Warenkorb
 

Abgründe

Thriller

Eine Mordserie erschüttert den amerikanischen Küstenort Virginia Beach. Frauenleichen werden öffentlich zur Schau gestellt. Durch makabre Arrangements offenbart der Killer die dunkelsten Seiten seiner Opfer. An jedem Tatort wird ein ‚A’ gefunden, der einzige Hinweis auf den Täter. Schafft es Detective Ethan Hayes, den Serienmörder zu stoppen oder steht ihm seine eigene finstere Vergangenheit im Weg?
Portrait
Nadine d’Arachart und Sarah Wedler, geboren 1985 und 1986 in Hattingen, schreiben seit mehr als 10 Jahren gemeinsam. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Anthologien erhielten sie verschiedene Preise für ihre Kurzgeschichten und Drehbuchideen. Außerdem nahmen sie am Finale des Open Mike 2011 teil. Zuletzt wurden sie im November 2012 mit dem Förderpreis des Literaturbüro Ruhr ausgezeichnet.
Ihr erster Roman „Die Muse des Mörders“ wird für ZDF und ORF verfilmt. „Abgründe“ ist ihre dritte Krimi-Veröffentlichung und zugleich das erste Buch, das sie je schrieben.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 230
Erscheinungsdatum 11.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-941139-22-0
Verlag Telescope
Maße (L/B/H) 20,3/13,7/2 cm
Gewicht 241 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
1
0
0

Genial
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 27.12.2017

Mein drittes Buch von den beiden Autorinnen und ich bin nicht enttäuscht worden. Der Protagonist kommt zunächst ein bisschen einfarbig daher, aber wird im Laufe der Geschichte immer ein bisschen "bunter". Was ich immer sehr gut finde ist, wenn der Autor/die Autorinnen einen Einblick in den Kopf des Mörders... Mein drittes Buch von den beiden Autorinnen und ich bin nicht enttäuscht worden. Der Protagonist kommt zunächst ein bisschen einfarbig daher, aber wird im Laufe der Geschichte immer ein bisschen "bunter". Was ich immer sehr gut finde ist, wenn der Autor/die Autorinnen einen Einblick in den Kopf des Mörders gewähren. Also ich bin bis zum Schluss nicht darauf gekommen, wer der Mörder ist und war schier überrascht. Aber ich sage hier und jetzt: unbedingt lesen.....

~*~ Abgründe ~*~
von booksline aus Braunschweig am 09.08.2016

Bewertung Nach dem ich reihenweise Erotik-Bücher verschlungen hatte, war es wirklich wieder an der Zeit einen Thriller zu lesen. Abgründe ist ein Buch, was mich von der ersten Seite an gefesselt hatte und es fasziniert mich auch auf eine Weise, ich kann euch gar nicht richti sagen warum. Aber dieses... Bewertung Nach dem ich reihenweise Erotik-Bücher verschlungen hatte, war es wirklich wieder an der Zeit einen Thriller zu lesen. Abgründe ist ein Buch, was mich von der ersten Seite an gefesselt hatte und es fasziniert mich auch auf eine Weise, ich kann euch gar nicht richti sagen warum. Aber dieses Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen. In Virginia Beach geht ein Serienmörder herum. Die Angst der Bewohner ist immer mehr spürbar, denn es kann jeden Treffen. Die gefundenen Leichen sind alle entstellt und der Mörder ritzt immer auf die Stirn ein "A", so zusagen als kleine Hilfe für die Polizei, doch diese steht vor einem Rätsel. Jede Menge Leichen, aber kein Anhaltspunkt wer der Mörder sein könnte, außer dieses ominöse "A". Ethan verzweifelt langsam und fängt an in wirklich alle Richtungen zu ermitteln, dass Gefällt aber der Resort-City-Bestie nicht, denn es werden anderen Verbrechen mehr Aufmerksamkeit geschenkt, als ihm und so mordet er weiter. Lange dauert es, bis Ethan und sein Team darauf kommen, dass alle Opfer zu ihm führen und das macht Ethan wahnsinnige Angst. Er sorgt dafür, dass sein zu seiner Freundin nach New York fliegt und dort erst einmal bleibt, bis der Täter gefunden wird, auch seine neue Liebe Eve will er in Sicherheit bringen, doch der sture Kopf von Eve, sagt was anderes, dass sie auf sich selber aufpassen kann... Bis Eve verschwunden ist... Dieses Buch hat mich wortwörtlich in seinen Bann gezogen. Erst einmal die Story wahnsinnig gut geschrieben und wird dem Leser sehr gut bildlich dargestellt. Man spürt förmlich den Stress, den die Polizei hat, weil sie einfach nicht weiter kommen und nicht einmal ein Indiz haben, wer die Bestie sein könnte. Ethan ist wunderbar gelungen, auf der einen Seite muss er sich nun um seinen 20 jährigen Sohn kümmern, da seine Ex bei einem Brand ums Leben kam. Wie wird man plötzlich Vater eines 20 jährigen? Ganz so einfach ist es nicht, denn er hat in dem Alter wahrlich schon einen eigenen Kopf. Ethan hat auch eine kleine dunkle Seite, denn er tobt sich gerne mit Rollenspielen bei Prostituierten aus, doch was würde passieren, wenn seine Kollegen das erfahren würden? Ethan wird so wahnsinnig gut dar gestellt, dass ich mir wirklich sein sehr gutes Bild von ihm machen konnte. Er ist kein perfekter Mann und auch kein perfekter Polizist und das macht ihn in meinen Augen sehr natürlich. Kein Superheld, wie man es immer im TV sieht. Alle Charaktere werden in der selben Art dargestellt und ich als Leser konnte mir sogar gut vorstellen, wie Ethan mit seinem Sohn gewohnt hat, wo Eve arbeitet und so weiter. Für mich absolut gelungen. Den Mörder kennt man vom Namen her, ab der ersten Seite, doch je weiter man liest, weiß man zwar den Namen, aber wer dahinter steckt, dass bleibt ein Rätsel. Man kennt ihn also doch nicht. Die Story ist von Anfang an wahnsinnig gut aufgebaut. Der Schreibstil der beiden Autorinnen gefällt mir auch super gut. Man kommt sehr gut und schnell in die Geschichte rein, kann gut folgen und man wird gefesselt. Die Spannung war manchmal fast förmlich spürbar. Fazit Es gibt viele super Thriller, doch das ist ein Buch, was mir besonders gut gefallen hatte und es bekommt von mir 5 Sterne mit einem dicken + dahinter, Wer Thriller liebt, dem wird dieses Buch gefallen, mich hat es absolut überzeugt.

Geheimnisse
von eskimo81 am 06.11.2014

Eine brutale Mordserie erschüttert den amerikanischen Küstenort Virginia Beach. Frauenleichen werden öffentlich zur Schau gestellt. Schafft Detective Ethan Hayes und sein Team den Mörder zu schnappen? Steht seine Vergangenheit ihm im Weg? Zitat von Seite 41 Verbrannt ist alles ganz und gar, das arme Kind mit Haut und Haar. Ein Häuflein... Eine brutale Mordserie erschüttert den amerikanischen Küstenort Virginia Beach. Frauenleichen werden öffentlich zur Schau gestellt. Schafft Detective Ethan Hayes und sein Team den Mörder zu schnappen? Steht seine Vergangenheit ihm im Weg? Zitat von Seite 41 Verbrannt ist alles ganz und gar, das arme Kind mit Haut und Haar. Ein Häuflein Asche bleibt allein und beide Schuh', so hübsch und fein. Wem gleitet bei einem solchen Satz keine Gänsehaut über den Rücken? Es werden viel zu viele Themen aufgegriffen. Die Vergangenheit des Detectives Hayes, sein Trauma als Detective, einfach viel zu viel. Ein paar Rechtschreibefehler, die den Fluss hemmen, habe ich leider auch gefunden... Ich bin extrem zweigeteilt. Spannung und Gänsehaut ist ganz klar vorhanden, aber viel zu viele Themen auf viel zu wenig Seiten. Der Fall an und für sich kommt zu kurz. Ich habe mich selten über einen Ermittler so geärgert. Ein Ermittler soll ein Leben, eine Vergangenheit haben, das macht in "Real", aber so was?!? Einfach zu viel... Fazit: Absolut spannend, jedoch zu viele Geschichten, von allem zu viel und vom Fall viel zu wenig. Auf den letzten Seiten überschlagen sich die Ereignisse, da steht der Fall endlich im Mittelpunkt...