Warenkorb
 

Jetzt Premium-Mitglied werden & Buch-Geschenk sichern!

Alice im Düsterland - Ein Fantasy-Spielbuch

Spielbuch

Das Wunderland erwartet dich

Es sind viele Jahre vergangen, seit Alice das Wunderland besucht hat. Wieder treiben dort finstere Mächte ihr Unwesen und erneut rufen die Bewohner Alice um Hilfe. Doch an dem magischen Ort hat sich vieles verändert …
In diesem interaktiven Roman schlüpfst du in die Rolle der berühmten Hauptfigur aus Alice im Wunderland. Begib dich auf eine magische Reise und triff alte Gefährten, wie den verrückten Hutmacher und die Grinsekatze. Aber hüte dich vor der Herzkönigin und ihrem Jabberwocky!

Welchen Weg du auch wählst,
von welchem Fläschchen du auch trinkst,
durch welche Tür du auch gehst: sei wachsam!
Nicht jede deiner früheren Entscheidungen wäre dieses Mal klug …
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 21.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96188-012-6
Verlag Mantikore Verlag
Maße (L/B/H) 20,6/13,6/3,5 cm
Gewicht 417 g
Originaltitel Alice Nightmare in Wonderland
Auflage 1
Illustrator Kev Crossley
Verkaufsrang 8.221
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,95
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 5 - 7 Tagen, Versandkostenfrei
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Macht Spaß UND süchtig!“

Lukas Limberg, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

"Alice im Düsterland" ist eine sehr unterhaltsame Mischung aus Spiel und Buch, das den Leser/Spieler auf eine spannende, bizarre und unheimliche Reise ins Wunderland mitnimmt und ihm in die Hände legt, ob Alice ihr neustes Abenteuer wohlbehalten übersteht oder daran zugrunde geht.

Mit dem Buch, einem Charakterbogen, einem Radierer, einem Bleistift und zwei Würfeln (alternativ: einem Set Spielkarten) bewaffnet macht man sich auf die Reise ins Wunderland und beeinflusst an zahllosen Stellen durch seine Entscheidungen und/oder sein Würfelglück, wie sich die Handlung von "Alice im Düsterland" entwickelt.
Man kann auf bekannte Figuren treffen, viele wundersame Orte erkunden und muss immer wieder gegen albtraumhafte Gestalten kämpfen, was für jeden Kenner und/oder Fan von "Alice im Wunderland" ein großer Spaß sein wird.
Durch verteilbare Talentpunkte, die große Menge an sammelbaren Gegenständen und die Vielzahl an möglichen Entscheidungen, bietet dieses Buch außerdem immer wieder Anreiz für eine neue Runde und zur Erkundung neuer Wege.
Die Art und Weise, wie dieses Abenteuer aufgebaut ist und erzählt wird ist wirklich rundum gelungen.

Damit ich jetzt aber nicht nur im Lob versinke, hier noch eine winzige Kritik und das einzige Problemchen, das ich beim spielen fand:
Ab und zu kann es (je nach Entscheidungen) passieren, dass man einen Ort mehrmals besucht. An manchen Stellen ist das gewollt aber in wenigen Einzelfällen kam es vor, dass ich einen Ort erneut erreichte und vom Buch so behandelt wurde, als käme ich zum ersten Mal dorthin.
Buch: "Willst du die Kiste öffnen?"
Ich: "Hä? Hab ich doch schon"
Das kommt aber wie gesagt selten vor und ist auch nur ein Punkt Abzug bei gefühlten 10000 Punkten die das Buch bei mir gemacht hat ;-)

Wenn ihr Alice mögt und Lust auf ein interaktives Buch zum Wunderland habt, dann kauft es euch!
Es ist wirklich super!
"Alice im Düsterland" ist eine sehr unterhaltsame Mischung aus Spiel und Buch, das den Leser/Spieler auf eine spannende, bizarre und unheimliche Reise ins Wunderland mitnimmt und ihm in die Hände legt, ob Alice ihr neustes Abenteuer wohlbehalten übersteht oder daran zugrunde geht.

Mit dem Buch, einem Charakterbogen, einem Radierer, einem Bleistift und zwei Würfeln (alternativ: einem Set Spielkarten) bewaffnet macht man sich auf die Reise ins Wunderland und beeinflusst an zahllosen Stellen durch seine Entscheidungen und/oder sein Würfelglück, wie sich die Handlung von "Alice im Düsterland" entwickelt.
Man kann auf bekannte Figuren treffen, viele wundersame Orte erkunden und muss immer wieder gegen albtraumhafte Gestalten kämpfen, was für jeden Kenner und/oder Fan von "Alice im Wunderland" ein großer Spaß sein wird.
Durch verteilbare Talentpunkte, die große Menge an sammelbaren Gegenständen und die Vielzahl an möglichen Entscheidungen, bietet dieses Buch außerdem immer wieder Anreiz für eine neue Runde und zur Erkundung neuer Wege.
Die Art und Weise, wie dieses Abenteuer aufgebaut ist und erzählt wird ist wirklich rundum gelungen.

Damit ich jetzt aber nicht nur im Lob versinke, hier noch eine winzige Kritik und das einzige Problemchen, das ich beim spielen fand:
Ab und zu kann es (je nach Entscheidungen) passieren, dass man einen Ort mehrmals besucht. An manchen Stellen ist das gewollt aber in wenigen Einzelfällen kam es vor, dass ich einen Ort erneut erreichte und vom Buch so behandelt wurde, als käme ich zum ersten Mal dorthin.
Buch: "Willst du die Kiste öffnen?"
Ich: "Hä? Hab ich doch schon"
Das kommt aber wie gesagt selten vor und ist auch nur ein Punkt Abzug bei gefühlten 10000 Punkten die das Buch bei mir gemacht hat ;-)

Wenn ihr Alice mögt und Lust auf ein interaktives Buch zum Wunderland habt, dann kauft es euch!
Es ist wirklich super!

Saskia Müller, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Für alle, die so leicht nichts abschreckt & die selbst entscheiden wollen, wohin die Story geht. Einzige Kritik: Viele schwierige Kämpfe, die das Abenteuer vorzeitig enden lassen. Für alle, die so leicht nichts abschreckt & die selbst entscheiden wollen, wohin die Story geht. Einzige Kritik: Viele schwierige Kämpfe, die das Abenteuer vorzeitig enden lassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Ein Weg mit allerlei Hindernissen …
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 19.04.2019

Kurzbeschreibung Hier treffen wir auf Alice, die an einem milden Sommernachmittag einfach so, mir nichts dir nichts, aus ihren Träumen gerissen wird. Denn in ihrer Nähe steht ein weißes Kaninchen, das ihr seltsam bekannt vorkommt. Alice kommt zwar nicht darauf weshalb dies so ist, aber stirnrunzelnd stellt sie fest, dass... Kurzbeschreibung Hier treffen wir auf Alice, die an einem milden Sommernachmittag einfach so, mir nichts dir nichts, aus ihren Träumen gerissen wird. Denn in ihrer Nähe steht ein weißes Kaninchen, das ihr seltsam bekannt vorkommt. Alice kommt zwar nicht darauf weshalb dies so ist, aber stirnrunzelnd stellt sie fest, dass dieses Kaninchen nicht nur sprechen kann, sondern auch noch mit einer Uhr ausgestattet ist, die in dem Kaninchen eingebaut wurde. Nur weshalb und woher kennt Alice dieses Kaninchen und weshalb brauchen sie die Bewohner des Wunderlandes, welches immer mehr und mehr in ihr Gedächtnis zurückkehrt? Eine aufregende Reise beginnt und eine tyrannische Herrschaft erwartet Alice im Wunderland. Cover Das Cover ist sowas von WOW … Ich war sofort geflasht als ich dieses Buchcover das erste Mal auf der Frankfurter Buchmesse sah und natürlich gespannt was hinter dieser Geschichte steckte. Alleine schon das Gesicht der Grinsekatze ist super gelungen. Dazu der Trank der alles verändern kann sind klasse umgesetzt und ein Eyecatcer. Schreibstil Der Autor Jonathan Green hat hier ein wundervolles, spannendes, düsteres Spielbuch umgesetzt, das mich nicht nur in die Welt von Lewis Carrols Alice entführen konnte, sondern es auch geschafft hat mir wundervolle Spielstunden zu bescheren. Die Auswahl ist nicht immer leicht und was dir hier begegnet, alleine schon zu Anfang, die Idee mit dem weißen Kaninchen mit der eingebauten Uhr und dazu die passenden und gelungenen Zeichnungen sind genial. Dazu dann auch noch die Ideen mit dem Abenteuerblatt oder dem Albtraumbegegnungskästchen sind klasse. Ich sag nur die Mechanischen Mörder, da kommt man schon mal ins Schwitzen, welchen Weg oder welche Antwort man nehmen soll. Absolut Top! Meinung Ein Weg mit allerlei Hindernissen … Genau das erwartet die elfjährige Alice im Wunderland und ich sag euch da geht es rund. Alleine schon der gelungene Einstieg mit dem weißen Kaninchen, das jetzt eine Uhr eingebaut hat, ist gruselig. Ich meine, was ist das für ein Tyrann, der einem unschuldigen weißen Kaninchen eine Uhr einbaut??? Dann kaum an den Türen angekommen, die den Weg ins Wunderland oder eher Düsterland darstellen, begegnet man vorher noch eventuell gruseligen Fledermäusen und Mechanischen Mördern. Also ist bin begeistert, es passt hervorragend zum Titel und man muss echt aufpassen und der Spannungsfaktor ist klasse. Denn was erwartet einen als nächstes und kommt man überhaupt lebend an sein Ziel??? Mir machen Spielbücher Spaß und dieses ist mein drittes und garantiert nicht mein letztes das ich immer wieder spielen kann und man somit nicht nur eine tolle Interaktion mit sich selbst hat, sondern auch immer wieder dieses Werk zur Hand nehmen kann und will um sein Glück zu versuchen. Hier braucht man dazu etwa ein 52- er Karten Set oder einen Würfel und auf alle Fälle Bleistift, Radiergummi und Papier. Denn es ist ratsam sich seinen Weg etwas zu notieren, dass man sich später nicht verläuft. Fazit Ein düsteres Wunderland mit jeder Menge Überraschungen. Düster, Düster Hasch ich dich, bist nicht weit entfernt. ;) 5 von 5 Sternen

Innovativ, bietet eine ganz neue Leseerfahrung und großen Spaß
von Tintenwelten am 17.12.2018

Was wäre, wenn Alice dem weißen Kaninchen nicht gefolgt wäre oder nicht mit dem Hutmacher Tee getrunken hätte? All diese Fragen kann dieses besondere Buch beantworten. Es handelt sich um ein sogenanntes Spielbuch, also einen interaktiven Roman. Die Geschichte startet als Alice oben besagtes Kaninchen trifft und dieses sie... Was wäre, wenn Alice dem weißen Kaninchen nicht gefolgt wäre oder nicht mit dem Hutmacher Tee getrunken hätte? All diese Fragen kann dieses besondere Buch beantworten. Es handelt sich um ein sogenanntes Spielbuch, also einen interaktiven Roman. Die Geschichte startet als Alice oben besagtes Kaninchen trifft und dieses sie auffordert es ins Düsterland zu begleiten und die böse Herzkönigin zu töten. Das Buch stellt einen vor die Wahl: dem sprechenden Tier folgen oder halt eben nicht? Alice Schicksal nimmt seinen Lauf und wir dürfen entscheiden wie sie handeln soll! Diese Entscheidungen tragen maßgeblich zum Verlauf und Ende der Geschichte bei. Stürzen wir sie und das Düsterland ins Verderben oder führen wir sie auf den Weg des Triumphs? Das Mädchen muss Prüfungen bestehen und Kämpfe bestreiten. Hierbei greift ein relativ komplexes Regelwerk. Zu Beginn werden Fähigkeitspunkte für Gewandtheit, Logik, Wahnsinn, Kampf und Ausdauer vergeben. Diese wirken sich auf den Ausgang von Proben oder Kämpfen aus. Gespielt wird entweder mit Karten oder Würfeln. Natürlich können uns unsere Entscheidungen auch in die Irre führen, hier sei besonders das Labyrinth erwähnt. Alice kann im Verlauf der Handlung außerdem auch scheitern und sterben, dann muss das Abenteuer von neuem begonnen werden. Nach einigen Startschwierigkeiten habe ich doch recht schnell in das Regelwerk des Buches herein gefunden und muss sagen, dass ich wirklich begeistert von der Idee und Umsetzung bin. Das Kampfsystem empfand ich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Anfangs habe ich sogar überlegt komplett ohne Regeln zu spielen und einfach nach Bauchgefühl meine Entscheidung zu treffen, weil mir die Regeln doch recht komplex und schwierig erschienen. Letztendlich bin ich aber froh mich dagegen entschieden zu haben. Nachdem ich den ein oder anderen Kampf erfolgreich bestritten hatte und wenn man einmal weiß wie das Kaninchen läuft, ist es nicht schwer zu verstehen. Es macht Spaß mit Alice in Kämpfe zu ziehen oder auch die ein oder andere Probe zu meistern. Offenkundig handelt es ich bei dem Buch um eine Adaption von Alice im Wunderland, die meiner Meinung nach aber stellenweise deutlich düsterer, brutaler und noch verrückter daher kommt als Lewis Carrolls Original. Das gefällt mir sehr, bin ich doch eigentlich kein großer Fan der ursprünglichen Geschichte. Da man im Buch zig Entscheidungen treffen muss, blättert man ständig im Buch hin und her, vor und zurück. Dies unterbricht den Lesefluss schon ein wenig, der relativ einfache Schreibstil kommt deshalb grade recht. Ein weiterer Pluspunkt sind die zahlreichen detaillierte Illustrationen, die das Lesevergnügen noch bereichern. Das Spielbuch "Alice im Düsterland" ist innovativ, bietet eine ganz neue Leseerfahrung und großen Spaß. Gerne mehr davon!

