Warenkorb
 

Jetzt Premium-Mitglied werden & Buch-Geschenk sichern!

Das Kapital

Kritik der politischen Ökonomie

Philosophische Bibliothek 612

Das Marxsche Programm einer "Kritik der politischen Ökonomie" ist nach wie vor von gesellschaftlicher und philosophischer Relevanz. Unter dem Titel "Das Kapital" hat Karl Marx zu Lebzeiten 1867 das erste Buch des ersten Bandes zum "Produktionsprozeß des Kapitals" vorgelegt.

Schon in der ersten Auflage, die dieser neuen Studienausgabe zugrunde liegt, findet sich ein von Marx verfasster Anhang, in dem er das erste Kapitel verständlicher darstellen wollte (eine weiterentwickelte Version dieses Nachtrags bietet dann das erste Kapitel in der zweiten Auflage von 1872, das hier ebenfalls abgedruckt wird). Hintergrund dieser Modifikationen ist, daß Marx seine Wertlehre mittels philosophischer Kategorien und Modelle organisiert hat, die er aus der Philosophie Hegels übernahm.

Der Schwerpunkt des Herausgeber-Kommentars liegt auf der Darstellung der philosophischen Dimension der Marxschen Theoriebildung. Dazu werden einleitend die Pfade der Marxschen Hegelrezeption sowie die Diskussionslage innerhalb des Linkshegelianismus und die systematischen Bezüge zwischen den Marxschen Frühschriften und dem "Kapital" erläutert. Darüber hinaus werden in Form von Stellenkommentar und Glossar die zentralen philosophischen Kategorien und Theoreme des Marxschen Hauptwerkes identifiziert und expliziert.

So macht diese Neuausgabe nicht nur die Kontinuität des Marxschen Denkens sichtbar, sondern auch deutlich, daß die Marxsche Kritik der politischen Ökonomie ein der dialektischen Philosophie Hegels zutiefst verpflichtetes philosophisches Programm ist.

Portrait
Karl Marx wird 1818 in Trier geboren. Aus einer bedeutenden Rabbinerfamilie stammend, konvertiert der Vater aus beruflichen Gründen zusammen mit Karl 1824 zum Protestantismus. Nach der Gymnasialzeit in Trier geht Karl Marx zum Jurastudium nach Bonn, wechselt ein Jahr später aber nach Berlin und fokussiert sich auf die Fächer Philosophie und Geschichte. In Berlin, dem Zentrum hegelscher Philosophie stößt er früh zu den Linkshegelianern um B. Bauer. Die Promotion an der Universität Jena 1841 ermöglicht ihm jedoch nicht den Eintritt in eine akademische Laufbahn. Er wird Herausgeber der liberalen Rheinischen Zeitung und muß vor der preußischen Zensur nach Paris und später nach Brüssel emigrieren.
In Paris kommt Marx in engeren Kontakt mit sozialistischen, bzw. kommunistischen Organisationen der Arbeiterbewegung und lernt Friedrich Engels kennen, der ihn zeitlebens auch finanziell unterstützt. Getragen von der Erwartung einer proletarischen Revolution veröffentlichen Marx und Engels 1848 das Manifest der Kommunistischen Partei. Zeugnis der politisch-ökonomischen Studien dieser Zeit sind die aus dem Nachlaß herausgegebenen Ökonomisch-philosophischen Manuskripte.
1849 wird Marx als Staatenloser aus Brüssel ausgewiesen und emigriert nach London. In Berlin erscheint 1859 »Das Kapital«, in dem Marx aus der Kritik der klassischen politischen Ökonomie die Mehrwert- und Ausbeutungstheorie als Theorie der Akkumulation des Kapitals entwickelt. Sieht man von einzelwissenschaftlich und philosophisch problematischen Elementen seiner Überlegungen ab, hat Marx mit der Frage nach der Verwirklichung eines neuen Menschenbildes bedeutende kritische Anstöße zur Frage der Humanisierung der Gesellschaft gegeben. Er stirbt 1883 in London.
… weiterlesen
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Michael Quante
Seitenzahl 1024
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7873-1959-6
Verlag Felix Meiner
Maße (L/B) 19/12,2 cm
Gewicht 240 g
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
68,00
68,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung), Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei
Vorbestellen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Philosophische Bibliothek mehr

  • Band 608

    18271596
    Philosophie der symbolischen Formen
    von Ernst Cassirer
    Buch
    22,90
  • Band 609

    18271617
    Philosophie der symbolischen Formen
    von Ernst Cassirer
    Buch
    28,90
  • Band 610

    24259914
    Die Lehre von der Mitte
    von Nagarjuna
    Buch
    18,90
  • Band 611

    21245562
    Logik
    von Albert Sachsen
    Buch
    99,00
  • Band 612

    24260014
    Das Kapital
    von Karl Marx
    Buch
    68,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 613

    34984184
    Regulae ad directionem ingenii. Cogitationes privatae
    von Rene Descartes
    eBook
    17,99
  • Band 614

    21245581
    Lebendig bis in den Tod
    von Paul Ricoeur
    Buch
    19,90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Karl Marx, einer der grossartigsten Denker
von einer Kundin/einem Kunden aus Matzingen am 09.02.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In dieser Abhandlung von Karl Marx steht das allerwesentliche seiner Philosophie über Kapitalismus. Das Buch ist relativ klein für seinen grossen Inhalt und enthält die gesamte Thematik. Alle Kapitel sind im Buch enthalten! Ich kanns nur weiterempfehlen. Was mich nur wunder nähme, wäre, ob die 3 Bücher Ausgaben übers Kapital noch mehr Inhalt... In dieser Abhandlung von Karl Marx steht das allerwesentliche seiner Philosophie über Kapitalismus. Das Buch ist relativ klein für seinen grossen Inhalt und enthält die gesamte Thematik. Alle Kapitel sind im Buch enthalten! Ich kanns nur weiterempfehlen. Was mich nur wunder nähme, wäre, ob die 3 Bücher Ausgaben übers Kapital noch mehr Inhalt haben, welche relevant sind von Karl Marxes Philosophie, oder ob diese Abhandlung komplett alles beinhaltet.