Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Arena

Roman

(5)
Eine neue Heldin erobert die Fans von Ready Player One und Die Tribute von Panem
Im Jahr 2054 ist das Sterben Alltag in Kali Lings Job: Sie ist eine virtuelle Gladiatorin, eine der besten in der Profi-Liga, die jedes Wochenende die Massen vor die Bildschirme zieht und Milliarden einspielt. Zwar beendet ein virtueller Todesstoß nicht wirklich Kalis Leben, doch der Schmerz ist höchst real. Zum Ausgleich winken Ruhm, schnelles Geld und wilde Partys.
Als ihr Teamkapitän Nathan an einer Überdosis stirbt, wird Kali zum ersten weiblichen Kapitän befördert. Mit dem attraktiven, arroganten Rooke stellt man ihr jedoch auch einen neuen Kollegen an die Seite, der sie in mehr als einer Hinsicht herausfordert. Dann begeht Kali den Fehler, Fragen nach Nathans Tod zu stellen …
Leben und Sterben in der virtuellen Welt - Holly Jennings temporeiche Dystopie garantiert ein Leseerlebnis auf der Überholspur
Portrait

Holly Jennings lebt und arbeitet in Tecumseh, Ontario und ist Mitglied der kanadischen Autorenvereinigung SF Canada. Ihre Leidenschaft für Computer- und Konsolenspiele inspirierte sie zu ihrem Debutroman "Arena".

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52021-5
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 211/137/32 mm
Gewicht 426
Verkaufsrang 57.895
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47662147
    Coldworth City
    von Mona Kasten
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 61453520
    Herrscher des Nordens - Thors Hammer
    von Ulf Schiewe
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 63890941
    Familie Grace, der Tod und ich
    von Laure Eve
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 47878023
    Söldnerfluch
    von Tom Lloyd
    (4)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 33851248
    Klingentänzer
    Buch (Kunststoff-Einband)
    30,00
  • 62294981
    Der verratene Planet
    von D. Nolan Clark
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 47877913
    Die Phileasson-Saga - Silberflamme
    von Robert Corvus
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 63890761
    Riders - Schatten und Licht
    von Veronica Rossi
    (5)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 61306189
    Das Lied der Krähen
    von Leigh Bardugo
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 47092988
    Die Schule der Nacht
    von Ann A. McDonald
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47877823
    Enigma
    von Alastair Reynolds
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 47722859
    Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt
    von Akram El-Bahay
    (21)
    Buch (Paperback)
    14,00
  • 37383859
    Oneiros - Tödlicher Fluch
    von Markus Heitz
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 61453538
    Schatten und Tod / Wedora Bd.2
    von Markus Heitz
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 44253095
    Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (38)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 1778730
    1984
    von George Orwell
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 45230391
    Staub und Blut / Wedora Bd.1
    von Markus Heitz
    (29)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 30578871
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    (51)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 62244032
    Die Außerirdischen
    von Doron Rabinovici
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 44253023
    Metro 2035
    von Dmitry Glukhovsky
    (12)
    Buch (Paperback)
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Aufregende und durchaus hintergründige All-Age-Fantasy
von Silke Schröder aus Hannover am 19.09.2017

Der Kanadierin Holly Jennings, selbst leidenschaftliche Gamerin, gelingt mit „Arena“ eine spannende und leidenschaftliche Jugend-Fantasy. Im Mittelpunkt steht ihre Heldin Kali Ling, die als eine von wenigen Frauen den Job als VR-Gamerin professionell betreibt. In den Virtual-Reality-Welten kämpft sie mit ihrem Team gegen andere Teams. Wie in vielen Sportaren... Der Kanadierin Holly Jennings, selbst leidenschaftliche Gamerin, gelingt mit „Arena“ eine spannende und leidenschaftliche Jugend-Fantasy. Im Mittelpunkt steht ihre Heldin Kali Ling, die als eine von wenigen Frauen den Job als VR-Gamerin professionell betreibt. In den Virtual-Reality-Welten kämpft sie mit ihrem Team gegen andere Teams. Wie in vielen Sportaren bestimmen allerdings auch hier die Sponsoren und Inhaber der Teams, wie diese aufzutreten haben und wo sie sich wie in der Öffentlichkeit präsentieren. Keiner steht die tagelangen Fights ohne Aufputschmittel durch, doch Drogenprobleme und Depressionen werden totgeschwiegen. Die Autorin erzählt sehr authentisch, wie sich Kali, auch mit Hilfe ihres neuen Teammitglieds Rooke, aus den beruflichen Zwängen befreit und lernt, über den Tellerrand ihrer virtuellen Welten zu blicken. So ist „Arena“ aufregende und durchaus hintergründige All-Age-Fantasy - nicht nur für Gamer.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Komplett überzeugt
von World of books and dreams am 10.09.2017