Das Warten hat sich gelohnt!
von Sandra8811 aus Oberbayern - Chiemgau am 08.12.2018

Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich wurde durch die Vorschau in einem anderen Spielbuch auf dieses Buch aufmerksam und habe ich sehr gefreut, denn ich bin ein großer Fan von Alice im Wunderland. Cover: Ich find das Cover einfach megamäßig! Ich hatte das Glück, auf der Buchmesse in Frankfurt... Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich wurde durch die Vorschau in einem anderen Spielbuch auf dieses Buch aufmerksam und habe ich sehr gefreut, denn ich bin ein großer Fan von Alice im Wunderland. Cover: Ich find das Cover einfach megamäßig! Ich hatte das Glück, auf der Buchmesse in Frankfurt auch eine Tasche und eine Karte zu bekommen und hab mich gleich ganz doll gefreut, weil ich es so liebe! Ich liebe Katzen und die Grinsekatze ist für mich DER Charakter in Alice im Wunderland. Die Katze verbindet also das Spielbuch gut mit dem Original. Inhalt und Rahmenhandlung: Es handelt sich bei diesem Buch um ein Spielbuch. Man begleitet Alice in ihrem Albtraum im Wunderland, also dem Düsterland. Durch Entscheidungen die man trifft, verändert sich der Fortgang der Handlung. Es liegt ganz am Spieler des Buches, ob Alice es aus diesem Albtraum raus schafft. Aufbau und Regelwerk: Vor dem Abenteuer befindet sich das 15-seitige Regelwerk. Es wird ganz einfach erklärt, wie das Spielbuch funktioniert. Auch muss man seine Charakterwerte für Kampf, Ausdauer, Gewandtheit und Logik verteilen. Das Kampfsystem gefällt mir besser als in anderen Spielbüchern. Es ist leicht verständlich und super umzusetzen. Danach startet man mit dem Abenteuer. Man trifft viele Entscheidungen, muss einige Gegenstände und Tipps finden, bis man letztendlich aus dem Albtraum entkommen kann. Kampfszenen sind auch mit inbegriffen, so muss man z.B. gegen den Hutmacher antreten :-) Man kann auch sterben oder im Albtraum versauern, dann muss man es halt nochmal probieren ;-) Charaktere: Man selbst ist Alice im Düsterland und es ist einfach super. Man beeinflusst, ob man vom Pilz abbeißt oder an der Pfeife zieht. Es erscheinen bekannte Charaktere aus Alice im Wunderland, allerdings unterscheiden sich diese auch manchmal von der Originalstory. Schreibstil: Der Schreibstil ist trotz der unterbrochenen Abschnitte (man muss ja immer Entscheidungen treffen oder andere Aktionen ausführen) super mitreißend. Der Autor gibt nicht mal ansatzweise Hinweise auf den richtigen Weg, sodass es passieren kann, dass man stundenlang im Labyrinth festhängt (wenn man den entscheidenden Tipp überlesen hat). Persönliche Gesamtbewertung: Ich habe das Abenteuer jetzt ein paar Mal gespielt und kann sagen: Es ist mein absolutes Lieblingsspielbuch! Ich liebe Alice im Wunderland und Spielbücher, daher für mich die perfekte Kombination! Leider bzw. dankbarerweise habe ich den richtigen Weg noch nicht gefunden, aber ich kämpfe tapfer weiter! Die Regeln sind einfach erklärt und die Zuhilfenahme der Würfel finde ich super. Das Buch konnte meine Erwartungen erfüllen und hat diese sogar noch übertroffen. Ich finde es super, dass Charaktere aus dem Original vorkommen und diese ähnlich verrückt sind ;-) Absolute Spielempfehlung für Alice im Wunderland-Fans!