Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4

Die sieben Schwestern 4

(62)
Wie auch ihre Schwestern ist CeCe d'Aplièse ein Adoptivkind, und ihre Herkunft ist ihr unbekannt. Als ihr Vater stirbt, hinterlässt er einen Hinweis – sie soll in Australien die Spur einer gewissen Kitty Mercer ausfindig machen. Ihre Reise führt sie zunächst nach Thailand, wo sie die Bekanntschaft eines geheimnisvollen Mannes macht. Durch ihn fällt CeCe eine Biographie von Kitty Mercer in die Hände – eine Schottin, die vor über hundert Jahren nach Australien kam und den Perlenhandel zu ungeahnter Blüte brachte. CeCe fliegt nach Down Under, um den verschlungenen Pfaden von Kittys Schicksal zu folgen. Und taucht dabei ein in die magische Kunst der Aborigines, die ihr den Weg weist ins Herz ihrer eigenen Geschichte ...

Rezension
»Die Bestsellerautorin spricht mit ihren Liebesromanen Millionen von Frauen an.«
Portrait
Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebt es zu reisen und ist nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stürmte jedes ihrer Bücher die internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern an der englischen Küste in North Norfolk und in West Cork, Irland.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641201920
Verlag Goldmann
Dateigröße 1378 KB
Übersetzer Sonja Hauser
Verkaufsrang 31
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4

Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4

von Lucinda Riley
(62)
eBook
15,99
+
=
Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3

Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3

von Lucinda Riley
(72)
eBook
10,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Die sieben Schwestern

  • Band 1

    41227640
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (125)
    eBook
    10,99
  • Band 2

    43584654
    Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern Bd.2
    von Lucinda Riley
    (78)
    eBook
    10,99
  • Band 3

    45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (72)
    eBook
    10,99
  • Band 4

    71560254
    Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
    von Lucinda Riley
    (62)
    eBook
    15,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    127447115
    Die Mondschwester
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99

Buchhändler-Empfehlungen

„die Schwester mit der bisher größten Veränderung“

Ute Ziegert, Thalia-Buchhandlung Freital

Schwester Nummer 4 CeCe ,die wohl größte Überraschung bis jetzt , hat für mich die größte Wandlung von den Schwestern vollzogen. Nachdem sich ihre Lieblingsschwester Star von ihr abgenabelt hatte , findet CeCe endlich auch einen Weg sich ihrer Geschichte zu stellen. Dabei stellt sich heraus , wie sensibel und verletzlich sie eigentlich ist. Schwester Nummer 4 CeCe ,die wohl größte Überraschung bis jetzt , hat für mich die größte Wandlung von den Schwestern vollzogen. Nachdem sich ihre Lieblingsschwester Star von ihr abgenabelt hatte , findet CeCe endlich auch einen Weg sich ihrer Geschichte zu stellen. Dabei stellt sich heraus , wie sensibel und verletzlich sie eigentlich ist.

„Die vierte Schwester sucht ihre Heimat.“

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Der vierte Band ist wesentlich besser, als der langweilige dritte. Bis zu zwei Drittel war diese Geschichte schon spannend, aber dann war es wieder an den Haaren herbeigezogen..... Der vierte Band ist wesentlich besser, als der langweilige dritte. Bis zu zwei Drittel war diese Geschichte schon spannend, aber dann war es wieder an den Haaren herbeigezogen.....

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Wie eine tolle Geschichte der Autorin. Es lohnt sich einfach immer! Wie eine tolle Geschichte der Autorin. Es lohnt sich einfach immer!

„Unbedingt lesen“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Wie die Vorgängebände bietet auch diese Geschichte der vierten Schwester ein interessantes und kurzweiliges Leseerlebnis. Schien Cece in den vorherigen Büchern eher unsympatisch und egozentrisch, so entwickelt sich ihre Geschichte hier mindestens genauso gefühlvoll wie die ihrer Schwestern. Wieder gelingt es Lucinda Riley durch ein Wechsel von Gegenwart und Vergangenheit eine spannende Geschichte zu knüpfen, die einen bis zur letzten Seite nicht loslässt. Wie die Vorgängebände bietet auch diese Geschichte der vierten Schwester ein interessantes und kurzweiliges Leseerlebnis. Schien Cece in den vorherigen Büchern eher unsympatisch und egozentrisch, so entwickelt sich ihre Geschichte hier mindestens genauso gefühlvoll wie die ihrer Schwestern. Wieder gelingt es Lucinda Riley durch ein Wechsel von Gegenwart und Vergangenheit eine spannende Geschichte zu knüpfen, die einen bis zur letzten Seite nicht loslässt.

