Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mein Sommer auf dem Mond

(20)
Manchmal muss man einmal zum Mond reisen und wieder zurück, um zu erfahren, wohin man wirklich gehört

Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ...

… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe ...

Rezension
»Ich hatte trotz dieser eher schweren Thematik sehr sehr viel Spaß beim Lesen. Fazit: Daumen hoch!«
Portrait
Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, bevor sie für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und City-Blogs schrieb. 2012 gelang ihr mit dem E-Book »Versehentlich verliebt« der Auftakt einer Reihe von Überraschungserfolgen. Mittlerweile harrt eine große Fangemeinde ihren nächsten Veröffentlichungen entgegen, die in mehreren großen Publikumsverlagen erscheinen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 12.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641198558
Verlag Cbt
Dateigröße 891 KB
Verkaufsrang 4.133
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • One of us is lying
    von Karen M. McManus
    (110)
    eBook
    13,99
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (377)
    eBook
    9,99
  • Im Schatten von San Marco
    von Martin Cruz Smith
    eBook
    15,99
  • 36 Fragen an dich
    von Vicki Grant
    eBook
    10,99
  • Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (199)
    eBook
    9,99
  • Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (83)
    eBook
    9,99
  • Bis das Glück uns findet
    von Lucy Dillon
    (3)
    eBook
    8,99
  • Mädchen in Scherben
    von Kathleen Glasgow
    eBook
    12,99
  • Die Schule der magischen Tiere Bd.1
    von Margit Auer
    (45)
    eBook
    6,99
  • Maybe Someday / Maybe Not
    von Colleen Hoover
    eBook
    9,99
  • Die Welt, wie wir sie kannten – Die Trilogie (Gesamtausgabe) (Die letzten Überlebenden )
    von Susan Beth Pfeffer
    (14)
    eBook
    19,99
  • Flugangst 7A
    von Sebastian Fitzek
    (154)
    eBook
    16,99
  • Lieblingsmomente
    von Adriana Popescu
    (20)
    eBook
    8,99
  • Besser als der beste Plan
    von Lauren Morrill
    (6)
    eBook
    12,99
  • Ewig und eins
    von Adriana Popescu
    (5)
    eBook
    8,99
  • Lichtflackern / Oblivion Bd.3
    von Jennifer L. Armentrout
    eBook
    13,99
  • Zwei fast perfekte Schwestern
    von Michaela Grünig
    (16)
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
  • Die Pan-Trilogie: Band 1-3
    von Sandra Regnier
    (75)
    eBook
    9,99
  • Wovon du träumst
    von Kira Gembri
    eBook
    9,99
  • Mit einem Bein im Modelbusiness
    von Mario Galla, Lars Amend
    eBook
    15,99

Wird oft zusammen gekauft

Mein Sommer auf dem Mond

Mein Sommer auf dem Mond

von Adriana Popescu
(20)
eBook
9,99
+
=
Nicht weg und nicht da

Nicht weg und nicht da

von Anne Freytag
(48)
eBook
12,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Ganz normale Probleme“

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

In einem Therapiezentrum auf Rügen treffen vier Jugendliche mit unterschiedlichen psychischen Erkrankungen aufeinander. Während des Sommers stellen sie fest, dass ihre Freundschaft das einzige ist, was wirklich hilft. Die Autorin schafft es, sich in jede Figur reinzudenken, und auch die sich anbahnende Romanze kommt mit einer Leichtigkeit daher, dass die Krankheiten nicht im Vordergrund stehen.
Für Fans von "Club der roten Bänder" oder "Das Schicksal ist ein mieser Verräter".
In einem Therapiezentrum auf Rügen treffen vier Jugendliche mit unterschiedlichen psychischen Erkrankungen aufeinander. Während des Sommers stellen sie fest, dass ihre Freundschaft das einzige ist, was wirklich hilft. Die Autorin schafft es, sich in jede Figur reinzudenken, und auch die sich anbahnende Romanze kommt mit einer Leichtigkeit daher, dass die Krankheiten nicht im Vordergrund stehen.
Für Fans von "Club der roten Bänder" oder "Das Schicksal ist ein mieser Verräter".

„Ein Sommer, der alles verändert...“

Meike Hüneke, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

In einem Therapiezentrum auf Rügen treffen vier Jugendliche aufeinander, wobei jeder eine andere psychische Störung hat. In eine Therapiegruppe zusammengewürfelt, die sich die Astronauten nennt, verbringen die vier einen ereignisreichen Sommer zusammen.

