Warenkorb
 

Ein todsicherer Plan

In San Francisco verschwinden die Seelen der Toten – um sie zu retten, braucht Charlie Asher einen todsicheren Plan ... In San Francisco gehen seltsame Dinge vor sich: Die Seelen der Toten verschwinden einfach im Nichts, statt ins Jenseits zu gelangen. Sie dort sicher hinzugeleiten, war eigentlich der Job des Totenboten Charlie Asher. Doch der kann diese Aufgabe schon länger nicht mehr erfüllen, und sein Nachfolger Alphonse Rivera hat seinen Auftrag monatelang ignoriert – ohne dass etwas Schreckliches geschehen wäre. Doch dann nimmt das Unglück seinen Lauf, und die Welt droht im Chaos zu versinken. Nur Charlie und seine Freunde können sie jetzt noch retten. Aber dazu brauchen sie einen Plan – einen todsicheren Plan ...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
EAN 2400003773631
Verlag Goldmann Verlag, München
SPECIAL (Taschenbuch)
SPECIAL (Taschenbuch)
3,99
bisher 16,99
*Frühere Preisbindung aufgehoben.   Sie sparen : 76  %
3,99
bisher 16,99 *Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen : 76 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Ein todsicherer Plan

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Köln

"Ein todsicherer Plan" schließt nahtlos an seinen Vorgänger " Ein todsicherer Job" an und es ist eine Freude, allen liebgewordenen Charakteren wieder zu begegnen und auch in absurden Einfällen steht der zweite Teil dem ersten in nichts nach, doch an dessen skurriles Feuerwerk reicht es leider nicht heran.

Reicht leider nicht an den ersten Teil heran.

Florian Bader, Thalia-Buchhandlung Jena

Für Moore-Fans wie mich ist es schön, dass die Geschichte noch weitergeht und am Ende für Audrey und Charlie ein gutes Ende nimmt und dass man liebgewonnene Charaktere aus dem ersten Teil (und aus anderen Büchern von ihm) nochmal wieder trifft, aber leider ist die Handlung etwas holprig und der Humor teilweise doch etwas zu plump. Wen die Geschichte an sich fasziniert, dem lege ich unbedingt den ersten Teil ans Herz, welcher mein persönlicher Favorit unter Moores Büchern ist!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.