Larissa Stoff, Thalia-Buchhandlung Düren

Der lang erwartete 4. Teil der wunderbar romantischen "Sieben Schwestern" Reihe. Lassen Sie sich von Lucinda Riley in andere Welten entführen! Der lang erwartete 4. Teil der wunderbar romantischen "Sieben Schwestern" Reihe. Lassen Sie sich von Lucinda Riley in andere Welten entführen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Wie die anderen Bücher aus der Reihe toll und kurzweilig geschrieben! Kann auch unabhängig gelesen werden. Mir gefallen auch die Einblicke in vergangene Zeiten sehr gut! Wie die anderen Bücher aus der Reihe toll und kurzweilig geschrieben! Kann auch unabhängig gelesen werden. Mir gefallen auch die Einblicke in vergangene Zeiten sehr gut!

„Von Perlen und Gemälden“

Kristin Pein, Thalia-Buchhandlung Weimar

Im vierten Band der Schwestern-Reihe nimmt Lucinda Riley uns mit in faszinierende Gefilde: CeCe folgt den Hinweisen, die Pa Salt ihr hinterlassen hat, bis ins ferne Australien.

Dort wartet eine faszinierende Geschichte auf sie: Kitty Mercer, eine junge Schottin, hat in eine bedeutende Familie von Perlenfischern eingeheiratet und muss nach einer Tragödie unversehens selbst das Familienunternehmen halten. Dabei stehen ihr neben der weißen Bevölkerung vor allem die Bediensteten zur Seite: Aborigines, zu denen Kitty im Gegensatz zu den meisten ihrer Bekannten ein gutes Verhältnis hat.

Dieses enge Verhältnis spiegelt sich auch in der Geschichte der Familie wider: CeCe findet heraus, dass ihr künstlerische Begabung hier, auf dem roten Kontinent, ihren Ursprung hat. Die Kunst der Aborigine ist nicht nur faszinierend, sie ist sogar ein Teil von ihr - mit Hilfe ihres leiblichen Großvater findet sie schließlich künstlerisch und menschlich zu sich selbst.

Auch beim vierten Mal wird es nicht langweilig, die Lebenswege der Schwestern D'Aplièse zu verfolgen. Die gelungene Mischung aus Fiktion und historischen Ereignissen funktioniert auch hier wieder einwandfrei - unaufdringlich und zugleich informativ spinnt sich die Geschichte durch die Generationen und öffnet dem interessierten Leser ein Fenster, durch das man den ein oder anderen Blick auf die uns so fremde Aborigine-Kultur und deren Manifestation in ihrer ganz eigenen Kunst werfen kann.
Im vierten Band der Schwestern-Reihe nimmt Lucinda Riley uns mit in faszinierende Gefilde: CeCe folgt den Hinweisen, die Pa Salt ihr hinterlassen hat, bis ins ferne Australien.

Dort wartet eine faszinierende Geschichte auf sie: Kitty Mercer, eine junge Schottin, hat in eine bedeutende Familie von Perlenfischern eingeheiratet und muss nach einer Tragödie unversehens selbst das Familienunternehmen halten. Dabei stehen ihr neben der weißen Bevölkerung vor allem die Bediensteten zur Seite: Aborigines, zu denen Kitty im Gegensatz zu den meisten ihrer Bekannten ein gutes Verhältnis hat.

Dieses enge Verhältnis spiegelt sich auch in der Geschichte der Familie wider: CeCe findet heraus, dass ihr künstlerische Begabung hier, auf dem roten Kontinent, ihren Ursprung hat. Die Kunst der Aborigine ist nicht nur faszinierend, sie ist sogar ein Teil von ihr - mit Hilfe ihres leiblichen Großvater findet sie schließlich künstlerisch und menschlich zu sich selbst.