Eine unvergleichlich schöne Geschichte, die trotz des schwierigen Themas eine wunderbare Leichtigkeit hat. In jeden Charakter kann man sich unfassbar gut hineinversetzen, was nicht zuletzt der Erzählweise durch wechselnde Perspektiven zu danken ist.

Mir hat es einfach unglaublichen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Von der ersten Seite an wird man mitgerissen und ist sofort im Geschehen dabei. Klare Leseempfehlung!
In einem Therapiezentrum auf Rügen treffen vier Jugendliche aufeinander, wobei jeder eine andere psychische Störung hat. In eine Therapiegruppe zusammengewürfelt, die sich die Astronauten nennt, verbringen die vier einen ereignisreichen Sommer zusammen.

Eine unvergleichlich schöne Geschichte, die trotz des schwierigen Themas eine wunderbare Leichtigkeit hat. In jeden Charakter kann man sich unfassbar gut hineinversetzen, was nicht zuletzt der Erzählweise durch wechselnde Perspektiven zu danken ist.

Mir hat es einfach unglaublichen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Von der ersten Seite an wird man mitgerissen und ist sofort im Geschehen dabei. Klare Leseempfehlung!

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Der Roman besticht mit tollen Figuren und einer Geschichte, die mit jedem Wort zum Umdenken anregt und nicht nur die schönen Seiten des Lebens beleuchtet. Der Roman besticht mit tollen Figuren und einer Geschichte, die mit jedem Wort zum Umdenken anregt und nicht nur die schönen Seiten des Lebens beleuchtet.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Fritzis Leben wird bestimmt von einer Menge Angst, die sie am Sonnenhof gemeinsam mit den anderen Astronauten in den Griff bekommen soll. Herzerwärmend, emotional und wundervoll! Fritzis Leben wird bestimmt von einer Menge Angst, die sie am Sonnenhof gemeinsam mit den anderen Astronauten in den Griff bekommen soll. Herzerwärmend, emotional und wundervoll!

Lisa Bertram, Thalia-Buchhandlung Bremen

Adriana Popescu ist meiner Meinung nach ein Ausnahme Talent für deutsche Jugendbücher. Ihr Themen treffen das Herz, ihre Charaktere sind einzigartig & doch wie & ich. Großartig!! Adriana Popescu ist meiner Meinung nach ein Ausnahme Talent für deutsche Jugendbücher. Ihr Themen treffen das Herz, ihre Charaktere sind einzigartig & doch wie & ich. Großartig!!

Vier Jugendlich auf Rügen die gegen extreme Ängste kämpfen müssen um sich selbst und ihre Stärke wiederzufinden. Einfühlsam, vielschichtig und sehr berührend. Typisch Popescu! Vier Jugendlich auf Rügen die gegen extreme Ängste kämpfen müssen um sich selbst und ihre Stärke wiederzufinden. Einfühlsam, vielschichtig und sehr berührend. Typisch Popescu!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (377)
    eBook
    9,99
  • 34953705
    Mein Herz zwischen den Zeilen
    Mein Herz zwischen den Zeilen
    von Jodi Picoult
    (37)
    eBook
    8,99
  • 35048630
    Lieblingsmomente
    Lieblingsmomente
    von Adriana Popescu
    (20)
    eBook
    8,99
  • 38966526
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (133)
    eBook
    8,49
  • 42722814
    Ein Sommer und vier Tage
    Ein Sommer und vier Tage
    von Adriana Popescu
    (15)
    eBook
    8,99
  • 42741872
    Was uns bleibt ist jetzt
    Was uns bleibt ist jetzt
    von Meg Wolitzer
    eBook
    8,99
  • 43908653
    Club der roten Bänder
    Club der roten Bänder
    von Albert Espinosa
    (17)
    eBook
    7,99
  • 44401695
    Mein bester letzter Sommer
    Mein bester letzter Sommer
    von Anne Freytag
    eBook
    11,99
  • 45304517
    Paris, du und ich
    Paris, du und ich
    von Adriana Popescu
    eBook
    9,99
  • 48778993
    Den Mund voll ungesagter Dinge
    Den Mund voll ungesagter Dinge
    von Anne Freytag
    (64)
    eBook
    11,99
  • 83790911
    Die Stille meiner Worte
    Die Stille meiner Worte
    von Ava Reed
    (60)
    eBook
    14,99
  • 87299986
    Nicht weg und nicht da
    Nicht weg und nicht da
    von Anne Freytag
    (48)
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
17
3
0
0
0

Ein absolutes Wohlfühlbuch
von Caterina aus Magdeburg am 16.05.2018
Bewertet: Paperback

Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Durch einige Lesungen, auf denen ich schon war, wollte ich mir unbedingt mein eigenes Bild zu den Büchern von Adriana Popescu machen. Gerade das, was ich vom Hörensagen kannte, klang alles sehr gut, so dass ich mehr als froh war, als ich ihr neustes... Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Durch einige Lesungen, auf denen ich schon war, wollte ich mir unbedingt mein eigenes Bild zu den Büchern von Adriana Popescu machen. Gerade das, was ich vom Hörensagen kannte, klang alles sehr gut, so dass ich mehr als froh war, als ich ihr neustes Werk "Mein Sommer auf dem Mond" in den Händen halten konnte. Ihre Lesung auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse hatte mich dann so weit gepackt, dass ich dieses Werk unbedingt beginnen wollte. Einstieg: Sogleich beginnt Adriana Popescu die eigentliche Geschichte und ich lernte zwei der "Astronauten" kennen. Fritzi ist ein Charakter, der definitiv nicht auf den Mund gefallen ist und mich mit ihrem Sarkasmus schnell abholen konnte. Aber auch mit Bastian machte ich Bekanntschaft und schloss ihn mindestens genauso schnell ins Herz. Ebenso konnte mich Adriana Popescu selber unglaublich schnell für sich gewinnen. Denn der wunderbare und mit Humor gezeichnete Schreibstil, ließ mich augenblicklich in die Geschichte eintauchen und ich fühlte mich einfach nur wohl. Charaktere: Die Figuren sind welche, die mir sicherlich noch eine Weile in Erinnerung bleiben werden. Jeder dieser Figuren hat sein ganz einges Päckchen zu tragen und seinen ganz eigenen Grund, warum er oder sie den Sommer in einer psychischen Klinik für Jugendliche verbringen muss. Oft hat man beim Lesen ja s/einen Lieblingscharakter, aber in "Mein Sommer auf dem Mond" mag ich mich gar nicht entscheiden, weil ich sowohl Fritzi, als auch Bastian, wie auch Tim oder Sarah gleichermaßen ins Herz geschlossen habe. Fritzi hat mich durch ihren Sarkasmus absolut überzeugen können, auch wenn dieser eigentlich nur als Fassade dient. Ebenso bei Bastian, bei dem ich lange Zeit nicht wusste, was sein Grund für den Aufenthalt ist. Aber auch Sarah, die mehr oder weniger das Küken unter den Astronauten und Tim, der auf den ersten Blick nur der gutaussehende Mistkerl ist, sind Charaktere, die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen haben. Ganz besonders möchte ich hier die Harmonie erwähnen, die Adriana Popescu so überzeugend rübergebracht hat. Mir ist nicht nur einmal das Herz voller Freude aufgegangen, wie die vier Jugendliche eine Einheit bilden und füreinander da sind. Dafür ziehe ich meinen imaginären Hut. Handlung: Auch wenn das Buch in erster Linie an ein typisches ruhiges Jugendbuch erinnert, so versteckt sich hier weit mehr. Klar sind auch hier Elemente zu finden, die auch in anderen Jugendbüchern vertreten sind, aber das gibt diesem ganzen Werk noch das gewisse Besondere. Mir gefiel die Mischung aus Dramatik, Action, humorvollen, traurigen und ernsten Szenen wahnsinnig gut. So war mir nicht nur einmal die Überraschung, die Wut oder das Entsetzen ins Gesicht geschrieben. Wahnsinnig berührend fand ich die Entwicklung der Freundschaft zwischen Bastian, Fritzi, Tim und Sarah. Wie schon gesagt, sie bilden trotz ihrer eigenen Lasten eine wunderbare Einheit. Ein Wohlfühlbuch von vorne bis hinten, was aber den Ernst der Lage keineswegs beschönigt, sondern ehrlich damit umgeht.  Schreibstil: Genau wie ich Adriana Popescu bisher auf ihren Lesungen erlebt habe, so schreibt sie auch. So ist die Geschichte mit wirklich viel Humor geprägt, was aber den Ernst der Krankheiten, den Ernst der Päckchen, die Fritzi, Bastian, Tim und Sarah mit sich herumtragen, nie vergisst. Die vielen Anspielungen in diesem Buch, lockern die Stimmung immer wieder auf, aber im gleichen Moment spürt man auch wie wichtig es ist, die Augen nicht vor solchen Dämonen, mit denen die vier Astronauten kämpfen müssen, zu verschließen. Und das hat für mich Adriana Popescu sehr gut auf einen gemeinsamen Nenner gebracht.  Mein Urteil "Mein Sommer auf dem Mond" konnte mich völlig für sich gewinnen. Ein Buch, was zwar auf der einen Seite mit wirklich viel Humor erzählt wird, aber auf der anderen Seite den Ernst der Krankheiten nicht außer Acht lässt. So schuf Adriana Popescu mit diesem Buch ein absolutes Wohlfühlbuch mit wunderbaren Figuren und einem Sommer, den man so schnell nicht vergisst. Definitiv nicht mein letztes Buch der Autorin. Ich vergebe 5 von 5 Welten, für diese wunderbare und berührende Geschichte.

