Warenkorb
 

Jetzt Hörbuch-Downloads mit PAYBACK-Punkten bezahlen**

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

(gekürzte Lesung)

(21)
Nur wer sich verliert, kann sich auch finden ... Der Bestseller aus Italien

Seit seine Mutter ihn als Kind verlassen hat, lebt der dreißigjährige Michele von der Außenwelt abgeschottet im Bahnhofshäuschen eines verschlafenen, idyllischen Dorfs in Italien. Seine einzige Gesellschaft sind die liegengebliebenen Gegenstände, die er im täglich ein- und ausfahrenden Zug einsammelt und in seinem Zuhause um sich schart. Doch dann begegnet ihm Elena, die sein Leben wie ein Wirbelwind auf den Kopf stellt und ihn aus seiner Einsamkeit reißt. Als er kurz darauf sein altes Tagebuch wiederfindet, das seine Mutter damals mitnahm, als sie aus seinem Leben verschwand, gibt dies den Anstoß für eine wundersame Reise quer durch Italien, die Micheles ganzes Leben verändern wird …

Gefühlvoll und mit viel Charme gelesen von Annina Braunmiller-Jest.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Annina Braunmiller-Jest
Erscheinungsdatum 13.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783837138030
Verlag Random House Audio
Spieldauer 428 Minuten
Format & Qualität MP3, 428 Minuten
Übersetzer Elvira Bittner
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
PAYBACK Punkte

**Gültig nur für Einzelkäufe | Käufe im Hörbuch-Abo ausgeschlossen

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine wundersame Reise...“

Andrea Kowalleck, Thalia-Buchhandlung Saalfeld

Ein Roman mit einem interessantem Titel, daher wurde ich auf dieses Buch aufmerksam. Michele wurde von seiner Mutter verlassen, als er ein kleiner Junge war und begibt sich nun auf die Suche nach ihr. Dabei lernt er ein Mädchen kennen, in das er sich verliebt. Sehr melancholisch und stellenweise auch berührend, allerdings fand ich die Figuren sehr naiv und etwas unnahbar, so das ich meine Schwierigkeiten hatte, mich in dieses Buch einzulesen, also für mich eine eher etwas wundersame Reise beim Lesen. Ein Roman mit einem interessantem Titel, daher wurde ich auf dieses Buch aufmerksam. Michele wurde von seiner Mutter verlassen, als er ein kleiner Junge war und begibt sich nun auf die Suche nach ihr. Dabei lernt er ein Mädchen kennen, in das er sich verliebt. Sehr melancholisch und stellenweise auch berührend, allerdings fand ich die Figuren sehr naiv und etwas unnahbar, so das ich meine Schwierigkeiten hatte, mich in dieses Buch einzulesen, also für mich eine eher etwas wundersame Reise beim Lesen.

„Eine wundervolle Suche“

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Dies ist eine berührende Geschichte über zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten und doch so viel gemeinsam haben.
Beinahe kann man den Geruch von Michels Wohnung wahrnehmen und Elenas Lachen hören. Ich war tief berührt und musste oft schmunzeln. Eine tolle Schnitzeljagd !
Dies ist eine berührende Geschichte über zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten und doch so viel gemeinsam haben.
Beinahe kann man den Geruch von Michels Wohnung wahrnehmen und Elenas Lachen hören. Ich war tief berührt und musste oft schmunzeln. Eine tolle Schnitzeljagd !

„Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstandes“

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle

Ein wundervoller Roman.
"Ein flüchtiger Moment nur- aber es schien doch, als habe Er in ihrem Blick Liebe gesehen"
Michele hortet verlorene Gegenstände in seinem Bahnhofswärterhäuschen. Er ist einsam..von allen verlassen.
Nun, mit 30 Jahren geht er auf die Suche nach seiner Mutter..und findet so viel mehr ....das Leben, neuen Mut und die Liebe!
Michele nahm mich mit auf seine Reise.
Ein wundervoller Roman.
"Ein flüchtiger Moment nur- aber es schien doch, als habe Er in ihrem Blick Liebe gesehen"
Michele hortet verlorene Gegenstände in seinem Bahnhofswärterhäuschen. Er ist einsam..von allen verlassen.
Nun, mit 30 Jahren geht er auf die Suche nach seiner Mutter..und findet so viel mehr ....das Leben, neuen Mut und die Liebe!
Michele nahm mich mit auf seine Reise.

„Das Glück geht und kommt mit dem Regionalzug“

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Seit in Kindheitstagen seine Mutter eines Tages verschwand, wartet Michele auf deren Rückkehr. Jahrzehnte sind inzwischen vergangen, sein verhärmter Vater ist verstorben und hat dem menschenscheuen Michele den Posten des Bahnhofswärters vererbt. Der einsiedlerische junge Mann bereichert sein Leben mit Fundstücken, die er allabendlich aus dem Regionalzug aufliest, als eines Tages eine junge impulsive Frau sein zurückgezogenes und geordnetes Leben durcheinander wirbelt. In diesem äußerst sensiblen wunderschönen Roman begleitet man den naiven Michele auf seinen ersten Schritten in die Gesellschaft und ins Leben.
Eine ruhige Geschichte mit viel Poesie.
Seit in Kindheitstagen seine Mutter eines Tages verschwand, wartet Michele auf deren Rückkehr. Jahrzehnte sind inzwischen vergangen, sein verhärmter Vater ist verstorben und hat dem menschenscheuen Michele den Posten des Bahnhofswärters vererbt. Der einsiedlerische junge Mann bereichert sein Leben mit Fundstücken, die er allabendlich aus dem Regionalzug aufliest, als eines Tages eine junge impulsive Frau sein zurückgezogenes und geordnetes Leben durcheinander wirbelt. In diesem äußerst sensiblen wunderschönen Roman begleitet man den naiven Michele auf seinen ersten Schritten in die Gesellschaft und ins Leben.
Eine ruhige Geschichte mit viel Poesie.

„Die lange Suche“

T. Spring, Thalia-Buchhandlung Halle

Ein wunderschöner Roman über zweite Chancen, das Ende der Einsamkeit, ein alles veränderndes Tagebuch und natürlich: die Liebe. Verzaubernder italienischer Charme!
Ein wunderschöner Roman über zweite Chancen, das Ende der Einsamkeit, ein alles veränderndes Tagebuch und natürlich: die Liebe. Verzaubernder italienischer Charme!

„Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

So leicht fantastisch, wie sich der Buchtitel liest, so ist auch die Geschichte darin.
„Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands“ ist eine Geschichte, die glücklich macht, denn oft ist der Weg das Ziel ...
So leicht fantastisch, wie sich der Buchtitel liest, so ist auch die Geschichte darin.
„Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands“ ist eine Geschichte, die glücklich macht, denn oft ist der Weg das Ziel ...

„Herzerwärmend!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Dieses spannende Buch legen Sie so schnell nicht mehr aus der Hand! Schon ab den ersten Seiten nimmt es einen gefangen! Einfach wunderbare Lektüre! Herzergreifend! Dieses spannende Buch legen Sie so schnell nicht mehr aus der Hand! Schon ab den ersten Seiten nimmt es einen gefangen! Einfach wunderbare Lektüre! Herzergreifend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
13
5
3
0
0

Italien einmal anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 19.03.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch ist sehr einfühlsam geschrieben. Die Gefühle der Menschen sind sehr tiefgründig geschildert. Die Landschaften sind so detailliert beschrieben, dass man jederzeit denkt, man ist gerade dort. Wenn man glaubt zu wissen, wie die Geschichte weitergeht, so verläuft sie doch ganz anders. Großartig!

Unbeschreiblich schön!
von Michaela aus Köln am 02.07.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch bringt Freude und ein wohliges Gefühl beim Lesen. Michele macht sich auf dem Weg aus seinem selbst gemachten Käfig ins Leben. Durch Elena wird er "geweckt" u lässt sich überzeugen, sich auf die Reise zu begeben u seine Mutter zu finden. Auf der Reise trifft er gute... Dieses Buch bringt Freude und ein wohliges Gefühl beim Lesen. Michele macht sich auf dem Weg aus seinem selbst gemachten Käfig ins Leben. Durch Elena wird er "geweckt" u lässt sich überzeugen, sich auf die Reise zu begeben u seine Mutter zu finden. Auf der Reise trifft er gute und schlechte, interessierte und gleichgültige Menschen und die Erfahrungen lassen seine Gefühle und Gedanken Achterbahn fahren. Innere Zerrissenheit, Freude und alle sonstigen Emotionen wechseln sich ab, das gilt auch für seine Gedanken/Gefühle für Elena. Dem Autor ist ein sehr gefühlvolles Bild von Michele gelungen und in kleinen Schritten kommt er der Lösung auf die Spur u seine Fragen werden von unterschiedlichen Menschen beantwortet und bis zum Schluss gibt es immer neue Überraschungen. Es ist ein Buch, bei dem man einerseits nicht aufhören kann zu lesen und sich andererseits wünscht, es wäre nie zu Ende, mehr geht nicht!

Endlich wieder raus in die Welt
von Melissa Maldonado-Eichelberger aus Zwickau am 15.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Von einem sonst sehr zurückgezogen lebenden Mann der sich auf eine Reise begibt um seine Mutter zu finden und letztendlich zu sich selbst findet. Dies ist eine wunderbare Geschichte bei der man gerne "mit auf Reisen geht".