Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Der Schlüssel zum Tor

Lili-Brown-Trilogie 1

(3)
Seit Tagen erscheinen der 12-jahrigen Lili seltsame Gestalten, die außer ihr keiner zu sehen scheint. Als sie sich ihrer Großmutter anvertraut, erfährt sie, dass sie der Sprössling eines uralten Familienclans ist, der eine geheimnisvolle Gabe hütet, die nur in jeder vierten Generation eine Trägerin erwählt. Doch es kommt noch dicker, denn alles deutet darauf hin, dass sie die nächste Auserwählte ist. Von einem Augenblick auf den anderen steht Lili an der Grenze zweier Welten, deren Überschreiten sie großer Gefahr aussetzt. Schon bald überstürzen sich die Ereignisse und reißen sie in einen Strudel mysterioser Abenteuer. Wird Lili ihr Schicksal meistern? Es beginnt ein Wettlauf um Leben und Tod ..."
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 238
Altersempfehlung 10 - 99
Erscheinungsdatum 01.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9818586-3-1
Verlag Talawah Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/14,9/2 cm
Gewicht 326 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Lili-Brown-Trilogie

  • Band 1

    75072619
    Der Schlüssel zum Tor
    von Eva Seith
    (3)
    Buch
    11,90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    102080091
    Der Sternenring
    von Eva Seith
    Buch
    11,90
  • Band 3

    136826054
    Der Wirbel der Angst
    von Eva Seith
    Buch
    11,90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Fantasie, Spannung und Mystik
von Tine_1980 am 21.10.2017

Seit Tagen erscheinen der 12-jährigen Lili seltsame Gestalten, die außer ihr keiner zu sehen scheint. Als sie mit ihrer Oma darüber spricht, erfährt sie, dass sie eine geheimnisvolle Gabe beherrscht, die nur in jeder vierten Generation ihre Trägerin wählt. Damit sie besser mit ihrem Schicksal zurechtkommt, geht sie in... Seit Tagen erscheinen der 12-jährigen Lili seltsame Gestalten, die außer ihr keiner zu sehen scheint. Als sie mit ihrer Oma darüber spricht, erfährt sie, dass sie eine geheimnisvolle Gabe beherrscht, die nur in jeder vierten Generation ihre Trägerin wählt. Damit sie besser mit ihrem Schicksal zurechtkommt, geht sie in ein Internat, welches für Kinder mit besonderen Begabungen ist. Dort lernt sie Ariane und Cornelius kennen und diese Freunde braucht sie auch dringend, denn sie steht zwischen den Welten, die Ereignisse überstürzen sich und sie stürzt in ein mysteriöses Abenteuer. Wird sie ihr Schicksal meistern? Schon allein das Cover zieht den Blick auf sich und zusammen mit dem Klappentext hörte es sich für ein spannendes Abenteuer für Leser ab 10 Jahren an, die gerne etwas mystisches und fantastischen Lesen. Lili scheint zunächst ein ganz normales Mädchen zu sein, doch als ihre komischen Begegnungen beginnen und ihre Oma Esther ihr von ihrer Gabe erzählt, ist nichts mehr wie vorher. Als sie im Internat auf die quirlige Ariane und den Computernerd Cornelius trifft, findet sie zwei passende Freunde und so ist es doch viel einfacher mit einem solchen Schicksal zurechtzukommen. Ariane ist immer geradeheraus und ist für die etwas ruhigere Lili ein guter Antagonist. Cornelius ergänzt die Truppe perfekt durch seine Kenntnisse am Computer und trotz seines ruhigen und etwas verqueren Charakters passt er einfach super. Oma Esther ist für mich ein Herzstück von Person. Solch eine Oma würden sich bestimmt viele wünschen. Sie hat immer ein Ohr für die Sorgen und Ängste von Lili. Ganz im Gegensatz zu ihrer Mutter, die sehr abweisend gegenüber der Gabe von Lili ist. Doch seid ihr nicht zu böse, sie hat ihre Gründe. Auch die Nebencharaktere sind gut gestaltet und ergänzen die Geschichte gut. Der Schreibstil ist für das Alter ab 10 Jahren gut gewählt und trotz einer Seitenanzahl von circa 250 Seiten ist es schnell fertig gelesen und es kommt keine Langeweile auf. Ich hätte mir zu Beginn etwas mehr Luft zum Atmen gewünscht, denn da geht es echt rasant in die Geschichte, aber dies sei vielleicht auch der Altersgruppe geschuldet und spätestens nach den ersten paar Kapiteln, wird die Geschichte auch wieder etwas langsamer. Auch die Ausführung über den Unterricht hätte ein kleines bisschen mehr Tiefe vertragen, aber dafür ist die Rettung und die Aufklärung des Schicksals spannend beschrieben. Ein gutes, spannendes Buch, was super für Leser ab 10 Jahren ist, die sich gerne in die Zwischenwelten entführen lassen. Mystischer und fantastischer Beginn der dreiteiligen Serie! Ich bin gespannt auf mehr.