Wir schreiben das Jahr 2054 und der meiste Sport wird in virtuellen Arenen ausgetragen. So gilt die zwanzigjährige Kali Ling mit ihrem Team als eines der besten in der virtuellen Kampfarena. Doch während des berühmten RAGE Turniers verlieren sie überraschend gegen einen Aussenseiter, weswegen sie nun in der Gruppe... Wir schreiben das Jahr 2054 und der meiste Sport wird in virtuellen Arenen ausgetragen. So gilt die zwanzigjährige Kali Ling mit ihrem Team als eines der besten in der virtuellen Kampfarena. Doch während des berühmten RAGE Turniers verlieren sie überraschend gegen einen Aussenseiter, weswegen sie nun in der Gruppe der Verlierer das Turnier bestreiten und sich noch mehr anstrengen müssen, um das Finale zu erreichen. Als Kalis Teamkollege Nathan, mit dem sie eine lockere Beziehung führt, an einer Überdosis verstirbt, sorgt dies für viel Wirbel in der VR Szene, denn die Matches werden von großen Firmen gesponsored. Schnell muss ein Ersatz her, aber der neue Teamkollege macht es Kali, die nun Teamführerin ist, nicht allzu leicht, denn Rooke gibt sich äußerst arrogant ihr gegenüber. Zu allem Überfluss kämpft Kali auch noch gegen ihre Schlafprobleme nach Nathans Tod und beginnt in einem Strudel aus Schlaftabletten, Drogen und virtueller Welt zu versinken. Meine Meinung: Bei dieser Geschichte wird der Leser von erstem Moment an mitten in das Geschehen geworfen, dabei ist man gleich bei Kali und ihrem Team und verfolgt ihren Kampf und letzten Endes auch ihre erste große Niederlage in einem Turnier. Dieser Einstieg ist absolut gelungen, denn man wird sofort mitgerissen und hat gleich die Gelegenheit ganz tief in die Geschichte einzutauchen. Dabei schreibt Holly Jennings sehr flüssig und mit klarer, moderner Sprache. Mit geschickten Details versetzt sie ihren Leser gemeinsam mit den Charakteren in die reale, aber auch die virtuelle Welt und man fragt sich schnell, ob dieses Zukunftsbild sehr weit aus der Luft gegriffen scheint. Ich konnte es mir auf jeden Fall genau so auch vorstellen und wirklich unwahrscheinlich finde ich die Ideen auch nicht. Ein Schreibstil, der perfektes Kopfkino hervorruft und fesselt, bildgewaltig und doch mit genügend Freiraum für eigene Fantasien. Spannung gibt es in diesem Buch ganz viel, wie erwähnt, beginnt es ja umgehend mit Kampfszenen und diese kommen auch immer wieder vor, meist in der virtuellen Welt, doch man muss sich hier durchaus mit Kämpfen anderer Art auseinandersetzen. Hier geht es um Macht der reichen Konzerne, die die Spiele sponsoren und wie sie dementsprechend ihre Spieler in der Hand halten, aber es geht auch um innere Kämpfe, um Freundschaft, Vertrauen und noch viel mehr. Holly Jennings baut die gesamte Geschichte einfach sehr spannend und glaubwürdig auf und der Leser ist hier an den Seiten gefesselt, langweilig wird es hier nicht. Kali Ling, die Teamleiterin von Team Defiance und Protagonistin im Buch, ist hier auch die, die die Geschichte erzählt. In der Ich-Form beschreibt sie vom Geschehen und man kann sich diese junge Frau sehr gut vorstellen und fühlt sich schnell mit ihr verbunden. Man erfährt aus erster Hand über ihre Gefühlswelt, darf ihre Gedanken mitverfolgen und vieles mehr. Kali ist eine gut umgesetzte Protagonistin, die in mir verschiedenste Gefühle hervorgerufen hat. So fühlte ich mich zeitweise mit ihr verbunden, konnte in manch einer Situation sehr gut nachvollziehen, wie es in ihr aussah und warum sie wie handelte. Manches Mal dachte ich: nein, Mädel, nicht so, aber genau diese Situationen machten sie menschlich und greifbarer. Letzten Endes mochte ich sie sehr und war begeistert, wie es der Autorin gelang, ihre gesamten Handlungen und Gedanken auch wirklich miterleben und auch verstehen zu können. Kalis männlicher Gegenpart ist Rooke, der gerade zu Beginn noch zweifeln lässt, ob und wie er in dieses Setting passst. Doch auch Rooke ist ein gut ausgearbeiteter Charakter, dem man sehr gut sein Verhalten glaubt und ihn auch begreift. Er gibt Kali immer wieder die richtigen Denkanstösse und ist eine der entscheidenden Persönlichkeiten. Neben diesen Beiden gibt es noch einige weitere sehr wichtige Charaktere, die zunächst neben Kali und Rooke blass erscheinen, doch letzten Endes passt hier jeder perfekt in seine Rolle und spielt diese auch überzeugend für den Leser. Mein Fazit: Ein absolut gelunger Roman über eine Zukunftsvision, die gar nicht mal so unwahrscheinlich erscheint, findet auch heute schon große Teile unseres Alltags virtuell statt. Aber hier geht es noch um sehr viel mehr und Holly Jennings erzählt ihre Geschichte mit viel Tempo und passenden Wendungen, so dass man sie förmlich in sich einsaugt. Gelungene und greifbare Charaktere und ein sehr guter, bildreicher Schreibstil runden das Gesamtbild ab und lassen mich gespannt auf weitere Bücher der Autorin zurück. Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein temporeicher und emotionaler Auftakt, der mich vollkommen begeistern und überzeugen konnte
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 10.09.2017

