Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

New York zu verschenken

(34)
Ein Chat-Roman über die wahre Liebe
Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …
Rezension
»Einfach rundum authentisch und gelungen!«
Portrait
Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit, die beiden Autorinnen hinter dem Pseudonym Anna Pfeffer, sind seit ihrer gemeinsamen Schulzeit in Wien befreundet. Schon damals entwarfen sie Geschichten, die aus Lehrern paranoide Agenten und aus Mitschülern tragische Helden machten. Heute leben sie in Hamburg und Wien, sind zusammen über 70 Jahre alt, haben zwei Männer, sechs Kinder und einen Hund und schreiben noch immer zusammen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 336, (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 28.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641191344
Verlag Cbt
Verkaufsrang 13.901
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47831902
    Edgewater House
    von Courtney Sheinmel
    eBook
    7,99
  • 34462335
    Nie mehr Keks und Schokolade
    von Susanne Fülscher
    eBook
    3,99
  • 45254869
    Zimt und weg
    von Dagmar Bach
    eBook
    14,99
  • 31356861
    Herzklopfen auf Französisch
    von Stephanie Perkins
    eBook
    7,99
  • 54555172
    Stay (WAGs, #2)
    von Sarina Bowen
    eBook
    4,99
  • 42449139
    Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
    von Sabine Schoder
    eBook
    9,99
  • 66458266
    Der Sommer der Oliven
    von Sophie Oliver
    (2)
    eBook
    5,99
  • 65287057
    So was passiert nur Idioten. Wie uns.
    von Sabine Schoder
    eBook
    9,99
  • 48779021
    Flo oder der Tag, an dem die Maus verrutschte
    von Anna Pfeffer
    eBook
    9,99
  • 44421820
    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    von Amie Kaufman
    (97)
    eBook
    13,99
  • 68147349
    Summer Switch
    von Marta Martin
    eBook
    11,99
  • 47872139
    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    (60)
    eBook
    9,99
  • 45394903
    Für dich soll's tausend Tode regnen
    von Anna Pfeffer
    (26)
    eBook
    11,99
  • 91798852
    Acht Sinne - Band 1 der Gefühle
    von Rose Snow
    (6)
    eBook
    3,99
  • 50706162
    Anything for Love
    von Sarah Dessen
    (15)
    eBook
    8,99
  • 62292287
    Vorwärts küssen, rückwärts lieben
    von Sybille Hein
    eBook
    11,99
  • 42812641
    Das Glück der Sternentochter
    von Anna Valenti
    (2)
    eBook
    6,99
  • 47929386
    Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge
    von Ruth Hogan
    (103)
    eBook
    14,99
  • 39664846
    ROCKSTARS. Band 1-3 in einer E-Box! (Die Rockstar-Reihe )
    von Teresa Sporrer
    (3)
    eBook
    9,99
  • 26182997
    Hüter der Erinnerung
    von Lois Lowry
    (28)
    eBook
    4,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Die etwas andere Liebesgeschichte“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung LÜbeck

Ein turbulenter Chat-Roman, der mit viel Witz und so einigen "Filmanspielungen" einen großen Lese-Spaß verspricht.
Man kann bei diesem Buch lachen, schmunzeln und mit fiebern. Einen Punkt Abzug gibt es, weil die Sturheit der beiden Protagonisten ein bisschen anstrengend war.

Fazit: Schöne Lektüre für zwischendurch.
Ein turbulenter Chat-Roman, der mit viel Witz und so einigen "Filmanspielungen" einen großen Lese-Spaß verspricht.
Man kann bei diesem Buch lachen, schmunzeln und mit fiebern. Einen Punkt Abzug gibt es, weil die Sturheit der beiden Protagonisten ein bisschen anstrengend war.

Fazit: Schöne Lektüre für zwischendurch.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
8
19
5
2
0

Ein Roman mal anders geschrieben!
von Zeilenfluegel aus Steinhagen am 21.10.2017

Meine Meinung: 'New York zu verschenken' ist ein reiner Chatroman. Es gibt hierbei keinen Satz in der Geschichte, der erzählt wird. Das war für mich erst einmal eine ganz neue Erfahrung, sowas kannte ich bisher nur passagenweise. Das Ganze hat ein paar ziemlich coole Vorteile. Drei davon habe ich euch... Meine Meinung: 'New York zu verschenken' ist ein reiner Chatroman. Es gibt hierbei keinen Satz in der Geschichte, der erzählt wird. Das war für mich erst einmal eine ganz neue Erfahrung, sowas kannte ich bisher nur passagenweise. Das Ganze hat ein paar ziemlich coole Vorteile. Drei davon habe ich euch hier einmal aufgelistet: 1. Der Leser erfährt ausschließlich das, was die Charaktere von ihrem Gesprächspartner auch erfahren. 2. Man ist ganz aktuell dabei, es können keine Szenen und Begegnungen nur grob wiedergegeben oder ganz ausgelassen werden. 3.Gedanken und Gefühle sind hierbei nicht vorhanden (es sei denn, sie werden aufgeschrieben). Somit kann der Protagonist Geheimnisse und Absichten für sich behalten und wir erfahren sie auch erst, wenn einer der beiden sie schreibt. Das kann natürlich auch den gegenteiligen Effekt erzeugen. Als Leser kann man normalerweise in die Protagonisten schlüpfen oder bildlich sehen, was sie gerade tuen. Man fühlt viel mehr. Das bleibt einem hier etwas verwehrt, was natürlich schade ist, bei dieser Art von Schreibweise aber nicht ausbleibt. Zu der Geschichte kann ich nur sagen, dass ich am Anfang ein wenig enttäuscht war. Ich kannte das Autorenduo Anna Pfeffer bereits von 'Für dich solls tausend Tode regnen' und das war (logischerweise) ganz anders geschrieben. Vor allem war mir Anton aber sehr unsympathisch. Absolut oberflächlich, arrogant und viel zu selbstverliebt. Nur Livs sarkastische und trockene Art mit seinen Sprüchen umzugehen, haben mich am Ball gehalten. Ihre Persönlichkeit hatte viel mehr Tiefe und hat mir sehr gefallen. Liv liest gerne und hält nicht viel von Antons Getue. Trotzdem bleibt sie mit ihm in Kontakt und kontert seine Großkotzigkeit mit ihrem eigenen Charme. Im Laufe der Tage hat sie es geschafft, Anton zu verändern. Nach und nach wurde er einfühlsamer und hat angefangen, Dinge zu hinterfragen. Ein paar blöde Sprüche hier und da blieben erhalten, so ist er einfach, aber langsam (wirklich sehr langsam) habe ich auch ihn ins Herz geschlossen. Ein wenig gefehlt hat mir New York. Obwohl es im Großen und Ganzen nur um den Trip in die Stadt, die niemals schläft ging, handelte der Großteil der Geschichte um die Frage, ob Liv und Anton überhaupt zusammen die Reise dorthin antreten würden. Das Ganze hat sich an manchen Stellen leider ziemlich gezogen, und obwohl sich das Buch durch die Chat-Schreibweise recht schnell lesen lässt, haben mich manche Stellen überhaupt nicht interessiert. Das Ende hat mich jedoch noch einmal ziemlich überrascht. Ein letzter Wendepunkt hat die ganze Geschichte noch einmal ziemlich aufgepeppt und alles neu aufgerollt. Mit ein paar Dingen habe ich wirklich nicht gerechnet und das hat 'New York zu verschenken' in meinen Augen etwas gerettet. Fazit: Das Buch wird nicht für jeden was sein. Die gewohnten Gedanken und Gefühle sind nicht vorhanden und Anton könnte am Anfang sehr nerven. Wer sich trotz alldem in die Geschichte einfinden kann, wird am Schluss mit einem interessanten Finale belohnt. Ich gebe 'New York zu verschenken' 3 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine originelle Idee gut ausgeführt!
von Lales Bücherwelt am 26.11.2017
Bewertet: Paperback

Inhalt Der 17-jährige Anton wurde frisch verlassen. Und das, obwohl er seine Ex-Freundin mit einem Ticket nach New York überrascht hat! Da er das Ticket auch schon auf ihren Namen gebucht hat, startet er via Instagram eine Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Ein paar Interessenten melden sich, unter ihnen... Inhalt Der 17-jährige Anton wurde frisch verlassen. Und das, obwohl er seine Ex-Freundin mit einem Ticket nach New York überrascht hat! Da er das Ticket auch schon auf ihren Namen gebucht hat, startet er via Instagram eine Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Ein paar Interessenten melden sich, unter ihnen Liv. Über das Chatten, lernen sich die beiden kennen. Doch das gar nicht so einfach ist, da beide von Grund auf verschieden sind! Es kommt zum Schlagabtausch, Sprüche klopfen und nach einer Weile wird aus dem scheinbar oberflächlichen Gespräch mehr... Wird die neue Liv Antons perfekte Reisebegleitung für New York sein? Meine Meinung Dieses Buch ist eine tolle Idee! Die Geschichte wurde komplett als Chatverlauf wiedergegeben, was mal etwas anderes ist. Zunächst war ich mir nicht sicher, ob da die Charaktere und Emotionen dabei so gut für den Leser rüber kommen, aber ich habe schnell festgestellt, dass sich dieses Buch wunderbar lesen lässt. Dass man lediglich die Nachrichten der Protagonisten lesen kann, machte für mich die Jugendlichen noch interessanter und geheimnisvoller. Wie waren sie in ihrer Realität? Was dachten und fühlten sie wirklich? Durch das Weiterlesen lernte man die beiden immer besser kennen und vorallem Anton, der mir aufgrund seiner Oberflächlichkeit anfangs etwas unsymphatisch war, aber auch Liv sind mir ans Herz gewachsen. Die Handlungsidee finde ich sehr originell und gut umgesetzt. Teilweise waren die Unterhaltungen etwas langatmig, aber das ist bei einem Chatverlauf ja normal ? Allerdings dachte ich zwischendurch oft: Ach, das geht doch sowieso gut aus und alle sind glücklich und zufrieden, aber Pustekuchen! Die Wendung am Ende des Buches überraschte mich total, aber bin fasziniert von dieser Idee! Das Buch lässt sich sehr gut lesen, man kann Anton und Liv gut verstehen. Versehen ist die Geschichte mit viel Witz und Ironie und somit eine angenehme Art zu lesen. Das Cover finde ich gut, es hätte wahrscheinlich auch besser gewählt sein können, da dieses knallige Pink und die animierte Gestaltung den einen oder anderen Leser vielleicht abschrecken könnte. Meiner Meinung nach, ist dieses Buch für Jung und Alt geeignet, die offen für eine etwas andere Art von Liebesgeschichte sind. Der erste Eindruck des Buches hat mich neugierig gemacht, aber ich hatte keine allzu hohen Erwartungen. Doch die Geschichte hat mir gut gefallen. Ich kann es nur weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Gut gegen Nordwind für junge Erwachsene
von einer Kundin/einem Kunden am 23.11.2017
Bewertet: Paperback

Mir hat bereits "Für Dich soll`s tausend Tode regnen" von Anna Pfeffer supertoll gefallen. Aus Neugierde habe ich auch mit diesem Buch hier angefangen - und wurde nicht enttäuscht. Ein etwas anderer Schreibstil, da komplett in Chatform gehalten und daher auch für Lesemuffel bestens geeignet, doch genauso amüsant und lesenswert... Mir hat bereits "Für Dich soll`s tausend Tode regnen" von Anna Pfeffer supertoll gefallen. Aus Neugierde habe ich auch mit diesem Buch hier angefangen - und wurde nicht enttäuscht. Ein etwas anderer Schreibstil, da komplett in Chatform gehalten und daher auch für Lesemuffel bestens geeignet, doch genauso amüsant und lesenswert wie eingangs erwähnter Titel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

New York zu verschenken - Anna Pfeffer

New York zu verschenken

von Anna Pfeffer

(34)
eBook
11,99
+
=
Soul Mates, Band 1: Flüstern des Lichts - Bianca Iosivoni

Soul Mates, Band 1: Flüstern des Lichts

von Bianca Iosivoni

(39)
eBook
9,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen