Warenkorb

Zone C

Crystal Meth ist ein Gemisch aus Ephedrin, Abflussreiniger und Batteriesäure. Eine Droge ohne Anspruch, härter und billiger als Kokain, und damit passend für den Osten Deutschlands. Sten lebt dort mit seiner depressiven Mutter in einer Kleinstadt und sein Alltag wird bestimmt vom Konsum der Droge und Erinnerungen an seine Freundin Asic, die zum Studieren in den Westen gegangen ist. Da Asic seither nichts mehr von sich hören lässt, verliert sich Sten immer mehr in kalten, unverbindlichen Beziehungen. Halt auf seiner ziellosen Suche findet er nur in dem unbeschwerten Verhältnis zu seinem Freund Monti, der scheinbar naiv und sorglos in den Tag hinein lebt. Was Sten nicht weiß: Monti birgt ein dunkles Geheimnis, und er selbst befindet sich näher am Abgrund, als ihm bewusst ist.
Ein verstörendes Porträt einer Jugend, die, geprägt durch ihr marodes Umfeld, an der Wirklichkeit zu zerbrechen droht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95791-071-4
Verlag Unsichtbar Verlag
Maße (L/B/H) 18/11,8/2,7 cm
Gewicht 211 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Am Abgrund
von leseratte1310 am 22.08.2019

Sten ist neunzehn Jahre alt, lebt im Osten Deutschlands mit seiner depressiven Mutter und er trauert seiner Freundin nach, die weggegangen ist, um zu studieren. Außerdem nimmt er Drogen. Crystal Meth ist günstig und lässt einen vergessen, wie bescheiden das Leben ist. Aber man bekommt auch nicht mit, wie nahe man am Abgrund ist.... Sten ist neunzehn Jahre alt, lebt im Osten Deutschlands mit seiner depressiven Mutter und er trauert seiner Freundin nach, die weggegangen ist, um zu studieren. Außerdem nimmt er Drogen. Crystal Meth ist günstig und lässt einen vergessen, wie bescheiden das Leben ist. Aber man bekommt auch nicht mit, wie nahe man am Abgrund ist. Es ist eine verstörende Geschichte, aber sehr realistisch, und sie wird aus der Sicht von Sten erzählt. Die Sprache gefällt mir nicht, doch sie ist genau richtig. Sten ist mir nicht besonders sympathisch, er mag diese Hoffnungslosigkeit nicht, schafft aber mit seinem Drogenkonsum nur noch mehr Hoffnungslosigkeit. Aber dass kann er wohl nicht mehr erkennen. Sein Leben besteht aus Angst vor der Zukunft, Sex und Drogen. Er verändert sich immer mehr, alle bemerken es, nur er selbst nicht. Ich konnte nicht mit Sten fühlen oder mit ihm leiden, denn ich habe wenig Verständnis dafür, wenn man nicht selbst versucht, seine Lage zu verbessern. Ich bin nicht naiv, es wird nicht immer gelingen. Aber zumindest möchte ich Ansätze dafür sehen. Kann dieses Buch als Warnung dienen? Ich weiß es nicht, glaube es aber nicht. Denn wer das Leben so „Sch…“ findet, der lässt sich nicht davon abhalten, mit Drogen die Wirklichkeit zu vergessen. Eine trostlose Geschichte, die eindrucksvoll die Realität beschreibt und nachdenklich stimmt.

Sten, Monti, Asic
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 05.08.2019

Klappentext Crystal Meth ist ein Gemisch aus Ephedrin, Abflussreiniger und Batteriesäure. Eine Droge ohne Anspruch, härter und billiger als Kokain, und damit passend für den Osten Deutschlands. Sten lebt dort mit seiner depressiven Mutter in einer Kleinstadt und sein Alltag wird bestimmt vom Konsum der Droge und Erinnerungen ... Klappentext Crystal Meth ist ein Gemisch aus Ephedrin, Abflussreiniger und Batteriesäure. Eine Droge ohne Anspruch, härter und billiger als Kokain, und damit passend für den Osten Deutschlands. Sten lebt dort mit seiner depressiven Mutter in einer Kleinstadt und sein Alltag wird bestimmt vom Konsum der Droge und Erinnerungen an seine Freundin Asic, die zum Studieren in den Westen gegangen ist. Da Asic seither nichts mehr von sich hören lässt, verliert sich Sten immer mehr in kalten, unverbindlichen Beziehungen. Halt auf seiner ziellosen Suche findet er nur in dem unbeschwerten Verhältnis zu seinem Freund Monti, der scheinbar naiv und sorglos in den Tag hinein lebt. Was Sten nicht weiß: Monti birgt ein dunkles Geheimnis, und er selbst befindet sich näher am Abgrund, als ihm bewusst ist. Inhalt&Meinung Zone C schlägt mir mit einer auf den ersten Seiten gewöhnungsbedürftigen Sprache entgegen. Nicht falsch verstehen, ich habe mich sehr schnell daran gewöhnt und die Sprache passt perfekt. Wir begleiten einige Monate das Leben von Sten. Welches einem einzigen Rausch gleicht. Es gibt einige wenige Höhen die in tiefen Schluchten enden. Sebastian Casper bringt einen ganz nah an das Geschehen ran, so nah, dass es keinen Zweifel daran gibt ob es so wirklich passieren kann. Die Erlebnisse sind so authentisch geschildert, dass diese nur aus nächste Nähe so erlebt bzw. beobachtet sein wurden können. Eigentlich müsste man schockiert sein, von der Heftigkeit, der Aussichtslosigkeit und davon wie kaputt einige Mensch sind. Aber ich denke in Wirklichkeit ist es noch extremer. Die Fragen die komischer Weise die ganze Zeit in meinem Kopf kreisen, sind in welcher Stadt wohnt Sten wohl und könnte ihm vielleicht geholfen werden. Meine Antwort ist ein ja vielleicht, wenn er wöllte, in echt wahrscheinlich eher nein, denn er ist so kaputt, dass es mich tief traurig macht. Dieses Buch ist so wichtig, damit nicht noch mehr Menschen auf C oder was auch immer hängen bleiben. Ich freue mich, dass Zone C Schullektüre ist und das Sebastian Casper selbst Lesungen zur Prävention und Aufklärung durchführt, diese Arbeit ist extrem wichtig. Denn meiner Meinung nach ist das Thema unterrepräsentiert und die Problematik wird auch heute noch kaum als solche wahrgenommen. Dieses Buch ist so gut weil es echt ist.

Ein beeindruckendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Hohenberg am 09.07.2019

Inhalt: Crystal Meth ist ein Gemisch aus Ephedrin, Abflussreiniger und Batteriesäure. Eine Droge ohne Anspruch, härter und billiger als Kokain, und damit passend für den Osten Deutschlands. Sten lebt dort mit seiner depressiven Mutter in einer Kleinstadt und sein Alltag wird bestimmt vom Konsum der Droge und Erinnerungen an sei... Inhalt: Crystal Meth ist ein Gemisch aus Ephedrin, Abflussreiniger und Batteriesäure. Eine Droge ohne Anspruch, härter und billiger als Kokain, und damit passend für den Osten Deutschlands. Sten lebt dort mit seiner depressiven Mutter in einer Kleinstadt und sein Alltag wird bestimmt vom Konsum der Droge und Erinnerungen an seine Freundin Asic, die zum Studieren in den Westen gegangen ist. Da Asic seither nichts mehr von sich hören lässt, verliert sich Sten immer mehr in kalten, unverbindlichen Beziehungen. Halt auf seiner ziellosen Suche findet er nur in dem unbeschwerten Verhältnis zu seinem Freund Monti, der scheinbar naiv und sorglos in den Tag hinein lebt. Was Sten nicht weiß: Monti birgt ein dunkles Geheimnis, und er selbst befindet sich näher am Abgrund, als ihm bewusst ist. Ein verstörendes Porträt einer Jugend, die, geprägt durch ihr marodes Umfeld, an der Wirklichkeit zu zerbrechen droht. Meine Meinung: Mir ist das Buch wegen dem außergewöhnlichen Cover sofort aufgefallen. Auch der Klappentext hat mich sofort angesprochen und ich wollte dieses Buch unbedingt lesen. Sprache und Schreibstil sind sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Situationen sind so gut beschrieben, das es sich anfühlt als wäre man dabei. Gute Erkenntnisse und viele Erfahrungen vermitteln dem Leser eine realistische Geschichte, die auch zum Nachdenken anregt. Im Ganzen gesehen wirklich ein tolles Buch für ein paar schöne Stunden, das außerdem viele gute Gedanken und Ratschläge beinhaltet.