Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Immerwelt - Der Anfang

Jugendbuch Neuerscheinung 2018

Everlife - Immerwelt 1

(32)
»Vollkommen einzigartig und absolut fesselnd - ich konnte es nicht aus der Hand legen! Was für eine wunderbar krasse Welt.«
SPIEGEL-Bestsellerautorin Sarah J. Maas

»Immerwelt - der Anfang ist eine Non-Stop-Fahrt voller Nervenkitzel, bei der einem das Herz stehen bleibt … und wiederbelebt wird. Dieses Buch bekommt den besten Platz in meinem Leseregal!«
SPIEGEL-Bestsellerautorin P.C. Cast

Tenley ist eine ganz normale Siebzehnjährige, rebellisch und eigensinnig. Nur dass ihre Eltern darauf bestehen, dass sie sich - wie alle anderen - zu einer der beiden verfeindeten Seiten bekennt: Entweder gehört man zu Myriad, dem dunklen Reich der Schicksalsgläubigen, oder zu Troika, dem hellen Reich der Erkenntnis. Vertreter beider Reiche versuchen mit allen Mitteln, Tenley für sich zu gewinnen. Aber sie versteht nicht, warum ausgerechnet sie so wichtig sein soll. Außerdem bemüht sich aus beiden Häusern ein Junge um sie. Einer der beiden lässt Tenleys Herz höherschlagen. Doch was, wenn sie sich für das Reich des anderen entscheidet?
Portrait
New York Times"- und "USA Today"-Bestsellerautorin Gena Showalter gilt als Shootingstar am romantischen Bücherhimmel des Übersinnlichen. Ihre Romane erobern nach Erscheinen die Herzen von Kritikern und Lesern gleichermaßen im Sturm. Mit der Serie "Herren der Unterwelt" feierte sie ihren internationalen Durchbruch.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783959677721
Verlag HarperCollins
Dateigröße 2159 KB
Übersetzer Katja Henkel
Verkaufsrang 1.926
eBook
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Immerwelt - Der Pakt
    von Gena Showalter
    eBook
    13,99
  • Monster Geek
    von May Raven
    (15)
    eBook
    3,99
  • Royal House of Shadows (Band 1&2)
    von Gena Showalter, Jill Monroe
    eBook
    8,99
  • Doppelstern
    von Robert A. Heinlein
    eBook
    9,99
  • Schwarzes Verlangen
    von Gena Showalter
    (3)
    eBook
    8,99
  • Soul Mates, Band 1: Flüstern des Lichts
    von Bianca Iosivoni
    (55)
    eBook
    9,99
  • Iceland Tales: Alle Bände der sagenhaften »Iceland Tales« in einer E-Box
    von Jana Goldbach
    (2)
    eBook
    6,99
  • Heldenhafte Küsse (Sammelband)
    von Poppy J. Anderson
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
  • Nevernight
    von Jay Kristoff
    (47)
    eBook
    16,99
  • JEMAND ist in deinem Haus
    von Stephanie Perkins
    eBook
    10,99
  • Red Queen
    von Victoria Aveyard
    eBook
    4,49
  • Dämonenkind
    von Jennifer Roberson
    eBook
    8,99
  • Mercy - Ohne Gnade
    von Debra Anastasia
    (4)
    eBook
    6,99
  • Magic Academy - Das erste Jahr
    von Rachel E. Carter
    (23)
    eBook
    9,99
  • Nevernight
    von Jay Kristoff
    eBook
    19,99
  • Midnight, Texas - Geisterstunde
    von Charlaine Harris
    eBook
    9,99
  • Die Stimmen des Abgrunds
    von Peter V. Brett
    (8)
    eBook
    11,99
  • Royal House of Shadows (Band 3&4)
    von Jessica Andersen, Nalini Singh
    eBook
    8,99
  • Vier Farben der Magie
    von V. E. Schwab
    (53)
    eBook
    9,99
  • Die Herren der Unterwelt - Teil 1-3 + Prequel
    von Gena Showalter
    eBook
    14,99

