Warenkorb
 

Sichern Sie sich 18% Rabatt** | Ihr Gutschein-Code: URLAUBSFREUDE18

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

Eine Liebe, die alles verändert ...

Es ist Jamies letzte Chance auf ein normales Leben. Bisher war seine Existenz bestimmt von Armut und Gewalt. Frisch aus dem Gefängnis entlassen ist er voller guter Vorsätze. Doch so leicht entkommt man seiner Vergangenheit nicht. Dann begegnet er Ellie - und sie verkörpert all das, wonach er sich sehnt. Die Anziehungskraft reißt sie beide mit. Jamie will alles tun, sich ihrer würdig zu erweisen, der Mensch zu werden, den Ellie lieben kann. Aber noch hat er ihr nicht die Wahrheit über seine dunklen Taten gestanden. Sind Ellies Gefühle stark genug, um bei ihm zu bleiben? Bei einem Mann, der das Leben eines anderen auslöschte ...

Portrait

Milena Karas, 1982 in Köln geboren, studierte am Hamburger Schauspiel-Studio Frese. Seit ihrem Abschluss 2006 hat sie in zahlreichen TV-Produktionen mitgewirkt, u.a. in Der letzte Bulle, Dr. Psycho oder Geld Macht Liebe. Außerdem ist Milena Karas bei Live-Lesungen zu hören, z.B. regelmäßig auf dem Harbour Front Literatur Festival in Hamburg und auf der lit.COLOGNE.

Patrick Bach ist Schauspieler und Synchronsprecher und stand bereits im Alter von drei Jahren vor der Kamera. Seine bekanntesten Serien sind Silas, Anna und Die Wache. Patrick Bach wurde für sein Schaffen mit der Goldenen Kamera und zweimal mit dem Bambi ausgezeichnet. Für die Der Herr der Ringe-Verfilmung von Regisseur Peter Jackson lieh er Sean Astin als Samweis Gamdschie seine Stimme. Patrick Bach lebt mit seiner Familie in Hamburg.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Patrick Bach, Milena Karas
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 28.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783961080335
Genre Belletristik
Verlag HarperCollins
Originaltitel Fighting to Be Free
Auflage 1. Auflage 2017
Spieldauer 447 Minuten
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
18,39
18,39
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Die Liebesgeschichte zwischen Elli und Jamie ist romantisch, etwas kitschig und ein wenig gefährlich. Die beiden passen perfekt zueinander und ergänzen sich toll. Am besten gefällt mir an dem Buch das die Schönheit und die Liebe der Beziehung im Vordergrund steht und es nicht so viele Dramen gibt wie in anderen Büchern. Dafür sind die Probleme die auftreten sehr gravierend und heftig, dass man manchmal echt schlucken muss. Das Ende hat mich völlig zerstört und verzweifelt zurück gelassen, weshalb ich unbedingt den zweiten Band lesen muss. Aber an einem hat man in diesem Band niemals gezweifelt und zwar an der Liebe zwischen den beiden. Die Geschichte ist wirklich berührend und emotional. Dafür hat mir das Cover überhaupt nicht gefallen, da es überhaupt nicht zu der Geschichte und den Charakteren passt.

C. Buck, Thalia-Buchhandlung

Eine knisternde Lovestory, wie man sie von Zeit zu Zeit einfach mal braucht!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
12
15
6
0
0

