Die IT-Intrige

Rückflug nach 29 Stunden

(2)
Hannes Macke ist Softwareentwickler in einem deutschen Großunternehmen. In seiner introvertierten und ehrgeizigen Art übererfüllt er gerne die Anforderungen seiner Kunden, sehr zum Leidwesen des Managements, welches das von Hannes entwickelte System gerne durch Standardsoftware ersetzen möchte. Doch Hannes legt nach: Sein Internet-Ausschreibungsmodul verspricht hohe Einsparungspotentiale und gefährdet gleichzeitig Tausende von Arbeitsplätzen. Hannes erhält eine letzte Chance sein System zu retten: Er soll mit der neuen Software die Effizienz der brasilianischen Niederlassung verbessern. Dort trifft er auf verkrustete Strukturen, eingefahrene Abläufe und auf Regina, die ihm bereits bei seinem letzten Besuch vor 17 Jahren den Kopf verdrehte. Nach einer ereignisreichen Nacht kommt es zu einem Vorfall. Bereits nach 29 Stunden wird er zur Zentrale zurück beordert ...
Portrait
Bert Sieverding wurde 1956 im Kreis Vechta (Südoldenburg) geboren und ist auf dem Bauernhof aufgewachsen. Nach Abschluss seines Maschinenbaustudiums in Braunschweig arbeitet er im IT-Umfeld. Als freier Mitarbeiter verfasste er Anfang der 1990er mehrere Artikel für eine bekannte Computerzeitschrift. 2014 begann er mit dem Schreiben von Romanen. Die IT-Intrige - Rückflug nach 29 Stunden ist sein dritter Roman.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 03.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7431-0167-8
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19/11,8/2,5 cm
Gewicht 320 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die IT-Intrige

Die IT-Intrige

von Bert Sieverding
(2)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=
BRAVO - The Hits 2016

BRAVO - The Hits 2016

von Various Artists
(4)
Musik (CD)
22,99
+
=

für

35,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Raffinierter Wirtschaftskrimi
von mabuerele am 17.07.2017

„...Straßendienste wie Google Maps oder Suchmaschinen kosten dem Anwender kein Geld. Er zahlt mit Daten, merkt es nicht und ist auch noch stolz darauf...“ Hannes Macke, 55 Jahre alt, ist auf den Weg nach Brasilien. Seine Aufgabe ist es, in der Zweigstelle seines deutschen Konzern eine Software vorführen, die dort... „...Straßendienste wie Google Maps oder Suchmaschinen kosten dem Anwender kein Geld. Er zahlt mit Daten, merkt es nicht und ist auch noch stolz darauf...“ Hannes Macke, 55 Jahre alt, ist auf den Weg nach Brasilien. Seine Aufgabe ist es, in der Zweigstelle seines deutschen Konzern eine Software vorführen, die dort aus Effizienzgründen eingeführt werden soll. Die Geschichte beginnt mit einer ausführlichen Beschreibung des Fluges. Der Autor hat einen spannenden Wirtschaftskrimi geschrieben. Hannes Macke, Softwareentwickler, erzählt detailgenau die Vorgänge. Hannes ist Perfektionist. Die Entwicklung neuer Programme und Schnittstellen betreibt er selbst in der Freizeit. Doch seine technischen Neuerungen haben eine Schattenseite. Sie führen zur Freisetzung von Arbeitskräften. Das wird nicht von allen gern gesehen. Die Geschichte spielt auf zwei Ebenen. Zum einen berichtet Hannes von seiner gegenwärtigen Reise nach Brasilien, zum anderen schweifen seine Gedanken häufig 17 Jahre zurück. Der Schriftstil ist über weite Teile sachlich geprägt. Neben Hannes spielt eine Frau eine entscheidende Rolle. Vor 17 Jahren hat sie sich als Vitoria vorgestellt, nun will sie mit ihrem zweiten Namen Regina angesprochen werden. Sehr deutlich wird herausgearbeitet, wie sich die Verhältnisse geändert haben. Wurde Hannes bei seinem ersten Besuch in der Zweigstelle, noch höflich in Empfang genommen und hofiert, fühlt er sich jetzt wie eine ungebetener Gast. Die Fabrik selbst zeigt erste Zerfallserscheinungen im äußeren Bild. Detailgenau werden die technischen Seiten von Hannes` Projekt erklärt. Wer nicht über ein Mindestmaß an Grundkenntnissen in der Informatik verfügt, könnte hier schnell Verständigungsschwierigkeiten bekommen. Im Kern geht es um die Effizienz von Softwarelösungen und gleichzeitig um die Verbesserung der Sicherheit in IT-Bereich. Die praktische Umsetzung und Anwendung dagegen wird sehr allgemeinverständlich erklärt. Hannes hat vorwiegend gearbeitet und kaum gelebt. Dass führt zu einer gewissen Naivität gegenüber Frauen. Die wird von Renate eiskalt ausgenutzt. Da Hannes aber immer den Dingen auf den Grund geht, erfahre auch ich als Leser nach und nach, was alles im Hintergrund gelaufen ist. Detailgenau werden die Orte, an denen Hannes sich aufhält, und Personen, denen er begegnet, beschrieben. Spannend für mich sind vor allem Hannes` Gedankengänge nach der Rückkehr. Natürlich hatte er sich abgesichert und die Intrige ist teilweise ins Leere gelaufen. Was macht er mit seinem Wissen? Welche persönlichen Risiken ist er bereit, für die Geheimhaltung einzugehen? Was bringt es, wenn er seinen Code offenlegt? Das Cover mit den wenigen hellen Punkten auf dunklem Untergrund wirkt geheimnisvoll. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. In einer abwechslungsreichen Handlung werden die Verstrickungen und mögliche Intrigen im Wirtschaftsleben gekonnt thematisiert. Der zukünftige Leser sollte wissen, dass das Buch trotz aller Spannung sehr informatiklastig ist und sich fragen, ob er sich darauf einlassen will und kann.

