Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Herz des Winters

Herz des Winters

(1)
Sie ist eine ausgebildete Kämpferin. Beinahe jedenfalls. Er war zu Lebzeiten ein mächtiger Zauberer. Behauptet er.
Daena und ihr knochiger Gefährte schlagen sich mit schlecht bezahlten Aufträgen durchs Leben, als sie in etwas verwickelt werden, das alles bisher Dagewesene übertrifft und sie mit den Schrecken der eigenen Vergangenheit konfrontiert. Ihr neuer Auftrag lautet Krieg – und der Sold ist das Überleben der menschlichen Rasse.

Eine epische High-Fantasy-Reihe – hier wird nicht mit Spannung gegeizt, und eine ordentliche Prise Humor verleiht der Geschichte das besondere Etwas! Wer Sapkowski schätzt, sollte sich das nicht entgehen lassen!
– Katharina V. Haderer
Portrait
Madeleine Puljic wurde 1986 in Oberösterreich geboren. Sie absolvierte die Kunstschule in Wien und lebt heute in Hamburg. Ihr erster Roman "Herz des Winters" erschien 2013 im
Selbstverlag. Neben ihren eigenen Romanen in den Bereichen Fantasy und Science Fiction schreibt sie außerdem regelmäßig für die Serie Perry Rhodan NEO. Ihr Roman "Noras Welten
– Durch den Nimbus" wurde 2017 mit dem Deutschen Selfpublishing-Preis ausgezeichnet. 2018 wechselte sie mit ihren Romanen zur Greenlight Press.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 204 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783958342903
Verlag Greenlight Press
Dateigröße 2158 KB
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein düsterer Kampf erwartet euch
von Ann-Sophie Schnitzler am 27.11.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Cover: Das Cover des Buches gefällt mir definitiv. Es ist düster gehalten und zeigt die wichtigsten Elemente des Buches. Damit baut es nicht nur eine Brücke zum Inhalt, sondern macht definitiv neugierig. Ein rundum gelungenes Cover. Inhalt: Daena liegt das Kämpfen im Blut. Als eine fast ausgebildete Kämpferin bestreitet sie ihr Leben... Cover: Das Cover des Buches gefällt mir definitiv. Es ist düster gehalten und zeigt die wichtigsten Elemente des Buches. Damit baut es nicht nur eine Brücke zum Inhalt, sondern macht definitiv neugierig. Ein rundum gelungenes Cover. Inhalt: Daena liegt das Kämpfen im Blut. Als eine fast ausgebildete Kämpferin bestreitet sie ihr Leben mit ihrem sehr unterhaltsamen, knochigen Gefährten. Doch mehr und mehr wird sie vom Schicksal in Ereignisse verstrickt, die ihre Schatten voraus werfen. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, denn er wurde von der Autorin so gestaltet, dass ich sofort neugierig auf die Geschichte geworden bin. Von Seite zu Seite mochte ich die Geschichte mehr, da die Spannung zunahm und ich natürlich unbedingt wissen wollte, was es mit allem auf sich hat. Es ziehen sich zahlreiche kleine Geheimnisse und spannende Geschehnisse durch das Buch, weswegen ich es sehr schnell durchgelesen habe. Mir hat die Entwicklung der Handlung bis zum Ende sehr gut angefallen. Eine einzelne Schwäche sah ich darin, dass mir die Liebe etwas zu knapp kam. Ich fand die Entwicklung nicht schlecht, aber mir kam das etwas zu schnell. Außerdem hatte ich an ganz wenigen Stellen das Gefühl, dass die Geschichte etwas vor sich hin plätscherte. Der Spannungsbogen zog sich zwar durch und ich habe es auch sehr gerne gelesen, nur fehlte mir an mancher Stelle das gewisse Etwas. Dennoch freue ich mich riesig auf die Fortsetzung, weil ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht! Charaktere: Daena ist eine bemerkenswerte Figur. Sie ist eine starke Person, wie es für eine Kämpferin typisch war, doch gleichzeitig ist sie eine zweifelnde Person, die an einigen Herausforderungen in der Geschichte zu knappern hat. Trotzdem beweist sie Kampfgeist und entwickelt sich im Verlauf der Geschichte sehr weiter. Besonders ihr Gefährte, der knöcherne Schädel Berekh hat es mir als Leser angetan. Sein Charakter ist wirklich einzigartig und auch seine Entwicklung ist sehr stark. Ich fand es toll, wie die Charaktere gestaltet waren. Trotz der wachsenden Fülle, war jeder einzigartig, sodass ich einen guten Überblick behalten konnte. Hinsichtlich der Charaktere wurde ich nicht enttäuscht, deren Wesen ich als sehr vielseitig empfand. Lediglich bei den Bösewichten der Geschichte, den Morochai, hätte ich mir mehr Hintergrundinfos zu ihrer Entstehung erhofft. Dahingehend fehlte es mir etwas. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen. Sie vermag es nicht nur, mich als Leser mit spannenden kämpferischen Szenen zu begeistern, sondern auch eine derartig düstere Geschichte mit Witz und Humor zu füllen. Ihre Beschreibungen waren in angenehmen Maßen, sodass sie mich richtig in die Geschichte entführen konnte. Die auktoriale Erzählweise mit dem Fokus auf Daena hat mir sehr gefallen. Insgesamt muss ich sagen, dass es mir stilistisch sehr gut gefallen hat und ich mich schon auf das nächste Buch der Autorin freue. Fazit: Insgesamt hat mir der Auftakt der Dilogie sehr gut gefallen. Trotz weniger Schwächen, da mir beispielsweise die Liebe etwas zu knapp kam, habe ich die Geschichte voller Neugierde verfolgt. Es war spannend, kämpferisch und unterhaltsam durch die fantastischen Dialoge. Ich kann es euch auf jeden Fall sehr empfehlen! Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.