Ein ganz besonderes Buch mit ganz besonderen Charakteren...
von Book-addicted am 13.05.2018
Bewertet: Paperback

-> Story + Charaktere:  Es gibt Bücher, bei denen man froh ist, wenn man sie hinter sich lassen kann. Nicht, weil die Geschichte langweilig oder die Charaktere blöd waren... sondern weil man irgendwie einfach genug von dem Gesamtpaket hat. Dann gibt es Bücher, die liest man und es ist okay,... -> Story + Charaktere:  Es gibt Bücher, bei denen man froh ist, wenn man sie hinter sich lassen kann. Nicht, weil die Geschichte langweilig oder die Charaktere blöd waren... sondern weil man irgendwie einfach genug von dem Gesamtpaket hat. Dann gibt es Bücher, die liest man und es ist okay, wenn sie enden, aber die Fortsetzung liest man trotzdem. Und es gibt Bücher, die wachsen einem so sehr ans Herz, dass man versucht langsamer zu lesen. Man versucht, das unvermeidliche hinauszuzögern und trotzdem kann und will man nicht aufhören in dieser Welt zu versinken - weil man sich zuhause fühlt - und genau SOLCH ein Buch ist "Mein Sommer auf dem Mond". Fritzi, Bastian, Sarah und Tim haben eines gemeinsam: Sie verbringen den Sommer in einem Therapiezentrum für psychisch erkrankte Jugendliche auf Rügen und sind in der Gruppe "Astronauten". Unsere vier Astronauten lernen sich nicht nur immer besser kennen, sondern werden im Laufe des Buches sogar richtig dicke Freunde, die sich für jeden einzelnen von ihnen einsetzen. Adriana Popescu schafft es mit diesem Werk nicht nur, etwas anzusprechen was in unserer Gesellschaft noch viel zu sehr als Kleinigkeit, als Nichtigkeit angesehen wird, sondern auch, dem Ganzen eine gewisse Emotionalität einzuhauchen. Zeigt auf, dass psychische Erkrankungen KEINE Kleinigkeit sind und nicht einfach abgetan werden können und sollen... sie zieht uns in die Geschichte hinein und sorgt dafür, dass man nicht länger nur der Leser vor dem Buch ist, sondern mittendrin steckt und dabei nicht nur sich selbst rekapituliert, sondern von ganzem Herzen mitfühlt - und es sind eine Menge Gefühle, die da auf uns zukommen. Die Angst, ausgelacht und nicht verstanden zu werden,  die Angst, sich dem zu stellen, was einen belastet, die Angst vor der Angst. Höhenflüge, Tiefpunkte, Freundschaft, die erste Liebe, all das, was das Leben ausmacht - und noch so vieles mehr. Wir fühlen mit und manch einer erkennt sich in einem der Charaktere mit Sicherheit wieder, was nur dazu führt, das man sich umso mehr in die Geschichte einfühlt - was es nur umso persönlicher macht. Wer Adriana Popescu ein bisschen in den sozialen Medien verfolgt, der erkennt sehr viel der Autorin in diesem Buch wieder - nicht zuletzt die Affinität zu diversen Filmen und Serien - was sie erneut einfach nur wahnsinnig sympathisch macht. Es gibt eine Menge Anspielungen und Querverweise auf, die jeden Buch- und Seriennerd zum schmunzeln bringen. :-) Das Ende des Buches lässt den Leser mit einer positiven Stimmung zurück: Hoffnungsvoll, dass das Leben immer noch ein Hintertürchen für einen bereithält. Akzeptiert - denn es wird immer Menschen geben, die Dich so lieben, wie Du bist und wenn Du selbst damit anfängst, ist schon ein großer Schritt in die richtige Richtung getan. Optimistisch - dass jede kleine Hilfe, die Du jemandem bieten kannst - als Stütze, als offenes Ohr - möglicherweise jemandem ein bisschen von seinem Schmerz nehmen kann. Und es vermittelt Mut - Mut, dass wir alle Astronauten sein können, die endlich anfangen ihr Leben zu leben. -> Schreibstil:  Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Fritzi und Bastian erzählt, was mir persönlich wahnsinnig gut gefallen hat. Auch wenn wir nur die Sicht der beiden erleben, so erfahren wir dennoch auch genug über Tim und Sarah, die mir ebenso ans Herz gewachsen sind! -> Gesamt:  "Mein Sommer auf dem Mond" ist ein ganz besonderes Buch. Besonders, weil es berührt, fesselt und für jeden, dem es ähnlich geht, ein klein wenig Positives vermitteln kann. Besonders, weil es wundervolle Charaktere beinhaltet, die ich als Leserin mit all ihren Macken lieben musste. Besonders, weil es zum nachdenken anregt und mir wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird. Wertung: 5 von 5 Sterne!

Ernstes Thema wunderschön verpackt
von Tine_1980 am 11.05.2018
Bewertet: Paperback

Manchmal muss man einmal zum Mond reisen und wieder zurück, um zu erfahren, wohin man wirklich gehört. Fritzi, die Sprücheklopferin, Bastian, der lässige Typ, Sarah, die Träumerin und Tim, der coole Sportler, treffen sich an einem ganz besonderen Ort, dem Sonnenhof. Jeder hat seine eigenen Geheimnisse und muss diese im... Manchmal muss man einmal zum Mond reisen und wieder zurück, um zu erfahren, wohin man wirklich gehört. Fritzi, die Sprücheklopferin, Bastian, der lässige Typ, Sarah, die Träumerin und Tim, der coole Sportler, treffen sich an einem ganz besonderen Ort, dem Sonnenhof. Jeder hat seine eigenen Geheimnisse und muss diese im Therapiezentrum auf Rügen langsam preisgeben. Vom Schicksal zusammengewürfelt, durchgeschüttelt und doch füreinander da. Alle müssen sich öffnen und einen lebensverändernden Sommer lang miteinander auskommen. Willkommen bei den Astronauten. Da ich von so begeistert war, wollte ich dieses neue Buch von Adriana Popescu sehr gerne lesen. Die Autorin schaffte es auch dieses Mal, mich in die Geschichte zu schubsen und ab der ersten Seite die Reise mit den Astronauten anzutreten. Die Charaktere waren vielschichtig, sympathisch und jeder auf seine Art liebenswert. Das Buch wird im Wechsel von Fritzi und Bastian erzählt und so lernt man die Zwei am besten kennen, doch auch Sarah und Tim bekommen genügend Spielraum in der Geschichte und so konnte man sich gut in die unterschiedlichen Persönlichkeiten einfühlen. Tim ist der coole und gutaussehende Sportler, der zu sich selbst finden muss und Sarah ist die niedliche und verschüchterte Jüngste im Bunde der Astronauten. Fritzi ist ein echt tolles Mädel, welches garantiert nicht auf den Mund gefallen ist. Es ist schön, diesen Einblick in ihr selbstsicheres Ich zu erhalten, denn anhand ihrer Krankheit ist sie außerhalb des Sonnenhofes ganz anders und man hofft, dass sie wieder zu ihrem wahren Ich zurückfindet. Aber man lernt auch ihre andere Persönlichkeit kennen und auch diese kann man nachvollziehen. Bastian ist für mich der Verletzlichste der Truppe, der sich von seinen Dämonen erst befreien muss, um endlich das zu bekommen, was er am meisten möchte: Leben! Zusammen mit Fritzi erlebt er eine gewisse Sicherheit, ein Auffangen und eine erste Liebe. Die unterschiedlichen Krankheiten oder Probleme der Vier werden sehr authentisch beschrieben und man fühlt mit jedem der Vier mit. Dies wird aber auch durch die tolle Schreibweise und das einfühlsame, geschriebene Wort der Autorin unterstützt. Es gibt Stellen im Buch, die beklemmend sind, doch ebenso findet man so viel mehr darin. Witz, Zusammenhalt, Spannung, Diskussionen und Gespräche, ernste, aber auch liebenswerte Themen und eine schöne beginnende Liebe. Ich fand es toll, wie der Weg von vier Einzelgängern zu einer gemeinsamen Gruppe, den Astronauten, beschrieben wurde. Wie sie nach und nach zusammenwachsen, sich Einander öffnen und die Wände langsam fallen lassen, wie sie füreinander einstehen und immer füreinander da sind, ist einfach schön. Adriana Popescu versteht es meisterlich, die Leser in die Geschichte zu holen, sie mitfühlen zu lassen und ein ernstes Thema perfekt in das Buch zu verpacken. Die Geschichte bringt einen zum Nachdenken, Lachen und Träumen. Unbedingte Leseempfehlung!