Szenen. Die ganze Geschichte war eine einzige Gefühlsachterbahn und ich hatte immer wieder das Bedürfnis Melanie helfen zu müssen. Ich hoffe, sie wird offener und zeigt George wo es langgeht (;

Mehr als lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Ascheberg am 19.01.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Bis zum nächsten Sommer“ von Katharina Brinckmann Vor einiger Zeit bin ich in einer Buchblogger Gruppe auf dieses Buch aufmerksam geworden… auf den ersten Blick eine Schnulze. Also nicht meins…klar im Sommerurlaub les ich auch mal die etwas leichtere Literatur, aber sonst sind (Psycho)-Thriller und Krimis absolut meins. Aber der... „Bis zum nächsten Sommer“ von Katharina Brinckmann Vor einiger Zeit bin ich in einer Buchblogger Gruppe auf dieses Buch aufmerksam geworden… auf den ersten Blick eine Schnulze. Also nicht meins…klar im Sommerurlaub les ich auch mal die etwas leichtere Literatur, aber sonst sind (Psycho)-Thriller und Krimis absolut meins. Aber der Buchrücken hat mein Interesse geweckt: „ Mit 19 steht Melanie die ganze Welt offen, doch was sie mit all ihren Möglichkeiten anfangen soll, weiß sie nicht. So einigte sie sich mit ihren Eltern darauf, für ein Jahr als Au-Pair in London zu arbeiten. Kaum dort angekommen läuft sie dem attraktiven Geschäftsmann George Duncan vor das Auto. Er ist galant, lebenserfahren, einfühlsam und einige Jahre älter als Melanie. George hat es angesichts so viel gebündelter Naivität leicht, denn er hingegen weiß genau, was er will. Er will eine unbeschwerte Zeit mit Melanie genießen. So beginnt ein Spiel um Anziehung und Manipulation und vielleicht auch um die ganz große Liebe…“ Ich gebe zu es klingt zu 100% nach einer Schnulze… junges Mädchen angelt sich reichen Typen, beide verlieben sich, werden glücklich, kriegen 3 Kinder und bleiben zusammen bis an ihr Lebensende. Genau das wäre eben eine typische Schnulze. Aber dem war nicht so… Gott sei Dank. Sonst hätte ich das Buch sicher nicht so verschlungen. Wie schon gesagt, anders als all das was ich bisher gelesen hab. Etwas was vielleicht auf dem Klappentext noch hätte erwähnt werden können ist die Tatsache das das Buch in den 80ern spielt. Zeit der Walkmans, Zeit ohne Handys. Was für eine Erholung. Die Menschen haben noch direkt miteinander gesprochen. Hat man jemanden kennengelernt konnte man nicht direkt Nummern austauschen und Whats App Nachrichten schreiben oder sich via Facebook kontaktieren… man wartete zum Teil tagelang auf einen Anruf auf dem Festnetztelefon… Sorry ich schweife ab ? Melanie aus dem Buch ist anfangs eine naive kleine 19 jährige die keine Ahnung hat was sie mit ihrem Leben anfangen soll… sie weiß nur eins.. sie will weg. Weg von zu Hause, weg von ihren Eltern und der drohenden Verantwortung im elterlichen Betrieb. Die Einigung mit ihren Eltern ein Jahr in London zu verbringen verschafft ihr Zeit. Zeit zum Nachdenken, Zeit ihr Leben zu planen… würde sie doch so gerne nach Italien gehen… George durchkreuzt ihre Pläne… zu 100%. George ist älter als sie und ein Mann der weiß was er will und der weiß wie er etwas/jemanden anpacken muss, um zu bekommen was er will. Doch auch für George entwickelt sich diese anfängliche Liebelei zu etwas womit er nicht gerechnet hat. So werden wir Leser im Buch also die geheimen Stalker einer wachsenden Beziehung… die mehr oder weniger normalen Auf und Abs einer Beziehung müssen auch die beiden durchlaufen. Mehr als einmal ist man als Leser geneigt zu sagen… Mädel, reiß dich zusammen und denk an dich… Aber genau das ist es was mich so angetrieben hat weiter zu lesen… ich habe mich wirklich nachmittags hingesetzt weil ich so neugierig war… wird sie ihm die Stirn bieten? Schafft sie den Absprung? Ändert er seine Pläne? Das Buch ist wahnsinnig gut geschrieben… es werden kleine Spitzen gestreut…kleine Hinweise die man nicht sofort deuten kann, zumindest nicht eindeutig, aber die einen nur noch neugieriger machen was kommen könnte. Es kommt so viel… für mich unerwartet… Fazit: Prädikat…mehr als lesenswert !!! Mich hat dieses Buch absolut mitgerissen. Es ist locker und fröhlich geschrieben… aus mehreren Perspektiven was erfrischend ist und für immer neuen Wind sorgt. Viele typische Dinge der 80er werden aufgegriffen so dass man als Leser oftmals zurückdenkt und überlegt… stimmt, so war es… die Geschichte von Melanie und George ist voller Liebe und Leidenschaft, Angst vor Verlust und Zurückweisung, Angst vor der Zukunft und dem Alleinsein. Aber auch die Entwicklung von einer grauen kleinen Maus die sich mit immer mehr Selbstbewusstsein zu einem ganz anderen Menschen entwickelt und das in einer wahnsinnig kurzen Zeit. Man ist selbst total gespannt wie es weiter geht…was als nächstes für ein Drama kommen könnte. Natürlich möchte man als Frau George besonders gerne mal in der ein oder anderen Situation die Meinung gehörig geigen, andererseits schafft es die Autorin aber wiederum wahnsinnig gut sein Empfinden und Beweggründe für seine zum Teil „übervorsichtigen“ Handlungen hervorzuheben und zu erklären so dass man durchaus Verständnis aufbringen kann und somit Melanie auch versteht. Das Buch ist in Kapiteln unterteilt, die nochmal in einzelne Tage unterteilt sind… so kann man mitfiebern weil man ja weiß was an bestimmten Tagen kommt. Somit hat es die Autorin auf perfekte Art und Weise geschafft das man im Buch wirklich Bis zum nächsten Sommer mitfiebert ? Auch das Ende des Buches ist super gewählt so dass man sofort das nächste Lesen will. Danke liebe Katharina Brinckmann für dieses tolle Buch. Du lässt uns teilhaben an einer wundervollen absolut untypischen Liebesgeschichte die Zeit das das Alter in der Liebe überhaupt keine Rollen spielen sollte .