"Enfant terrible"
von einer Kundin/einem Kunden aus Landsberg am 14.06.2017

Der Protagonist Hannes Macke arbeitet als Softwareentwickler... er ist ein Workaholiker durch und durch, d. h. er arbeitet noch, wenn andere schon längst Feierabend machen... Hannes wird wegen seiner Fähigkeiten von den Kollegen "gedultet", ist aber nicht sonderlich bei ihnen beliebt. Außerdem ist Hannes ein "Zyniker"! Man merkt ihn manchmal... Der Protagonist Hannes Macke arbeitet als Softwareentwickler... er ist ein Workaholiker durch und durch, d. h. er arbeitet noch, wenn andere schon längst Feierabend machen... Hannes wird wegen seiner Fähigkeiten von den Kollegen "gedultet", ist aber nicht sonderlich bei ihnen beliebt. Außerdem ist Hannes ein "Zyniker"! Man merkt ihn manchmal seine "Bitterkeit" an, die aber mit Humor gemischt ist, und immer auf einer intelligenten Ebene erzählt. Die Geschichte beginnt am Flughafen Amsterdam... Hannes soll im Auftrag seiner Firma nach Sao Paulo fliegen, um dort in der Niederlassung der Firma "sein Projekt" vorzustellen... doch nach 29 Stunden wird er von seinem Chef zurückbeordert... Während der Erzählung gibt es immer mal "Rückblicke" in die Vergangenheit... genau gesagt, 17 Jahre vorher... Dort erzzählt er von seiner Ehe, und von "Vitoria", heute "Regina", die für Hannes damals schon eine tragende Rolle gespielt hat... Welche Rolle spielt "Regina" jetzt, und warum sind plötzlich 1492 Dateien verschwunden... !?! Hannes weiß, "Gefühl und Wissen" sind oft zwei paar Schuhe"! Fazit: Die Figur Hannes Macke, finde ich vom Anfang bis zum Ende des Buches sehr unterhaltsam. Außerdem bietet das Buch interessante Hintergrundinformationen über den IT - Bereich.. z. B. wie eine Zusammenarbeit und Weiterentwicklung in dieser Branche funktioniert. Ich gebe gute 4 Sterne!