Warenkorb
 

Smillo von Gerresheim

Kurze Texte, begleitet von ausdrucksstarken Zeichnungen, schildern Szenen aus dem Leben eines herrenlosen Katers und nehmen den Leser auf spielerische Weise mit in die Welt freilebender Katzen. Smillo und seine Geschwister kommen in einer Holzkiste zur Welt, die ihre Mutter auf einem unbewohnten Grundstück gefunden hat. Sie müssen sich allein durchschlagen.Smillo hat das Glück, eine Futterstelle zu finden, an der Tierschützer herrenlose Katzen täglich mit Futter versorgen. Die Leser können teilhaben an Smillos Abenteuern, die er als freilebender Kater täglich bestehen muss.Am Ende des Buches gibt es noch einige Hintergrundinformationen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 64
Erscheinungsdatum 15.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-94-6367-962-6
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 24,7/17,7/1,3 cm
Gewicht 349 g
Abbildungen mit 25 Farbabbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen, Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
0
0

Eine Katzengeschichte
von friederickes Bücherblog aus Berlin am 04.11.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Cover: Ein Kater sitzt am Straßenrand und blickt sich suchend um. Die kindgerechte Zeichnung passt zum Inhalt des Buches. Der Klappentext macht neugierig. Die Geschichte (Achtung: Spoiler!) Die Geschichte erzählt von einem Kater, der eine Futterstelle findet, an der Tierschützer täglich herrenlose Katzen mit Futter versorgen. So bekommen Kinder einen Einblick... Cover: Ein Kater sitzt am Straßenrand und blickt sich suchend um. Die kindgerechte Zeichnung passt zum Inhalt des Buches. Der Klappentext macht neugierig. Die Geschichte (Achtung: Spoiler!) Die Geschichte erzählt von einem Kater, der eine Futterstelle findet, an der Tierschützer täglich herrenlose Katzen mit Futter versorgen. So bekommen Kinder einen Einblick in das Leben von Tieren, die kein Zuhause haben. Meine Meinung: Es handelt sich um ein feinfühliges Kinderbuch und normalerweise bewerte ich nur den Inhalt und die Zeichnungen. Keinesfalls das Layout. Aber in diesem Fall mache ich eine Ausnahme, weil das Format in die Geschichte hinein strahlt. Dieses große Format stört meines Erachtens, weil man ganz oft auf eine fast leere Seite schaut. Ähnlich ist es auch mit den Zeichnungen, die nur das obere Drittel einnehmen. Ich weiß wie schwer das ist, ein richtiges Format zu wählen. Ein kleines Format ist auch nicht immer ideal, weil es mit relativ wenigen Seiten schnell als Broschüre, oder als Heftchen daherkommt. Es ist und bleibt deshalb ein Spagat und vielleicht auch Geschmacksache. Bei der Schrift stört der Punkt, am Ende des Satzes, auf halber Höhe, den Lesefluss. Das mag jetzt pingelig klingen. Aber Vielleser sind den Punkt an anderer Stelle gewöhnt und das Auge muss sich erst gewöhnen. Die Geschichte ist sehr einfühlsam und schildert Kindern das Leben und die Gefühle von herrenlosen Tieren. Die Autorin schreibt flüssig, leicht verständlich und kindgerecht. Überwiegend schaut man von außen in die Erzählung hinein, was ja eigentlich immer etwas Abstand von den Figuren bedeutet. Von daher hätte ich mir gut vorstellen können, in den kleinen Smillo hineinzukriechen und das Ganze aus seiner Perspektive zu betrachten. Aber das Buch ist ein schönes Buch, das Kinder bestimmt gerne mögen. Die Zeichnungen sind besonders hervorzuheben. Sie sind ausdrucksstark und sehr detailliert. Sie tragen zum besseren Verständnis und dem Tierschutz bei. Am Ende des Buches sind noch viele Hinweise für Wissbegierige. Das Buch bekommt eine Leseempfehlung. Friedericke von „friederickes Bücherblog“

An sich eine schöne Geschichte
von karinasophie am 18.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Smillo ist ein Kater, der in einem Stadtteil in Düsseldorf, in einem alten heruntergekommenden Haus zur Welt kommt. Ohne ein festes Heim und Futter machen er und seine Familie sich auf die Suche nach einem neuen zuHause. Bald schon ist der kleine Kater Smillo groß und muss einiges... Inhalt: Smillo ist ein Kater, der in einem Stadtteil in Düsseldorf, in einem alten heruntergekommenden Haus zur Welt kommt. Ohne ein festes Heim und Futter machen er und seine Familie sich auf die Suche nach einem neuen zuHause. Bald schon ist der kleine Kater Smillo groß und muss einiges lernen. Smillo muss viele kleine oder große Strapazen überwinden, sei es Futter zu finden, eine Kastration, Katzen und Kater, Rauferein, Fuchse, Autos oder Silvester! Buchaufbau: Das Buch besteht aus 64 Seiten. Auf jeder Doppelseite findet man ein meist Din-A4 großes Bild von der Illustratorin Nanda Naumann und einen meist recht kurzen Text von der Autorin Brigitte Regitz. >Smillo von Gerresheim< ist, im August 2017, im Bookmundo Direct - Verlag erschienen. Rezension: Die Geschichte von Smillo hat mir gut gefallen. Der Lebensweg sowie die Strapazen inkl. Futtersuche sind sehr schön dargestellt worden. Die Geschichte ist für Kinder ausgelegt und soll ihnen helfen zu verstehen was Katzen empfinden. Auch die letzten beiden Seiten des Buches finde ich sehr schön, da hier Fakten sowie einige Fragen aufgelistet sind die nochmals zum verständnis der Kinder dienen. In der Geschichte selbst sind jedoch einige Sprunge drin die mir nicht gefallen haben. Ich war teilweise überrascht das Smillo sich nun an einem ganz anderen Ort befand als wie noch auf der Seite zuvor und grade Kinder könnte dies irritieren. Die Illustrationen haben mir leider nicht so gut gefallen, aber dies ist ja Geschmackssache. Die Bilder sind übrigens meist farbig gestaltet und tragen nochmals eine Beschreibung. Mein Fazit: Eine schöne Geschichte, mit einer tollen Grundidee. Insgesamt aufgrund des Preises nur 2,5*!