Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow Roman

Roman

(74)
Liebe, Freundschaft, ein Auserwählter und viel Magie
Simon Snow ist der mächtigste Zauberer, den die Welt der Magie je hervorgebracht hat. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Simon völlig unfähig ist, seine magischen Kräfte zu steuern. Aber dafür ist ja Watford da, das Zaubererinternat. Für Simons Zimmergenossen Baz - Vampir aus angesehener Familie und Simon in freundlichem Hass zugetan - ist er, der Auserwählte, eine wahre Fehlbesetzung. Am liebsten würde Baz den Magie sprühenden Simon mit seinen spitzen Zähnen ein für alle Mal erledigen. Doch dazu kommt es nicht, vorerst zumindest. Denn die verfeindeten Jungs tun sich zusammen, um gemeinsam mit ihrer blitzgescheiten Schulkameradin Penelope den Mord an Baz' Mutter aufzuklären. Für Simon beginnt eine Achterbahn der Gefühle. Und die Welt der Zauberer steht fortan nicht nur in Liebesdingen kopf.
Portrait
Rainbow Rowell studierte Journalismus an der University of Nebraska-Lincoln und arbeitete danach mehrere Jahre als Kolumnistin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen im Bundesstaat Nebraska. Sie schreibt Jugendliteratur und Romane für Erwachsene.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 528
Altersempfehlung 12 - 14
Erscheinungsdatum 04.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-64032-9
Reihe Reihe Hanser
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 22,1/15,4/3,7 cm
Gewicht 745 g
Originaltitel Carry On
Übersetzer Brigitte Aus dem Englischen Jakobeit
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow Roman

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow Roman

von Rainbow Rowell
(74)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=
Fangirl

Fangirl

von Rainbow Rowell
(116)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=

für

37,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Humorvoll, tolle Liebesgeschichte!“

Luisa Scholz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Simon Snow hat mich begeistert! Fan Girl hatte ich vorher nicht gelesen und das war auch gut so, denn das ist wirklich kein Muss. Simon geht auf eine Schule für Zauberei in England, wohnt dort mit seinem verhasstem Zimmermitbewohner zusammen und soll das Zaubereruniversum retten. Falls einen das an Harry Potter erinnnert. Gut. Denn es ist eine Hommage an Harry Potter, denn in dem Buch Fan Girl liebt die Protagonistin Cath die Simon Snow Romane, die dort so bekannt sind wie für uns Harry Potter Romane.
An diesem Buch hatte ich so viel Spaß wie schon lange nicht mehr. Man kann lachen, es ist spannend und leicht geschrieben, bietet dem Leser verblüffende Wendungen und ein Liebesdrama was jedem ans Herz geht! Kein großes episches Werk , aber absolut empfehlenswert und sehr kurzweilig!
Simon Snow hat mich begeistert! Fan Girl hatte ich vorher nicht gelesen und das war auch gut so, denn das ist wirklich kein Muss. Simon geht auf eine Schule für Zauberei in England, wohnt dort mit seinem verhasstem Zimmermitbewohner zusammen und soll das Zaubereruniversum retten. Falls einen das an Harry Potter erinnnert. Gut. Denn es ist eine Hommage an Harry Potter, denn in dem Buch Fan Girl liebt die Protagonistin Cath die Simon Snow Romane, die dort so bekannt sind wie für uns Harry Potter Romane.
An diesem Buch hatte ich so viel Spaß wie schon lange nicht mehr. Man kann lachen, es ist spannend und leicht geschrieben, bietet dem Leser verblüffende Wendungen und ein Liebesdrama was jedem ans Herz geht! Kein großes episches Werk , aber absolut empfehlenswert und sehr kurzweilig!

Vanessa Blaumeiser, Thalia-Buchhandlung Bonn

Erlebe Simon Snow - Magier, Freund, und irgendwie total mit seinem Schicksal überfordert. Ein Muss für alle die vorher "Fangirl" gelesen, und sich wie Cath, in Simon verliebt haben Erlebe Simon Snow - Magier, Freund, und irgendwie total mit seinem Schicksal überfordert. Ein Muss für alle die vorher "Fangirl" gelesen, und sich wie Cath, in Simon verliebt haben

„Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow“

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Simon Snow ist ein ganz besonderer Zauberlehrling: Er ist der "Auserwählte", der mächtigste und stärkste Zauberer den es je gab und seine Prophezeihung besagt, dass nur er den Schatten besiegen kann, der seit langer Zeit die Zaubererwelt bedroht. Dabei kann er seine Kraft nichtmal richtig steuern und explodiert jedes Mal förmlich, wenn er zu zaubern versucht...Sein Zimmermitbewohner Baz macht ihm seit Jahren das Leben schwer...und überhaupt ist der ein komischer Typ. Simon versucht seit Jahren herauszufinden, was er im Schilde führt. Doch dann bittet dieser ihn um Hilfe und plötzlich kommt alles GANZ anders als geplant...
Eine tolle Geschichte die alles beinhaltet, was das Herz begehrt: Liebe, Freundschaft, Abenteuer und Action. Gewisse Parallelen zu Harry Potter bestehen aber die Geschichte ist keineswegs abgekupfert und trotzdem originell. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen!
Simon Snow ist ein ganz besonderer Zauberlehrling: Er ist der "Auserwählte", der mächtigste und stärkste Zauberer den es je gab und seine Prophezeihung besagt, dass nur er den Schatten besiegen kann, der seit langer Zeit die Zaubererwelt bedroht. Dabei kann er seine Kraft nichtmal richtig steuern und explodiert jedes Mal förmlich, wenn er zu zaubern versucht...Sein Zimmermitbewohner Baz macht ihm seit Jahren das Leben schwer...und überhaupt ist der ein komischer Typ. Simon versucht seit Jahren herauszufinden, was er im Schilde führt. Doch dann bittet dieser ihn um Hilfe und plötzlich kommt alles GANZ anders als geplant...
Eine tolle Geschichte die alles beinhaltet, was das Herz begehrt: Liebe, Freundschaft, Abenteuer und Action. Gewisse Parallelen zu Harry Potter bestehen aber die Geschichte ist keineswegs abgekupfert und trotzdem originell. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen!

Falls Ihr "Fangirl" verschlungen habt und die Geschichte von Simon Snow Euch nicht mehr aus dem Kopf gehen will, dann ist dieses Buch genau das Richtige für Euch! Falls Ihr "Fangirl" verschlungen habt und die Geschichte von Simon Snow Euch nicht mehr aus dem Kopf gehen will, dann ist dieses Buch genau das Richtige für Euch!

Sabrina Müller, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Für alle, die sich gefragt haben, wie Caths Buch in "Fangirl!" endet: hier ist es!
Das Buch selber ist schön geschrieben, spannend und an genau den richtigen Stellen witzig.
Für alle, die sich gefragt haben, wie Caths Buch in "Fangirl!" endet: hier ist es!
Das Buch selber ist schön geschrieben, spannend und an genau den richtigen Stellen witzig.

Die Fanfiction aus "Fangirl" als Buch?! Tadaaaa - hier ist sie! Die Geschichte um Simon, Baz und all den anderen Charakteren aus Caths Fanfiction macht wirklich süchtig! Die Fanfiction aus "Fangirl" als Buch?! Tadaaaa - hier ist sie! Die Geschichte um Simon, Baz und all den anderen Charakteren aus Caths Fanfiction macht wirklich süchtig!

„Fantasievolle Reise in das Land der Magie“

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Simon Snow ist der mächtigste Zauber der Welt, der Auserwählte, von einem Orakel prophezeit. Doch richtig kontrollieren kann er sie nicht, seine Magie, immer wieder explodiert er, hat sich nicht richtig unter Kontrolle. Und dann ist da auch noch der mysteriöse Schatten, der der Welt ihre Magie entzieht und Simons Erzfeind Baz, der ihn am liebsten tot sehen will.
Was zunächst als eine offensichtliche Harry Potter - Kopie daherkommt, entpuppt sich im zweiten Teil des Romans als durchaus interessante und eigenständige Geschichte, mit teilweise unerwarteten Wendungen. Vor allem die Charaktere von Penelope und Baz sind treffend dargestellt und entwickeln sich im weiteren Verlauf als die wahren Helden des Romans.
Rowell überzeugt durch ihren flüssigen und metaphorischen Schreibstil und durch das Erzählen aus unterschiedlichen Perspektiven nimmt die Geschichte gegen Ende noch einmal richtig Fahrt auf. Dennoch ist der Großteil der Handlung relativ leicht vorhersehbar und einige Stellen erinnern doch sehr an Harry Potter und seine magische Welt. Wer da eine Auge zudrückt, taucht ein in eine fantastische Geschichte über Freundschaft, Liebe und die Frage nach Gut und Böse.
Simon Snow ist der mächtigste Zauber der Welt, der Auserwählte, von einem Orakel prophezeit. Doch richtig kontrollieren kann er sie nicht, seine Magie, immer wieder explodiert er, hat sich nicht richtig unter Kontrolle. Und dann ist da auch noch der mysteriöse Schatten, der der Welt ihre Magie entzieht und Simons Erzfeind Baz, der ihn am liebsten tot sehen will.
Was zunächst als eine offensichtliche Harry Potter - Kopie daherkommt, entpuppt sich im zweiten Teil des Romans als durchaus interessante und eigenständige Geschichte, mit teilweise unerwarteten Wendungen. Vor allem die Charaktere von Penelope und Baz sind treffend dargestellt und entwickeln sich im weiteren Verlauf als die wahren Helden des Romans.
Rowell überzeugt durch ihren flüssigen und metaphorischen Schreibstil und durch das Erzählen aus unterschiedlichen Perspektiven nimmt die Geschichte gegen Ende noch einmal richtig Fahrt auf. Dennoch ist der Großteil der Handlung relativ leicht vorhersehbar und einige Stellen erinnern doch sehr an Harry Potter und seine magische Welt. Wer da eine Auge zudrückt, taucht ein in eine fantastische Geschichte über Freundschaft, Liebe und die Frage nach Gut und Böse.

„Harry Potter lässt grüßen“

Johanna Siebert, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Ich bin ein wenig zwiegespalten, was dieses Buch angeht. Kennt man die "Potter"-Reihe, wirkt es eine Art amüsante Persiflage, die erstaunlich gut gelungen ist und mich zum Schmunzeln und Lachen gebracht hat. Wobei ich mich stellenweise sehr auf den Text konzentrieren musste, es ist eine nicht ganz flüssige Sprache. Ganz klar finden sich hier etliche Elemente, die Potter-Fans bekannt vorkommen, ohne aber direkte Parodie zu sein (Die Namen der Figuren z.B. haben keinerlei Ähnlichkeit). Kennt man sie nicht, ist es sicherlich ein spannend-mystisches Abenteuer, das an einer Zaubereischule spielt, und sich selbst nicht zu ernst nimmt. Gut gelungen, aber mehr dann auch nicht. Ich bin ein wenig zwiegespalten, was dieses Buch angeht. Kennt man die "Potter"-Reihe, wirkt es eine Art amüsante Persiflage, die erstaunlich gut gelungen ist und mich zum Schmunzeln und Lachen gebracht hat. Wobei ich mich stellenweise sehr auf den Text konzentrieren musste, es ist eine nicht ganz flüssige Sprache. Ganz klar finden sich hier etliche Elemente, die Potter-Fans bekannt vorkommen, ohne aber direkte Parodie zu sein (Die Namen der Figuren z.B. haben keinerlei Ähnlichkeit). Kennt man sie nicht, ist es sicherlich ein spannend-mystisches Abenteuer, das an einer Zaubereischule spielt, und sich selbst nicht zu ernst nimmt. Gut gelungen, aber mehr dann auch nicht.

Alexandra Koch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Muss nach "Fangirl"! Das Simon-Snow-Buch, auf das wir seitdem gewartet haben. Witzig, mitreißend, romantisch, mit vielen Seitenhieben auf Harry Potter und doch originell. Ein Muss nach "Fangirl"! Das Simon-Snow-Buch, auf das wir seitdem gewartet haben. Witzig, mitreißend, romantisch, mit vielen Seitenhieben auf Harry Potter und doch originell.

„Das Buch aus "Fangirl"“

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Ein absolutes Muss für alle, die "Fangirl" von Rainbow Rowell gelesen haben- dies ist das Buch aus dem Buch! Aber auch für sich eine tolle Geschichte. Klar, erinnert schon sehr an Harry Potter aber ist dann doch ganz anders. Spannend bis zum Schluss, mit genau der richtigen Mischung aus Liebe und Fantasy. Einfach toll! Ein absolutes Muss für alle, die "Fangirl" von Rainbow Rowell gelesen haben- dies ist das Buch aus dem Buch! Aber auch für sich eine tolle Geschichte. Klar, erinnert schon sehr an Harry Potter aber ist dann doch ganz anders. Spannend bis zum Schluss, mit genau der richtigen Mischung aus Liebe und Fantasy. Einfach toll!

„Außerordentlich!“

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Mein erster Eindruck: Oh, eine Harry Potter Kopie.

Mein zweiter Eindruck: Ein großer Irrtum, da die Handlung originell, rasant und spannend ist!

Ich habe das Buch begeistert regelrecht verschlungen.
Mein erster Eindruck: Oh, eine Harry Potter Kopie.

Mein zweiter Eindruck: Ein großer Irrtum, da die Handlung originell, rasant und spannend ist!

Ich habe das Buch begeistert regelrecht verschlungen.

„Empfehlenswert!“

Silke Reith, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Man könnte denken, dass Simon der neue Harry Potter ist, aber weit gefehlt. Simon hat zwar eine Menge Zauberkraft, kann sie aber nicht richtig lenken. Außerdem ist da noch sein Zimmerkumpel Baz, verdammt attraktiv aber leider auch ein Vampir.
Die Welt der Magier wird durch einen Schatten bedroht, der sämtliche Magie in sich aufsaugt. Simon und seine Freunde kämpfen in bester Harry Potter Manier zusammen - und doch anders als man es erwartet hätte.
Gewürzt wird das Ganze noch durch ein Liebeswirrwarr und daher lautet meine Empfehlung : für jeden Leser ab 14 Jahre.
Man könnte denken, dass Simon der neue Harry Potter ist, aber weit gefehlt. Simon hat zwar eine Menge Zauberkraft, kann sie aber nicht richtig lenken. Außerdem ist da noch sein Zimmerkumpel Baz, verdammt attraktiv aber leider auch ein Vampir.
Die Welt der Magier wird durch einen Schatten bedroht, der sämtliche Magie in sich aufsaugt. Simon und seine Freunde kämpfen in bester Harry Potter Manier zusammen - und doch anders als man es erwartet hätte.
Gewürzt wird das Ganze noch durch ein Liebeswirrwarr und daher lautet meine Empfehlung : für jeden Leser ab 14 Jahre.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
74 Bewertungen
Übersicht
38
23
10
3
0

Die Fanfiction, auf die wir gewartet haben!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wedel am 02.08.2018

Ich hatte schon viel von dem Buch gehört, wusste aber nicht genau was ich zu erwarten hatte. Klar, ich wusste dass es irgendwie um einen "Auserwählten" gehen würde und ich hatte schon oft gelesen, dass es sich wie eine... Ich hatte schon viel von dem Buch gehört, wusste aber nicht genau was ich zu erwarten hatte. Klar, ich wusste dass es irgendwie um einen "Auserwählten" gehen würde und ich hatte schon oft gelesen, dass es sich wie eine schlechte Harry Potter Fanfiction lesen würde. Meine Erwartungen waren also nicht allzu hoch. Aber zum Schluss habe ich es geliebt! JA, es gibt definitiv Parallelen zu Harry Potter. Und NEIN, ich denke nicht dass das ein Problem ist! Das Buch hat diese besonderen Rainbow Rowell Vibes, und ich finde nicht dass es sich wie HP Fanfiction liest. Zuerst fand ich die Ähnlichkeiten teilweise seeehr auffällig, aber nach einer Weile hat sich "Simon Snow" in eine komplett andere Richtung entwickelt. Die Charaktere sind interessant und gut entwickelt, es gibt ein dem Buch eigenes Magiesystem, ein paar mysteriöse Aspekte und Romantik. OHH die Romantik! So verdammt süß. Ich wusste zwar von Anfang an, wer mit wem zusammenkommt, aber es war trotzdem so verdammt süß! Die Storyline war gut genug, um mein Interesse aufrecht zu halten, aber wer auf der Suche nach einem super originellen Buch mit einem einzigartigen Konzept und unvorhersehabaren Wendungen ist, wird dieses hier nicht finden. Auch fühlte es sich mehr wie ein Contemporary- als ein Fantasybuch an. Klar, es gibt fantastische Aspekte, aber der Fokus liegt doch mehr auf den Charakteren. Und gerade deshalb liegt hier mein Kritikpunkt: es gab nicht genug romantische Großartigkeit! Für ein Buch über die Beziehungen zwischen Charakteren hatte es recht wenig Geflirte und Geküsse. Aber diese wenigen Szenen waren dennoch meine Lieblingsszenen, weil sie einfach so perfekt und süß waren! Und das, obwohl ich normalerweise kein Fan von Romanzen bin! Ich würde das Buch auf jeden Fall empfehlen, nur erwartet wie gesagt nichts super Originelles. "Aufstieg und Fall des ausserordentlichen Simon Snow" ist ein Buch, was sich super schnell liest und definitiv neue liebenswerte Charaktere bereithält. Und obendrauf habe ich ein neues Ship gefunden, das ich vermutlich nie mehr vergessen werde!

Keep Calm and Carry On, Simon
von einer Kundin/einem Kunden am 08.03.2018

Simon Snow ist der mächtigste Magier der Geschichte! Zumindest wäre er das, wenn er seine Kräfte kontrollieren könnte. Gemeinsam mit seiner genialen besten Freundin Penelope, on-off Freundin Agatha und vampirischen Lieblingsfeind Baz soll er die Welt der Magie retten aber wenn das so einfach wäre, bräuchte man ja nicht den... Simon Snow ist der mächtigste Magier der Geschichte! Zumindest wäre er das, wenn er seine Kräfte kontrollieren könnte. Gemeinsam mit seiner genialen besten Freundin Penelope, on-off Freundin Agatha und vampirischen Lieblingsfeind Baz soll er die Welt der Magie retten aber wenn das so einfach wäre, bräuchte man ja nicht den Auserwählten dafür! Absolut bezaubernde Lesegenuss, vor allem für LeserInnen von Fangirl, Magisterium und Harry Potter!

...
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 21.10.2017

Ich habe zuerst Fangirl von der Autorin gelesen. Muss aber gestehen, dass ich die Simon Snow Kapitel oft überlesen habe, ich mag Geschichten in Geschichten nicht so. Trotzdem war ich gespannt, wie nun das Buch, welches nur über ihn handelt, sein wird. .....Du bist immer noch der Held dieser Geschichte.... ...Das... Ich habe zuerst Fangirl von der Autorin gelesen. Muss aber gestehen, dass ich die Simon Snow Kapitel oft überlesen habe, ich mag Geschichten in Geschichten nicht so. Trotzdem war ich gespannt, wie nun das Buch, welches nur über ihn handelt, sein wird. .....Du bist immer noch der Held dieser Geschichte.... ...Das ist keine Geschichte!... ....Alles ist eine Geschichte. ... .....Und du bist der Held.... Seite 496 Das Cover finde ich nicht so toll, aber das Originale auch nicht. Was ich aber richtig toll finde, sind die Sterne, diese zieren auch den Einband, wenn man die Schutzhülle abnimmt. Es gab ihm Buch eine süße Szene zu den Sternen, deswegen schön passend. Es fällt mir nicht leicht das Buch zu bewerten. Am liebsten würde ich es aufteilen in vor Baz und nach Baz. Bevor Baz auftauchte, fand ich die Geschichte leider sehr zäh, langatmig und auch langweilig. Diese 174 Seiten habe ich mich durch die Geschichte gekämpft. Es passierte nicht viel, der Leser wurde in die Welt eingeführt und auch an die Geschehnisse davor. Die Geschichte startet nämlich sozusagen mit dem Abschluss Band. So musste die Autorin den Leser erst mal auf den richtigen Stand bringen. Vieles erinnerte an Harry Potter, was, wie ich gehört habe, auch beabsichtigt war. Aber dann kam Baz und die Geschichte entwickelte für mich eine ganz eigene Story, die mich dann nicht mehr an Harry Potter erinnerte. Du warst die Sonne, und ich bin in die gerast. Seite 495 Gleich im ersten Kapitel mochte ich Baz. Er ist der Erzfeind von Simon, vermutlich ein Vampir und herrlich sarkastisch. Mit Simon hingegen hatte ich ein bisschen Probleme, seine Paranoia nervte mich etwas. Aber als die beiden dann zusammentrafen, entwickelte sich Simon dann auch zu einem Charakter den ich mochte. Die Kapitel sind aus der Sicht von beiden erzählt. Aber auch aus der von Penelope und Agatha. Penny mochte ich ganz gerne, sie war eine Mischung aus Ron und Hermine. Aber Agatha war nicht mein Typ. Die Szenen zwischen Baz und Simon mochte ich unheimlich gerne. Sie haben genau einen Nerv bei mir getroffen und ich würde sehr gerne noch mehr über die beiden lesen. Es gab ein paar so schön rührende Szenen, in denen mein Herz begeistert auf und ab gesprungen ist. Fazit: Ich würde so gerne schreiben Ich Liebe es, den es ist die Wahrheit. Aber ich kann es nicht, den denn Anfang liebe ich nicht, die ersten 174 Seiten fand ich sehr langatmig und zäh. Sie erinnerten mich zu stark an Harry Potter, doch mit dem Auftauchen von Baz entwickelte sich die Geschichte zu einer Eigenen, zu einer besonderen Story. Baz ist ein wirklich toller Charakter und ich mochte ihn von der ersten Seite. Die Szenen zwischen ihm und Simon fand ich toll. Ich bin so froh, dass mich die Geschichte doch noch packen konnte und auch,dass ich durchgehalten habe, denn was danach kommt, entschädigte mich für den zähen Anfang.