Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Brausepulverherz

Roman

Wenn das Herz kribbelt und bitzelt, wie Brausepulver auf der Zunge …

»Brausepulverherz« von Leonie Lastella ist der perfekte Roman für alle, die zwischen Sommer und Ferien, zwischen Zuhause und Woanders, zwischen aufgedreht und gechillt, zwischen verknallt und entliebt die ganz große Liebe suchen.

Jiara lebt eigentlich in Hamburg, jobbt aber den Sommer über in einer Trattoria an der italienischen Riviera. Ihr ansonsten so strukturiertes Leben steht Kopf, als sie Milo trifft. Na ja, von einem »Treffen« kann hier nicht die Rede sein, eher von einer Explosion, einem Tsunami, einem Feuerwerk.
Nein, Letzeres wäre dann doch zu kitschig.
Sofort ist da dieses Knistern und Kribbeln. Nur manchmal fühlt es sich eher an wie viele kleine Stromschläge – so grundverschieden sind die beiden. Und eigentlich darf das alles nicht sein: Jiara hat einen Freund, ein Leben und eine Zukunft in Hamburg – oder?

Ein wunderbarer Roman über die große Liebe, die die Welt aus den Angeln hebt!
Rezension
Eine alte Geschichte, aber erzählt in frischem Ton und damit auch für junge Leserinnen geeignet. Sabine Schmidt Börsenblatt 20170112
Portrait
Leonie Lastella liebt ihre Söhne, ihr Pferd und ihr kleines Häuschen im Norden Deutschlands. Wenn sie sich nicht gerade den frischen Nordseewind um die Nase wehen lässt, schreibt sie über die große Liebe. Von sich selbst sagt sie, sie sei der ungeduldigste Mensch auf dem Planeten. Ganz besonders, wenn es um die Liebe geht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 27.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-03546-5
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,5/3,5 cm
Gewicht 374 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 75037
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Sommer, Sonne und gaaaanz viel Amore

Sina Hufnagel, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Die perfekte Lektüre für den Italien Urlaub. Ein toller Schmöker! Greifen Sie zu und tauchen Sie ein...Ein bisschen schmachten im Liegestuhl gehört doch dazu.

Der Draufgänger und die Künstlerin

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Eingeengt von ihrem langjährigen Freund, dem vernünftigen, BWL studierenden Jonas, verbringt Jiara ihre Semesterferien in Italien wo sie den Freigeist und Musiker Milo kennenlernt. Milo ist verschlossen und lebt allein für seinen Traum von seiner Musik Leben zu können, doch Jiara berührt etwas in ihm, dass er so noch nicht erlebt hat. Die Geschichte ist gut zu lesen, sprachlich zumindest nicht platt, doch leider strotzt der Plot nur so vor Klischees. Wer Lust hat auf eine klassische Lovestory mit einem kleinen Knistern dabei, wird hier dennoch gut unterhalten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
22
26
11
2
0

Empfehlenswert !
von einer Kundin/einem Kunden aus Hüllhorst am 13.10.2018

Wunderschöne Lektüre!! Mein erstes Buch von Leonie Lastella. Ich hoffe auf ganz viel mehr von dieser Autorin !! Der Erzählstil fesselt einen und man möchte das Buch nicht aus der Hand legen.

Romantische Lektüre – ein Schmöker mit Italien-Flair
von Hermione am 31.03.2018

Jiara studiert in Hamburg, wo sie mit ihrem Freund Jonas lebt, verbringt aber in jedem Jahr ihre Semesterferien in einem kleinen Ort in Italien bei Dario, in dessen Trattoria sie jobbt. In diesem Sommer trifft sie Darios Freund Milo, einen unabhängigen Musiker, der sich nicht an Regeln hält und ein ziemlicher Frauenheld ist. Mil... Jiara studiert in Hamburg, wo sie mit ihrem Freund Jonas lebt, verbringt aber in jedem Jahr ihre Semesterferien in einem kleinen Ort in Italien bei Dario, in dessen Trattoria sie jobbt. In diesem Sommer trifft sie Darios Freund Milo, einen unabhängigen Musiker, der sich nicht an Regeln hält und ein ziemlicher Frauenheld ist. Milo hat sich vor Jahren von seiner Familie losgesagt, weil ein langweiliger Bürojob ihm keinen Spaß macht, und möchte sich auch in der Liebe auf keinen Fall binden. Meine Meinung: In „Brausepulverherz“ erzählt Leonie Lastella eine unterhaltsame und mitreißende Liebesgeschichte auf spritzige Art und Weise abwechselnd aus der Sicht von Jiara und Milo. Die Seiten atmen das Flair von Italien, man spürt die Hitze, die im Sommer in dem kleinen Ort Finale an der italienischen Riviera herrscht, riecht Basilikum, Tomaten und den Pizzaofen in der kleinen Trattoria und kann sich gut in die Sommerferien-Atmosphäre hineinversetzen. Die Geschichte ist zwar eher ein wenig oberflächlich und vorhersehbar, aber dies habe ich bei diesem Genre nicht anders erwartet. Insgesamt ist sie nett erzählt, romantisch und hat mich berührt. Die Charaktere sind zwar nicht extrem vielschichtig gezeichnet, aber Jiara und Milo machen im Laufe der Geschichte durchaus eine Entwicklung durch und stellen fest, was für sie im Leben wirklich wichtig ist. Fazit: Der Roman ist locker-leichte Unterhaltungslektüre mit einer romantischen und berührenden Liebesgeschichte.

Fernweh
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 28.01.2018

Das Buch wurde mir von meiner Mutter empfohlen und es hat sich absolut gelohnt. Die Rezensionen sind durchweg positiv und schon das Cover versprüht den Duft nach Sommer und Urlaub. Beim Lesen habe ich zunehmend Fernweh nach Italien bekommen. Das Buch lässt sich wunderbar lesen und ist bis zur letzten Seite superschön geschrieb... Das Buch wurde mir von meiner Mutter empfohlen und es hat sich absolut gelohnt. Die Rezensionen sind durchweg positiv und schon das Cover versprüht den Duft nach Sommer und Urlaub. Beim Lesen habe ich zunehmend Fernweh nach Italien bekommen. Das Buch lässt sich wunderbar lesen und ist bis zur letzten Seite superschön geschrieben.