Warenkorb
 

Jetzt Premium-Mitglied werden & Buch-Geschenk sichern!

Berliner Kindheit um Neunzehnhundert

Fassung letzter Hand. Nachw. v. Theodor W. Adorno

Bibliothek Suhrkamp 966

(Fassung letzter Hand). Loggien. Kaiserpanorama. Die Siegessäule. Das Telefon. Schmetterlingsjagd. Tiergarten. Zu spät gekommen. Knabenbücher. Wintermorgen. Steglitzer Ecke Genthiner. Zwei Rätselbilder. Markthalle. Das Fieber. Der Fischotter. Pfaueninsel und Glienicke. Eine Todesnachricht. Blumeshof 12. Winterabend. Krumme Straße. Der Strumpf. Die Mummerehlen. Verstecke. Ein Gespenst. Ein Weihnachtsengel. Unglücksfälle und Verbrechen. Die Farben. Der Nähkasten. Der Mond. Zwei Blechkapellen. Das bucklichte Männlein. (Fragmente aus früheren Fassungen)/Anhang. Gesellschaft. Schränke. Bettler und Huren. Abreise und Rückkehr. Der Lesekasten. Neuer deutscher Jugendfreund. Schülerbibliothek. Das Karussell. Die Speisekammer. Affentheater. Erwachen des Sexus. Das Pult.
Rezension
"Mit historisch-analytischer Detailschärfe und einer zarten, poetischen Präzision beschwört der unvergleichliche Stilist Benjamin seine Kindheitsmuster herauf."
BÜCHERmagazin 4.2018
Portrait
Benjamin, Walter
Walter Benjamin wurde am 15. Juli 1892 als erstes von drei Kindern in Berlin geboren und nahm sich 26. September 1940 in Portbou/Spanien das Leben. Benjamins Familie gehörte dem assimilierten Judentum an. Nach dem Abitur 1912 studierte er Philosophie, deutsche Literatur und Psychologie in Freiburg im Breisgau, München und Berlin. 1915 lernte er den fünf Jahre jüngeren Mathematikstudenten Gershom Scholem kennen, mit dem er Zeit seines Lebens befreundet blieb. 1917 heiratete Benjamin Dora Kellner und wurde Vater eines Sohnes, Stefan Rafael (1918 -1972). Die Ehe hielt 13 Jahre. Noch im Jahr der Eheschließung wechselte Benjamin nach Bern, wo er zwei Jahre später mit der Arbeit Der Begriff der Kunstkritik in der deutschen Romantik bei Richard Herbertz promovierte. 1923/24 lernte er in Frankfurt am Main Theodor W. Adorno und Siegfried Kracauer kennen. Der Versuch, sich mit der Arbeit Ursprung des deutschen Trauerspiels an der Frankfurter Universität zu habilitieren, scheiterte. Benjamin wurde nahegelegt, sein Gesuch zurückzuziehen, was er 1925 auch tat. Sein Interesse für den Kommunismus führte Benjamin für mehrere Monate nach Moskau. Zu Beginn der 1930er Jahre verfolgte Benjamin gemeinsam mit Bertolt Brecht publizistische Pläne und arbeitete für den Rundfunk. Die Machtübernahme der Nationalsozialisten zwang Benjamin, im September 1933 ins Exil zu gehen. Im französischen Nevers wurde Benjamin 1939 für drei Monate mit anderen deutschen Flüchtlingen in einem Sammellager interniert. Im September 1940 unternahm er den vergeblichen Versuch, über die Grenze nach Spanien zu gelangen. Um seiner bevorstehenden Auslieferung an Deutschland zu entgehen, nahm er sich das Leben.

Adorno, Theodor W.
Theodor W. Adorno wurde am 11. September 1903 in Frankfurt am Main geboren und starb am 06. August 1969 während eines Ferienaufenthalts in Visp/Wallis an den Folgen eines Herzinfarkts. Von 1921 bis 1923 studierte er in Frankfurt Philosophie, Soziologie, Psychologie und Musikwissenschaft und promovierte 1924 über Die Transzendenz des Dinglichen und Noematischen in Husserls Phänomenologie. Bereits während seiner Schulzeit schloss er Freundschaft mit Siegfried Kracauer und während seines Studiums mit Max Horkheimer und Walter Benjamin. Mit ihnen zählt Adorno zu den wichtigsten Vertretern der »Frankfurter Schule«, die aus dem Institut für Sozialforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt hervorging. Sämtliche Werke Adornos sind im Suhrkamp Verlag erschienen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 116
Erscheinungsdatum 29.09.1987
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-01966-5
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,2/12/1,4 cm
Gewicht 173 g
Auflage 14. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Bibliothek Suhrkamp mehr

  • Band 941

    44614990
    Mutter und die Musik
    von Marina Zwetajewa
    Buch
    11,95
  • Band 953

    3114804
    Auf eigenen Wegen
    von Marina Zwetajewa
    Buch
    13,80
  • Band 962

    44614950
    Poesie
    von Giorgos Seferis
    Buch
    9,95
  • Band 965

    2974343
    Die Sorge geht über den Fluß
    von Hans Blumenberg
    Buch
    16,00
  • Band 966

    2986837
    Berliner Kindheit um Neunzehnhundert
    von Walter Benjamin
    Buch
    14,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 970

    44614816
    Gedichte
    von Christine Lavant
    Buch
    9,95
  • Band 973

    2981294
    Der Stern der Erlösung
    von Franz Rosenzweig
    Buch
    24,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Diese Geschenkausgabe passt für jede Gelegenheit.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 13.06.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Da hat Hoffmann und Campe eine richtig schöne Geschenkausgabe herausgebracht! Die kurzen Geschichten von Walter Benjamin über seine Kindheit in Berlin um die Jahrhundertwende (1899 auf 1900) faszinieren mich immer wieder. Egal, an welcher Stelle ich das Buch aufschlage, ich lese mich immer sofort fest. Diese Geschichten entzücken, unterhalten... Da hat Hoffmann und Campe eine richtig schöne Geschenkausgabe herausgebracht! Die kurzen Geschichten von Walter Benjamin über seine Kindheit in Berlin um die Jahrhundertwende (1899 auf 1900) faszinieren mich immer wieder. Egal, an welcher Stelle ich das Buch aufschlage, ich lese mich immer sofort fest. Diese Geschichten entzücken, unterhalten und regen zum Nachdenken an! Was könnte man besseres verschenken?!