Im Jahr 2054 dienen die virtuellen Gladiatoren zur Unterhaltung der Menschheit, was große Begeisterung hervorruft. Kali ist ein Teil dieser Gladatioren. Als ihr Teamkamerad Nathan stirbt, ist dies endgültig. Denn anders als in der virtuellen Welt, wo man nach einem Tod, eine neue Chance erhält, ist die Realität unumstößlich... Im Jahr 2054 dienen die virtuellen Gladiatoren zur Unterhaltung der Menschheit, was große Begeisterung hervorruft. Kali ist ein Teil dieser Gladatioren. Als ihr Teamkamerad Nathan stirbt, ist dies endgültig. Denn anders als in der virtuellen Welt, wo man nach einem Tod, eine neue Chance erhält, ist die Realität unumstößlich und man stirbt tatsächlich. Als ich dieses Cover und den Klappentext dazu gesehen habe, war es um mich geschehen und ich wusste, ich muss diesen Auftakt lesen. Gamespiele empfand ich schon immer als sehr faszinierend. Aber dies dann in einer virtuellen Realität wiederzufinden, in dem man Teil einer solchen virtuellen Welt ist, hat mich sofort gepackt. Man erfährt hier alles aus der Ich-Perspektive von Kali. Kali wird dadurch greifbar und man wird mit der Zeit immer mehr ein Teil von ihr. Kali ist stark, nicht auf den Mund gefallen und weiß sich zu behaupten. Doch wenn plötzlich deine Welt aus den Angeln gehoben wird. Wird man auch verletzlich und man entwickelt sich in verschiedene Richtungen weiter. Bei Kali kommt das sehr gut zum Ausdruck. Aber man begreift auch, was es bedeutet zu spielen und was letztendlich wirklich die wahre Realität ist. Die Frage ist nur, stirbst du dabei oder stehst du wieder auf? Durch den fließenden, lebendigen und bildgewaltigen Schreibstil der Autorin war ich sofort mitten im Geschehen und inhalierte das Buch förmlich. Das Setting hat mich total in den Bann gezogen und ich verlor mich in einer Welt aus Gewalt, Emotionen und dem tieferen Sinn dahinter. Entgegen meiner Erwartungen störte es mich nicht, daß ich mitten ins Geschehen geworfen wurde. Ganz im Gegenteil, es zeigte auf das deutlichste, wo ich mich befand. Die Virutelle Welt ist nicht einfach und das wird einem nach und nach bewusst. Es dauerte nicht lange und es ging ziemlich brutal und blutig zu. Aber nicht so extrem, das man es nicht ertragen könnte. Kali konnte mich komplett begeistern und mich mitten ins Spiel hineinziehen. Nach und nach wurde mir bewusst, welchen Raum Kali in dem Ganzen einnahm und was es ihr letztendlich bedeutete. Teilweise war ich wirklich von den Socken. Schockiert, wollte sie beschützen und gleichzeitig wollte ich auch mehr von alledem in mich aufnehmen. Kali hat einen Weg vor sich, der sie durch Nathans Tod verändert. Sie quasi neu auferstehen lässt. Aber erst zum entscheidenden Schritt kommt es, als Rooke in ihr Team kommt. Eine tolle Persönlichkeit, die mir immer wieder Gänsehaut bereitete. Rooke ist sehr geheimnisvoll, düster und hat so einige Fragezeichen in meinem Kopf entstehen lassen. Und