Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Solo: Tunes of Passion

Roman

Die Geschichte einer unwahrscheinlichen Liebe zwischen einer jungen Cellistin und dem Sänger einer Rockband, die auf den ersten Blick nur eines verbindet: die Leidenschaft zur Musik. Ein wunderschöner Liebesroman von Jules Saint-Cruz.
Judith Armstrong lebt für das Cello-Spiel. Als Tochter berühmter Philharmoniker ist sie mit klassischer Musik aufgewachsen und soll zur ersten Cellistin des San Francisco Orchestras avancieren. Doch es kommt anders: Hals über Kopf verlässt sie die Stadt und wagt einen Neuanfang in Seattle als Cellolehrerin. Fasziniert von der Entdeckung anderer Musikgenres, wird Sie auf die Rockband SOLO aufmerksam. Die Jungs um Leadsänger Lee B. Driver suchen einen Cellisten – ausdrücklich einen Mann. Also bewirbt sie sich als Mann. Die Täuschung gelingt. Judith alias Jude wird Cellist von SOLO und geht mit der Band auf Tour durch den Westen der USA. Es soll der Auftakt zur aufregendsten Zeit ihres Lebens werden, denn Jude könnte SOLO mit ihrem Talent am Cello zum Durchbruch verhelfen – wäre da nicht ihre Maskerade, die sie lähmt und immer schwieriger aufrecht zu halten ist. Vor allem, weil der charismatische Lee ihre Gefühlswelt total durcheinanderbringt …
»Solo: Tunes of Passion« von Jules Saint-Cruz ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte erotische, romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite. Genieße jede Woche eine neue Geschichte - wir freuen uns auf Dich!
Portrait
Jules Saint-Cruz, 1977 in Thüringen geboren, ist das Pseudonym der Autorin Juliane Käppler. Sie ist in vielen literarischen Genres zu Hause, hat bereits zahlreiche Romane veröffentlicht und leitet neben dem fiktionalen Schreiben die Redaktion eines Regionalmagazins, das sich mit dem Thema Hochzeit befasst. Seit 2013 lebt sie in Mainz am Rhein.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 280 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783426445020
Verlag Feelings
Dateigröße 787 KB
Verkaufsrang 66.738
eBook
eBook
2,49
bisher 4,99
*befristete Preissenkung des Verlages.  Sie sparen: 50 %
2,49
bisher 4,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen: 50 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
4
0
0
0

schön
von Cora Lein aus Berlin am 23.06.2018

Inhalt: Judith Armstrong ist eine, wenn nicht sogar die beste, Cellistin der Welt und gibt alles auf, nur um nicht mehr nach der Nase ihrer Eltern zu tanzen. Sie zieht von San Francisco nach Seattle und gibt dort Cello Unterricht, obwohl auch dies sie nicht erfüllt. Ehrgeiz flammt erst wieder... Inhalt: Judith Armstrong ist eine, wenn nicht sogar die beste, Cellistin der Welt und gibt alles auf, nur um nicht mehr nach der Nase ihrer Eltern zu tanzen. Sie zieht von San Francisco nach Seattle und gibt dort Cello Unterricht, obwohl auch dies sie nicht erfüllt. Ehrgeiz flammt erst wieder in ihr auf, als sie beim Vorspielen der Rockband SOLO abgewiesen wird. Einziger Grund: Judith ist eine Frau und bei SOLO sind nur Männer willkommen, als sich Judith daraufhin als Mann verkleidet und erneut zum Casting geht, nimmt das Schicksal seinen Lauf ? Schreibstil: Wie immer schreibt Jules Saint-Cruz mit viel Gefühl und Intensität. Ihre Figuren sind immer sehr präsent und strahlen eine ganz eigene Persönlichkeit aus. Dies und die eindrucksvollen Beschreibungen der Schauplätze ziehen einen umgehend in die Welt von SOLO. Lustig fand ich die Idee mit der Verkleidung. Judith wird zum Mann, nur um zu zeigen, dass Frauen genau so gut oder vielleicht sogar besser als Männer sind ? eine schöne Botschaft, welche hier aufgegriffen und behandelt wird. Trotzdem ist es für Judith ein Zwiespalt (Selbstaufgabe ihrer Identität und das annehmen von Zügen und Handlungen des anderen Geschlechtes), welcher interessant und einfühlsam dargestellt ist. Auch die Thematik der Sexualität (gleichgeschlechtliche Liebe) wird sensibel aufgegriffen und zeigt zu welchen Wirrungen der menschliche Verstand neigt. Was mir hingegen nicht gefallen hat war der letzte Abschnitt des Buches, ACHTUNG SPOILER: Lee fährt für ein paar Tage weg und sagt nicht wohin. Judith hatte ihm geraten zu seiner Mutter zu fahren, sie ist nun enttäuscht das sie nicht weiß wo er ist ? Ja tschuldige, musste halt nachdenken! Jemand möchte sich von etwas verabschieden und diese Szene zieht sich ewig und wird zu dramatisch dargestellt. Hier hätte ich mir zwingend eine andere Szenerie gewünscht! Wenn sich jemand umbringen will, dann macht er das ? unabhängig vom Datum! Wenn man es jedes Jahr aufs neue immer am gleichen Datum versucht, wird es zu einem Ritual, das Ritual wird aber durch den Verlust von damals mit dem Gewinn von jetzt hinfällig und das hätte wesentlich besser ausgearbeitet werden können. SPOILER ENDE Charaktere: Judith / Jude gefiel mir gut, ihre Psyche und der Umgang mit Musik, Menschen und dem Alltag wurde gut herausgearbeitet. Lee ist ein starker Charakter mit interessanter Vergangenheit. Allerdings ging mir die Wandlung zu schnell und immer wenn es hätte spannend werden können, ist er geflohen. Auf eine Art nachvollziehbar, teilweise wirkte es aber wie ein künstliches in die Länge ziehen bis sein Geheimnis gelüftet wird. Die anderen SOLO-Mitglieder haben mir ebenfalls gefallen. Sie wirkten entspannt und zeigten, dass Zusammenhalt wichtig ist. Die Familie Armstrong war hingegen alles andere als harmonisch. So musste alles in den geordneten Bahnen laufen und wehe einer tanzte aus der Reihe. Aber was eine echte Mutter ist, hält den Familienclan zusammen, das war schön ? Cover: Das Cover ist sehr schön! So zeigt es den Zwiespalt der Protagonisten und die Liebe zur Musik. Fazit: Eine Ode an die Musik und die Liebe, denn beides überwindet alle Hindernisse! Mir hat SOLO gut gefallen, einzig der letzte Teil hätte anders gelöst werden können, zumindest sehe ich an dieser Stelle noch Potential. Daher nur 4 Sterne und eine Leseempfehlung an Musikliebhaber.

Lovestory mit Tiefgang im Rock Band Milieu
von ZeilenZauber aus Hamburg am 17.02.2018

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Judiths Weg ist von ihren Eltern vorgezeichnet. Doch plötzlich bricht sie aus und will ihren eigenen Weg finden. Dieses späte Erwachsenwerden und Loslösen vom Elternhaus wird von Saint-Cruz lebendig präsentiert. Die Maskerade, die von der Protagonistin aufgeführt wird, wurde realistisch und glaubhaft in Szene gesetzt und... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Judiths Weg ist von ihren Eltern vorgezeichnet. Doch plötzlich bricht sie aus und will ihren eigenen Weg finden. Dieses späte Erwachsenwerden und Loslösen vom Elternhaus wird von Saint-Cruz lebendig präsentiert. Die Maskerade, die von der Protagonistin aufgeführt wird, wurde realistisch und glaubhaft in Szene gesetzt und ich musste schon das eine oder andere Mal grinsen, wenn Judith ihre Verkleidung überprüft - äußerlich wie verhaltenstechnisch. Dieses Versteckspiel besitzt auch noch eine witzige Komponente, als nicht nur Judith sich im Gefühlschaos befindet. Immerhin ist auch ein Bandmitglied homosexuell. Mehr will ich dazu auch nicht schreiben, weil es den Witz ruinieren würde. Aber trotz humorvoller Einlagen, kommt der Tiefgang nicht zu kurz. Denn jeder hat seine Vergangenheit, mit der er klarkommen muss. Und die ist nicht immer problemlos gewesen und schwebt wie ein Damoklesschwert über der Gegenwart. Alles in allem ein Liebesroman, der eine unerwartete Tiefe ausweist und bei dem die Musik eine zentrale Rolle spielt. Und mal ehrlich, wer kennt „Nothing else matters“ von Metallica mit der orchestralen Besetzung nicht? Ein harmonisches Stück, welches Gegensätze vereinigt. Dies ist wohl die beste Beschreibung des Buches. Aus diesem Grund auch 5 Passion-Sterne. DANKE an Jules Saint-Cruz, die mir das eBook ohne Verpflichtung geschenkt hat. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Die Geschichte einer unwahrscheinlichen Liebe zwischen einer jungen Cellistin und dem Sänger einer Rockband, die auf den ersten Blick nur eines verbindet: die Leidenschaft zur Musik. Judith Armstrong lebt für das Cello-Spiel. Als Tochter berühmter Philharmoniker ist sie mit klassischer Musik aufgewachsen und soll zur ersten Cellistin des San Francisco Orchestras avancieren. Doch es kommt anders: Hals über Kopf verlässt sie die Stadt und wagt einen Neuanfang in Seattle als Cellolehrerin. Fasziniert von der Entdeckung anderer Musikgenres, wird Sie auf die Rockband SOLO aufmerksam. Die Jungs um Leadsänger Lee B. Driver suchen einen Cellisten - ausdrücklich einen Mann. Also bewirbt sie sich als Mann. Die Täuschung gelingt. Judith alias Jude wird Cellist von SOLO und geht mit der Band auf Tour durch den Westen der USA. Es soll der Auftakt zur aufregendsten Zeit ihres Lebens werden, denn Jude könnte SOLO mit ihrem Talent am Cello zum Durchbruch verhelfen - wäre da nicht ihre Maskerade, die sie lähmt und immer schwieriger aufrecht zu halten ist. Vor allem, weil der charismatische Lee ihre Gefühlswelt total durcheinanderbringt …

