Meine Filiale

SchattenZorn

Nané Lénard

(1)
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

13,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

WEHE IHM! SIE HABEN IHN EINGEHOLT ...
Spätsommer an der Rodenberger Windmühle: Das Leben eines Mannes endet auf mysteriöse Weise - er wurde mit verbotener Kriegsmunition erschossen. Hauptkommissar Wolf Hetzer entdeckt in Tatortnähe ein graviertes Metallschild aus dem Jahr 1880, das er zunächst für einen Fund aus frühen Mühlenzeiten hält. Als jedoch weitere Spuren in die Vergangenheit böhmischer Büchsenmacher weisen, kommen Hetzer Zweifel, ob er nicht doch etwas Tatrelevantes an sich genommen hat. Aber wie passt alles zusammen? Eigene, heimliche Recherchen lassen ihn zunehmend unruhig werden. Hat seine Verlobte etwas mit dem Fall zu tun? Nachforschungen führen ihn nicht nur ins Erzgebirge, sondern auch in die Abgründe unmenschlichen Handelns.
... DIE SCHATTEN DER VERGANGENHEIT.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783827183309
Verlag Niemeyer C.W. Buchverlage
Dateigröße 4378 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

sehr gefühlvoll geschrieben
von Ingrid aus Schleswig Holstein am 11.11.2018

Habe das Buch als sehr spannend empfunden, sehr gefühlsbetont und mir ging es unter die Haut. Die Geschichte zeigte mir mal wieder, wie gut wir heute leben. Man sollte immer wieder darauf hinweisen. Zu dem Kommissar kann ich noch nicht viel sagen, da mich der historische Hintergrund zu sehr gefangen nahm. Von der Autorin g... Habe das Buch als sehr spannend empfunden, sehr gefühlsbetont und mir ging es unter die Haut. Die Geschichte zeigte mir mal wieder, wie gut wir heute leben. Man sollte immer wieder darauf hinweisen. Zu dem Kommissar kann ich noch nicht viel sagen, da mich der historische Hintergrund zu sehr gefangen nahm. Von der Autorin gibt es noch einige Bücher, dieses war jedoch das erste, das ich gelesen habe.


  • Artikelbild-0