Wird oft zusammen gekauft

Immerwelt - Der Anfang

Immerwelt - Der Anfang

von Gena Showalter
(32)
eBook
13,99
+
=
Soul Mates, Band 2: Ruf der Dunkelheit

Soul Mates, Band 2: Ruf der Dunkelheit

von Bianca Iosivoni
(24)
eBook
10,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Everlife - Immerwelt

  • Band 1

    82555400
    Immerwelt - Der Anfang
    von Gena Showalter
    (32)
    eBook
    13,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    105332858
    Immerwelt - Der Pakt
    von Gena Showalter
    Buch
    16,99

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Naumann, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Spannende Verfolgungsjagd in der auch mal ein Tränchen fließt, aber das Hin und Her hätte man auch abkürzen können. Trotzdem guter Auftakt einer neuen Reihe. Spannende Verfolgungsjagd in der auch mal ein Tränchen fließt, aber das Hin und Her hätte man auch abkürzen können. Trotzdem guter Auftakt einer neuen Reihe.

„Anders als erwartet - aber dennoch sehr gut!“

Michelle Gomez, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Tenley Lockwood muss sich entscheiden, zwischen zwei Parteien die um sie kämpfen. Eine Entscheidung, die ihr Leben nach dem Tod bestimmt.

Anfangs hatte ich etwas ganz anderes erwartet, aber die Geschichte rund um Ten, ihre Entscheidung und den zwei Jungs die geschickt wurden, um sie für ihre Sache zu gewinnen, ist so packend, dass man es kaum weglegen kann. Schonungslos wird erzählt, wie schwer ihr das Leben gemacht wird und welchen inneren Kampf sie austrägt. Die Liebesgeschichte startet für meinen Geschmack etwas zu abrupt, aber man kann sie trotzdem nachvollziehen.

Auch der Action Teil kommt nicht zu kurz, was es einfach macht, das Buch schnell zu lesen.
Alles in allem bin ich begeistert und sehe noch mehr Potential für Band 2 und 3!
Tenley Lockwood muss sich entscheiden, zwischen zwei Parteien die um sie kämpfen. Eine Entscheidung, die ihr Leben nach dem Tod bestimmt.

Anfangs hatte ich etwas ganz anderes erwartet, aber die Geschichte rund um Ten, ihre Entscheidung und den zwei Jungs die geschickt wurden, um sie für ihre Sache zu gewinnen, ist so packend, dass man es kaum weglegen kann. Schonungslos wird erzählt, wie schwer ihr das Leben gemacht wird und welchen inneren Kampf sie austrägt. Die Liebesgeschichte startet für meinen Geschmack etwas zu abrupt, aber man kann sie trotzdem nachvollziehen.

Auch der Action Teil kommt nicht zu kurz, was es einfach macht, das Buch schnell zu lesen.
Alles in allem bin ich begeistert und sehe noch mehr Potential für Band 2 und 3!

Isabel Rott, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Ganz anders als ich es vom Klappentext erwartet hatte. Eine düstere Welt in der eine starke, mutige Protagonistin ihren Weg finden muss.
Ich bin so gespannt auf den 2. Teil.
Ganz anders als ich es vom Klappentext erwartet hatte. Eine düstere Welt in der eine starke, mutige Protagonistin ihren Weg finden muss.
Ich bin so gespannt auf den 2. Teil.

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Das Einzige, was man dem Buch zugutehalten kann, ist die Grundgeschichte. Der Rest (die Charaktere, ihre Handlungen, der Schreibstil) ist einfach nicht auszuhalten! Das Einzige, was man dem Buch zugutehalten kann, ist die Grundgeschichte. Der Rest (die Charaktere, ihre Handlungen, der Schreibstil) ist einfach nicht auszuhalten!

Vanessa Roggen, Thalia-Buchhandlung Köln

Die Idee hat eine Menge Potential, die Umsetzung war aber leider nicht meins, vor allem auf emotionaler Ebene. Fans der Autorin werden aber sicher auch "Immerwelt" mögen! Die Idee hat eine Menge Potential, die Umsetzung war aber leider nicht meins, vor allem auf emotionaler Ebene. Fans der Autorin werden aber sicher auch "Immerwelt" mögen!

Lisa Teichmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Gena Showalters packender Schreibstil gepaart mit einer genialen, überraschenden Handlung. Nach diesem fantastischen Auftakt kann der zweite Teil nicht früh genug folgen! Gena Showalters packender Schreibstil gepaart mit einer genialen, überraschenden Handlung. Nach diesem fantastischen Auftakt kann der zweite Teil nicht früh genug folgen!

Tamara Behl, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Dieses Buch hat mich von Anfang an überrascht, hat mich mitleiden und mitfiebern lassen, sodass ich extra früh den Wecker gestellt habe, um zu erfahren, wie es weitergeht! Dieses Buch hat mich von Anfang an überrascht, hat mich mitleiden und mitfiebern lassen, sodass ich extra früh den Wecker gestellt habe, um zu erfahren, wie es weitergeht!

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Total fesselnd! Man ist total gefangen in einer Welt, die ganz anders ist als man erwartet und auch anders ist als alles, was ich bisher so gelesen habe. Total fesselnd! Man ist total gefangen in einer Welt, die ganz anders ist als man erwartet und auch anders ist als alles, was ich bisher so gelesen habe.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Die Bestimmung Bd.1
    (184)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    (365)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    10,00
  • Letzte Entscheidung / Die Bestimmung Bd.3
    (86)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Atlantia
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Tödliche Wahrheit / Die Bestimmung Bd.2
    (78)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Gebannt. Unter fremdem Himmel
    (56)
    eBook
    8,99
  • Soul Mates, Band 1: Flüstern des Lichts
    (55)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)
    (169)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Soul Mates, Band 2: Ruf der Dunkelheit
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Dornen und Rosen / Das Reich der sieben Höfe Bd.1
    (176)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Der Kuss der Lüge / Chroniken der Verbliebenen Bd. 1
    (131)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
10
13
4
4
1

Wenn man sich so darüber ärgert, dass der zweite Teil erst im Januar des nächsten Jahres da ist, dann muss das Buch gut sein!
von Stefanie Jani am 10.07.2018

Warum wollte ich dieses Buch lesen? Immerwelt, die Wahl eines Lebens nach dem Tod. Die Vorstellung ist doch eigentlich schön, also die Vorstellung eine zweite Chance zu bekommen, ein zweites Leben. Doch, wenn einem die Entscheidung schwer fällt? Die Geschichte hat mich sowohl mit dem Klappentext, als auch durch die vielen... Warum wollte ich dieses Buch lesen? Immerwelt, die Wahl eines Lebens nach dem Tod. Die Vorstellung ist doch eigentlich schön, also die Vorstellung eine zweite Chance zu bekommen, ein zweites Leben. Doch, wenn einem die Entscheidung schwer fällt? Die Geschichte hat mich sowohl mit dem Klappentext, als auch durch die vielen Empfehlungen auf den Social Media Kanälen echt geködert. Was ich zu dem Buch sagen möchte: Die Aufteilung unserer Welt in ein Erstleben und ein Zweitleben. Die Wahl zwischen Troika, Myriad und Viele Enden. Irgendwie hat mich das leicht an unsere aktuelle Gesellschaft erinnert. Entweder haben die mit Geld, die Macht und somit wieder Geld ? ein Teufelskreis. Oder es geht um Recht: Recht haben, Recht behalten, Recht bekommen. Doch die Frage, die sich mir hier stellt: Ich Recht denn gleich Gerechtigkeit. Ich hatte bei den Sphären und den Bewohnern (Mitgliedern) viel den Eindruck, dass sie eher so in beiden Sphären zuhause wären. Dass nicht nur eine Seite die richtige ist. Und ich bin ehrlich, das will ich unterstützen! Nun zum Buch? Die Geschichte fängt ein wenig zäh an, Ten?s Geschichte in Prynne ist zwar wichtig, jedoch passiert eben eigentlich immer und immer wieder das gleiche. Doch dann auf einmal treten Bow und Killian in ihr Leben und nicht nur das ändert sich, auch das Buch bekommt auf einmal eine ganz neue Seite. Die Charaktere sind so zauberhaft gezeichnet, sodass man sie sich lebhaft vorstellen kann. Man fühlt, fiebert, leidet, lacht mit ihnen und ich habe mich wohl gefühlt in der Welt von Ten. In manchen Momenten jedoch hätte ich ihre Naivität gerne verflucht! Sie setzt damit so viel aufs Spiel, unklar, ob sie den richtigen Weg wählt oder nicht. Doch am Ende kommt alles sowieso anders als gedacht und man wird mit einem sehr sehr fiesen Cliffhanger auf Januar vertröstet. Ob ich es nun bis Januar aushalte oder mir die englische Version als eBook bestelle, das ist nun die große Frage?

Interessanter Einstieg mit Schwächen
von Jill von Letterheart aus Berlin am 06.07.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Leichter Einstieg und einnehmende Charaktere Nachdem mich die Alice im Zombieland Reihe der Autorin absolut fesseln und begeistern konnte, war ich unglaublich gespannt auf ihren neuen Auftakt. Vom Stil her erinnert mich Gena Showalter immer ein wenig an Jennifer L. Armentrout ? gar nicht als Abklatsch gemeint ? was den... Leichter Einstieg und einnehmende Charaktere Nachdem mich die Alice im Zombieland Reihe der Autorin absolut fesseln und begeistern konnte, war ich unglaublich gespannt auf ihren neuen Auftakt. Vom Stil her erinnert mich Gena Showalter immer ein wenig an Jennifer L. Armentrout ? gar nicht als Abklatsch gemeint ? was den Aufbau der Handlung und die Charaktere angeht. Doch vor allem der Inhalt, bzw. Klappentext zu diesem Buch hat mich mehr als nur neugierig gemacht! Gerade, weil ich vorher eine doch etwas andere Lektüre hatte, habe ich mich quasi sehnsüchtig in diese Welt geflüchtet und war begeistert davon, wie leicht und schnell mir dieser Einstieg gelungen ist. Alles hat sich unglaublich spannend, neu und geheimnisvoll angefühlt, sodass ich einfach immer mehr erfahren wollte. Im weiteren Verlauf gab es allerdings ein paar Punkte, die ich mir durchaus ein wenig detailierter gewünscht hätte ? vor allem, was die Aufteilung von Myriad, Troika und der Welt dazwischen angeht. Auch Tenley schien genau nach meinem Geschmack zu sein, unglaublich tough, selbstbewusst und stark. Nicht nur in ihrer Ausstrahlung, sondern vor allem auch in ihrem Handeln und Denken. Dazu kam der grandiose Humor der Autorin, der für manche vielleicht ein wenig flach wirkt, mich aber jedes Mal wieder bestens unterhalten kann. Aber was wäre Tenley ohne weitere Charaktere, die ihr Leben in Aufschwung bringen? Kommen wir nun zu Archer und Killian, den Abgesandten ihrer jeweiligen Reiche, die Tenley versuchen von sich zu überzeugen. Beide könnten unterschiedlicher nicht sein und ergänzen sich dadurch auf eine sehr unterhaltsame Art und Weise. Archer scheint einem eher ruhig, unglaublich loyal aber auch sehr willensstark zu sein ? Eigenschaften, die ich durchaus bevorzuge, aber doch oftmals untergraben werden. Tada ? Killian. Ein Badboy, wie er im Buche steht. Und liebe Leser, ich bin ganz ehrlich, bereits bevor er seinen ersten wirklich Auftritt in dem Buch hatte war ich schon Feuer und Flamme für ihn. Das hat sich allerdings recht schnell geändert, als er angefangen hat den Mund aufzumachen? Die Idee an sich finde ich wirklich interessant, fand es aber sehr schade,d ass sie nicht doch von den Grundsätzen her genauer erklärt wurde. Natürlich ist es nicht abwegig ? die eine Seite kämpft gegen die andere, ein Miteinander ist unmöglich, es kann nur einer überleben? Ähm, ja. Aber wieso? Um dieses Konstrukt einfach besser verstehen und nachvollziehen zu können hätte ich mir irgendwie noch ein kleines bisschen mehr erhofft. Es handelt sich hierbei zwar erst um den Auftakt, das heißt, dass noch einige Details folgen können, rein für die Intensität beim Lesen hätte ich es mir allerdings schon hier gewünscht. Wenn Klischees überhand nehmen Wie man den vorherigen Absätzen schon entnehmen kann, hat mich doch einiges gestört. Was einfach super schade ist, da ich am Anfang unglaublich begeistert von der Geschichte war. Es ist auch nicht so, dass mich das Buch später nur noch geärgert und genervt hätte, aber es hätte doch besser ausfallen können. Denn für Spannung war auf jeden Fall die richtige Grundlage da! Auch, wenn Tenley nicht immer auf seine Art eingeht, hat mich Killian mit seiner Machoart irgendwann wirklich in den Wahnsinn getrieben. Wenigstens einen Gang runterzuschalten hätte sicherlich niemanden umgebracht. Ich habe kein Problem mit Klischees. Solange sie sich in Grenzen halten. In Büchern kann ich auch Badboys etwas abgewinnen, aber irgendwie wurde hier alles irgendwann zu viel. Der eigentliche Verlauf der Story ist durch die Hormonschübe der Protagonistin in den Hintergrund geraten, was dem Ganzen für mich leider doch einen Abbruch getan hat. FAZIT Gena Showalter hat mit Immerwelt für einen interessanten Auftakt gesorgt, der durchaus neugierig macht. Durch viele Klischees und manchen Ungereimtheiten ist der eigentliche Flair der Geschichte für mich ein wenig verloren gegangen ? denn die Idee dahinter hat mir wirklich gut gefallen. Dadurch war es aber eher etwas Nettes und Unterhaltsames für zwischendurch. Dennoch bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung!

