Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kernstaub

Über den Staub an Schmetterlingsflügeln

"Wir haben nach neuen Welten gesucht, aber keine gefunden. Also nahmen wir die unsere und versuchten, sie schöner und leuchtender zu machen. Doch je mehr Licht wir ihr gaben, umso tiefer wurden ihre Schatten." Mara hat vergessen, dass sie bereits seit Hunderten von Leben vor den Wächtern des ewigen Systems flieht. Durch den Mord an ihr wollen sie den Weg aller Seelen zur Perfektion ebnen. Ihr Dasein wird in diesem Leben lediglich von ihrer immensen Angst vor Uhren bestimmt. Doch als die Wächter sie erneut aufspüren, um sie aus dem Kreislauf der Wiedergeburten zu tilgen, verschiebt sich das Gleichgewicht der Dimensionen: Uralte Erinnerungen kehren zurück, eine längst vergessene Liebe erwacht von Neuem und Kriege spalten den Planeten. Und über allem schwebt die Frage: Wenn die ganze Welt dich hasst, würdest du dich trotzdem für sie opfern?
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 980 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783959917216
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 1671 KB
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
1

Kernstaub
von Tamara am 03.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Inhalt Mara ist ein ganz normales Mädchen, nimmt man mal ihre panische Angst vor Uhren außer Acht. Ihre Eltern sind verstorben und eigentlich lebt sie mit ihrem Bruder und den angestellten in einem hübschen Herrenhaus. Alles ist normal, bis es eben nicht mehr so ist und Mara in eine... Der Inhalt Mara ist ein ganz normales Mädchen, nimmt man mal ihre panische Angst vor Uhren außer Acht. Ihre Eltern sind verstorben und eigentlich lebt sie mit ihrem Bruder und den angestellten in einem hübschen Herrenhaus. Alles ist normal, bis es eben nicht mehr so ist und Mara in eine andere Welt verschleppt wird. ACHTUNG SPOILER Alles beginnt damit, dass der Bruder ihrer Besten Freundin sie vor ihrem Butler rettet der kurz davor war sie zu vergewaltigen. Und dann passiert alles schlag auf Schlag. Glenn, ein völlig unbekannter reißt die beiden aus ihrer Welt, eine Sphäre in die richtige Welt, die aktuelle Gegenwart, in der es kein natürliches Leben mehr gibt. Kein Licht & keine Pflanzen. Für Mara ist das alles zu viel und dann hat sie auch noch bei dem Übertritt ihren Arm verloren. Und wer ist sie eigentlich? Ist sie wirklich der Kernstaub, das versucht Glenn ihr zumindest einzureden. Aber was bedeutet es Kernstaub zu sein? Meine Meinung Ich bin nicht sicher was ich von Kernstaub erwartet habe… Ich habe es eigentlich nur wegen dem großartigen Cover gekauft. So gesehen, selbst schuld. Also, ich gebe zu, es hat mir nicht gefallen. Ich habe das Buch zwar beendet, aber hauptsächlich, weil mich Glenn’s Geschichte interessiert hat. Mara und ihr „Lover“ haben mich so genervt. Dieses ganze hin und her und vor allem sie. Erst war sie ja cool, typischer Teenie mit Uhren-Problem aber ansonsten netter Charakter, etc. Aber plötzlich war sie wie eine kleine Heulsuse, die sich nur versteckt hat und nichts auf die Reihe bekommt, eingeigelt, eine Versagerin. Gut, ja, sie hat ihren Arm verloren, aber sie hat doch einen neuen bekommen…. Am meisten gestört hat mich das sie so wenig anpassungsfähig war. Und die ganze Zeit irgendwie nicht wirklich präsent obwohl sich, wortwörtlich, die ganze Welt nur um sie drehte. Die Flashbacks waren allerdings immer recht cool, Mara war darin cool. Ihr Wächter/ Beschützer ist darin genauso nervig wie in der Gegenwart. So ein unsympathischer Typ *kotz*. Nicht so ein cooler Bad Boy, sondern einfach nur Alles beginnt damit, dass `n blöder Idiot. Ihr sagt jetzt vielleicht „Du musst auch seine Vergangenheit berücksichtigen, er hatte es jetzt nun wirklich nicht leicht“, aber nein sorry, er kommt jetzt nicht so gebrochen rüber wie man es erwarten würde, so hart kann es also nicht gewesen sein & er gibt selbst mehr oder weniger zu das er es gerne macht. Glenn war wirklich der einzige den ich sympathisch und interessant fand. Und ansonsten? Der Schreibstil war ok, glaube ich, ich war die meiste Zeit damit beschäftigt, mich zum weiterlesen zu animieren. Das Buch an sich ist zu dick, wenn die Geschichte anders gewesen wäre, hätte ich sie besser gefunden. Mir fehlte die Spannung und das Komplettpaket. Ich fand es unfassbar anstrengend Kernstaub zu lesen, als würde man ein Mosaik Stück für Stück zusammensetzten ohne zu wissen welches Muster dabei herauskommen soll. Dabei ist die Idee echt gut. Ich finde vor allem die Welt/ die Gegenwart fantastisch, ebenso wie der Weg, der die Menschen dorthin geführt hat (siehe Glenn`s Geschichte!!). Mein Fazit Ich werde um die Fortsetzungen einen riesen Bogen machen. Es tut mir ja auch wirklich leid, so eine negative Bewertung zu schreiben, aber noch so ein Buch schaff ich nicht. Das Leseerlebnis war für mich wirklich wie der versuch nicht zu ertrinken, als würde man sich immer wieder nach oben kämpfen und von der nächsten Welle runter gedrückt werden. So ein anstrengendes Buch, dabei absolut wirr und nervig. Außer Glenn! Der war cool!

Kernstaub - eine ganz besondere Geschichte
von Karina M. am 30.04.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zu erst einmal ist zu sagen, dass das Buch eine tief gehende und epische Geschichte erzählt. Ich war von Anfang an von der Idee der Geschichte begeistert, jedoch muss ich sagen, dass ich zu Beginn Schwierigkeiten hatte, mich an den Schreibstil zu gewöhnen. Nach einigen Kapiteln war dies jedoch... Zu erst einmal ist zu sagen, dass das Buch eine tief gehende und epische Geschichte erzählt. Ich war von Anfang an von der Idee der Geschichte begeistert, jedoch muss ich sagen, dass ich zu Beginn Schwierigkeiten hatte, mich an den Schreibstil zu gewöhnen. Nach einigen Kapiteln war dies jedoch kein Problem mehr und ich konnte mich kaum noch von der Geschichte lösen. Ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl Teil des Geschehens zu sein und freue mich deshalb auch schon auf den zweiten Teil der Reihe. --> klare Kaufempfehlung für diejenigen, die keine Scheu vor etwas dickeren Büchern haben!

Ein faszinierendes und vollkommenes Werk mit sehr viel Liebe zum Detail!
von Chuckster am 09.04.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich weiß gar nicht so recht, wie ich hier anfangen mag. Das Buch ist einfach großartig. Es stecken so viele Ideen, so viel Magie und einfach eine ganze Welt dahinter, die so komplex, so einzigartig und faszinierend ist, dass man nicht weiß, wo man Anfange soll zu beschreiben, ohne vielleicht... Ich weiß gar nicht so recht, wie ich hier anfangen mag. Das Buch ist einfach großartig. Es stecken so viele Ideen, so viel Magie und einfach eine ganze Welt dahinter, die so komplex, so einzigartig und faszinierend ist, dass man nicht weiß, wo man Anfange soll zu beschreiben, ohne vielleicht etwas vorweg zu nehmen. Ich kann einfach nur den Vorschlag geben dieses wunderbare Buch selbst zu lesen und in diese andersartige Welt abzutauchen. Ich muss aber auch dazu sagen, dass man dem Buch etwas Zeit geben sollte. Gebt nicht gleich nach den ersten hundert Seiten auf. Ich persönlich hatte ein paar kleine Startschwierigkeiten mich hinein zu finden. Die Sprache, ist sehr blumig und es wird sehr viel ausgeschmückt und detailreich beschrieben, als würde man jeden Schritt selbst miterleben, jeden Handgriff, jedes Geräusch, als wäre man mitten drin. Dies kann gerade anfangs etwas langartmig erscheinen, aber ich habe mich dann recht schnell an den Schreibstil gewöhnt und was soll ich sagen, dass es mich einfach umgehauen hat. Es lohnt sich also sehr, sich erst einmal einzufinden, sich gemütlich zu machen und dann ganz in Ruhe an die Sache ran zu machen. Die Thematik ist so vielschichtig, dass ich jetzt nicht epliziet darauf eingehen werde, da ich Angst habe, etwas vorweg zu nehmen. Es ist komplex, aber sehr gut geschrieben, der Verlauf, dass man Stück für Stück neue Erkenntnisse und neue Puzzleteile bekommt, die sich nach und nach zu einem großen Ganzen ergeben sind einfach sehr gut gemacht. Man merkt, dass die Autorin sich nicht selbst verstrickt und der rote Faden immer erkennbar blieb. Das finde ich super. Ich selbst habe nicht erlebt, dass sich das Buch an irgendeiner Stelle selbst widersprochen hätte, was ich bei diesem fullminanten Werk einfach eine sehr erstaunliche Leistung finde. Auch fand ich die Geschichte nicht vorhersehbar, man konnte nicht immer voraus sehen, wie es sowieso Enden wird und das liebe ich, da es die Spannung bis zum Schluss oben behält. Ich persönlich fand alles spannend, auch wenn es mal ruhigere Phasen gab, denn auch diese gehörten dazu und gaben wieder neue Erkenntnisse und neue Einblicke. Auch vom Ende, war ich überzeugt und es macht auf jeden Fall Lust auf mehr, auch die anderen Teile noch zu lesen. Also, alles in allem kann ich nur sagen für mich ein mehr als gelungenes Buch. Ich liebe es und es ist bis jetzt auf jeden Fall mit Abstand das liebste Werk vom Drachenmondverlag, welches ich gelesen habe. Also traut euch an den "dicken Klopper" ran, gebt dem Buch Zeit, lasst euch in die Thematik und in den Schreibstil entführen und dann werdet ihr sicherlich viel Freude und einige Stunden Lesevergnügen haben. Volle Empfehlung von mir!!!!