Warenkorb
 

Der dunkle Turm - Steelbook

Stephen Kings DER DUNKLE TURM gehört zu den ambitioniertesten und umfangreichsten Werken eines der berühmtesten Autoren der Welt. Jetzt kommt diese Geschichte auch endlich auf die große Leinwand, worauf viele Fans schon lange sehnsüchtig gewartet haben.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 18.12.2017
Regisseur Nikolaj Arcel
Sprache Arabisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Lettisch, Litauisch, Niederländisch, Norwegisch, Russisch, Schwedisch, Türkisch, Ukrainisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Arabisch, Finnisch, Dänis
EAN 4030521752276
Genre Abenteuer;Action;Fantasy
Studio Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Originaltitel The Dark Tower
Spieldauer 95 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,40:1)
Tonformat Französisch: DTS HD Master Audio 5.1, Deutsch: DTS HD Master Audio 5.1, Ukrainisch: DD 5.1, Russisch: DD 5.1, Englisch: Auro-3D
Produktionsjahr 2017
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
21,99
bisher 24,99
Sie sparen: 12 %
21,99
bisher 24,99

Sie sparen: 12 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Sichern Sie sich 18% Rabatt

Ihr Gutschein-Code: DANKE18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Was soll man dazu sagen? Thema verfehlt, sechs, setzen!“

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Stephen King veröffentlicht seit über 40 Jahren einen Bestseller nach dem anderen. Kein Wunder, daß viele seiner Romane verfilmt wurden. Aber warum die meisten dieser Kino-Adaptionen nur mittelmäßig bis schlecht sind, ist dem Rezensenten ein Rätsel. Ausnahmen sind sicherlich "The Shining" oder auch die Serie "Under the Dome", die man sicherlich weit oben auf der King-Film-Skala findet, ebenso wie die erste Verfilmung von "Es" oder "The Stand" sehr tief am anderen Ende stehen. Aber diese Verfilmung des Dunklen Turms ist schlichtweg eine Frechheit...

Bisher acht Bücher hat der Autor um diesen Turm verfasst, um die, die ihn beschützen, und die, die ihn stürzen wollen, um Roland, den letzten Revolvermann und seinen Widersacher, den Mann in Schwarz. Episch breit und gut erzählt kehrt King immer wieder zu seinem persönlichen Alptraum zurück.

Und dann erdreistet sich der Regisseur Nicolaj Arcel diesen gewaltigen, viele tausend Seiten umfassenden Stoff auf 1,5 Stunden Film einzudampfen. Hätte man dieses Projekt Peter Jackson (Der Herr der Ringe) überlassen, hätte der Zuschauer nicht weniger als zehn Filme vor sich, keiner unter drei Stunden Laufzeit. Statt dessen gibt es einen leicht düsteren Film mit unzähligen Explosionen, Feuerwerken, einstürzenden Gebäuden und wüsten Auto-Verfolgungsjagden. Natürlich völlig unblutig, damit eine FSK-Einstufung ab 12 gewährleistet ist. Da können selbst die beiden guten Hauptdarsteller, Idris Elba und Matthew McConaughey, nichts mehr retten. Und die gesamte Kulisse, die eigentlich eine post-apokalyptische Welt zeigen müsste, gemahnt in all ihrer Schlichtheit an längst vergangene Zeiten, z.B. "Planet der Affen", genau, der mit Charlton Heston - aber das ist 50 Jahre her. Da darf man heute dann doch etwas mehr erwarten....

Meine Empfehlung: Den Kauf dieses Films lassen, das Geld statt dessen in Band 1 (Schwarz) der Buchreihe investieren! Hochspannung ist da garantiert...

Stephen King veröffentlicht seit über 40 Jahren einen Bestseller nach dem anderen. Kein Wunder, daß viele seiner Romane verfilmt wurden. Aber warum die meisten dieser Kino-Adaptionen nur mittelmäßig bis schlecht sind, ist dem Rezensenten ein Rätsel. Ausnahmen sind sicherlich "The Shining" oder auch die Serie "Under the Dome", die man sicherlich weit oben auf der King-Film-Skala findet, ebenso wie die erste Verfilmung von "Es" oder "The Stand" sehr tief am anderen Ende stehen. Aber diese Verfilmung des Dunklen Turms ist schlichtweg eine Frechheit...

Bisher acht Bücher hat der Autor um diesen Turm verfasst, um die, die ihn beschützen, und die, die ihn stürzen wollen, um Roland, den letzten Revolvermann und seinen Widersacher, den Mann in Schwarz. Episch breit und gut erzählt kehrt King immer wieder zu seinem persönlichen Alptraum zurück.

Und dann erdreistet sich der Regisseur Nicolaj Arcel diesen gewaltigen, viele tausend Seiten umfassenden Stoff auf 1,5 Stunden Film einzudampfen. Hätte man dieses Projekt Peter Jackson (Der Herr der Ringe) überlassen, hätte der Zuschauer nicht weniger als zehn Filme vor sich, keiner unter drei Stunden Laufzeit. Statt dessen gibt es einen leicht düsteren Film mit unzähligen Explosionen, Feuerwerken, einstürzenden Gebäuden und wüsten Auto-Verfolgungsjagden. Natürlich völlig unblutig, damit eine FSK-Einstufung ab 12 gewährleistet ist. Da können selbst die beiden guten Hauptdarsteller, Idris Elba und Matthew McConaughey, nichts mehr retten. Und die gesamte Kulisse, die eigentlich eine post-apokalyptische Welt zeigen müsste, gemahnt in all ihrer Schlichtheit an längst vergangene Zeiten, z.B. "Planet der Affen", genau, der mit Charlton Heston - aber das ist 50 Jahre her. Da darf man heute dann doch etwas mehr erwarten....

Meine Empfehlung: Den Kauf dieses Films lassen, das Geld statt dessen in Band 1 (Schwarz) der Buchreihe investieren! Hochspannung ist da garantiert...

„Der dunkle Turm “

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieser Film entführt einen in eine ganz andere Welt voller Möglichkeiten und Gefahren, die man sich kaum vorstellen möchte. Der Film ist von der ersten Minute sehr spannend und hält den Spannungsbogen durchgängig hoch. Die Charaktere haben mir persönlich sehr gut gefallen.
Allerdings weichen die Charaktere und die Handlung sehr stark vom Buch ab, nur das grobe Grundgerüst ist noch von Stephen King.
Trotzdem hat mich der Film gut unterhalten und mir viel Spaß gemacht.
Dieser Film entführt einen in eine ganz andere Welt voller Möglichkeiten und Gefahren, die man sich kaum vorstellen möchte. Der Film ist von der ersten Minute sehr spannend und hält den Spannungsbogen durchgängig hoch. Die Charaktere haben mir persönlich sehr gut gefallen.
Allerdings weichen die Charaktere und die Handlung sehr stark vom Buch ab, nur das grobe Grundgerüst ist noch von Stephen King.
Trotzdem hat mich der Film gut unterhalten und mir viel Spaß gemacht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
1