Insgesamt hat mich das Buch unzufrieden zurückgelassen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Westoverledingen am 25.06.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ich vergebe "Immerwelt" 2 von 5 Herzen. Der erste Band der neuen Jugendbuchreihe von Gena Showalter verspricht eine außergewöhnliche und spannende Geschichte rund um die aufmüpfige Hauptprotagonistin Tenley, die gezwungen wird, sich für die helle oder dunkle Seite nach dem Tod zu entscheiden. Insgesamt hat mich das Buch unzufrieden... Ich vergebe "Immerwelt" 2 von 5 Herzen. Der erste Band der neuen Jugendbuchreihe von Gena Showalter verspricht eine außergewöhnliche und spannende Geschichte rund um die aufmüpfige Hauptprotagonistin Tenley, die gezwungen wird, sich für die helle oder dunkle Seite nach dem Tod zu entscheiden. Insgesamt hat mich das Buch unzufrieden zurückgelassen. Zum einen sind die Charaktere für meinen Geschmack zu frech und übermütig. Zum Anderen hat mich der rasante Handlungsstrang durchweg verwirrt. Gegen Ende konnte ich der Geschichte einfach nicht mehr folgen. Die angekündigte Liebesgeschichte, auf die ich hingefiedert habe, konnte mich auch nicht fesseln und begeistern. Ich habe sie als sehr gekünstelt und emotionslos empfunden. Trotzdem hat mich das Ende noch einmal richtig gepackt, sodass ich im zweiten Band erfahren möchte, wie es mit Tenley und ihren Freunden weitergeht. Story 4/5 Charaktere 2/5 Gefühle 2/5 Spannung 2/5 Schreibstil 3/5 Ende 3/5 Zu Beginn der Geschichte lernen wir die Hauptprotagonistin Tenley kennen, die mit unzähligen anderen Teenagern in eine Art Besserungsanstalt und Psychiatrie untergebracht werden. Tenley ist eine Aufmüpfige, die ihr zweites Leben - das Ewigleben - in einer der zwei Spähren Troika und Myriad selbst bestimmen möchte. Tenley lebt nämlich in einer erstaunlichen Welt, in der man zwei Leben führen kann. Im Erstleben müssen sich die Teenager mit dem Beginn des 18. Lebensjahres entscheiden, für welche Spähre sie im Ewigleben unterschreiben. Die Wahlmöglichkeiten sind begrenzt und jede Spähre kämpft unerbittlich und ohne Skrupel um neue Rektruten. Im Verlauf der Jahzehnte und Jahhunderte sind die zwei Spähren nämlich zu Konkurrenten geworden und führen einen erbarmungslosen Krieg. Kann man sich wie in Tenleys Fall einfach nicht zwischen den beiden Sphären entscheiden - die Eltern, Anhänger von Myriad, bauen einen enormen psychischen Druck aus - landet man nach dem Tod an einem Ort der Umgezeichneten: die Viele-Enden-Spähre, wo Albträume wahr werden. Tenleys Zeit läuft langsam ab, denn in ein paar Wochen steht ihr 18. Geburtstag bevor. Um Tenleys Entscheidung zu erzwingen, fahren die Sphären härtere Geschütze auf: Sie schicken jeweils einen hübschen und klugen Jungen ins Rennen, um Tenley für seine Seite zu gewinnen. Tenley ist nur eine Spielfigur, aber mit der Zeit merkt sie, dass sie eine wichtige Rolle für die Zukunft spielen wird! Der Kampf kann beginnen... Wow, in was für einer verzwickten Situation befindet sich Tenley? Die Grundidee der Story konnte mich voll und ganz überzeugen und hat mich sofort in den Bann gezogen. Es hapert nur an der Umsetzung. Die Hauptprotagonistin ist eine toughe und starke Persönlichkeit mit einem rotzigen und lauten Mundwerk, der einfach perfekt zu ihrem Charakterzug und zu ihrer ausweglosen Situation passt. Auch die anderen Insassen sind eher provokant und ruppig - Aggressivität und Brutalität steht an der Tagesordnung. Ungefähr in der Mitte des Buches wurde ich der rauen Stimmung überdrüssig und ich sehnte mich nach Ruhe und Harmonie. Stattdessen lernen wir die zwei jungen Agenten der Sphären Troika und Myriad kennen und das Liebeschaos beginnt. Ich war wirklich gespannt auf die Dreiecksbeziehung und auf wen der beiden Sphären-Anhänger sich Tenley einlassen wird. Doch anstelle von Zärtlichkeiten, Vertrautheit und Schmetterlingen im Bauch gibt es ein emotionsloses Tauziehen, wer Tenley eher beeindrucken kann. Protzerei und noch mehr Brutalität. Die Verliebtheit von Tenley konnte ich absolut nicht nachvollziehen. Als die Gesamtsituation dann eskaliert und richtig in Fahrt kommt, habe ich den Faden der Geschichte und der Handlung komplett verloren. Eine wichtige und ausschlaggebende Handlung folgt auf die nächste, bis ich ungefähr bei 3/4 des Buches an einem Punkt angekommen bin, an dem es mir einfach zu rasant und zu unübersichtlich wurde. Der Schreibstil von Gena Showalter ist flüssig und leicht zu lesen, sodass ich "Immerwelt" in kurzer Zeit beendet habe. Zwischendurch kommunizieren die Charaktere über E-Mails, die den Lesefluss zwar unterbrochen haben und bei denen ich immer ins Stocken geraten bin, aber ingesamt nimmt der E-Mail-Verkehr nur einen sehr kleinen Teil der Geschichte ein. Ein ganz besonderes Lob bekommt die Autorin für das äußerst interessante Setting! Die Atmosphäre ist drückend, beklemmend und magisch - eine interessante Mischung.