während ich ihn ergründete, nahm die virtuelle Welt ihren Lauf. Plötzlich geht es um mehr, als das Kalis Team den Sieg davontragen muss. Die Missstände in dieser Welt, ihre Konflikte, aber auch der Zusammenhalt und das Vertrauen, das in allem steckt wird recht deutlich. Die Kälte und das das Organisierte, was dahintersteckt, lässt das Schöne wie eine Seifenblase zerplatzen. Teilweise musste ich mich manchmal sortieren, weil ich mich vollkommen in der virtuellen und in der realen Welt verloren hatte. Es breitet Schmerzen, die Verzweilfung und die inneren Ängste kämpfen sich an die Oberfläche. Aber gleichzeitig kommt auch unglaublich viel Kraft und Wut daraus hervor. Besonders fasziniert und erstaunt hat mich Kali. Sie entwickelte sich völlig anders als erwartet und hat in mir mehr als Unglauben hervorgerufen. Doch Kali ist nicht einzige, auch ihre Teamkameraden habe ich ins Herz geschlossen, sie sind alle sehr unterschiedlich und gerade dadurch wurden sie auch greifbar. Auch wenn ich einige von Ihnen blass fand, so zeigen sie doch recht deutlich , wo ihr Platz ist. Holly Jennigs erzählt dies alles in einem sehr hohen Tempo. Besonders gut hat mir gefallen, das sie auch die Zwischenmenschlichkeit dabei nicht außer Acht lässt. Es ruft sehr viel Wärme und Prickeln hervor. Aber gleichzeitig begreift man dadurch auch was Freundschaft und Vertrauen bedeuten. Auch wenn ich dachte, es wäre relativ hervorsehbar, so wurde ich ein ums andere Mal eines besseren belehrt. Es wurden Wendungen eingewoben, die mich schockierten, völlig einnahmen und auch irgendwie stolz machten. Während ich am Anfang wirklich etwas angesäuert war, wie die Spieler mit allem umgingen, so haben sie mich am Ende doch völlig überzeugt. Denn es geht nicht allein ums Spiel. es geht darum, den wahren Wert zu erkennen, sich zu behaupten. Das durchzusetzen, wofür man steht und letztendlich bei dem Ganzen sich selbst nicht zu verlieren. Schlussendlich ein temporeicher und emotionaler Auftakt, der mich vollkommen begeistern und überzeugen konnte. Ich freu michs schon sehr auf den Nachfolger und bin gespannt , was dieser für uns bereithalten wird. Fazit: Holly Jennings wartet mit einer sehr faszinierenden und interessanten Grundidee auf, die mich vollkommen begeistern konnte. Die Charaktere wuchsen mir ans Herz und ich fieberte gnadenlos mit allem mit. Die Handlung ist tiefgründig, actionreich und offenbart so einiges. Wendungen entstanden, die mich vollkommen überrollt und die verschiedensten Emotionen in mir wachgerufen haben. Ein Auftakt der nicht nur Vergnügen bereitet sondern auch sehr viel klarmacht. Bitte mehr davon.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Arena

Arena

von Holly Jennings

(5)
Buch (Paperback)
14,99
+
=
Kursbuch Konfirmation

Kursbuch Konfirmation

von Hans-Martin Lübking

Buch (gebundene Ausgabe)
11,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen