Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Trauer ist das Ding mit Federn

Eine junge Frau ist gestorben. Ihre Kinder, zwei kleine Jungen, und ihr Mann sind noch betäubt vom Schock, haben haufenweise Beileidsbekundungen und Lasagne zum Aufwärmen entgegengenommen, die notwendigen Dinge organisiert, und nun setzt die unerträgliche Leere ein. Da klingelt es an der Tür. Totenschwarz und gefiedert bricht es herein, packt den Vater und verkündet: "Ich gehe erst wieder, wenn du mich nicht mehr brauchst." Die überlebensgroße Krähe nistet sich rücksichtslos in der Familie ein, meldet sich mit drastischem Witz zu Wort und wird dabei zu einer Art subversivem Therapeuten, eine herrlich anarchische Mary Poppins. Max Porter ist ein bildmächtiges, wildes Buch über die Trauer gelungen.
Portrait
Max Porter, 1981 geboren, studierte Kunstgeschichte und arbeitete jahrelang mit großer Leidenschaft als unabhängiger Buchhändler, was ihm den Young Bookseller of the Year Award einbrachte. Seit 2012 ist er Lektor bei Granta Books. Trauer ist das Ding mit Federn ist sein schriftstellerisches Debüt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 24.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783446250192
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Übersetzer Matthias Göritz, Uda Strätling
Verkaufsrang 12.200
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

„Irgendwann berührt der Tod uns alle.“

, Thalia-Buchhandlung Dresden

Trauer kann sich im wahrsten Sinne des Wortes manifestieren, sich mit in den Raum setzen, sich um die Kinder kümmern. Ein großes Thema. Bedrückend, irgendwie grau, aber wundervoll! Trauer kann sich im wahrsten Sinne des Wortes manifestieren, sich mit in den Raum setzen, sich um die Kinder kümmern. Ein großes Thema. Bedrückend, irgendwie grau, aber wundervoll!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0