Warenkorb
 

Jetzt Premium-Mitglied werden & Buch-Geschenk sichern!

Birthday Girl

(vierfarbig illustrierte Ausgabe)

An ihrem zwanzigsten Geburtstag übernimmt eine junge Kellnerin von ihrem Chef, dem Geschäftsführer des Restaurants, eine wichtige Aufgabe. Sie muss pünktlich um 20 Uhr dem Inhaber des Lokals das Abendessen in dessen Suite bringen. Noch nie haben sie oder ihre Kollegen den Besitzer gesehen. Pünktlich um 20 Uhr steht sie vor der Suite. Es öffnet ihr ein zierlicher älterer Mann, der sie, anders als ihr Chef es ankündigte, in die Suite und um ihre Gesellschaft bittet. Auch ist der Herr, denn er ist eindeutig ein Herr, von ausgesuchter Höflichkeit. Die junge Frau ist verunsichert und verwundert über ihn. Trotzdem erzählt sie ihm irgendwann, dass sie Geburtstag hat, woraufhin ihr der Mann ein Geschenk machen will. Er lässt sie wissen, dass sie einen Wunsch äußern könne, sich diesen aber sehr genau überlegen solle, denn sie könne ihn, einmal ausgesprochen, nicht mehr zurücknehmen. Und er eröffnet ihr, dass er ihren Wunsch tatsächlich erfüllen könne, ganz gleich, was es sei.
Rezension
»Ein Schmuckstück«
Janis Voss, EMOTION

»Fantasieanregend […] ist dieser Text, ebenso wie die Bildkunst von Kat Menschik, die die Stimmung einer rotweingetränkten Regennacht zauberfein einfängt.«
Britta Heidemann, WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG

»[...] wird der Leser sofort ins Zusammenspiel der Gegenstände gezogen.«
Charlotte Kruppa, FRANKFURTE ALLGEMEINE ZEITUNG

»Es ist einfach ein Kleinod dieses Buch […]. Das ergänzt sich ganz wunderbar […]. Die Literatur und die Bildebene haben wirklich eine Entsprechung.«
Ursula May, HR2 KULTUR

»Wer Haruki Murakamis Welt und seinen Stil liebt, wird bei den knapp 60 sparsam bedruckten Textseiten und den bezaubernden roten Illustrationen von Kat Menschik schlicht dahinschmelzen.«
Thomas Kliemann, GENERAL-ANZEIGER BONN

»Großartig, dass der Verlag sich entschieden hat, dieser außergewöhnlichen Story einen würdigen Rahmen zu geben.«
Jutta Junge, EINFACH.SEIN

»Murakamis ›Birthday Girl‹ lässt viel Raum für Fantasie und ist wunderschön illustriert.«
Petra Gruber, KLEINE ZEITUNG

»Ein einziges Blühen und Glühen, farbgesättigt und glamourös wie im Kino«
Ursula Persak, NÜRNBERGER ZEITUNG

»Durch diese wunderschönen, total kraftvollen Illustrationen von Kat Menschik und die insgesamt bibliophile Ausstattung ist es eigentlich wie ein neuer Murakami.«
Anna Jeller, SUPERFLY RADIO

»[Murakamis] Poesie und die so poppigen wie prägnanten Bilder Kat Menschiks verstärken sich aufs Schönste.«
Stefan Gohlisch, HANNOVERSCHE NEUE PRESSE

»Haruki Murakami schafft es wie kein Zweiter, den Raum zwischen den Zeilen zu füllen. Mag dieses Buch mit seinen 72 beschriebenen und illustrierten Seiten auf den ersten Blick übersichtlich wirken, so öffnet der Autor die Augen für all das, was sich dahinter verbirgt.«
Diana Wieser, SCHREIBLUST-LESELUST.DE

»Die bereits 2006 in einem Erzählband veröffentlichte Geschichte […] gibt es nun als wunderbar illustrierte Ausgabe.«
SUPERILLU

»[Kat Menschik] versteht es wirklich, aus Büchern kleine Kunstwerke zu machen.«
XING.DE

»Das Buch ist wunderschön gestaltet, das muss man zu allererst loswerden. Ein dünner Hardcoverband mit 75 Seiten Inhalt und einem leicht matten Schutzumschlag mit glänzenden Ziffern.«
JAPANIAC.DE
Portrait
Haruki Murakami, 1949 in Kyoto geboren, lebte über längere Zeit in den USA und in Europa und ist der gefeierte und mit höchsten Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Sein Werk erscheint in deutscher Übersetzung im DuMont Buchverlag.
Kat Menschik, 1968 geboren, lebt als freie Illustratorin in Berlin und im Oderbruch. Ihre Zeichnungen erscheinen regelmäßig in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Für DuMont illustrierte sie Haruki Murakamis ›Schlaf‹ (2009) sowie ›Die Bäckereiüberfälle‹ (2012) und Ernst H. Gombrichs ›Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser‹ (2011). Der immerwährende Kalender ›Das Variable Kalendarium‹ erschien 2012.
Ursula Gräfe, geboren 1956, hat in Frankfurt am Main Japanologie und Anglistik studiert. Aus dem Japanischen übersetzte sie u. a. den Nobelpreisträger Kenzaburō Ōe, außerdem Yoko Ogawa und Hiromi Kawakami. Für DuMont überträgt sie die Romane Haruki Murakamis ins Deutsche.
… weiterlesen
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 76
Erscheinungsdatum 12.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-6450-8
Verlag DuMont Buchverlag
Originaltitel Basudei-garu
Abbildungen durchgehend farbig illustriert§Klappenbroschur / bedruckte Umschlagklappen§, erstmals im Taschenbuch
Auflage 1. Auflage
Illustrator Kat Menschik
Übersetzer Ursula Gräfe
Verkaufsrang 84.599
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung), Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei
Vorbestellen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

