Warenkorb
 

The Umbrella Academy 2 - Neue Edition

Dallas

The Umbrella Academy Band 2

Dallas ist nicht nur für Seifenoperfans und TV-Junkies ein ikonischer Name, sondern auch der Schauplatz eines der perfidesten Verbrechen der Menschheitsgeschichte – der Ermordung des beliebten US-Präsidenten John F. Kennedy. Ein Verbrechen, bei dem ein Mitglied der Umbrella Academy die Finger im Spiel hatte bzw. haben wird, das ist immer etwas kompliziert bei Zeitreisen.

Gerard Way, Sänger der US-Rockband MY CHEMICAL ROMANCE, und Zeichenstar Gabriel Bá laden zu einer weiteren Tour-de-Force mit der ungewöhnlichsten Familie der Comic-Welt ein. THE UMBRELLA ACADEMY war eines der erfolgreichsten Comic-Projekte 2008 und wird für 2012 als Verfilmung unter der Regie von Alfonso Cuarson („Harry Potter und der Gefangene von Askaban“) vorbereitet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 01.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95981-175-0
Verlag Cross Cult
Maße (L/B/H) 24,6/16,7/2,2 cm
Gewicht 657 g
Originaltitel The Umbrella Academy: Dallas
Auflage 1
Illustrator Gabriel Ba, Gabriel Bá
Verkaufsrang 48835
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von The Umbrella Academy

  • Band 1

    140647075
    The Umbrella Academy 1 - Neue Edition
    von Gerard Way
    (8)
    Buch
    22,00
  • Band 2

    140646874
    The Umbrella Academy 2 - Neue Edition
    von Gerard Way
    (5)
    Buch
    22,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    140609195
    The Umbrella Academy 3
    von Gerard Way
    Buch
    22,00

Buchhändler-Empfehlungen

Irre, bunt, chaotisch, fantastisch!

Viviana Westphal, Thalia-Buchhandlung Neuss

In Band 2 geht es bunt, emotionsgeladen und chaotisch weiter! Besonderes Thema diesmal: Die Ermordung John F. Kennedys. Der besondere Zeichenstil rundet die außergewöhnliche Geschichte ab. Einige Zeitsprünge, gewohnt brutal und unzensiert und ein tieferes Beleuchten der ganzen Familie, die man schon im ersten Band ins Herz schließen musste - alles, was das Herz begehrt und einen noch tiefer in den Sog der Umbrella Academy zieht. Man möchte den Comic sofort noch einmal lesen, um zu sehen, ob man vielleicht ein Detail übersehen hat und um alles noch einmal mit anderen Augen sehen zu können. Mich hat die Reihe jetzt schon fest im Griff.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Verrückt und packend, aber leider auch etwas verwirrend
von Anja L. von "books and phobia" am 11.06.2019

Wenn dieser Band der Comic-Reihe „The Umbrella Academy“ eines ist, dann einfach nur krass, krass und nochmal krass. Wer Band 1 gelesen hat, der dürfte ja schon einiges gewohnt sein, doch der direkte Nachfolger überraschte mich, denn man traute sich ein sehr prekäres Thema heran, nämlich die Ermordung von John F. Kennedy. Allgeme... Wenn dieser Band der Comic-Reihe „The Umbrella Academy“ eines ist, dann einfach nur krass, krass und nochmal krass. Wer Band 1 gelesen hat, der dürfte ja schon einiges gewohnt sein, doch der direkte Nachfolger überraschte mich, denn man traute sich ein sehr prekäres Thema heran, nämlich die Ermordung von John F. Kennedy. Allgemein baut die Reihe ja sehr auf den Umstand, das in ihrer Welt eben genannter nicht erschossen wird. Wer übrigens die Serie kennt, der sollte darauf gefasst sein, das beide unterschiedlich sind. Dies liegt vor allem an der Brutalität, die man zwar im Comic ausleben kann, aber der breiten Masse nicht präsentieren will. Wer sich davon jedoch nicht abschrecken lässt, der dürfte eine Menge Spaß mit beiden Medien haben. Vor allem da das Buch 2 Auftragskiller präsentierte, deren Verrücktheit und Aussehen, an Genialität nicht zu überbieten waren. Leider machte es mir die Handlung, die sich an den Vorgänger anschloss, nicht so einfach, da ich diesmal doch ein paar Probleme mehr hatte, der Handlung zu folgen. Dies lag an den vermehrten Wechseln der Zeiten, die aus meiner Sicht erstmal keinen Sinn ergaben. Hier ein Dschungel, da wieder Zukunft, dann 2 Nr. 5, das war für mich erst einmal zu viel. Ich werde aber den Comic nochmal lesen, denn wenn ich eines nicht mag, dann etwas nicht zu verstehen. Der Zeichenstil, war dagegen wieder ein Paradebeispiel für Action und Emotionen, wobei auch die Farbwahl einfach in dieses Setting passte. Der wieder etwas kantige Zeichenstil gab dieser Welt den letzten Pfiff und sorgte für ein wahres Weltuntergangsfest. Mein Fazit Der 2. Band der Comic-Reihe bot ein fantastisches Setting, in welchem ich mich leider verirrte. Trotzdem war das Buch wieder ein Fest für die Augen und ließ mich die Kinder, als auch ihren Vater besser kennenlernen. Ich freue mich jetzt schon auf den Nachfolger.

Bester Comic der Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 25.04.2019

Ich liebe Umbrella Academy ! Habe es in einem Stück verschlungen! Ich kann dies nur weiter Empfehlen Ein muss für alle Fans !

Eine gute Fortsetzung
von seiten.blick am 16.03.2019

Meinung: Nachdem ich den ersten Band gelesen habe, musste auch sofort der zweite Band her. Ohne große Ausschweifung begibt man sich als Leser auf den Spuren vom Attentat an den Präsidenten J. F. Kennedy bzw. auf den Weg dort hin und wie es dazu kam. Hier wird der Leser in die Vergangenheit katapultiert. Es gibt zeitliche Spr... Meinung: Nachdem ich den ersten Band gelesen habe, musste auch sofort der zweite Band her. Ohne große Ausschweifung begibt man sich als Leser auf den Spuren vom Attentat an den Präsidenten J. F. Kennedy bzw. auf den Weg dort hin und wie es dazu kam. Hier wird der Leser in die Vergangenheit katapultiert. Es gibt zeitliche Sprünge in die Vergangenheit. Sie erinnerten mich ein wenig an Doctor Who mit seiner Zeitreise mit der Telefonzelle. Durch die vielen Sprünge innerhalb einer Zeit an den verschiedenen Orten, wirkte die Geschichte auch hier wieder etwas abgehackt, was den Einstieg und die Festigung an die Geschichte erschwerte. Die Serie hatte auch hier einige Persönlichkeiten, Settings und Ideen aus dem Comic entnommen wie z.B. Hazel und Cha-Cha, die im Comic etwas anders dargestellt wurden. Aber auch sie bewirken im Kern das gleiche wie in der Serie und hatten eine skurrile Ader. Durch das Ende von Band eins kamen gewisse Fragen bzgl. Vanya auf, die nur teilweise beantwortet wurden. Dafür gewannen die Charaktere an Persönlichkeit, wodurch die Entwicklung sichtbar wurden. Was ich beim ersten Band bemängelt hatte, fand hier definitiv eine Besserung. Was mir außerdem weiterhin gefällt ist das düstere Setting umhüllt vom dunklen Humor. Ab und an waren die Gegebenheiten wirklich skurril und absurd, wodurch es schon witzig war. Das Einfließen der weltlichen Geschichte fand ich hier gut umgesetzt. Was mich jedoch gestört hat, waren zwei unlogische Szenen, die mich stutzig gemacht haben, denn die Absurdität passte nicht zu den Autoren. (Spoiler: Klaus Kopfschuss und die Vamipire) Im Großen und Ganzen ist auch der Comic den Autoren aber gut gelungen und macht einen durch das Ende gespannt auf die Fortsetzung. Fazit: The Umbrella Academy – Dallas beschäftigt sich mit der Vergangenheit und der weltlichen Geschichte sowie die Zeitreise an sich. Was wir aus der Serie kennen, findet hier ihren Ursprung. Band eins und Band zwei waren somit die Basis für die erste Staffel der Serie. Der Comic gibt einen aber einen viel größeren Einblick in die dunklen Gedankengänge der Charaktere und ihre geschwisterliche Beziehung zu einander. Der dunkle Humor geht dabei stehts Hand in Hand mit den skurrilen Szenen und den dunklen Settings. Was mir am ersten Band gefallen hat, wird hier nicht vernachlässigt, sodass auch Dallas mir gut gefallen hat. Das Ende hat mich dabei definitiv spannend auf die Fortsetzung gemacht. Wer also begeistert vom ersten Band war, kann hier also gerne zum zweiten greifen.