Warenkorb
 

Das Kapital

Kritik der politischen Ökonomie. Gemeinverständliche Ausgabe

Wer "Das Kapital" lesen will, stößt auf eine Überfülle von Schwierigkeiten. Ja, man darf sagen, für den Laien ist es überhaupt unlesbar. Da ist zunächst der gewaltige Umfang. Nicht weniger als 2.200 große Druckseiten füllen die drei Bände des Werks. Wer kann die lesen, wenn er nicht ein Spezialstudium daraus machen, sondern daneben auch noch seine Berufsgeschäfte erledigen will! Dazu kommt eine ungemein schwer verständliche Ausdrucksweise. Es ist ein tiefes Eindringen, eine große geistige Anstrengung, eine liebevolle Versenkung in das Werk und nicht zuletzt auch eine recht umfassende nationalökonomische Fachbildung erforderlich, um seine Ausdrucksweise überhaupt zu verstehen. Und dann kommt noch die dritte und größte Schwierigkeit. Marx' Werk ist vom ersten bis zum letzten Buchstaben aus einem Guß; die verschiedenen Teile seiner Lehre gehören dermaßen innig zueinander, daß kein Teil ohne Kenntnis der anderen richtig verstanden werden kann. Wer sich daran macht, die ersten Kapitel zu lesen, kann natürlich noch nicht wissen, was die späteren bringen, und muß demzufolge ein falsches Bild von der Lehre gewinnen, so lange bis er alle drei Bände zu Ende studiert hat.

Mein Bestreben mußte es sein, soviel wie nur irgend möglich Marx' eigene Worte stehen zu lassen und meine Tätigkeit auf das Auslassen und Umstellen zu beschränken. Vieles von dem, was im dritten Bande steht, mußte ganz an den Anfang gesetzt werden. Auch sonst mußte ich vielfach Abhandlungen, die über verschiedene, oft weit voneinander entlegene Kapitel verteilt sind, zusammenbringen, andere umgekehrt voneinander entfernen und dabei natürlich des öfteren Verbindungssätze schreiben, während im großen und ganzen stets der Wortlaut, wie er von Marx selbst herrührt, stehengeblieben ist. [...] Es mußte eine Auswahl getroffen werden derart, daß der Leser den ganzen grundlegenden Gedankengang mit Marx' eigenen Worten kennenlernt, ohne doch durch zu großen Umfang des Werks abgeschreckt oder übermüdet zu werden.

Julian Borchardt, August 1919
Vorwort zum ersten Auflage der "Gemeinverständlichen Ausgabe"
Portrait
Karl Marx (1818‒1883), Philosoph, Ökonom und Gesellschaftstheoretiker, war einer der einflussreichsten Denker seiner Zeit und hat die politischen, ökonomischen und kulturellen Verhältnisse des 19. und 20. Jahrhunderts maßgeblich geprägt. 1867 erschien der erste Band seines Hauptwerks „Das Kapital“.

Julian Borchardt (1868‒1932) war Journalist und sozialistischer Politiker zur Zeit des Kaiserreichs und der Weimarer Republik. Seit den 1890er Jahren arbeitete er als Redakteur für verschiedene sozialdemokratische Zeitungen. Von 1911 bis 1913 war er Abgeordneter des Preußischen Abgeordnetenhauses.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Herausgeber Julian Borchardt
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 28.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-942836-16-6
Verlag Westhafen Verlag
Maße (L/B/H) 21,3/14,9/3,5 cm
Gewicht 552 g
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Karl Marx, einer der grossartigsten Denker
von einer Kundin/einem Kunden aus Matzingen am 09.02.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In dieser Abhandlung von Karl Marx steht das allerwesentliche seiner Philosophie über Kapitalismus. Das Buch ist relativ klein für seinen grossen Inhalt und enthält die gesamte Thematik. Alle Kapitel sind im Buch enthalten! Ich kanns nur weiterempfehlen. Was mich nur wunder nähme, wäre, ob die 3 Bücher Ausgaben übers Kapit... In dieser Abhandlung von Karl Marx steht das allerwesentliche seiner Philosophie über Kapitalismus. Das Buch ist relativ klein für seinen grossen Inhalt und enthält die gesamte Thematik. Alle Kapitel sind im Buch enthalten! Ich kanns nur weiterempfehlen. Was mich nur wunder nähme, wäre, ob die 3 Bücher Ausgaben übers Kapital noch mehr Inhalt haben, welche relevant sind von Karl Marxes Philosophie, oder ob diese Abhandlung komplett alles beinhaltet.