Es ist nicht alles, wie es scheint
von KittyCatina am 21.01.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Als der 18-jährige Jamie aus dem Gefängnis kommt, nimmt er sich fest vor, endlich ein anderes Leben zu führen, eines ohne Straftaten und Gewalt. Und dann trifft er auch noch auf Ellie, ein Mädchen aus gutem Hause, und sein Wunsch nach einem normalen Leben wird immer stärker. Für sie will er sich ändern und der Mensch sein, der i... Als der 18-jährige Jamie aus dem Gefängnis kommt, nimmt er sich fest vor, endlich ein anderes Leben zu führen, eines ohne Straftaten und Gewalt. Und dann trifft er auch noch auf Ellie, ein Mädchen aus gutem Hause, und sein Wunsch nach einem normalen Leben wird immer stärker. Für sie will er sich ändern und der Mensch sein, der ihre Liebe verdient. Doch nicht nur, dass er es nicht über sich bringt, Ellie von seiner Vergangenheit zu erzählen, holt ihn diese auch noch schneller wieder ein, als er geahnt hätte. Auch wenn dieses Buch, soweit ich gesehen habe, die Gemüter doch recht spaltet, muss ich sagen, dass ich die Geschichte rund um Jamie und Ellie wirklich gut fand. Zwar gab es auch für mich hier und da ein paar Kleinigkeiten, die mir nicht ganz so sehr gefallen haben, dennoch konnte mich dieser Roman durchaus packen und mitreißen. Die Geschichte wird sowohl aus Jamies, aber auch aus Ellies Sicht erzählt, was beide sehr greifbar macht. Dabei hat Kirsty Moseley, wie viele Autoren, die in diesem Genre schreiben, einen sehr einfachen und leichten Schreibstil, der sich wirklich gut und schnell lesen lässt. Die Sprache ist an die Geschichte angepasst, aber nicht niveaulos und vor allem nur wenig sexistisch. Die Handlung fand ich ebenso wirklich gut. Gerade Jamies Schicksal hat mich nicht kalt gelassen und ich habe immer wieder gehofft, dass er seine Ziele verwirklichen kann und es schafft, ein neues Leben zu beginnen. Doch, wie man sich sicher denken kann, ist das gar nicht so leicht und schon bald wurde es ziemlich dramatisch, aber auch spannend und actionreich. Allerdings muss ich zugeben, dass ich Jamies Entscheidung, die dafür ausschlaggebend war, dass sich die Geschichte so entwickelt, wie sie sich entwickelt, doch schon etwas grenzwertig und nur teilweise nachvollziehbar fand. Und so hat mich das dramatische Ende dieses Romans auch nicht mehr großartig überrascht, weil es einfach kommt, wie es kommen musste. Nur konnte ich auch da nicht verstehen, warum er gegenüber Ellie so ungerecht reagiert, wie er es tut. Die Liebesgeschichte hingegen fand ich super, eben auch, weil sie mal ein bisschen anders beginnt. Ich kann aber auch verstehen, wenn es andere Leser anders sehen. Dennoch fand ich sie durchaus realistisch und ich mochte Jamie und Ellie als Paar wirklich gern. Außerdem mochte ich, dass die Sexszenen nicht zu sehr im Mittelpunkt standen und ausschweifend erzählt wurden. Die einzelnen Charaktere fand ich durchaus sehr spannend und interessant geschrieben. Wenn man anfangs noch denken könnte, Jamie wäre ein typischer Bad Boy, so wird doch schnell klar, dass er alles andere als ein solcher ist. Vielmehr entpuppt er sich als eine sehr tragische Figur in dieser ganzen Geschichte. Dagegen ist Ellie nicht nur das brave und wohlbehütete Mädchen, sondern hat es teilweise auch dick hinter den Ohren und ist dazu noch ziemlich tough. Beide Charaktere mochte ich sehr gern, auch wenn ich ihre Entscheidungen, wie schon erwähnt, nicht immer nachvollziehen konnte. Aber auch alle anderen Nebencharaktere fand ich sehr gut. Alles in allem muss ich sagen, dass mich dieser Roman wirklich extrem gut unterhalten hat und ich auf den zweiten Band sehr gespannt bin. Gerade die Mischung aus Liebesgeschichte und spannender Action hat mich durchaus überrascht und mitgenommen.

Badboy meets Goodgirl kann das gut gehen?
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Jamie hat gerade seine 4-jährige Haftstrafe abgesessen und beschließt nun sein altes Leben hinter sich zu lasse. Autos klauen und andere illegale Geschäfte interessieren ihn nicht mehr. Eines Abends lernt er in einer Disco Ellie kennen, die auch gleich die Nacht bei ihm verbringt. Was niemand weiß ist, dass Jamie sich sofort in ... Jamie hat gerade seine 4-jährige Haftstrafe abgesessen und beschließt nun sein altes Leben hinter sich zu lasse. Autos klauen und andere illegale Geschäfte interessieren ihn nicht mehr. Eines Abends lernt er in einer Disco Ellie kennen, die auch gleich die Nacht bei ihm verbringt. Was niemand weiß ist, dass Jamie sich sofort in Ellie verliebt hat, doch diese ist gerade aus einer festen Beziehung raus und will etwas lockeres...Kann das funktionieren? Und ist der große Klassenunterschied der beiden wirklich so schlimm wie Jamie denkt? Und die wichtigste Frage, schafft es Jamie sich selbst und vor allem Ellie von allem Ärger fernzuhalten? Eine wirklich sehr schöne Liebesgeschichte. Sie ist hauptsächlich aus Jamies perspektive geschrieben was mir sehr gut gefallen hat. Man bekommt viel zu selten Liebesgeschichten aus der Sicht von einem Mann. Außerdem muss man sich einfach in Jamie verlieben. Ein Bad Boy mit einem so weichen Kern und so großem Herz-da könnte wirklich niemand widerstehen. Ein Buch für alle Liebes-, und Erotikliebhaber. Auch Fans von der AFTER oder der PAPER Reihe werden Fighting to be free lieben.

Kennt die Liebe Grenzen?
von Claire24 am 23.08.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Das Cover finde ich schön gestaltet. Die Farben sind passend zueinander ausgesucht. Der Titel passt super gut zum Buch. Dieses Buch thematisiert, die Liebe, das Vertrauen von Partnern und ob es dabei Grenzen gibt. Was ist verkraftbar? Welche Geheimnisse gefährden eine Beziehung? Aber ebenso handelt der Roman von Träumen und d... Das Cover finde ich schön gestaltet. Die Farben sind passend zueinander ausgesucht. Der Titel passt super gut zum Buch. Dieses Buch thematisiert, die Liebe, das Vertrauen von Partnern und ob es dabei Grenzen gibt. Was ist verkraftbar? Welche Geheimnisse gefährden eine Beziehung? Aber ebenso handelt der Roman von Träumen und dem Wunsch sich zu verändern hin zum Besseren. Die Seiten lesen sich flüssig. Die Handlung wird abwechselnd aus den beiden Perspektiven der Protagonisten Jamie und Ellie mittels eines Ich-Erzählers geschildert. Diese Abschnitte sind leserfreundlich voneinander abgehoben. Durch diese Darstellungen konnte ich mir die Charaktere gut vorstellen und ich wurde in ihre Gedankenwelt mitgenommen. Besonders Jamie fand ich gut ausgestaltet. Er hat helle und auch dunkle Seiten an sich. Der Spannungsbogen war bis etwa zur Hälfte von der Beziehung der beiden Protagonisten bestimmt. Erst später kam auch in der Handlung noch etwas mehr Spannung auf. Einige Aspekte waren vorhersehbar, aber nicht alle. Das Ende war in meinen Augen nicht kitschig, sondern dramatisch und gibt der Geschichte meiner Meinung nach auch einen weiteren realistischen Hauch. Gerade durch das Ende und die beiden interessanten Charakter wünsche ich mir eine Fortsetzung dieses Buches. Insgesamt vergebe ich für diesen dramatischen Liebes-Roman 4,5 von 5 Sternen. Empfehlen kann ich diesen Roman an Liebhaberinnen von romantischen Geschichten mögen, die von der Vergangenheit drohen überschattet zu werden.