Rock meets Classic
von Liala am 07.02.2018

Worum geht es? Judith ist begnadete Cellospielerin und ist sehr talentiert, dennoch zieht es sie aus ihrer gewohnten Umgebung aus gutem Hause hinaus in die weite Welt. Sie möchte Musik machen, aber zu ihren Bedingungen, vor allem als sie Bekanntschaft mit Rockmusik macht. Cello meets Rock! Aus einer Laune heraus... Worum geht es? Judith ist begnadete Cellospielerin und ist sehr talentiert, dennoch zieht es sie aus ihrer gewohnten Umgebung aus gutem Hause hinaus in die weite Welt. Sie möchte Musik machen, aber zu ihren Bedingungen, vor allem als sie Bekanntschaft mit Rockmusik macht. Cello meets Rock! Aus einer Laune heraus bewirbt sie sich bei der aufsteigenden Rockband SOLO, die zurzeit gerade einen neuen Cellisten suchen. Da sie als Frau noch nicht mal vorspielen darf, packt sie der Ehrgeiz und will es den Kerlen der Rockband erst recht zeigen… sie gibt sich somit als Mann aus und geht erneut hin! Sie schafft es tatsächlich in die Band und es deutet sich an, dass die Band in ihrer Konstellation erfolgreich unterwegs ist! Unschwer zu erraten, dass es nicht einfach sein wird die Maskerade aufrecht zu erhalten… und dann ist da auch noch Lee der Frontmann der Band… doch den Rest müsst ihr einfach selber lesen! ;-) Es war der erste Roman der Autorin Jules Saint-Cruz für mich. Sie schreibt flüssig und als ich einmal angefangen hatte, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Ich find das Thema "Rock meets Klassik" ziemlich interessant (als David Garrett-Fan) und es wird hier in einer schönen Geschichte sehr gut umgesetzt. Es geht in dem Buch nicht nur einfach um eine Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, sondern auch um die Liebe zur Musik für alle. Dies hat die Autorin sehr schön mit eingebunden. Die Charaktere sind gut durchdacht und alle miteinander auf ihre Art und Weise sympathisch und ich wurde mit allen warm (bis auf einem, aber das war schon irgendwie gewollte von der Autorin *g*). Das Judiths Maskerade nicht das ganze Buch aufrecht gehalten werden kann, war mir irgendwie schon klar und es ist an sich auch nicht der Schlüsselpunkt der Geschichte. Die Geschichte nahm eine für mich interessante Wendung und ich konnte trotzdem gut bei der Geschichte bleiben, da sie mich einfach "mit nahm". Auch wenn das Buch schon fast kurzweilig wirkte (auch durch eine geringere Seitenzahl), ist es keine, einfache, seichte Liebesgeschichte. Sie ist tiefgründiger (näheres kann ich hier leider nicht beschreiben ohne zu spoilern) in ihrer ganzen Komplexität und ich habe mich gut unterhalten gefühlt beim Lesen. Wenn du Liebesgeschichten und Musik magst, dann ist dieses Buch definitiv etwas für dich und ich kann es vorbehaltlos weiter empfehlen! Mit diesem Buch hat die Autorin meine Aufmerksamkeit gewonnen und ich werde Ausschau nach weiteren ihrer Bücher halten. :-)