Die Wölfe kommen

Thriller

(9)
Das Virus des Bösen
Was verbindet einen Jugendlichen, der in den 70er Jahren in Kansas das Haus seiner schlafenden Eltern anzündet, einen New Yorker Stricher, der Jahrzehnte später den dreijährigen Sohn einer Kundin entführt, die Kellnerin in Indiana, die von einem grauenhaften Ereignis aus ihrer Vergangenheit eingeholt wird, und den Ehemann, der auf der anderen Seite des Atlantiks rasend vor Eifersucht seine Frau umbringt? Kapitel für Kapitel, Geschichte für Geschichte führt J. Fel den Leser hinein in ein beängstigendes Labyrinth: Im Epizentrum des von den USA bis nach Europa wabernden Bösen steht der Psychopath, eiskalte Mörder und Gangsterboss Walter Kendrick.
Portrait
Jérémy Fel, geboren 1979 in Le Havre, Drehbuchautor und ehemaliger Buchhändler, ist ein großer Fan amerikanischer Literatur und US-amerikanischer Drama-Serien. Sein grandioses Romandebüt ›Die Wölfe kommen‹ war für Kritik und Leser die Entdeckung der Rentrée 2015 und wurde auf dem Quais du Polar, dem größten Krimifestival Europas, mit dem »Prix Polar en Séries 2016« ausgezeichnet.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 448, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783423431545
Verlag dtv
Verkaufsrang 10.395
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 48778869
    Der Hirte / Fredrik Beier Bd.1
    von Ingar Johnsrud
    (32)
    eBook
    11,99
  • 62292317
    Stimme der Toten
    von Elisabeth Herrmann
    eBook
    15,99
  • 47577345
    Die Überfahrt
    von Mats Strandberg
    (40)
    eBook
    12,99
  • 64008006
    Der Nebelmann
    von Donato Carrisi
    eBook
    15,99
  • 47839849
    Ein Killer wie du und ich
    von Dan Wells
    eBook
    9,99
  • 63921375
    The Watcher - Sie sieht dich
    von Ross Armstrong
    (11)
    eBook
    12,99
  • 54195143
    Das Grauen in dir
    von Dania Dicken
    (8)
    eBook
    6,99
  • 42399800
    Dornenmädchen
    von Karen Rose
    (26)
    eBook
    9,99
  • 47872104
    Killing Days
    von Saul Black
    eBook
    9,99
  • 48778808
    Todesreigen / Maarten S. Sneijder Bd.4
    von Andreas Gruber
    (36)
    eBook
    8,99
  • 64551627
    Aschemädchen - Thriller
    von Wilhelm J. Krefting
    (9)
    eBook
    3,99
  • 38251447
    Der Clan der Wölfe 1: Donnerherz
    von Kathryn Lasky
    (8)
    eBook
    3,99
  • 74677637
    SchattenZorn
    von Nané Lénard
    eBook
    7,99
  • 48782131
    Die Schuldigen
    von Nora Ziegert
    eBook
    9,99
  • 48778843
    Heute fängt der Himmel an
    von Kristin Harmel
    eBook
    8,99
  • 72539026
    Alternativen
    von Leif Tewes
    (5)
    eBook
    12,99
  • 47868873
    Das böse Buch
    von Kai Erik
    eBook
    11,99
  • 71392577
    Aurora
    von Burkhard Rüth
    eBook
    5,99
  • 47872111
    Schwarzwasser
    von Andreas Föhr
    eBook
    12,99
  • 47872193
    Tränenbringer
    von Veit Etzold
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ohne Hoffnung“

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Nichtsahnend steigen Sie ein in dieses Buch und mit zunehmendem Unbehagen möchten Sie vielleicht wieder den Rückzug antreten, aber es ist bereits zu spät: Sie hängen am Haken. Sie haben sich längst verstrickt in dieses heillose Geflecht von Opfern und Tätern. Die Nähe zur Realität verstärkt dieses Gefühl noch.
Selbst in ruhigen Passagen
Nichtsahnend steigen Sie ein in dieses Buch und mit zunehmendem Unbehagen möchten Sie vielleicht wieder den Rückzug antreten, aber es ist bereits zu spät: Sie hängen am Haken. Sie haben sich längst verstrickt in dieses heillose Geflecht von Opfern und Tätern. Die Nähe zur Realität verstärkt dieses Gefühl noch.
Selbst in ruhigen Passagen des Romans sind Sie zutiefst beunruhigt und spüren die Kälte.

Ach, und vergessen Sie's: so etwas wie Strafverfolgung kommt hier nicht vor.

Tief Luft holen und: LESEN.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Hier muss der Leser Puzzlearbeit leisten, um die einzelnen Episoden in denen es um menschliche Abgründe und das Böse geht, miteinander zu verbinden. Teuflisch spannend! Hier muss der Leser Puzzlearbeit leisten, um die einzelnen Episoden in denen es um menschliche Abgründe und das Böse geht, miteinander zu verbinden. Teuflisch spannend!

„Quentin Tarantino trifft auf Edgar Allan Poe.“

I. Roos, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Jeremy Fel gestaltet hier großes Horror-Kino. Episoden und Protagonisten, die zunächst nichts miteinander zu tun haben, werden vorgestellt. Alle haben etwas gemeinsam: Sie haben Alpträume von Wölfen, düstere Gedanken oder Leichen im Keller.

Da ist z. B. die Psychologiestudentin, die den Tod ihrer Mutter, die sie selbst aus Angst vor
Jeremy Fel gestaltet hier großes Horror-Kino. Episoden und Protagonisten, die zunächst nichts miteinander zu tun haben, werden vorgestellt. Alle haben etwas gemeinsam: Sie haben Alpträume von Wölfen, düstere Gedanken oder Leichen im Keller.

Da ist z. B. die Psychologiestudentin, die den Tod ihrer Mutter, die sie selbst aus Angst vor dem Kinderschreck ermordet hat, nicht verwunden hat Sie selbst hat sich allerdings eingeredet, dass es ein Wolf war.

Meisterhaft inszeniert Jeremy Fel eine gruselige Spannung a la Edgar Allan Poe, indem er Holz knacken, Wölfe heulen und Menschen aus dem Dunkeln auftauchen lässt. Manchmal löst sich alles auf und ist einfach nur ein Geräusch gewesen. Dann wiederum wird es wahnsinnig Brutal und macht vor Vergewaltigung und Kinderschändung keinen Halt. Das ist auch der Punktabzug. Manchmal geht es über das Ziel hinaus und die Grausamkeit, die hier Kindern angetan wird, hat mir nicht gefallen.

Besonders gefallen hat mir die Hauptgeschichte von Duane, Mary Beth und Scott, denn sie schaffen es das Böse zu überwinden und sind warmherzige Charaktere. Also Horror-Fans viel Spaß!.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30443396
    Unheimliche Geschichten
    von Edgar A. Poe
    eBook
    4,49
  • 31130828
    Das Handwerk des Teufels
    von Donald Ray Pollock
    (23)
    eBook
    8,99
  • 38990602
    Krähenmädchen
    von Erik Axl Sund
    (125)
    eBook
    9,99
  • 39706005
    Still
    von Zoran Drvenkar
    eBook
    11,99
  • 41198833
    K - Kidnapped
    von Chelsea Cain
    eBook
    8,99
  • 41556406
    Knockemstiff
    von Donald Ray Pollock
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
4
1
0
0

Die Abgründe der Menschheit
von World of books and dreams am 04.09.2017

Normalerweise beginne ich meine Rezensionen ja immer mit einer kurzen Zusammenfassung in meinen eigenen Worten, doch dies ist dieses Mal gar nicht ganz so leicht, dazu später mehr. Bei einem Hausbrand in den siebziger Jahren kommt ein Ehepaar ums Leben. Viele Jahre später passieren immer mehr ungewöhnliche Dinge, mal... Normalerweise beginne ich meine Rezensionen ja immer mit einer kurzen Zusammenfassung in meinen eigenen Worten, doch dies ist dieses Mal gar nicht ganz so leicht, dazu später mehr. Bei einem Hausbrand in den siebziger Jahren kommt ein Ehepaar ums Leben. Viele Jahre später passieren immer mehr ungewöhnliche Dinge, mal in den USA, mal in Frankreich, mal in England, aber immer wieder sind die Taten böse, abgrundtief böse. Doch was hat das alles mit den Begebenheiten von damals zu tun? Gibt es dort überhaupt einen Zusammenhang? Meine Meinung: Dieses Buch besticht durch sein Cover und seinen seitlichen Buchschnitt, denn durch den Blitz wirkt es fast schon unheimlich und gibt dem Buch auf jeden Fall die passende Optik. Mit seinem Schreibstil konnte Jérémy Fel gleich von Beginn an bei mir punkten, denn die Geschichte lässt sich flüssig lesen, ist dabei inhaltlich gut verständlich und sehr mitreißend. Allerdings hat dieser Thriller einen Aufbau, der völlig ungewöhnlich ist, denn zunächst wirkt es, als hätte der Autor hier eine Reihe Kurzgeschichten aneinandergereiht. Diese wirken völlig zusammenhanglos und doch merkt man recht schnell, dass es hier durchweg einen roten Faden gibt, denn es sind gar keine Kurgeschichten, sondern eher kurze Episoden, kleine Puzzlestücke, die scheinbar willkürlich auf das Brett gelegt wurden, ohne das ein Bild entsteht. Doch der Autor ist hier extrem geschickt, denn die einzelnen Episoden haben durchaus eine Gemeinsamkeit, der rote Faden ist hier absolut gegeben, verlangt aber einiges an Aufmerksamkeit des Lesers. Seien es bestimmte Orte oder Personen, irgendwo gibt es einen Zusammenhang und einen Ursprung. Das Ganze lässt sich durchaus spannend lesen, denn in jeder Episode gibt es sowohl interessante Charaktere, als auch interessante Entwicklungen. Dabei steigert Fel die Spannung, in dem es immer grausamer wird und immer härter und auch wenn es nichts für zartbesaitete Leser ist, so ist es doch immer nur soweit beschrieben, dass es nicht platt wirkt. Mit jeder neuen Geschichte steigert er sich in den Grausamkeiten, in den Abgründen und doch wird man beim Lesen davon gefesselt. Er spielt mit den menschlichen Abgründen und es waren hier so einige, die er in seinen Thriller integriert und manches Mal scheint es, als würde auch das Übernatürliche lauern. Die einzelnen Abschnitte benennt er mit den Namen des jeweiligen Charakters, der hier seine Protagonistenrolle bekommt. Somit gibt es hier ein Vielzahl an Charakteren und auch wenn man glaubt, dass es hier gar keinen Protagonisten gibt, so sind es doch einige Personen, die hier eine wichtige Rolle spielen. Dabei möchte ich hier gar nicht zu sehr drauf eingehen, da es sonst zuviel vorwegnimmt. Eins haben jedoch alle gemeinsam, der Autor beschreibt sie so gut, dass sie schnell für den Leser lebendig werden und ich war immer wieder schnell in die jeweiligen Schicksale abgetaucht. Ganz besonders gelungen ist hier die Atmosphäre des Buches, jede Episode hat etwas beklemmendes, man spürt das Unheil und kann sich trotzdem nicht davor verschließen. Mein Fazit: Eine absolut ungewöhnliche Art, eine Geschichte zu erzählen, die für viele wohl gewöhnungsbedürftig sein könnte, denn der Thriller ist wirklich ungewöhnlich, einfach anders. Mir hat dieses Buch aber richtig gut gefallen, allerdings verlangt es die Aufmerksamkeit seines Lesers und ist nichts für Zartbesaitete, denn Fel erzählt doch ohne etwas zu verschönigen und auch wenn es nicht platt beschrieben ist, so werden die Bilder durchaus lebendig. Eine große Zahl an menschlichen Abgründen bekommt man geliefert und ist immer wieder entsetzt darüber, was alles im Menschen lauert. Spannend und mitreißend und sprachlich wirklich sehr gut gelungen, brachte mir dieses Buch interessante und aussergewöhnliche Lesestunden. Wer sich auf ein Buch einlassen kann, das einfach anders ist, wird hier eine sehr gute Lektüre finden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Gänsehaut-Feeling
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 22.09.2017
Bewertet: Taschenbuch

Auf einer Farm inmitten der wogenden Weizenfelder von Kansas nimmt alles seinen Anfang. Da zündet der Jugendliche Daryl das Haus seiner Eltern an und beschert ihnen einen grausamen Tod. Doch das ist nicht das einzige Ereignis, von dem der Leser Gänsehaut bekommt. Da entführt ein New Yorker Stricher den... Auf einer Farm inmitten der wogenden Weizenfelder von Kansas nimmt alles seinen Anfang. Da zündet der Jugendliche Daryl das Haus seiner Eltern an und beschert ihnen einen grausamen Tod. Doch das ist nicht das einzige Ereignis, von dem der Leser Gänsehaut bekommt. Da entführt ein New Yorker Stricher den dreijährigen Sohn einer Kundin oder ein Ehemann bringt vor rasender Eifersucht seine Frau um. Der Thriller besteht aus zwölf scheinbar unabhängigen Kurzgeschichten, die an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten spielen, welche aber dann doch miteinander verwoben werden. In jeder grausamen Episode gibt es jedoch interessante Charaktere. Also Spannung pur - aber Vorsicht für zartbesaitete Leser. Doch Liebhaber gruselige Geschichten kommen auf ihre Kosten. „Die Wölfe kommen“ ist das literarische Debüt des französische Autors Jérémy Fel. Sei noch erwähnt, dass die deutsche dtv-Ausgabe durch ein ungewöhnliches Outfit besticht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Man muss den Schreibstil mögen
von Mia Bruckmann am 06.09.2017
Bewertet: Taschenbuch

Aufbau und Schreibstil: „Die Wölfe kommen “ besteht aus 13 Kapiteln. Insgesamt sind 391 Seiten zu lesen. Die Handlung ist packend, dramatisch, mitreißend und spannungsreich. Die Sprache ist einfach und gut verständlich. Die Dialoge sind logisch und ansprechend. Die Kapitel sind einzelne, in sich abgeschlossene Geschichte, die sich im Verlauf mehr... Aufbau und Schreibstil: „Die Wölfe kommen “ besteht aus 13 Kapiteln. Insgesamt sind 391 Seiten zu lesen. Die Handlung ist packend, dramatisch, mitreißend und spannungsreich. Die Sprache ist einfach und gut verständlich. Die Dialoge sind logisch und ansprechend. Die Kapitel sind einzelne, in sich abgeschlossene Geschichte, die sich im Verlauf mehr und mehr zusammenfügen. Der Spannungsbogen wird von Anfang an aufgebaut und hält sich bis zum Schluss. Meine Meinung: Wer zu diesem Buch greift, muss hart im Nehmen sein. Der Fachbegriff lautet »Splatterroman«, denn die Darstellung der einzelnen Handlungsszenen ist von extremer Gewalt und Blut gekennzeichnet. Das ist ganz gewiss nicht für jedermanns Geschmack geeignet. Auch ich war von der einen oder anderen Szene schockiert. Mir persönlich hat der Thriller ansonsten gut gefallen. Die Handlung beginnt mit einzelnen »Spritzern«, um im Wortlaut zu bleiben, und fügt sich anschließend immer mehr zu einer großen »Blutlache« zusammen. Konkret bedeutet das, dass anfangs die Lebensschicksale der einzelnen Protagonisten erzählt werden. Das ist gewiss leicht verwirrend, denn auch ich dachte, der Roman bestünde aus mehreren aneinandergereihten Kurzgeschichten. Erst im letzten Drittel des Buches verstand ich, dass jedes zuvor geschilderte Ereignis, das nachfolgende mitbestimmte. Sprich, wäre das eine nicht passiert, hätte das andere nicht stattgefunden. Eine ungewöhnliche, aber geniale Art der Schreibweise, die jedoch gewiss nicht allen Lesern gefällt. Denn um die Handlung insgesamt erfassen zu können, muss man die vorangegangenen Schilderungen im Kopf behalten. Dieses wiederum erfordert eine hohe Konzentration. Wer daran Spaß hat, kann den Roman genießen. Fazit: Dass im Menschen ein blutrünstiges Tier wohnt, ist in der Menschheitsgeschichte unzählige Male bereits zu Tage getreten. Sei es im Dritten Reich in den KZ`s oder im berüchtigten Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba während der Invasion der Amerikaner in Afghanistan, um nur zwei Beispiele zu nennen. Jérémy Fel schildert in seinem Roman genau diese inneren menschlichen Abgründe, die bei jedem zum Vorschein kommen können, wenn äußere Umstände den Menschen dazu bringen, extrem zu handeln. Die größten Triebfedern dafür sind wohl Hass und Begierde. Manche Schilderungen im Roman haben mich regelrecht entsetzt, andere konnte ich sogar in gewisser Form nachempfinden. »Die Wölfe kommen« ist ein gruselig-spannender Horrorthriller, der den Leser fesselt, sobald man den Aufbau des Romans verstanden hat. Wer sich allerdings vom Inhalt eines Romans gerne »berieseln« lässt, sollte von diesem Buch die Finger lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Wölfe kommen - Jérémy Fel

Die Wölfe kommen

von Jérémy Fel

(9)
eBook
14,99
+
=
Böse Seelen - Linda Castillo

Böse Seelen

von Linda Castillo

(27)
eBook
9,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen