Thalia.de

Zeilengötter

Bis dass der Tod uns scheidet

(40)
Sie sind Poeten.
Sie lieben das Böse zwischen den Zeilen.
Neun Jahre nach der Trennung von ihrem Ex-Mann, dem Schriftsteller Adrian Bartósz, kommt für die Autorin Malin Remy der Tag der Abrechnung. Getrieben von dem Wunsch, die Schatten der Vergangenheit abzuwerfen, liest Malin in Paris aus ihrem soeben erschienenen autobiografischen Roman Ehe.
Adrian, der schon immer mit Neid und Missgunst auf das literarische Können seiner Frau reagiert hat, ist unter den Zuhörern.
Die Lesung hat verheerende Folgen.
Ein atemberaubender Psychothriller über zwei Autoren und das Böse zwischen den Zeilen.
Erste Pressestimme
Korten beherrscht den heimtückischen Mord und das perfide Rachespiel.
Westdeutsche Allgemeine Zeitung 2016
Portrait
Die Autorin studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Maastricht. Seit 2002 widmet sie sich dem Schreiben. Ihr Spezialgebiet sind Suspencet-Thriller, Psychothriller und Romane. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Mediziner beraten.
Sie schreibt außerdem Romane, Kurzgeschichten und Drehbücher. Ihre Drehbücher erreichten das Halbfinale und Finale der International Writemovies Contest in Los Angeles.
Ihre eiskalten Thriller erreichten alle die Top Ten Bestsellerlisten EBooks. Die Autorin ist Mitglied der Mörderischen Schwestern und außerdem Kulturredakteurin FRAUENPANORAMA tätig. In ihrer Freizeit spielt sie Saxophon, malt Öl auf Leinen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 22.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7431-5331-8
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 226/146/22 mm
Gewicht 367
Auflage 4. Auflage.
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45288163
    Als der Teufel erwachte
    von Jennifer B. Wind
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 47723060
    Ostseejagd
    von Eva Almstädt
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 52325353
    Schrottmetall
    von Herbert Schulte
    Buch (Taschenbuch)
    19,80
  • 45376517
    Die Akte Harlekin
    von Thomas Vaucher
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45244643
    Im Zeichen des Todes
    von Sam Wilson
    (6)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47366509
    Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7
    von Jussi Adler-Olsen
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,00
  • 47661682
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (66)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 39188640
    Sag, dass du mich liebst
    von Joy Fielding
    (13)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    6,99 bisher 19,99
  • 46106050
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (163)
    Buch (Taschenbuch)
    6,66
  • 47832268
    Mörderisches Ufer / Thomas Andreasson Bd.8
    von Viveca Sten
    (5)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45260389
    Ostfriesentod / Ann Kathrin Klaasen Bd.11
    von Klaus-Peter Wolf
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 47877811
    Bestechung
    von John Grisham
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (159)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45255339
    Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe
    von Arno Strobel
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47693312
    Grand Prix / Bruno, Chef de police Bd.9
    von Martin Walker
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 47878288
    Bedenke, was du tust
    von Elizabeth George
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 48039213
    Letzter Fasching
    von Herbert Dutzler
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 61715175
    Bretonisches Leuchten
    von Jean-Luc Bannalec
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (165)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
37
3
0
0
0

*+* Astrid Korten: "Zeilengötter" *+*
von einer Kundin/einem Kunden aus Oer-Erkenschwick am 26.01.2017

?Malin Remy ist eine gefeierte Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Niemand ahnt, dass sie einst nur knapp der Ehehölle entkam. Neun Jahre nach der Trennung von ihrem Ex-Mann, dem Schriftsteller Adrian Bartósz, kommt für die Autorin Malin Remy der Tag der Abrechnung. Getrieben von dem Wunsch, die Schatten... ?Malin Remy ist eine gefeierte Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Niemand ahnt, dass sie einst nur knapp der Ehehölle entkam. Neun Jahre nach der Trennung von ihrem Ex-Mann, dem Schriftsteller Adrian Bartósz, kommt für die Autorin Malin Remy der Tag der Abrechnung. Getrieben von dem Wunsch, die Schatten der Vergangenheit abzuwerfen, liest Malin in Paris aus ihrem soeben erschienenen autobiografischen Roman ?Ehe?. Adrian, der schon immer mit Neid und Missgunst auf das literarische Können seiner Frau reagiert hat, ist unter den Zuhörern. Die Lesung hat verheerende Folgen ?? Wie konnte es dazu kommen? Der Thriller setzt relativ weit hinten in der Chronologie des zerstörerischen Wahns an und berichtet dann der Reihe nach rückblickend auf die Beziehung zwischen Malin und Adrian. Wie sie sich kennenlernten, wie die junge Frau dem älteren Mann zu verfallen schien, wie sie sich aber mit erstaunlicher mentaler Kraft trotz aller Grausamkeiten immer wieder vermeintlich retten konnte und nicht im Strudel des Hasses und des Bösen k.o. ging, sondern selbst immer wieder zu überraschend effektiven Schlägen ansetzen konnte? ?Zeilengötter? war ein Pageturner für mich. Nicht in erster Linie wegen der Spannung, sondern eher aus Neugier und vor allem aus Hoffnung, dass dem schrecklichen Treiben bloß ein endgültiges Ende gesetzt würde. Adrian, ein bekannter Schriftsteller, freut sich leider nicht, dass auch seiner Frau die Kunst des Schreibens liegt. Mit jedem ihrer Erfolge wird er missgünstiger und sein Hass steigert sich ins Unermessliche. Denn er will das alleinige Alpha-Tier bleiben und duldet keinen anderen Zeilengott neben sich? Der Thriller liest sich mit seinen kurzen Sätzen, der knackigen Schreibe und dem recht hohen Tempo weg wie nichts und zwischendurch hätte ich im Normalfall sehr oft die wahnsinnige, abgrundtief schwarze Kreativität von Astrid Korten bewundert?..wenn nicht in diesem Fall das wahre Leben eine noch viel grausamere Geschichte geschrieben hätte als es die phantasievollsten Eingebungen der Autoren es zu tun vermocht hätten. Denn ?Zeilengötter? beruht auf einer wahren Begebenheit und das macht diesen Thriller erst so richtig böse. Die Entwicklung und der Ausgang sind grob gesehen in etwa absehbar. Aber es kommt hier in erster Linie auch nicht auf möglichst viele Überraschungs-Effekte an. Das wirklich Schockierende für mich war Malins Verhalten an vielen Stellen. Es zerriss mich fast und ich litt beim Lesen sehr mit ihr, auch wenn sie sich immer wieder stark gab. Ich kann einfach nicht begreifen, warum sie ? obwohl sie erkannt hat, dass Adrian nicht gut zu ihr war ? ihm immer wieder die Stirn bieten musste und natürlich nicht immer als Siegerin den Platz verließ. Was wollte sie sich beweisen? Oder war sie einfach nur naiv und gutgläubig? Genau das ist leider der Typ Frau, der ganz leicht in diese grausame Spirale der häuslichen Gewalt rutscht. Frau glaubt, alles im Griff zu haben, hat sie aber nicht wirklich. Darum ist es sehr wichtig, dass niemand mit Scheuklappen vor den Augen durch sein Leben läuft, sondern Interesse für seine Mitmenschen zeigt und im Idealfall seine sensiblen Antennen auf Empfang stellt. Denn: ?Blaue Flecken auf der Seele sehen Menschen nicht so schnell wie solche, die sichtbar auf der Haut sitzen.? Die wenigen Charaktere, mit denen dieser True-Thriller auskommt, sind auch ohne viele große Worte prägnant mit einer recht großen Tiefe ausgearbeitet. Sei es Adrian mit seinem etwas beschränkten Verhaltensrepertoire, sei es Malin mit ihrem chamäleonhaft wechselbaren Auftreten, oder auch die anderen der Protagonisten, die aber nur Nebenrollen inne haben. Wirklich sympathisch war mir niemand, dennoch empfand ich großes Mitleid mit Malin. Manchmal wäre ich gerne zu ihr ins Buch gesprungen, hätte sie geschüttelt ? in der Hoffnung, ihr ihr Schicksal vor Augen führen zu können. Aber in der Literatur geht das leider nicht. Inhalt Der Thriller beruht auf einer wahren Begebenheit. Sie sind Poeten. Sie lieben das Böse zwischen den Zeilen. Malin Remy ist eine gefeierte Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Niemand ahnt, dass sie einst nur knapp der Ehehölle entkam. Neun Jahre nach der Trennung von ihrem Ex-Mann, dem Schriftsteller Adrian Bartósz, kommt für die Autorin Malin Remy der Tag der Abrechnung. Getrieben von dem Wunsch, die Schatten der Vergangenheit abzuwerfen, liest Malin in Paris aus ihrem soeben erschienenen autobiografischen Roman ?Ehe?. Adrian, der schon immer mit Neid und Missgunst auf das literarische Können seiner Frau reagiert hat, ist unter den Zuhörern. Die Lesung hat verheerende Folgen ? Ein atemberaubender Psychothriller über die Poesie des Bösen, den Wahn und verborgene Leidenschaften, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Korten beherrscht den heimtückischen Mord und das perfide Rachespiel. Westdeutsche Allgemeine Zeitung 2016 Quelle: amazon Mehr über die vielseitige Astrid Korten findet ihr auf ihrer Homepage.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sowas von spannend und fesselnd!
von Alexandra Richter aus Bühlertal am 23.01.2017

Ich habe für eine Blogtour von der Autorin Astrid Korten das Buch zum Lesen und rezensieren bekommen. Zu Beginn ist die Geschichte wirklich zum Kennen lernen der einzelnen Protagonisten gelungen. Als es dann so spannend und fesselnd losging, konnte ich nur noch schlucken und in einigen Passagen ist mir... Ich habe für eine Blogtour von der Autorin Astrid Korten das Buch zum Lesen und rezensieren bekommen. Zu Beginn ist die Geschichte wirklich zum Kennen lernen der einzelnen Protagonisten gelungen. Als es dann so spannend und fesselnd losging, konnte ich nur noch schlucken und in einigen Passagen ist mir die Gänsehaut an mir aufgefallen. Malin und Adrian sind in ihren Rollen sehr wirklich rübergekommen. Ich muß dazu gleich noch anmerken, das ist einer von wenigen Psychothriller die ich gelesen habe. Ich habe wegen dem Titel Zeilengötter und was dann im Klappentext stand, das es von zwei Autoren handle, mich für das Leseexemplar entschieden. Woooaaa, ich war mehr als nur begeistert. Das es dann auch noch zu so einem Ende kam, hatte ich echt nicht gedacht. Sehr gut recherchiert, denn es soll sich den wahren Begebenheiten anpassen. Absolute Lese- und Kaufempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 21.01.2017

In ihrem Psychothriller erzählt die Autorin Astrid Korten auf eindringliche Art und Weise die Geschichte von Malin, welche auf einer wahren Begebenheit beruht. Malin ist Anfang Zwanzig, studiert Germanistik und Philosophie als Adrian - Mitte Dreißig - in ihr Leben tritt. Adrian möchte sie gerne zur Frau haben... In ihrem Psychothriller erzählt die Autorin Astrid Korten auf eindringliche Art und Weise die Geschichte von Malin, welche auf einer wahren Begebenheit beruht. Malin ist Anfang Zwanzig, studiert Germanistik und Philosophie als Adrian - Mitte Dreißig - in ihr Leben tritt. Adrian möchte sie gerne zur Frau haben und schafft es durch Malins Hund, den er erst "entführt" und ihr dann als glücklicher Finder wiederbringt, Zugang zu ihrem Leben zu bekommen. Vorher hat Adrian Malin lange beobachtet und ihr nachspioniert. Wer jetzt noch denkt - okay halt ein Spinner - der wird eines Besseren belehrt. Adrian ist psychisch absolut gestört und Malins Leben wird durch ihn zur "Hölle" an psychischen und physischen Qualen als sie ihn heiratet und diese endet nicht, als Malin ihm entkommen kann. Astrid Korten beschreibt Malins Gefühle, Gedanken kurz gesagt erleben aus der Ich-Perspektive verbunden mit wechselnden Orten und Zeiten, so dass es einen Touch von Tagebucheinträgen bekommt. Diese wechseln mit der Darstellung von Adrians Gefühlen, Erlebnissen etc., die sie ebenfalls mit Zeit- und Ortangaben versieht, wobei diese nicht aus der Ich-Perspektive beschreiben werden. Dadurch bin ich als Leser Malin sehr nahe und wahre zu Adrian Distanz. Das gesamte Buch herrscht eine Anspannung und Spannung, so dass ich es immer nur schlecht aus der Hand legen konnte. Das Ende habe ich nicht kommen sehen und dies macht einen erstklassigen Thriller aus. Das Buch hallt noch in mir nach.....es läuft mir noch kalt den Rücken hinunter..... insbesondere, da es auf Tatsachen beruht.... Eine absolute Leseempfehlung von mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Zeilengötter

Zeilengötter

von Astrid Korten

(40)
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=
Eiskalter Plan

Eiskalter Plan

von Astrid Korten

(26)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=

für

19,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen