Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mit Wittgenstein im Wartezimmer

und weitere 11 Denker, die uns die Zeit verkürzen

Beim Arzt, in der Bahn, am Flughafen oder auf dem Amt - immer wieder müssen wir Zeit totschlagen. Und sind deshalb nicht selten genervt, ungeduldig, aggressiv. Doch Hilfe naht: Nicolas Dierks stellt in zwölf kurzen Kapiteln jeweils einen wichtigen philosophischen Gedanken für unterschiedliche Wartesituationen vor. Wir warten mit Hannah Arendt am Gate und mit Marx im Baumarkt, bangen in der Notaufnahme mit Martha Nussbaum, stehen mit Davidson im Stau und hängen mit Nietzsche in der Service-Hotline fest: So werden nervige Alltagssituationen zu inspirierenden Denkmomenten.
Portrait
Nicolas Dierks


Dr. Nicolas Dierks, Jahrgang 1973, begeistert Menschen für neue Perspektiven – mit Vorträgen, Workshops, Büchern und in den sozialen Medien. Der promovierte Philosoph lebt in der Nähe von Lüneburg und gibt Seminare an der dortigen Leuphana Universität. Er berät Unternehmen, trinkt gerne guten Espresso und vermittelt Philosophie mit Leidenschaft und Humor. Er hat einen eigenen Blog, ist rege bei Facebook, Instagram und Twitter unterwegs, wird gerne zu Lesungen eingeladen und plant einen eigenen Podcast. 

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 112 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783644403765
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 587 KB
Verkaufsrang 12.383
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Perfektes Buch für Bahnfahrten!“

Delia Baum, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ob mit Nussbaum in der Notaufnahme oder mit Arendt am Flughafen, Nicolas Dierks nimmt uns mit auf eine Reise zu allseits bekannten Wartesituationen. Doch statt diese Zeit wie üblich zu verschwenden, können wir einen Blick in dieses kleine Büchlein werfen und innerhalb weniger Minuten die philosophischen Grundgedanken bekannter Denker verstehen und nachvollziehen. Angepasst an die jeweilige Situation wird eine andere Philosophie zu Rate gezogen und in verständlicher Sprache erklärt. Ein perfektes Buch auch für diejenigen, die sonst eher wenig mit Philosophie am Hut haben. Ob mit Nussbaum in der Notaufnahme oder mit Arendt am Flughafen, Nicolas Dierks nimmt uns mit auf eine Reise zu allseits bekannten Wartesituationen. Doch statt diese Zeit wie üblich zu verschwenden, können wir einen Blick in dieses kleine Büchlein werfen und innerhalb weniger Minuten die philosophischen Grundgedanken bekannter Denker verstehen und nachvollziehen. Angepasst an die jeweilige Situation wird eine andere Philosophie zu Rate gezogen und in verständlicher Sprache erklärt. Ein perfektes Buch auch für diejenigen, die sonst eher wenig mit Philosophie am Hut haben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
0

Warten
von PetziPetra aus Österreich am 09.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Philosophische Lektüre die das Warten zum Vergnügen macht. Witzige Geschichten aus dem Alltag. In diesen finden wir uns Alle wieder. Manche regen zum Nachdenken an. Manche bringen uns zum Schmunzeln und bei einigen musste ich laut lachen. Aber Achtung! Man fällt im Wartezimmer auf wenn man plötzlich lacht.  Eine klare Leseempfehlung von mir.

Philosophie im Alltag...
von MissRose1989 aus Dresden am 07.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nicolas Dierks schafft es mit 12 kleinen Geschichten unseren Alltag etwas philosophischer zu machen. Das kleinen Büchlein hat ein schönes Format und passt in die Handtasche, damit man es immer dabei haben kann. Das Cover ist sehr schön gestaltet, die Kombination der Farben ist schön gewählt und passen sehr... Nicolas Dierks schafft es mit 12 kleinen Geschichten unseren Alltag etwas philosophischer zu machen. Das kleinen Büchlein hat ein schönes Format und passt in die Handtasche, damit man es immer dabei haben kann. Das Cover ist sehr schön gestaltet, die Kombination der Farben ist schön gewählt und passen sehr gut auf den weissen Untergrund und der Stuhl, der schaut aus, wie der Moment, in dem man aus dem Alltag ausbricht und sich für einen Moment (oder eine Geschichte) aus dem Alltag herauszieht und sich an einer der grossen Philosophen hält. In 12 sehr schönen Geschichten lässt sich das Leben auch mal mit anderen Augen betrachten und es ist nur ein perfektes Geschenk für jemanden, der mal einen anderen Blick auf die Welt gebrauchen kann.

11 kurze Geschichten – 11 Denker und eine begeisterte Leserin
von Kuhni77 am 29.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

KLAPPENTEXT: Beim Arzt, in der Bahn, am Flughafen oder auf dem Amt - immer wieder müssen wir Zeit totschlagen. Und sind deshalb nicht selten genervt, ungeduldig, aggressiv. Doch Hilfe naht: Nicolas Dierks stellt in zwölf kurzen Kapiteln jeweils einen wichtigen philosophischen Gedanken für unterschiedliche Wartesituationen vor. Wir warten mit... KLAPPENTEXT: Beim Arzt, in der Bahn, am Flughafen oder auf dem Amt - immer wieder müssen wir Zeit totschlagen. Und sind deshalb nicht selten genervt, ungeduldig, aggressiv. Doch Hilfe naht: Nicolas Dierks stellt in zwölf kurzen Kapiteln jeweils einen wichtigen philosophischen Gedanken für unterschiedliche Wartesituationen vor. Wir warten mit Hannah Arendt am Gate und mit Marx im Baumarkt, bangen in der Notaufnahme mit Martha Nussbaum, stehen mit Davidson im Stau und hängen mit Nietzsche in der Service-Hotline fest: So werden nervige Alltagssituationen zu inspirierenden Denkmomenten. MEINUNG: Dr. Nicolas Dierks lebt in der Nähe von Lüneburg und begeistert Menschen für neue Perspektiven. Mit Vorträgen, Workshops, Büchern und in den sozialen Medien vermittelt er Philosophie mit Leidenschaft und Humor. Für mich war dieses Buch Neuland, da ich mich noch nicht wirklich mit philosophischen Werken befasst habe. Daher fand ich diese Kurzgeschichten für verschiedene Wartezeiten sehr gut. Gut fand ich auch das Format des Büchleins, da es wirklich in jede kleine Tasche passt. Man ist mit Davidson im Stau, mit Popper in der Apotheke, mit Einstein am Bahnhof oder auch mit Sokrates im Buchladen. Ich kann gar nicht wirklich sagen, welche Geschichte mir am besten gefallen hat. Sie hatten alle etwas Besonderes und es hat Spaß gemacht sie zu lesen. Egal ob es die Geschichte an der Supermarktkasse oder die im Wartezimmer beim Arzt. Alle Geschichten regen zum Nachdenken an und man sollte sie auf keinen Fall in einem Rutsch lesen, sondern jedes Kapitel sacken lassen. Weitere philisophische Bücher des Autor: * Was tue ich hier eigentlich?: Philosophisch denken lernen und nebenbei das Leben verstehen * Luft nach oben: Philosophische Strategien für ein besseres Leben FAZIT: Ein wirklich schönes Büchlein, das einem die Philosophie etwas näher bringt. Auch sehr gut als Geschenk geeignet.