Warenkorb
 

Dampfnudelblues - Eine bayerische Kriminalkomödie

Weitere Formate

"Dampfnudelblues" erzählt Geschichten aus Bayern, die ein Nicht-Bayer für unmöglich halten würde: Im Freistaat existiert mitunter eine sehr anarchische Welt, voll abgründiger Typen! Gerade hat es sich Provinzpolizist Franz Eberhofer behaglich eingerichtet, da überschlagen sich die Ereignisse in Niederkaltenkirchen: "Stirb, du Sau!" hat jemand mit roter Farbe an Realschulrektor Hopfls Eigenheim geschmiert, und kurz darauf liegt dieser auch noch tot auf den Gleisen. Selbstmord? Mord? Mit der bayerischen Beschaulichkeit ist es erst mal vorbei. Stress pur für den Eberhofer Franz...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 06.12.2013
Regisseur Ed Herzog
Sprache Deutsch
EAN 4260144382547
Genre Kriminalfilm/Komödie
Studio KNM Home Entertainment
Originaltitel Dampfnudelblues. Ein Eberhoferkrimi
Spieldauer 87 Minuten
Bildformat 16:9, HD
Tonformat Deutsch: Stereo
Verkaufsrang 4524
Verpackung Blu-ray Softbox Standard
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
10,59
bisher 12,99
Sie sparen : 18  %
10,59
bisher 12,99

Sie sparen : 18 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
1
4
2
2
0

unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Uster am 10.02.2017
Bewertet: Medium: DVD

Der Film ist einfallsreich, unterhaltsam, humorvoll aber nicht so umwerfend wie winterkartoffelknödel

Ludwig? Oma's Einkaufsextasen?
von Stephanie aus Villach am 12.01.2016
Bewertet: Medium: DVD

Ich liebe die Bücher von Franz Eberhofer! Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann, dass Rita unendlich viele Bände von den Krimis schreibt, weil ich sie niemals langweilig finde. Als ich sah, dass es DVDs gibt von dem 1. und 2. Teil, hab ich natürlich sofort zugeschlagen. Zum 2. Teil muss man leider sagen: Ludwig existiert... Ich liebe die Bücher von Franz Eberhofer! Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann, dass Rita unendlich viele Bände von den Krimis schreibt, weil ich sie niemals langweilig finde. Als ich sah, dass es DVDs gibt von dem 1. und 2. Teil, hab ich natürlich sofort zugeschlagen. Zum 2. Teil muss man leider sagen: Ludwig existiert in der DVD rein gar nicht, wobei er im Buch mit dem Franz täglich seine Runden zieht und das erzählt er auch immer sehr lustig. Nur im Film, da gibt's den Hund leider nicht, finde ich mehr als schade. Ich finde auch, dass der Franz der Oma gegenüber viel unfreundlicher ist, als er es im Buch darstellt. Im Buch ist er immer ganz liebenswert zur Omi und lässt nix über sie kommen, im Film kommt's nicht so sehr rüber. Außerdem fährt der Franz ganz schön oft mit der Omi zu Aktionseinkäufen, die hat dafür nämlich einen Radar ;-) Leider auch im Film nicht wirklich angeschnitten, nur kurz :-( Ansonsten ist der Film aber wie bereits geahnt, wirklich sehr lustig und spannend, obwohl das Ende im Film auch sehr ... leer ist. Ganz anders, als im Buch, wie so ziemlich alles. Wer allerings bayrische Krimis und Filme gerne anschaut, der sollte sich die DVD in jedem Fall schnappen, der die Figuren werden alle richtig gut wiedergegeben :-)

Buch bei weiten besser als Film
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 25.03.2015
Bewertet: Medium: DVD

ich kenne alle Bücher in dieser Reihe aber der Film, also da hätte ich mir gerne als Schauspieler für Franz keinen anderen als Christian Tramnitz gewünscht und als Oma die leider verstorbene Schaupielerin die damals die Mutter vom "Bullen von Tölz" gespielt hatte, ansonsten doch sehenswert aber eine entäuschung gegenüber vom Buc... ich kenne alle Bücher in dieser Reihe aber der Film, also da hätte ich mir gerne als Schauspieler für Franz keinen anderen als Christian Tramnitz gewünscht und als Oma die leider verstorbene Schaupielerin die damals die Mutter vom "Bullen von Tölz" gespielt hatte, ansonsten doch sehenswert aber eine entäuschung gegenüber vom Buch, daher schließe ich mich an und sage wer das Buch kennt wird vom Film mehr oder minder entäuscht sein!