Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino shine 3. Zum Jubiläum für nur 100 EUR**

Hexenfluch

Welkende Rose

Mein Name ist Rose Barnes. Ich bin eine Hexe. Seit ich denken kann, halten mich alle für das arme, unschuldige Mädchen, das ihre Eltern verloren hat. Aber jeder hat Leichen im Keller und auch ich wurde vom Schicksal nicht verschont. Was ist schon "gut", was ist "böse"? Sind es nicht unsere Taten, die uns zu dem machen, was wir wirklich sind? Aber wie viele gute Taten sind nötig, um eine so abscheulich böse wiedergutzumachen?

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 28 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 10
Erscheinungsdatum 28.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783739604787
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 757 KB
Verkaufsrang 120815
eBook
eBook
0,00
0,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Der zweite Teil der Hexenreihe
von margaret k. am 12.05.2017

Auch hier geht es um eine junge Hexe, doch diesmal um Rose und ihr Leben zwischen Liebe und Pflichten. Also in den Teil kommen ehrlich gesagt mehr fragen auf als beantwortet werden. Man erfährt nur etappenweise was in Rose Leben passiert und dann immer nur sehr kurz, aber es ist schwer nachzuvolziehen, wieso sie so handelt wi... Auch hier geht es um eine junge Hexe, doch diesmal um Rose und ihr Leben zwischen Liebe und Pflichten. Also in den Teil kommen ehrlich gesagt mehr fragen auf als beantwortet werden. Man erfährt nur etappenweise was in Rose Leben passiert und dann immer nur sehr kurz, aber es ist schwer nachzuvolziehen, wieso sie so handelt wie sie es tut oder wie sie wirklich einen Hexe geworden ist, gewchweige denn wie das mit den Hexen in dieser Welt eigentlich funktioniert. Die Personen sind interessant aber man erfährt nicht besonders viel von ihnen. Trotzdem weckt die Handlung neugier und ich finde es sehr schade, dass die Geschichte nicht ausgeweitet wurde und richtige Handlung stattfindet, da sehr viel Potenzial da ist und auch eine sehr gute Idee.

Lesenswert
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 05.01.2016

Klapptext: Mein Name ist Rose Barnes. Ich bin eine Hexe. Seit ich denken kann, halten mich alle für das arme, unschuldige Mädchen, das ihre Eltern verloren hat. Aber jeder hat Leichen im Keller und auch ich wurde vom Schicksal nicht verschont. Was ist schon "gut", was ist "böse"? Sind es nicht unsere Taten, die uns zu dem mac... Klapptext: Mein Name ist Rose Barnes. Ich bin eine Hexe. Seit ich denken kann, halten mich alle für das arme, unschuldige Mädchen, das ihre Eltern verloren hat. Aber jeder hat Leichen im Keller und auch ich wurde vom Schicksal nicht verschont. Was ist schon "gut", was ist "böse"? Sind es nicht unsere Taten, die uns zu dem machen, was wir wirklich sind? Aber wie viele gute Taten sind nötig, um eine so abscheulich böse wiedergutzumachen? Wir schreiben das 17. Jahrhundert. Wir befinden uns in Salem. Rose wird eines Nachts von einer Frau auf der Straße aufgelesen, nachdem das kleine Mädchen ihre Eltern bei einem Unfall getötet hat. Was die Frau nicht weiß ist, dass das kleine Mädchen eine Hexe ist. Doch Rose nimmt sich fest vor, ihr nichts zu sagen und auch keine schlechten Dinge zu tun. Gar nicht so einfach, wenn man allein ist und nicht so recht weiß, welche Kräfte in einem schlummern. Als Rose schließlich 18 Jahre alt ist, begegnet sie dem Jungen Cornelius, welcher sich Hals über Kopf in sie verliebt, obwohl sie eine Hexe ist. Er stellt ihr seine Schwester Emily vor, die ebenfalls eine Hexe ist. Doch die Freunde stellen bald fest, dass sie fliehen müssen, denn sie könnten erkannt und verbrannt werden. Denn niemand geringeres als Cornelius Vater ist der erfolgreichste Hexenjäger der Stadt. Und dann kommt alles doch noch ganz anders. Diese Kurzgeschichte habe ich im Shop gefunden und habe sie mir sofort herunter geladen, nachdem ich den ersten Teil der Hexensaga gelesen habe. Diese Geschichte gibt Hintergrundinformationen zu Marcel Weyers Rabenblut - eine wirklich interessante und schöne Geschichte. Die Schreibweise dieser Kurzgeschichte ist gewohnt flüssig, auch wenn sie ab und an Sprünge macht, bleiben doch keine Fragen offen. Es ist jede Menge Spannung enthalten und man hofft, dass die Freunde ihr Ziel erreichen können. Emotionen sind gut beschrieben und sind gut nachvollziehbar. So etwas finde ich für eine gute Geschichte immer wichtig. Ich empfehle diese Geschichte allen, die die Thematik Hexen und vor allem Fantasy mögen. Ihr werdet es nicht bereuen!

Hexenfluch Teil 2
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 30.07.2015

Meine Meinung: In dieser fantastischen Kurzgeschichte handelt es sich um Rose Barnes. Diese Geschichte verknüpft sich mit der Rabensaga und man erfährt ein wenig die Hintergrundgeschichte. Finde ich übrigens ganz toll wieder. Auf wenigen Seiten erfährt man eine ganze Menge über Rose, die übrigens Emilys Bruder Cornelius trifft.... Meine Meinung: In dieser fantastischen Kurzgeschichte handelt es sich um Rose Barnes. Diese Geschichte verknüpft sich mit der Rabensaga und man erfährt ein wenig die Hintergrundgeschichte. Finde ich übrigens ganz toll wieder. Auf wenigen Seiten erfährt man eine ganze Menge über Rose, die übrigens Emilys Bruder Cornelius trifft. Beide verlieben sich. Aber Elizabeth verzeiht den beiden nicht und verflucht sie. Was sie für eine Rolle spielt wird hier noch nicht ganz verraten. Auch hier wieder ein flüssiger Schreibstil und spannend geschrieben. Macht echt Lust auf mehr. Bin gespannt auf die letzten zwei Kurzgeschichten von der Hexensaga und natürlich auf die Rabensaga. Ich kann diese Kurzgeschichte empfehlen!