Unsere Roman-Lieblinge des Jahres 2016

Empfehlungen
Roman-Lieblinge des Jahres 2016

Es geht auf das Ende des Jahres zu. Eine Zeit, die viel Raum für Literatur bietet - für gute Literatur, für die wir uns und für die sich unsere Buchhändler tagein, tagaus einsetzen. Wir haben unsere Tippgeber deswegen nach ihren Lieblingsromanen des Jahres gefragt. Mit dabei ist der in einer rauen und urwüchsig-poetischen Sprache geschriebene Roman "Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod". Darin erzählt Gerhard Jäger vor dem wildromantischen Panorama Tirols eine mysteriöse Geschichte um ein Verbrechen, das sich im 19. Jahrhundert in einem Bergdorf ereignet hat und das der junge Historiker Max Schreiber im Jahr 1950 aufklären will. Der unter Pseudonym schreibende niederländische Autor Hendrik Groen hat es eher mit der Komik. In seinem Bestseller "Eierlikörtage: Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen" überrascht der Autor mit einer bissigen, witzigen und herzerwärmenden Geschichte um einen Mann, der 83 ¼ Jahre alt ist und der sich nicht damit abfinden will, zum Ende seines Lebens der Bedeutungslosigkeit anheimzufallen. Also beginnt er Tagebuch zu schreiben - und was für eins! Die Bloggerin Titiou Lecoq wiederum rührt in ihrem Roman "Die Theorie vom Marmeladenbrot" eine unterhaltsame, düstere und zutiefst komische Geschichte des Internets in Literaturform zusammen, indem sie ihren drei Protagonistinnen und Protagonisten die Veränderungen des Internets und ihre angeknacksten Hoffnungen aus den vergangenen zehn Jahren vor Augen führt. Zu guter Letzt ist es der deutsche Schriftsteller Nis-Momme Stockmann, der mit seinem außergewöhnlichen Debütroman "Der Fuchs" eine surreale und sprachgewaltige Geschichte beschwört, in der Fin Schliemann nach einer Flut auf dem Dach eines Hauses mit seinen Erinnerungen und mit einem alten Rätsel konfrontiert wird.

Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod

von Gerhard Jäger

Buch (gebundene Ausgabe)
22,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb
eBook
18,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb

Das sagt die Literatur-Expertin:

Anja Menne

Dieser atemberaubend packende Roman entführt in die wunderschöne, aber auch brutale Tiroler Bergwelt, die der Schriftsteller Gerhard Jäger mit einer umwerfenden Sprache zum Leben zu erwecken weiß. Der Roman „Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod“ hat mich von der ersten Seite in seinen Bann gezogen. Diese berührende, aber auch verstörende Geschichte um den jungen Wiener Historiker Max Schreiber, der 1950 in ein Bergdorf reist, um einem Verbrechen aus dem 19. Jahrhundert auf den Grund zu gehen und schließlich selbst verschwindet, ist mehr als ein Krimi. Erzählt wird der Roman anhand von Schreibers Aufzeichnungen und den Eindrücken eines alten Mannes, der ein halbes Jahrhundert nach dem Verschwinden des Historikers in dieses Bergdorf reist, um herauszufinden, was damals passierte. Das Buch ist ein bravouröses Literaturstück über die Gewalt und das Mysterium der Natur. Natürlich geht es auch um die Einsamkeit und vor allem um die Liebe, eine unerfüllte.

Eierlikörtage - Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 83 ¼ Jahre

von Hendrik Groen

Buch (gebundene Ausgabe)
22,00  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb
eBook
9,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb

Das sagt der Literatur-Experte:

Kai Lohnert

Hendrik Groen ist 83 ¼ Jahre alt. Er lebt in einem Altersheim in Amsterdam-Nord und für Senioren hat er nichts übrig. Auch wenn der Gesamtzustand seines Körpers bereits eindeutige Verschleißerscheinungen zeigt, ist sein Geist hellwach, voller Biss und voller Tatendrang. Eines Tages beschließt er, Tagebuch zu führen - ein Jahr lang. Melancholisch, komisch und wahrhaftig erzählt er nicht nur von seinen Nachbarn und den teils absurden Vorgängen in seiner Umgebung, sondern die Aufzeichnungen offenbaren zudem einen tiefen Einblick in die Erfahrung des Älterwerdens, in Freundschaften und in die Herzenswärme, die das Leben so wertvoll machen. Der unter Pseudonym schreibende niederländische Autor Hendrik Groen hat ein ganz besonderes Buch geschrieben. Eines, das den Leser direkt ins Herz trifft und nicht mehr loslässt. Seit zwei Jahren steht es in den Niederlanden auf der Bestsellerliste. Wie ich finde: völlig zurecht. Lesen!

Die Theorie vom Marmeladenbrot

von Titiou Lecoq

Buch (gebundene Ausgabe)
20,00  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb
eBook
9,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb

Das sagt der Literatur-Experte:

Volker Scheufens

Dass das Marmeladenbrot beim Fallen immer auf die Marmeladenseite klatscht, wissen wir. Es geht also immer schief, was schiefgehen kann - und so war und ist es auch in punkto Internet. Bloggerin Titiou Lecoq erzählt uns hier die Geschichte des Netzes ab 2006 und dreier Figuren, die das Netz zusammengeführt hat. Da ist Journalist und Web-Pionier Christophe und sein unerschütterlicher Glaube daran, dass Print tot ist und die Zukunft im Digitalen liegt. Da ist Marianne, deren Ex ein gemeinsames Schäferstündchen gefilmt und nun online gestellt hat - auf der neuen Plattform YouPorn. Und da ist Paul, ein jugendlicher Computernerd, wie er im Buche steht. Marianne braucht Hilfe, um das Video wieder aus dem Netz zu kriegen, und so treffen sich unsere „Helden“ zum ersten Mal gemeinsam in einem Chatroom. Das Buch endet neun Jahre später mit einem digitalen „Kater“: „Vor zehn Jahren waren sie und das Internet jung und verrückt gewesen, offen für die Welt, bereit für alles und im Aufbruch begriffen. Doch mit der Zeit hatten sie sich abgekapselt. Sie wollten Kontrolle über alles [...]“ sinniert Marianne. Christophe ist als Chefredakteur eines Onlinemagazins den Klickzahlen ausgeliefert und seine Frau hasst ihn, weil er ein Feigling geworden ist, bereit zu jedem Kompromiss. Und Paul? Na, auch hier bewahrheitet sich „Die Theorie vom Marmeladenbrot“. Doch stimmt sie wirklich immer? Lässig erzählt, spannend, witzig, düster, verrückt und sehr unterhaltend.

Der Fuchs

von Nis-Momme Stockmann

Buch (gebundene Ausgabe)
24,95  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb
eBook
10,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb

Das sagt die Literatur-Expertin:

Claudia Hüllmann

Dieser außergewöhnliche Roman ist mir im Augenblick der liebste Gegenstand (so schön anzusehen!) und war die allerbeste Beschäftigung über etliche Tage. „Der Fuchs“ - so wird Finn Schliemann, der nicht sehr heldenhafte Hauptheld, von seiner Freundin Katja genannt - hat mich angerührt, entzückt, begeistert! Die Geschichte spielt in Norddeutschland , in einem Kaff, in Thule, wo niemand leben möchte, am wenigsten die Anwohner selbst, und beginnt in den 1990er-Jahren, die genauso gut die 1970er sein könnten - so derart anachronistisch ist das Leben dort. Die Kinder werden geliebt oder verdroschen und bleiben im Allgemeinen sich selbst überlassen. Finn, still, blass, hat keinen Vater mehr, dafür einen behinderten Bruder und höchst skurrile Freunde, die jeder ein Buch über sich verdient hätten. Katja, die kluge und irre Katja, dreht das Leben von Finn komplett durch die Mangel und er steht staunend daneben. Die beiden beginnen, ein Buch zu schreiben, völlig schräg und höchst aufregend, nur Katja kann bald nicht mehr zwischen Realität und Fiktion unterscheiden... aber gibt es überhaupt einen Unterschied? Ich bewundere Nis-Momme Stockmann für seine unglaublich reiche Sprache, es gibt Sätze, die sind Gedichte, es gibt Sätze, die gehören auswendig gelernt. Und er hat die Gabe, den Leser mitzunehmen in die Geschichte. Großartige Literatur.

Weitere Buchempfehlungen

  • 45331758
    45331758
    Hier bin ich
    von Jonathan Safran Foer
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 44187043
    44187043
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (55)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 42492197
    42492197
    Der goldene Handschuh
    von Heinz Strunk
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 44114439
    44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (77)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 45230276
    45230276
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (28)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 44886662
    44886662
    Britt-Marie war hier
    von Fredrik Backman
    (64)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 43955652
    43955652
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (45)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 42321899
    42321899
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (107)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 44232073
    44232073
    Der Pfau
    von Isabel Bogdan
    (126)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 45165530
    45165530
    Sozusagen Paris
    von Navid Kermani
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45119436
    45119436
    Hool
    von Philipp Winkler
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45429472
    45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (61)
    Buch (Paperback)
    14,99

Weitere eBook-Tipps

  • 45377306
    45377306
    Hier bin ich
    von Jonathan Safran Foer
    eBook
    22,99
  • 44242602
    44242602
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (55)
    eBook
    9,99
  • 42502252
    42502252
    Der goldene Handschuh
    von Heinz Strunk
    (23)
    eBook
    9,99
  • 44401718
    44401718
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (77)
    eBook
    9,99
  • 45069808
    45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (28)
    eBook
    7,99
  • 44944984
    44944984
    Britt-Marie war hier
    von Fredrik Backman
    (64)
    eBook
    9,99
  • 44108851
    44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (45)
    eBook
    9,99
  • 45281283
    45281283
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (107)
    eBook
    15,99
  • 44380241
    44380241
    Der Pfau
    von Isabel Bogdan
    (126)
    eBook
    9,99
  • 46340639
    46340639
    Sozusagen Paris
    von Navid Kermani
    (6)
    eBook
    16,99
  • 45208306
    45208306
    Hool
    von Philipp Winkler
    (27)
    eBook
    14,99
  • 45973512
    45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (61)
    eBook
    9,99