Warenkorb

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Rache stirbt zuletzt

Ein Georg Maindl Krimi

Weitere Formate

Die Rache stirbt zuletzt: Ein Georg Maindl - Krimi
"Sie war kein leichtes Opfer gewesen. Fast schon zu schwer, kam es ihm in den Sinn, aber eben nur fast, als er sich zufrieden grinsend in dem alten Ohrensessel zurücklehnte. Denn er hatte es trotz aller Widrigkeiten geschafft und war zu einer ganz neuen Dimension der Zufriedenheit aufgestiegen. Er fühlte noch immer dieses angenehme Kribbeln im Bauch, dieses Freudengefühl, das sich in seinem ganzen Körper ausgebreitet hatte, und er hoffte, dass es lange anhalten würde. Nicht alles war nach Plan gelaufen, aber er hatte gesiegt! Er war der Stärkste, und niemand konnte ihn mehr stoppen!"

Hauptkommissar Georg Maindl, noch immer von Heimweh nach seiner oberbayerischen Heimat geplagt, steht in Wiesbaden vor einem weiteren kniffligen Fall. Am Rheinufer wurde eine grausig zugerichtete Frauenleiche gefunden. Während Maindl alles daran setzt, den Mörder zu stoppen, verfolgt die Studentin Lena eigene gefährliche Pläne: Sie ist dem "Maskenmann" nur knapp entkommen. Doch statt zur Polizei zu gehen, möchte sie ihn auf eigene Faust finden und bestrafen.

Ein packender Krimi über Rache, Selbstjustiz und das schlummernde Abscheuliche...
Portrait
Meike K.-Fehrmann wurde 1977 im Südharz / Niedersachsen geboren und lebt seit 2010 mit ihrer Familie in Traunstein. Sie ist Pädagogin und Ethnologin und setzt sich im Verein der Chiemgau-Autoren für Literaturförderung z.B. an Schulen ein. Wenn sie nicht gerade schreibt, verdient sie ihr Geld als Naturerlebnis-Pädagogin und ist mit Gruppen in der Natur unterwegs.

Mit "Frieda - Ein Demenz-Krimi" hat die Autorin im November 2014 ihren ersten Roman vorgelegt, der den Auftakt der Krimireihe um den von Heimweh geplagten oberbayerischen Hauptkommissar Georg Maindl bildet.
2015 folgte der Jugendroman "Warum Herr Hagebeck sterben muss", der von der Jugendtheatergruppe "Junges Ensemble Traunstein" unter der Leitung der Schauspielerin und Theaterpädagogin Svetlana Teterja-Pater zum Drehbuch umgearbeitet und bei den Chiemgauer Kulturtagen im Juli 2016 zum ersten Mal auf die Bühne gebracht wurde. In dem Präventionsstück wird das Thema Alkoholsucht von Eltern behandelt.
Im März 2016 wurde ihr Buch "Kakerlaken-Schach" veröffentlicht. Der vermutlich erste Thriller auf dem Buchmarkt mit Bastelbogen im Anhang. Neben der skurril finsteren Geschichte, können Leserinnen und Leser ein eigenes Kakerlaken Schachspiel kreieren.
Der zweite Teil der Krimireihe über Georg Maindl "Die Rache stirbt zuletzt", erschien im Dezember 2016 und stellt den Hauptkommissar vor die Herausforderung, einen brutalen Frauenmörder zu stellen.
Mit "Madame Lolitas lustvoll lyrisch lausiges Lesebuch" legt die Autorin nun ihr fünftes Buch vor mit einer Sammlung unterschiedlichster Geschichten und Gedichte, die zum Teil in Schreibwerkstätten entstanden sind.
Im Rahmen von Literaturwettbewerben wurden Kurzgeschichten der Autorin vom Krauss-Verlag sowie von trendy travel nominiert und in Anthologien veröffentlicht. Ebenso finden sich eine Erzählung und ein Gedicht im Tiergeschichtenbuch "Fell, Feder, Herz" zugunsten des Tierschutzvereines Traunstein.
Besuchen Sie gerne die Website der Autorin unter: meike-k-fehrmann.com.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 324 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783743199927
Verlag Books on Demand
Dateigröße 1205 KB
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.