Schönes Jugendbuch, mit Fantasyelementen und einen speziellen Thema
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 09.10.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Optisch sehr schön find ich das Cover, es hat irgendwie etwas magisches und passt daher echt gut dazu, zudem find ich die Farben echt gut. Lili scheint ein aufgeschlossenes Mädchen zu sein, was natürlich Ängste hat, da ihr seltsame Dinge passieren, ich finde aber das sie wirklich gut damit umgeht.... Optisch sehr schön find ich das Cover, es hat irgendwie etwas magisches und passt daher echt gut dazu, zudem find ich die Farben echt gut. Lili scheint ein aufgeschlossenes Mädchen zu sein, was natürlich Ängste hat, da ihr seltsame Dinge passieren, ich finde aber das sie wirklich gut damit umgeht. Ihre Oma Esther wirkte auf mich sehr nett, sie scheint darüber hinaus eine sehr weise Frau zu sein. Sehr gefallen haben mir außerdem ihre neuen Freunde Ariane und Cornelius, der Zusammenhalt hat mich echt überzeugt. Ihre Mutter Marla hingegen macht einen verbitterten Eindruck, was aber natürlich seinen Grund hat, sie wurde mir dann aber dennoch sympathischer. Anfangs waren die Handlungen für mich ein wenig verwirrend, das wurde dann aber besser. Gerade als Lili ihre neuen Freunde kennengelernt hat und in einer neuen Umgebung war, wurde es für mich durchaus spannend. Es geht hier eben auch ein wenig um ein bisschen spezielles Thema, das muss man mögen, ich hab da ein wenig gebraucht, dennoch hat es mir durchaus gefallen. Es ist hier wirklich viel passiert und es war teilweise auch ein wenig aufregend. Schön fand ich auch das Ende, es ist zwar abgeschlossen, aber man kann dennoch gespannt auf den 2. und 3. Teil sein, da man ja wissen will, was Lili da so erlebt. Angenehm und flüssig zu lesen empfand ich den Schreibstil der Autorin. Da ich Anfangs ein bisschen gebraucht habe, um ins Buch zu kommen, vergebe ich 4 von 5 Sternen.

Empfehlenswert...
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 12.07.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Cover: Ich finde das Hardcoverbuch wirklich sehr schön gestaltet. Der lilane Hintergrund ist auffallend, bezaubernd und auch kindlich. Das Mädchen im Vordergrund mit den Schmetterlingen und Ranken rundet das gesamte Bild noch ab. Der Schriftzug ist dazu noch passend mit eingebracht, sodass alles sehr stimmig gestaltet wurde. Mein Fazit: Schon das... Das Cover: Ich finde das Hardcoverbuch wirklich sehr schön gestaltet. Der lilane Hintergrund ist auffallend, bezaubernd und auch kindlich. Das Mädchen im Vordergrund mit den Schmetterlingen und Ranken rundet das gesamte Bild noch ab. Der Schriftzug ist dazu noch passend mit eingebracht, sodass alles sehr stimmig gestaltet wurde. Mein Fazit: Schon das Cover hatte mich ja persönlich angesprochen, auch wenn es natürlich vorwiegend für „Kinder“ designed wurde. Dennoch finde ich es einfach super stimmig und das hat mir gefallen. Dazu war die Beschreibung sehr ansprechend, sodass ich mir dieses Buch einfach mal durchlesen musste. Es kann ja mit diesen Voraussetzungen eigentlich nur gut werden oder? Erzählt wird die Geschichte um Lili, Cornelius und Arina. Diese drei Protagonisten sind die Hauptcharakter die im Buch vorkommen. Wobei es noch einige andere gibt, welche die Geschichte abrunden und beleben. Erzählt wird die Geschichte von einem Erzähler, welcher aber dennoch sehr schön die Gefühle und Wahrnehmungen der einzelnen Personen wiedergibt. Die Schreibweise von Eva Seith ist sehr angenehm. Ich bin regelrecht durch das Buch geflogen, denn es ist sehr fließend geschrieben. Man kann sehr schön in die Geschichte eintauchen und genießen. Die Protagonisten werden trotz ihres Alters sehr schön gestaltet. Man erkennt zwar durchaus das es sich um junge Charaktere handelt, aber dennoch haben sie einen Touch „erwachsen“ eingehaucht bekommen. Die Mischung ist wirklich gut gelungen. Lili ist mehr oder weniger die Hauptprotagonistin in der Geschichte, denn nach 12 Jahren beginnt bei ihr eine Gabe zu erwachen. Sie erkennt Dinge, die eigentlich nicht sein dürften. Nur was bedeutet das? Ist sie verrückt oder hat das alles einen bestimmten Hintergrund. Zusammen mit ihrer Familie und ihren Freunden lernt sie immer mehr darüber und versucht sich ihrem Schicksal zu stellen. Doch so einfach ist das alles gar nicht. Die Geschichte selber hat mich zu Beginn ein bisschen an „Harry Potter“ erinnert, wenn auch nicht wegen der Zauberer sondern wegen dem Internat. Hier kommt Lili nämlich hin und trifft auf ihre beiden neuen besten Freunde. Irgendwie hatte es einen Touch davon, wenn es auch letzten Endes in eine ganz andere Richtung läuft. Dennoch würde ich meinen, dass dieses Buch für Harry Potter-Liebhaber durchaus mit geeignet ist. Ansonsten ist die Geschichte auch sehr schön aufgebaut worden, denn der rote Faden zieht sich bis zum Schluss durch. Man lernt mit Lili einiges über ihre Bestimmung, klärt einen unscheinbaren Fall auf, findet wichtige Verbündete und beginnt ein spannendes Abenteuer. Der Abschluss des ersten Teiles ist sehr schön gestaltet, denn im Grunde ist der erste Band „abgeschlossen“, wenn er gleichzeitig aber auch wieder neugierig macht auf die folgenden. Denn man möchte gerne wissen, wie es mit diesem jungen Trio weitergeht. Mein Fazit: Eine wirklich schöne Geschichte, die vorwiegend die jungen Leser begeistern wird. Aber auch die älteren Leser, welche sich gerne in fantasievolle und süße Geschichten fallen lassen haben hier dran definitiv ihren Spaß. Ich kann es auf alle Fälle empfehlen mal hineinzulesen. Ich würde 5 Sterne vergeben, denn die Geschichte ist meines Erachtens für ihre Altersgruppe rundum gut aufgebaut worden.