Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Don't Kiss Ray

Roman

(9)

Waffeln zum Frühstück, Shitstorm am Abend
Am Waffelstand eines Musikfestivals lernen Jill und Ray sich kennen und zwischen ihnen funkt es sofort. Leider fällt das verabredete Date einem Gewittersturm zum Opfer und Jill stellt sich darauf ein, dass sie Ray nie wiedersehen wird - nur um später, beim Konzert der Nachwuchsband "Broken Biscuits", aus allen Wolken zu fallen: Der Leadsänger der Band, dessen Poster (nicht nur) die Wand ihrer besten Freundin schmückt, ist kein anderer als Ray! Und damit nicht genug: "Hallo, Mädchen mit der Puderzuckernase, falls du da bist ... Tut mir leid, dass es vorhin nicht geklappt hat. Versuchen wir es morgen noch mal?", ruft er ins Publikum. Und handelt sich und Jill ungeahnte Probleme ein: Nicht nur, weil Ray laut Vertrag keine Freundin haben darf, sondern vor allem, weil ein fanatischer Fan die beiden fotografiert hat und im Netz eine wahre Hetzjagd lostritt. Jill und Ray müssen sich trennen, bevor ihre Beziehung richtig begonnen hat, doch vergessen können sie sich nicht ...

Rezension
"Eine süße Geschichte für zwischendurch. Sie lässt sich locker, leicht lesen und entführt den Leser in das erste Verliebtsein, das Kribbeln im Bauch und die Sehnsucht nach dem Einen."
Franziska Schuster, griinsekatzes-leseecke.blogspot.de 11.05.2017
Portrait

Susanne Mischke wurde in Kempten im Allgäu geboren, lebt in Hannover und ist sowohl im Jugendbuch als auch der Belletristik eine der bekanntesten deutschsprachigen Thriller-Autorinnen. Sie wurde ausgezeichnet mit dem Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis für Literatur und der "Agathe", dem Frauenkrimipreis der Stadt Wiesbaden. Ihre Romane wurden in mehrere Sprachen übersetzt, die Erfolgstitel "Mordskind" und "Die Eisheilige" wurden vom ZDF verfilmt.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 10 - 13
Erscheinungsdatum 07.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-74026-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 211/134/29 mm
Gewicht 389
Verkaufsrang 34.633
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47366534
    Pusteblumentage
    von Rebecca Westcott
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,95
  • 47877858
    Zoës Welt - Das war ich nicht, das war schon so
    von Maria Bogade
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,99
  • 48046169
    Meine schrecklich beste Freundin
    von Catherine Wilkins
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 47366570
    Zuckerkringel-Ferien mit Marie
    von Didier Laget
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,95
  • 47779317
    City Crime Pelzjagd in Paris
    von Andreas Schlüter
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 47366532
    Der Blackthorn-Code - Die schwarze Gefahr
    von Kevin Sands
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 45784457
    Die Hockey-Kids
    von Sabine Hahn
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 44090897
    Hilfe, ist das mein Leben?, Band 01
    von Rae Earl
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 31352972
    Malen und Rätseln: Was ist los in der Autowerkstatt?
    von Eva Dix
    Buch (Taschenbuch)
    3,95
  • 47749791
    Charlie Joe Jackson - Lesen verboten!
    von Tommy Greenwald
    Buch (Taschenbuch)
    7,90
  • 47366573
    Ich, Zeus, und die Bande vom Olymp - Götter und Helden erzählen griechische Sagen
    von Frank Schwieger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • 47602247
    Mein Freund Pax
    von Sara Pennypacker
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 43843017
    Ein Geheimnis kommt selten allein / Der magische Blumenladen Bd.1
    von Gina Mayer
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 33808304
    Rico, Oskar und das Herzgebreche (Rico und Oskar 2)
    von Andreas Steinhöfel
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 46318627
    Die verzauberte Hochzeit / Der magische Blumenladen Bd.5
    von Gina Mayer
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 45189759
    LESEMAUS 84: Conni streitet sich mit Julia
    von Liane Schneider
    Buch (Taschenbuch)
    3,99
  • 43842996
    Ein total verhexter Glücksplan / Der magische Blumenladen Bd.2
    von Gina Mayer
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 48041129
    Woodwalkers (2). Gefährliche Freundschaft
    von Katja Brandis
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 43843030
    Der größte Schatz der Welt
    von Andrea Schütze
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 45228196
    Der zauberhafte Wunschbuchladen
    von Katja Frixe
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Liebe auf Umwegen“

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Als Ray und Jill sich kennenlernen ist es wie Liebe auf den ersten Blick. Doch Ray ist mehr als nur ein süßer Typ vom Waffelstand, er ist der Frontmann einer angesagten Boyband. Mit einem ungewollten Foto zieht Jill den Hass der Groupies auf sich. Ist Ray diesen Stress wirklich wert oder ist er nur ein Playboy?
Eine zuckersüße Geschichte,
Als Ray und Jill sich kennenlernen ist es wie Liebe auf den ersten Blick. Doch Ray ist mehr als nur ein süßer Typ vom Waffelstand, er ist der Frontmann einer angesagten Boyband. Mit einem ungewollten Foto zieht Jill den Hass der Groupies auf sich. Ist Ray diesen Stress wirklich wert oder ist er nur ein Playboy?
Eine zuckersüße Geschichte, abwechselnd aus der Sicht von Ray und Jill geschrieben.
Ich würde es aber eher ab 13- 16 Jahren empfehlen.
Für Fans von Colleen Hoover.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
3
1
1
0

Ein Teeniestar, ein unwissendes Mädchen, eine große Liebe
von Brunhildi aus Nübel am 14.05.2017

Meine Meinung: Das Cover wirkt auf mich sehr jugendlich und aufgrund der Farbe sehr mädchenhaft. Ich liebe die Farbe aber, wie man unschwer an meinem Blog erkennen kann ? Alles in allem wirkt das Cover total stimmig und modern. Zum Inhalt möchte ich nichts weiter sagen, weil der Klappentext alles perfekt... Meine Meinung: Das Cover wirkt auf mich sehr jugendlich und aufgrund der Farbe sehr mädchenhaft. Ich liebe die Farbe aber, wie man unschwer an meinem Blog erkennen kann ? Alles in allem wirkt das Cover total stimmig und modern. Zum Inhalt möchte ich nichts weiter sagen, weil der Klappentext alles perfekt wiedergibt. Allerdings muss ich sagen, dass er meiner Meinung nach schon viel zu viel verrät - ja fast schon spoilert! Der Schreibstil von Susanne Mischke ist jugendlich, modern und bildgewaltig. Ich hatte immer das Gefühl, als würden sich die Szenen direkt vor meinen Augen abspielen. Mein Lesefluss war wieder sehr gut und die Seiten sind super schnell verflogen. Auch wenn dieses Buch eine Altersempfehlung "ab 12 Jahre" hat, ist es auch etwas für Erwachsene. Das Buch ist hauptsächlich in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Jill geschrieben. Sie ist ein typischer Teenager, hat ein paar Freundinnen und dennoch ist sie etwas besonderes. Jill war mir auf Anhieb sympatisch und auch mit ihrer manchmal tolpatschigen Art und ihren witzigen Gedanken wirkte sie auf mich sehr erfrischend. Es gibt auch ein paar kurze Abschnitte, die aus Ray's Sicht geschrieben sind, so erfährt man auch, was währenddessen bei ihm los ist. Damit verhindert die Autorin, dass einem wichtige Details entgehen und die Liebe zwischen den beiden wird noch intensiver. Alle Charaktere sind in meinen Augen liebevoll gestaltet und von Anfang bis Ende durchgehend authentisch. Alles beginnt mit dem Aufbruch zum Festival, es geht also sofort los. Es gibt viele witzige, aber auch emotionale Momente. Ich musste nicht lange warten, bis mir vor Lachen schon die ersten Tränen liefen und das soll schon etwas heißen, denn das kommt bei mir wirklich sehr selten vor. Susanne Mischke hat trotz der Lovestory jedoch auch nicht vergessen, spannende Szenen in die Geschichte mit einzbauen. In meinen Augen ist dies ein kleines, rundum gelungenes Meisterwerk! Fazit: Mit "Don't kiss Ray" ist Susanne Mischke ein kleines Meisterwerk gelungen, welches mich von Anfang bis Ende begeistern konnte. Liebevoll ausgearbeitete Charaktere und eine spannende, aber auch zugleich emotionale Handlung fügen sich hier perfekt zusammen. 5/5 Punkte Perfekt!) Vielen Dank an dtv zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein locker-leichter Liebesroman für die Sommermonate
von einer Kundin/einem Kunden am 11.05.2017

Inhalt: Jill ist voller Vorfreude, als sie gemeinsam mit ihren engsten Freunden auf dem Mixtape-Festival ihre Zelte aufschlägt. Gemeinsam bespricht die Gruppe, die Bands, die sie unbedingt sehen wollen. Einer ihrer Top Acts ist die Band Broken Biscuits, für deren Leadsinger Jills Freundinnen schwärmen. Der Festivalstart soll mit einer Runde... Inhalt: Jill ist voller Vorfreude, als sie gemeinsam mit ihren engsten Freunden auf dem Mixtape-Festival ihre Zelte aufschlägt. Gemeinsam bespricht die Gruppe, die Bands, die sie unbedingt sehen wollen. Einer ihrer Top Acts ist die Band Broken Biscuits, für deren Leadsinger Jills Freundinnen schwärmen. Der Festivalstart soll mit einer Runde Crepes beginnen. Im Losverfahren wird entschieden, wer das Gebäck besorgen soll. Natürlich trifft es die orientierungslose Jill. Jill wandert los und findet sogar den Verkaufswagen. Sie stellt sich brav in der Schlange an und wartet. Plötzlich rempelt sie jemand von der Seite an. Jill reagiert mit einem Spruch. Der Junge mit der Sonnenbrille und dem Hoodie möchte ihr den Platz streitig machen. Wieder soll ein Spiel darüber entscheiden, wer als erstes bedient wird und erneut verliert Jill, jetzt beim Schnickschnackschnuck. Der Junge stellt sich als Ray vor und bietet der Verliererin einen Ausgleich an. Nebenan die Schlange beim Waffelstand ist kürzer. Sie könnten den Verkaufswagen wechseln und er würde sie dafür auf eine Waffel einladen. Gesagt getan. Jill ahnt nicht, dass sie mit diesem ersten „Date“ ihre Gefühle an einen Jungen verschenken wird, den zu lieben nicht einfach ist ... Schreibstil: Die Geschichte von „Don't Kiss Ray“ beginnt mitten auf einem Festivalgelände. Die Stimmung, die auf solchen Veranstaltungen herrscht, wird perfekt vermittelt. Einige Besucher laufen mit Klappstühlen und Jogginghose umher und beginnen ihren Tag mit einer Flasche Bier, ein Wochenende nicht duschen ist zwar immer noch ekelig, wird aber wohlwollend geduldet, Cocktails wie „Wodka-Wurstwasser“ stehen auf dem Programm. Kurzum: Es herrscht eine lockere Stimmung, jeder kann für ein Wochenende tun und lassen, wonach ihm ist. Auch Jill, die mit ihren besten Freundinnen Fabienne, Linda und Katja sowie Katjas Freund Jonas und Fabiennes Bruder Paul angereist ist, genießt diese Zeit. Als alle ihre Zelte aufgebaut haben, wird Jill von ihren Freundinnen losgeschickt, um für die Gruppe eine Runde Crepes zu holen. In der Verkaufsschlange trifft sie auf einen Jungen. Ein kleiner Flirt kommt zustande, es folgt sogar ein erster zarter Kuss. Jill ist verliebt. Sie möchte Ray wiedersehen und auch Ray geht es da nicht anders. Beide verabreden sich für später. Doch zuvor wird es noch eine Überraschung für Jill geben, denn Ray spielt in einer Band und zwar nicht in irgendeiner, sondern in genau der, für die auch Jills Freundinnen mit Leib und Seele schwärmen. Don't Kiss Ray überzeugt mit einem locker-leichten Schreibstil und einer schönen Liebesgeschichte, die ihre Konflikte daraus zieht, dass die Protagonistin sich in einen Rockstar verliebt, an den auch unzählige andere Mädchen ihre Liebe verschenkt haben. Wie es ist, wenn man in der Haut eines Jungstars steckt, der Schwierigkeiten hat, Beruf und Privatleben unter einen Hut zu bekommen, wird anschaulich illustriert. Die Presse lauert an jeder Ecke und ist froh über Schlagzeilen, die Fans schwärmen auf den Internetseiten von ihrem geliebten Star, hoffen auf ein Treffen und stalken ihn, wo es nur geht. Ray und seine Band genießen den Ruhm einerseits, doch andererseits haben sie auch Angst vor dem Älterwerden. Jill hingegen verliebt sich ausgerechnet in den Schwarm ihrer Freundinnen und gerät durch die Dates mit Ray in ein Dilemma , dessen Ausmaße sie zuvor nie erahnt hätte. Dadurch, dass die Autorin Kapitel sowohl aus Jays als auch aus Jills Sicht schreibt, bekommt der Leser einen guten Einblick in die verschiedenen Perspektiven. Ray gibt sich auf seine Weise größte Mühe, um eine Beziehung mit Jill zu ermöglichen und dennoch den wirtschaftlichen Erfolg seiner Band nicht zu gefährden. Jill hingegen wird bald alles zu viel. Die genaue Betrachtung einer solchen Beziehung, die Konflikte, die beide Parteien durchleben müssen, lässt Don't Kiss Ray zu einer fesselnden Geschichte werden. Gerade die ersten Seiten verfolgte ich mit Spannung. Jill ist es, die irgendwann den Absprung sucht. Verständlich, denn die Hasstiraden der eifersüchtigen Fans wachsen ihr über den Kopf. Doch die Liebe zu Ray lässt sich nicht so einfach verdrängen. Bald überkommt Jill eine innere Wut. Egal, was passiert, sie sucht ihr Ventil in Rays Verhalten. Sie verlangt alles von ihm. Ray könnte ja wohl zu ihr stehen, selbst wenn er dadurch seine Karriere aufs Spiel setzt und er soll sich zu ihr bekennen. Ray leidet mit Jill und versucht ihr entgegenzukommen. Er entschuldigt sich, wenn sie es verlangt, er steht zu ihr, soweit es eben möglich ist, und riskiert alles. Aber selbst, als Ray diese Schritte unternimmt, findet Jill etwas, was daran auch nicht okay ist. An einer Stelle begeht Jill selbst einen Fauxpas, der Folgen nach sich zieht. Eine persönliche Reflektion unterbleibt jedoch und sie bringt den „Fehlern“ von Ray nicht mehr Verständnis entgegen als zuvor. Dieses Verhalten von Jill hat mich teilweise wütend werden lassen. Entschuldigen konnte ich es nur mit mangelnder Lebenserfahrung im Umgang mit seelischem Schmerz. Fazit: Don't Kiss Ray ist ein locker-leichter Liebesroman für die Sommermonate. Festivalstimmung, erste große Liebe und Schwärmereien für den Sänger einer Boyband werden hier behandelt. Ein wenig Humor rundet die Erlebnisse ab. Einzig die beschränkte Perspektive der Protagonistin ist bei dieser Geschichte zu bemängeln. Kapitel aus Sicht von Ray, dem Sänger der Band und aus der Sicht von Jill, einem Mädchen, das sich zufällig in den „falschen“ Jungen verliebt hat, zeigen gekonnt die verschiedenen Seiten der Konflikte auf. Eine ungewöhnliche Liebesbeziehung, Freundschaften, die an der ersten Liebe zu zerbrechen drohen und das Thema Zusammenhalt sorgen für eine fesselnde Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Don´t kiss ray
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 10.04.2017

Darum geht es ( Zussammenfassung in eigenen Worten): Der Sänger Ray lernt Jill auf einem Festival kennen und verliebt sich in sie , aber es gibt ein Problem er darf kein Mädchen haben. So steht es im Vertrag. Als es rauskommt das er sich verliebt hat geht das... Darum geht es ( Zussammenfassung in eigenen Worten): Der Sänger Ray lernt Jill auf einem Festival kennen und verliebt sich in sie , aber es gibt ein Problem er darf kein Mädchen haben. So steht es im Vertrag. Als es rauskommt das er sich verliebt hat geht das Cybermobbing los. Dem Mädchen werden sachen angedroht . Es gibt sehr viele Hindernisse gegen die beiden Kämpfen müssen. Meine Meinung: Sehr intressantes Buch, ich kenne die Autorin eher von Jugendtrhiller daher war ich übberrascht ,das sie auch Jugendromane schreibt. Aber die Geschichte war klasse sehr detalliert ausgearbeitet und es ist eine Geschichte die im wahren Leben spielen könnte. Es ist ein sehr schöner Teenie-Roman.as Buch ist aus der Sicht der beiden Hauptproganisten geschrieben, sie erzählten dem Leser ihre Geschichte Ray war sehr symphatisch und der Leser merkt genau seine Gefühle, seine Entscheidungen sind nicht immer nachvollziehbar, aber irgendwie schon erklärlich.Ray wirkt aussen stark aber seine Entscheidungen sind manchmal sehr schwach, er traut sich nicht zu seinen gefühlen zu stehen und merkt dies leider erst sehr spät . Der Leser bekommt einen sehr intensiven Bezug zu denn Charakteren. Jill habe ich sofort ins Herz geschlossen und ich konnte mich mit iher identifizieren. Ihre Gefühle und Ängste wie das Cybermobbing begann habe ich total nah gespürt, als ob es mir passiert in dem Moment. Es ist eine sehr intensive Geschichte, mit vielen Hindernissen, die, die beiden bekämpfen müssen ,um glücklich zu werden. Die Geschichte ist ein Wechselbad der Gefühle. Einfach toll gemacht und spannend geschrieben.Das Ende hatte ich mir so gewünscht aber durch die verschiedenen Hindernisse die eingebaut waren, war das Ende sehr unklar, was es spannend machte. Ich habe das Buch mit einem weinenden Auge geschlossen , weil ich noch so viel mehr über die beiden lesen hätte können und ich traurig war das es zu Ende war. Das ernste Thema Cybermobbing wurde sehr gut behandelt . Ich werde noch lange an das Buch denken, da es einfach wünderschön war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Don't Kiss Ray

Don't Kiss Ray

von Susanne Mischke

(9)
Buch (Taschenbuch)
12,95
+
=
Der große Kosmos Tieratlas

Der große Kosmos Tieratlas

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
+
=

für

37,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen