Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Alles zu seiner Zeit

Mein Leben

(4)

Die beeindruckende Autobiographie eines großen Staatsmanns und eine berührende Liebesgeschichte.

Der Friedensnobelpreisträger, der das Ende des Kalten Krieges einleitete, lässt sein Leben Revue passieren: Er erzählt von den wichtigsten Stationen seines politischen Werdegangs und den für ihn prägendsten persönlichen Erfahrungen - das beeindruckende Zeugnis eines der mächtigsten Männer des 20. Jahrhunderts.

Fast fünfzig Jahre lang lebte Michail Gorbatschow an der Seite seiner Frau Raissa, die er während des Studiums in Moskau kennenlernte. Beide verband eine innige Liebe und ein intensiver geistiger Austausch. Der Krebstod seiner Frau 1999 in Deutschland traf den einst mächtigsten Mann der Sowjetunion tief. In diesem Buch geht er unter anderem der Frage nach, ob er ihn hätte verhindern können. Anlässlich ihres Todes ruft er sich die aus heutiger Sicht wichtigsten Stationen seines Lebens ins Gedächtnis zurück. Flankiert werden seine Erinnerungen von Tagebuchaufzeichnungen, die kurz nach dem Tod seiner Frau entstanden. - Eine reife Auseinandersetzung mit dem Lebenswerk, die durch Aufrichtigkeit überzeugt.

Portrait

Michail Sergejewitsch Gorbatschow, geboren 1931 in Priwolnoje (Kaukasus), studierte in Moskau Jura und arbeitete als Agraringenieur in seiner Heimatregion Stawropol. Nach einer steilen Parteikarriere war er von 1985 bis 1991 Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei. 1986 begann er seine Kampagne für Perestrojka (»Umbau«) und Glasnost (»Offenheit«). 1990/91 war er Präsident der Sowjetunion und erhielt 1990 den Friedensnobelpreis. 1992 gründete er die Gorbatschow-Stiftung, 1993 die Umweltschutzorganisation »Internationales Grünes Kreuz«. Seit dem Tod seiner Frau Raissa lebt Gorbatschow unweit seiner Tochter Irina bei Moskau.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 552
Erscheinungsdatum 12.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-50276-3
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 22,8/15,7/5,2 cm
Gewicht 938 g
Abbildungen mit Fotos
Übersetzer Birgit Veit
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Mehr als "Glasnost und Perestroika"“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Michail Gorbatschow blickt zurück auf sein Leben und Ereignisse, die ihn geprägt haben. Gleichzeitig ist dieses Buch eine Liebeserklärung an Raissa - seine leider viel zu früh verstorbene Frau. Er lässt sein Leben Revue passieren und berichtet auch von schmerzlichen Momenten, die sein Leben geprägt haben. Der Friedensnobelpreisträger nimmt den Leser mit auf eine Reise durch ein karges Leben in Russland bis hin zum Ende des Kalten Krieges und sein Leben nach der großen politischen Karriere. Nach dem Tod Raissas bekommt sein Leben nochmals eine neue Wende. Ehrlich geschrieben und sehr offen lässt Gorbatschow den Leser an seinem Leben und seinen Gedanken teilhaben. Michail Gorbatschow blickt zurück auf sein Leben und Ereignisse, die ihn geprägt haben. Gleichzeitig ist dieses Buch eine Liebeserklärung an Raissa - seine leider viel zu früh verstorbene Frau. Er lässt sein Leben Revue passieren und berichtet auch von schmerzlichen Momenten, die sein Leben geprägt haben. Der Friedensnobelpreisträger nimmt den Leser mit auf eine Reise durch ein karges Leben in Russland bis hin zum Ende des Kalten Krieges und sein Leben nach der großen politischen Karriere. Nach dem Tod Raissas bekommt sein Leben nochmals eine neue Wende. Ehrlich geschrieben und sehr offen lässt Gorbatschow den Leser an seinem Leben und seinen Gedanken teilhaben.

„Offenheit über alles“

Martin Roggatz, Thalia-Buchhandlung Bonn (Universitätsbuchhandlung Bouvier)

Sehr persönlich und weit jenseits jeder "Gorbimania" gewährt uns dieser letzte Generalsekretär der KPdSU und Mitarchitekt der Deutschen Wiedervereinigung einen tiefen Einblick in sein Leben. Ein wohltuender Kontrast zu jeglicher Hofberichterstattung oder "Verdammungs" - Literatur über diesen großen Mann der russischen und europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Sehr interessant auch wegen des Blicks hinter die Kulissen der Macht in der Sowjetunion zur Zeit des Kalten Krieges. Sehr persönlich und weit jenseits jeder "Gorbimania" gewährt uns dieser letzte Generalsekretär der KPdSU und Mitarchitekt der Deutschen Wiedervereinigung einen tiefen Einblick in sein Leben. Ein wohltuender Kontrast zu jeglicher Hofberichterstattung oder "Verdammungs" - Literatur über diesen großen Mann der russischen und europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Sehr interessant auch wegen des Blicks hinter die Kulissen der Macht in der Sowjetunion zur Zeit des Kalten Krieges.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Glasnost, Perestrojka und eine grosse Liebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 28.07.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Michail Gorbatschow ist sicher eine der wichtigen Gestalten des 20. Jahrhunderts. Im vorliegenden Buch erzählt er die Geschichte seines Lebens - politisch und privat. Von der Kindheit in extremer Armut bis zum Aufstieg an die Spitze der UdSSR berichtet er offen und durchaus selbstkritisch über seinen Werdegang. Besonders interessant... Michail Gorbatschow ist sicher eine der wichtigen Gestalten des 20. Jahrhunderts. Im vorliegenden Buch erzählt er die Geschichte seines Lebens - politisch und privat. Von der Kindheit in extremer Armut bis zum Aufstieg an die Spitze der UdSSR berichtet er offen und durchaus selbstkritisch über seinen Werdegang. Besonders interessant sind die Einblicke in das Innere der herrschenden Klasse der Sowjetunion - speziell im Zusammenhang mit Perestrojka und Glasnost. Diese höchst spannende politische Biografie wird ergänzt durch die Geschichte der tiefen Liebe Gorbatschows zu seiner früh verstorbenen Frau Raissa.

Michail Gorbatschow. Ein großer Staatsmann.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 07.04.2013

Auch große Staatsmänner haben eine menschliche Seite. Dem Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow haben wir Deutschen viel zu verdanken und ein Ausspruch während seines letzten Staatsbesuches in der längst untergegangen Demokratischen Republik wird wohl einen festen Platz in den Büchern der Geschichte einnehmen. -Wer zu... Auch große Staatsmänner haben eine menschliche Seite. Dem Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow haben wir Deutschen viel zu verdanken und ein Ausspruch während seines letzten Staatsbesuches in der längst untergegangen Demokratischen Republik wird wohl einen festen Platz in den Büchern der Geschichte einnehmen. -Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben- In seiner Biografie, unter dem Titel „Michail Gorbatschow-Alles zu seiner Zeit-Mein Leben“ lässt er den Leser teilhaben am seinem persönliche Leben, dem politischen Werdegang und den unerschöpflichen Erfahrungen mit vielen mächtigen Männern des zwanzigsten Jahrhunderts. Auch sein privates Leben nimmt in den Buch einen großen Raum ein. Er war mit seiner großen Liebe Raissa fast fünfzig Jahre zusammen. Aus dieser Beziehung ging die Tochter Irina hervor. Der Leser spürt die tiefen Gefühle zwischen den beiden, die sie verband. Sie erkrankte schwer und die Behandlungen in Deutschland führten nicht zur Genesung. Sie starb 1999 an einer an den Folgen einer Krebserkrankung. Gorbatschow wurde 1931 im Kaukasus geboren. Er studierte Jura in Moskau, wo er seine Frau Raissa kennenlernte. Er war von 1985 bis 1991 Generalsekretär des Zentralkomitees der kommunistischen Partei. 1990-1991 war er Präsident der Sowjetunion, 1990 erhielt er den Friedensnobelpreis. Er lebt seit dem Tod seiner Frau bei seiner Tochter in der Nähe von Moskau.