„Ein schönes Buch!“

, Thalia-Buchhandlung Bonn

Frisch von der Buchmesse hatte ich mir diese Erzählung als Murakami- Fan gewünscht. Es ist von der Optik und Haptik sehr hübsch aufgemacht, mit schönen Illustrationen von Kat Menschik. Für mich als Ebook- auf- dem- Handy- Leserin war das Lesen diesen Buches durchaus eine ästhetische Erfahrung. Genau die richtige Lektüre für einen grauen November- Sonntagmorgen. Bunt und farbenfroh kommt das Buch daher und sorgt sofort für Neugierde und gute Laune. Und regt natürlich auch zu Träumereien an, à la ‚Was würde ich mir wünschen, wenn ich einen Wunsch frei hätte?‘ Im Epilog schreibt Murakami über seine eigenen Geburtstagsrituale bzw. Arbeitsroutine. Ein Buch, das inspiriert... Frisch von der Buchmesse hatte ich mir diese Erzählung als Murakami- Fan gewünscht. Es ist von der Optik und Haptik sehr hübsch aufgemacht, mit schönen Illustrationen von Kat Menschik. Für mich als Ebook- auf- dem- Handy- Leserin war das Lesen diesen Buches durchaus eine ästhetische Erfahrung. Genau die richtige Lektüre für einen grauen November- Sonntagmorgen. Bunt und farbenfroh kommt das Buch daher und sorgt sofort für Neugierde und gute Laune. Und regt natürlich auch zu Träumereien an, à la ‚Was würde ich mir wünschen, wenn ich einen Wunsch frei hätte?‘ Im Epilog schreibt Murakami über seine eigenen Geburtstagsrituale bzw. Arbeitsroutine. Ein Buch, das inspiriert...

Profilbild

„Wehe dem, der auf ein befriedigendes Ende hofft!“

, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Murakamis "Birthday Girl" ist wunderbar geschrieben, man hat das Bändchen innerhalb kurzer Zeit durch. Sein Schreibstil lässt den Leser sich direkt in die Geschichte hineinversetzen, was natürlich durch die Illustrationen von Kat Menschik noch verstärkt wird.
Die Story ist schlicht, aber faszinierend: Eine Kellnerin lernt an ihrem 20. Geburtstag zum ersten Mal ihren Arbeitgeber kennen, dieser gewährt ihr einen Wunsch. Egal was, alles ist erlaubt.
Wenn der Leser nun selbst den Wunsch hegt, zu erfahren, was die junge Frau sich gewünscht hat, und ob sie es bekommt - Fehlanzeige! Murakami lüftet das Geheimnis nicht, nicht einmal Vermutungen lassen sich anstellen. Das ist einerseits ein bisschen frustrierend, andererseits regt es zum Nachdenken an, was wahrscheinlich vom Autor beabsichtigt war.
Das Nachwort von Murakami wirkt zwar auch nicht gerade erhellend, ist aber nett zu lesen und macht ihn irgendwie sympathisch. Eine schöne Ausgabe, man sollte sich jedoch am Ende nicht allzu viel über den ungewissen Ausgang ärgern.
Murakamis "Birthday Girl" ist wunderbar geschrieben, man hat das Bändchen innerhalb kurzer Zeit durch. Sein Schreibstil lässt den Leser sich direkt in die Geschichte hineinversetzen, was natürlich durch die Illustrationen von Kat Menschik noch verstärkt wird.
Die Story ist schlicht, aber faszinierend: Eine Kellnerin lernt an ihrem 20. Geburtstag zum ersten Mal ihren Arbeitgeber kennen, dieser gewährt ihr einen Wunsch. Egal was, alles ist erlaubt.
Wenn der Leser nun selbst den Wunsch hegt, zu erfahren, was die junge Frau sich gewünscht hat, und ob sie es bekommt - Fehlanzeige! Murakami lüftet das Geheimnis nicht, nicht einmal Vermutungen lassen sich anstellen. Das ist einerseits ein bisschen frustrierend, andererseits regt es zum Nachdenken an, was wahrscheinlich vom Autor beabsichtigt war.
Das Nachwort von Murakami wirkt zwar auch nicht gerade erhellend, ist aber nett zu lesen und macht ihn irgendwie sympathisch. Eine schöne Ausgabe, man sollte sich jedoch am Ende nicht allzu viel über den ungewissen Ausgang ärgern.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Wunderschöne Ausgabe!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Murakami schafft es mit "Birthday Girl" mich bereits mit wenigen Sätzen in seinen Bann zu ziehen und mich an die Geschichte zu fesseln. Zusätzlich wird die Kurzgeschichte mit tollen Illustrationen in sehr interessanten Stil untermalt, was der Geschichte etwas märchenhaftes verleiht. Ich hätte sehr gerne weiter an dieser Reise... Murakami schafft es mit "Birthday Girl" mich bereits mit wenigen Sätzen in seinen Bann zu ziehen und mich an die Geschichte zu fesseln. Zusätzlich wird die Kurzgeschichte mit tollen Illustrationen in sehr interessanten Stil untermalt, was der Geschichte etwas märchenhaftes verleiht. Ich hätte sehr gerne weiter an dieser Reise teilgenommen, die Geschichte hat viel Potential!