Unsere Lieblinge der Woche

Unter vielen, vielen Neuerscheinungen hat unsere Redaktion ihre absoluten Lieblinge gekürt, und diese haben einiges zu bieten. Jenny Colgan hat mit „Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg“ eine inspirierende Sommerlektüre über eine ungeheuer liebenswerte Frau verfasst. Ihre Heldin Polly, glücklich verliebt und eine enthusiastische Bäckerin, muss sich darin ungeahnten Herausforderungen stellen, und die Handlung nimmt dabei so witzige wie unvorhersehbare Wendungen. Das Autorinnenduo Frl. Krise und Frau Freitag rollt in „Hurra, hurra, die Schule brennt“ erneut einen Kriminalfall an einer Berliner Problemschule auf. Nach einem Schulbrand sorgt diesmal eine verkohlte Leiche für Aufregung, deren Herkunft höchst fragwürdig ist - selten sind Krimis so witzig und lebensnah. Wer schon Entzugserscheinungen bekommt, weil er sich seit Längerem nicht mehr richtig gegruselt hat, sollte zu „Die Brut - Sie sind da“ von Ezekiel Boone greifen. Der Autor liefert Spinnenhorror der ausgeklügelten Sorte und einen brillanten Schocker auf Stephen-King-Niveau. Zuletzt schafft es noch Larry Browns Roman „Fay“ in die Favoritenliste. Eine attraktive Teenagerin versucht darin, aus ihren ärmlichen Verhältnissen auszubrechen und muss sich unter oft brutalen Männern behaupten lernen. Ein berührendes literarisches Porträt der „White Trash“ genannten Unterschicht in den US-amerikanischen Südstaaten und ein Coming-of-Age-Drama, das bleibenden Eindruck hinterlässt.

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Jenny Colgan

Buch (Taschenbuch)
9,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb
eBook
8,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb

Das sagt die Literatur-Expertin:

Anja Menne

„Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg“ von Jenny Colgan ist eine herrlich amüsante und unerwartet inspirierende Sommerlektüre. Das liegt vor allem an der jungen Heldin Polly Waterford, die nicht zum ersten Mal in einem Buch von Colgan auftaucht. Diese zupackende, intelligente und bodenständige Frau muss man einfach lieben. Sie betreibt jetzt eine kleine Bäckerei auf einer südenglischen Insel und allein ihr Enthusiasmus beim Backen ist schon mitreißend. Am Ende des Buches sind auch ein paar ihrer besten Rezepte enthalten. Polly hat sich einen Leuchtturm gekauft, liebt ihr Leben, ihre Bäckerei, ihren Freund Huckle und den Papageientaucher Neil, der ihr zugeflogen ist. Das alles aber gerät ins Wanken. Eine seltsame Witwe, ein drohender Geschäftsruin und ein verdrängtes Geheimnis ihres Freundes stellen Polly vor schwierige Entscheidungen. Mich hat entzückt, welch unvorhersehbare, witzige Wendungen die Handlung nimmt und wie Polly dabei immer neue Herausforderungen meistert. Sie gibt nicht auf und man weint und lacht mit ihr, bis man am Ende am liebsten selbst in ihren Leuchtturm einziehen würde. Ein ziemlich unvergleichliches Buch und eine absolute Empfehlung.

Hurra, hurra, die Schule brennt

Frau Freitag, Frl. Krise

Buch (Taschenbuch)
9,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb
eBook
9,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb

Das sagt die Literatur-Expertin:

Nina Mayerhoff

Die Idee, zwei Lehrerinnen von einer Berliner Problemschule als Spürnasen in Kriminalfälle zu verwickeln, ist bei mir schon vom ersten Band an eingeschlagen. Ich kann nur sagen, so lebensnah und lustig zugleich waren Krimis selten. Der neueste Fall von Frl. Krise und Frau Freitag beginnt in „Hurra, hurra, die Schule brennt“ mit Diebstählen, die das Kollegium in Atem halten. Das gegenseitige Misstrauen an der Schule wächst und plötzlich bricht auch noch ein Brand aus. Das anfängliche „Hurra“ hierüber bleibt aber selbst den hartgesottensten Schülern im Halse stecken, als sie erfahren, dass ihr Unterricht an ein äußerst konservatives Gymnasium ausgelagert werden wird. Ich musste bei den Szenen im Schulalltag wirklich oft lachen; die beiden Autorinnen wissen aus eigener Erfahrung sehr gut, worüber sie schreiben. Und dann ist da ja noch der Kriminalfall: Frau Freitag entwickelt schon Gewissensbisse, weil sie ihr heimliches Rauchen als Brandursache in Erwägung zieht, als zu allem Überfluss ein verkohlte Leiche aus den Trümmern geborgen wird. Wie sich herausstellt, starb sie aber ganz woanders ... mehr darf man nicht verraten. Selberlesen lohnt sich!

Die Brut - Sie sind da

Ezekiel Boone

Buch (Taschenbuch)
9,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb
eBook
9,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb

Das sagt der Literatur-Experte:

Kai Lohnert

Lange nicht mehr richtig gegruselt? Ich meine - so richtig? Dann sollte man es einmal mit Ezekiel Boones „Die Brut - Sie sind da“ versuchen. Für mich ist der Autor eine herausragende Neuentdeckung auf Stephen-King-Niveau. „Die Brut - Sie sind da“ ist ein Arachnophobie-Buch, aber bei Weitem keines wie Dutzende andere. Boone backt keine kleinen Brötchen, in dieser Story droht gleich der gesamte Planet von einer grauenerregenden Spinnenepidemie umgekrempelt zu werden. Das Buch beginnt mit einer Touristengruppe im dichten peruanischen Dschungel. Es dauert nicht lange und sie wird ein Festmahl für ausgehungerte Spinnen. Es folgen Szenenwechsel um den ganzen Globus: In China wird eine Atombombe abgefeuert, in Indien bebt unvorhergesehen die Erde und bei einer Biologin in Washington wird ein Paket mit Spinneneiern aus der peruanischen Wüste abgegeben. Schließlich findet auch Detective Mike Rich bei Ermittlungen rund um einen ungeklärten Flugzeugabsturz eine Spinne. Boone ist ein Meister der Charakterzeichnung: Da, wo es in Horrorstories sonst mitunter lächerlich wird, tun seine Helden immer genau das, was man selbst an ihrer Stelle tun würde. Ein ebenso verwobener wie mustergültiger Plot macht das Buch zu einem brillanten Schocker. Kalte Schauer am laufenden Band sind garantiert.

Fay

Larry Brown

Buch (gebundene Ausgabe)
24,00  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb
eBook
18,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb

Das sagt der Literatur-Experte:

Volker Scheufens

„Fay“ von Larry Brown ist ein großartiges Stück Literatur - eindringlich, verführerisch, geradezu betäubend. Darin geht es um eine siebzehnjährige Teenagerin, die ihren gewalttätigen Vater und ihr ärmliches Haus mit zwei Dollar in der Tasche verlässt, um vielleicht irgendwo ein besseres Leben zu finden. Fay ist jung und äußerst attraktiv und entdeckt schnell, was ihre größte Ressource ist: ihr Aussehen. Mit diesem Pfund lernt sie zu wuchern, jedoch bleibt ihr Weg steinig. Viele Männer kreuzen ihn, die schlimmsten wollen sie vergewaltigen. Fay kommt geografisch gesehen nicht weit in diesem Buch, reift emotional aber enorm, wenn auch vorrangig aufgrund schlechter oder zumindest zweifelhafter Erfahrungen. Dies ist ein Südstaatenroman, der tief in die Lebenswelt des sogenannten White Trash hineinführt und ein famoses Gesellschaftsporträt zeichnet, in dem das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ nicht allzu verlockend erscheint. Es ist die Welt der Hinterwäldler und Trailerparks, in der sich die arme Fay behaupten muss. Am Ende ihrer unglückseligen Reise erringt sie einen zweifelhaften Triumph und arbeitet sich in New Orleans zu einer Stripclub-Celebrity hoch. Mich hat diese sehr authentische Geschichte unheimlich berührt.

Weitere Buch-Empfehlungen

  • 47693319
    47693319
    Stille Wasser / Commissario Brunetti Bd.26
    von Donna Leon
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 47092932
    47092932
    Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.
    von Paula Hawkins
    (46)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 50312514
    50312514
    100 Zeilen Hass
    von Maxim Biller
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 45509444
    45509444
    Gefährliche Côte Bleue / Capitaine Roger Blanc Bd.4
    von Cay Rademacher
    (11)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 47093130
    47093130
    Provenzalisches Feuer
    von Sophie Bonnet
    (4)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47722885
    47722885
    Der Näher
    von Rainer Löffler
    (64)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 47722995
    47722995
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (92)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47092876
    47092876
    Er & Sie
    von Marc Levy
    (5)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47953663
    47953663
    Der Freund der Toten
    von Jess Kidd
    (100)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47878078
    47878078
    Kämpfen
    von Karl Ove Knausgard
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,00
  • 50312562
    50312562
    Die Nacht ist laut, der Tag ist finster
    von Kat Kaufmann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 50334090
    50334090
    Football Leaks
    von Michael Wulzinger
    Buch (Klappenbroschur)
    16,99

Weitere eBook-Tipps

  • 47840946
    47840946
    Stille Wasser / Commissario Brunetti Bd.26
    von Donna Leon
    (9)
    eBook
    20,99
  • 50537451
    50537451
    Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.
    von Paula Hawkins
    (46)
    eBook
    12,99
  • 51028562
    51028562
    100 Zeilen Hass
    von Maxim Biller
    eBook
    19,99
  • 48059780
    48059780
    Gefährliche Côte Bleue / Capitaine Roger Blanc Bd. 4
    von Cay Rademacher
    (11)
    eBook
    11,99
  • 48778936
    48778936
    Provenzalisches Feuer
    von Sophie Bonnet
    (4)
    eBook
    12,99
  • 47841201
    47841201
    Der Näher
    von Rainer Löffler
    (64)
    eBook
    9,99
  • 47824079
    47824079
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (92)
    eBook
    8,99
  • 48760574
    48760574
    Er & Sie
    von Marc Levy
    eBook
    11,99
  • 48039701
    48039701
    Der Freund der Toten
    von Jess Kidd
    (100)
    eBook
    15,99
  • 48779844
    48779844
    Kämpfen
    von Karl Ove Knausgard
    eBook
    23,99
  • 51028560
    51028560
    Die Nacht ist laut, der Tag ist finster
    von Kat Kaufmann
    eBook
    15,99
  • 51769396
    51769396
    Football Leaks
    von Michael Wulzinger
    eBook
    13,99