Auch beim vierten Mal wird es nicht langweilig, die Lebenswege der Schwestern D'Aplièse zu verfolgen. Die gelungene Mischung aus Fiktion und historischen Ereignissen funktioniert auch hier wieder einwandfrei - unaufdringlich und zugleich informativ spinnt sich die Geschichte durch die Generationen und öffnet dem interessierten Leser ein Fenster, durch das man den ein oder anderen Blick auf die uns so fremde Aborigine-Kultur und deren Manifestation in ihrer ganz eigenen Kunst werfen kann.

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

In Band 4 geht es um die Vergangenheit und Herkunft von CeCe. Der Schreibstil ist einfach toll und fesselnd. In Band 4 geht es um die Vergangenheit und Herkunft von CeCe. Der Schreibstil ist einfach toll und fesselnd.

„Wie immer ein super Riley Roman“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Die mit Spannung erwartete Geschichte von CeCe ,die in Thailand beginnt und dann weiter nach Australien führt ist wieder Mal ein gelungenes Riley Werk.
Die Geschichte um Kitty Mercer, die sich als Frau in der Männerwelt der Perlenfischerei durchsetzen muss und dabei die Liebe aus den Augen verliert ist spannend und emotional.
CeCe begibt sich auf deren Spuren und lernt so einen Teil ihrer eigenen Familiengeschichte und sich selber besser kennen.
So beginnt sie immer Mehr an sich und ihre künstlerische Ader zu glauben.
Der Schluss des Buches lässt die Hoffnung auf Liebe zu .
Die mit Spannung erwartete Geschichte von CeCe ,die in Thailand beginnt und dann weiter nach Australien führt ist wieder Mal ein gelungenes Riley Werk.
Die Geschichte um Kitty Mercer, die sich als Frau in der Männerwelt der Perlenfischerei durchsetzen muss und dabei die Liebe aus den Augen verliert ist spannend und emotional.
CeCe begibt sich auf deren Spuren und lernt so einen Teil ihrer eigenen Familiengeschichte und sich selber besser kennen.
So beginnt sie immer Mehr an sich und ihre künstlerische Ader zu glauben.
Der Schluss des Buches lässt die Hoffnung auf Liebe zu .

„Auf den Spuren der Aborigines“

Martha Volk, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Im vierten Teil der Familiengeschichte geht es nach Thailand und Neuseeland. Und die Geschichte ist wieder genauso spannend, tragisch und schön wie erwartet! Einfach absolut mitreißend!!! Vorsicht Suchtgefahr! Im vierten Teil der Familiengeschichte geht es nach Thailand und Neuseeland. Und die Geschichte ist wieder genauso spannend, tragisch und schön wie erwartet! Einfach absolut mitreißend!!! Vorsicht Suchtgefahr!

Anne Pietsch, Thalia-Buchhandlung Coburg

Wieder ein unglaublich schöner und berührender Roman, der Vergangenheit mit Gegenwart und Geschichte mit Fiction verbindet. Bisher mein Lieblingsbuch der Reihe. Wieder ein unglaublich schöner und berührender Roman, der Vergangenheit mit Gegenwart und Geschichte mit Fiction verbindet. Bisher mein Lieblingsbuch der Reihe.

„Der vierte Teil der Reihe um die sieben Schwestern“

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Wie schon in den anderen Büchern zuvor verknüpft Lucinda Riley mit der "Perlenschwester" wieder Gegenwart und Vergangenheit. Diesmal ist Cece auf der Suche nach ihren Wurzeln, die sie ins weit entfernte Australien führt. Ihre Hinweise führen zu Kitty Mercer, eine unkonventionelle, starke Frauengestalt, die im 19. Jahrhundert dem Perlenhandel in Australien zu neuer Blüte verhalf. Schnell merkt Cece, dass sie ihrem Herzen folgen muss, um wahres Lebensglück finden zu können. Die Hörbuchfassung ist mitreißend und meisterhaft gelesen von Katharina Spiering, Oliver Siebeck und Katja Hirsch. Wie schon in den anderen Büchern zuvor verknüpft Lucinda Riley mit der "Perlenschwester" wieder Gegenwart und Vergangenheit. Diesmal ist Cece auf der Suche nach ihren Wurzeln, die sie ins weit entfernte Australien führt. Ihre Hinweise führen zu Kitty Mercer, eine unkonventionelle, starke Frauengestalt, die im 19. Jahrhundert dem Perlenhandel in Australien zu neuer Blüte verhalf. Schnell merkt Cece, dass sie ihrem Herzen folgen muss, um wahres Lebensglück finden zu können. Die Hörbuchfassung ist mitreißend und meisterhaft gelesen von Katharina Spiering, Oliver Siebeck und Katja Hirsch.

Ingeborg Hense, Thalia-Buchhandlung Soest

Wieder einmal gelingt es Lucinda Riley, den Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Diesmal führt die Geschichte nach Australien. Das perfekte Buch für kalte Tage auf dem Sofa. Wieder einmal gelingt es Lucinda Riley, den Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Diesmal führt die Geschichte nach Australien. Das perfekte Buch für kalte Tage auf dem Sofa.

Marianne Boron, Thalia-Buchhandlung Bremen

Bisher mein liebster Teil der Schwestern. Auch hier wieder eine spannende und mitreißende Geschichte. Wer einmal mit den sieben Schwestern angefangen hat, kann nicht mehr aufhören! Bisher mein liebster Teil der Schwestern. Auch hier wieder eine spannende und mitreißende Geschichte. Wer einmal mit den sieben Schwestern angefangen hat, kann nicht mehr aufhören!

Anja Schmidt, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Ein fesselnder 4. Teil um Schwester CeCe. Die Autorin entführt uns diesmal nach Australien und erzählt uns von Aborigines und Perlen. Unbedingt lesen! Ein fesselnder 4. Teil um Schwester CeCe. Die Autorin entführt uns diesmal nach Australien und erzählt uns von Aborigines und Perlen. Unbedingt lesen!

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Auch die 4.Schwester findet ihre Wurzeln. Wieder sehr spannend und anschaulich geschrieben. Wer die Reihe noch nicht begonnen hat, sollte dies sofort tun. Auch die 4.Schwester findet ihre Wurzeln. Wieder sehr spannend und anschaulich geschrieben. Wer die Reihe noch nicht begonnen hat, sollte dies sofort tun.

Franziska Zeuch, Thalia-Buchhandlung Baunatal

Mein bisheriger Lieblingsteil der Schwestern-Reihe. Luciana Riley schafft es immer, den Leser von der ersten Seite abzuholen und in ferne Länder zu entführen. Mein bisheriger Lieblingsteil der Schwestern-Reihe. Luciana Riley schafft es immer, den Leser von der ersten Seite abzuholen und in ferne Länder zu entführen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Band 4 von 7 zu den "Sieben Schwestern".Die Schwester CeCe verschlägt es von England nach Australien, wo sie hofft ihre wahren Wurzeln zu finden. Herzergreifend und zum Mitfiebern. Band 4 von 7 zu den "Sieben Schwestern".Die Schwester CeCe verschlägt es von England nach Australien, wo sie hofft ihre wahren Wurzeln zu finden. Herzergreifend und zum Mitfiebern.

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Genauso genial wie die Vorgänger.CeCe‘s Geschichte zog mich von Anfang an in ihren Bann und ich habe es in einem Rutsch gelesen.Bin auf die folgenden Bände gespannt. Genauso genial wie die Vorgänger.CeCe‘s Geschichte zog mich von Anfang an in ihren Bann und ich habe es in einem Rutsch gelesen.Bin auf die folgenden Bände gespannt.

„Ins Buch vertiefen ist angesagt....“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Es darf wieder geschmökert werden. Nach dem Tod von Pa Salt macht sich nun auch CeCe auf die Suche nach ihrer Herkunft. Die vom Vater erhaltenen Hinweise führen sie über Thailand nach Australien. Kitty Mercer ist die Person, auf der Spuren sie sich begeben soll. Kitty baute damals den australischen Perlenhandel aus, nachdem sie aus Schottland kommend dort sesshaft wurde. CeCe folgt den Spuren und kommt so auch mit den australischen Ureinwohnern in Berührung. Die Mythen und die Kunst der Aborigines führen CeCe auf den Weg zu ihrer eigenen Geschichte.
Am Besten von der Außenwelt abmelden – Dauerlesen und ins Buch vertiefen sind angesagt!
Es darf wieder geschmökert werden. Nach dem Tod von Pa Salt macht sich nun auch CeCe auf die Suche nach ihrer Herkunft. Die vom Vater erhaltenen Hinweise führen sie über Thailand nach Australien. Kitty Mercer ist die Person, auf der Spuren sie sich begeben soll. Kitty baute damals den australischen Perlenhandel aus, nachdem sie aus Schottland kommend dort sesshaft wurde. CeCe folgt den Spuren und kommt so auch mit den australischen Ureinwohnern in Berührung. Die Mythen und die Kunst der Aborigines führen CeCe auf den Weg zu ihrer eigenen Geschichte.
Am Besten von der Außenwelt abmelden – Dauerlesen und ins Buch vertiefen sind angesagt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
62 Bewertungen
Übersicht
52
8
2
0
0

Wunderbares Australien!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.08.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

In diesem weiteren Teil der sieben Schwestern wächst einem CeCe sprichwörtlich ans Herz. Einfühlsam erfährt man, wie es sich anfühlt wenn man für die jüngere Schwester das Sprachrohr wird und sich sehr verantwortlich fühlt und dann doch den eigenen Weg finden muss. Sich los löst und doch verbunden bleibt. Wunderbarer... In diesem weiteren Teil der sieben Schwestern wächst einem CeCe sprichwörtlich ans Herz. Einfühlsam erfährt man, wie es sich anfühlt wenn man für die jüngere Schwester das Sprachrohr wird und sich sehr verantwortlich fühlt und dann doch den eigenen Weg finden muss. Sich los löst und doch verbunden bleibt. Wunderbarer Teil!! Ich freue mich schon auf die Folgenden!!

Die vierte Schwester - Die Künstlerin
von Bettina Dworatzek am 23.08.2018
Bewertet: Hörbuch-Download

Cover: Wie bisher bei der Sieben-Schwestern-Reihe, gibt es auch hier auf dem Cover Wasser. Dieses Mal, wie es mir scheint, irgendwo in Thailand, was eine fernöstliche Atmosphäre schafft. Durchreiste Länder: England, Thailand, Australien Celeno ? CeCe: So sehr ich mich mit den vorherigen Schwestern identifizieren konnte, so wenig kann ich es... Cover: Wie bisher bei der Sieben-Schwestern-Reihe, gibt es auch hier auf dem Cover Wasser. Dieses Mal, wie es mir scheint, irgendwo in Thailand, was eine fernöstliche Atmosphäre schafft. Durchreiste Länder: England, Thailand, Australien Celeno ? CeCe: So sehr ich mich mit den vorherigen Schwestern identifizieren konnte, so wenig kann ich es mit CeCe. Trotz allem hat mich ihre Suche nach Antworten zu ihrer Vergangenheit gefesselt. Celeno, genannt CeCe ist der Gegenpol zu Star. Das, was Star ?zu wenig? redet, kompensiert CeCe. Reden ist etwas, das ihr leicht fällt. Mit Lesen und Schreiben hingegen, tut sie sich als Legasthenikern schwer. Sie ist Künstlerin und hängt sehr an ihrer Schwester Star. Die beiden verhalten sich fast wie Zwillinge. Nachdem Pa Salt gestorben ist, zögert sie alles etwas hinaus. Doch als Star ihren Weg alleine weitergeht, flüchtet CeCe. Zuerst nach Thailand, einen Ort, den sie schon kennt, wo sie mit Star schon war und wo sie sich wohlfühlt. Von dort betreibt sie die ersten Recherchen zu den Informationen, die sie von Pa Salt erhalten hat und die sie schließlich nach Australien führen. Und damit zu einer Familiengeschichte zwischen Aborigines und Perlenfischern. Und nicht nur das. Sie erfährt von einem Künstler, mit dem sie verwandt zu sein scheint. Besonders toll fand ich an diesem Teil wieder den Bezug zur Sage der 7 Schwestern. Denn diese spielt bei den Aborigines eine große Rolle. Und zum Ende muss ich mir eingestehen, dass ich eben doch ein bisschen etwas mit CeCe gemeinsam habe ? schließlich ist sie Künstlerin. Als solche würde ich mich zwar nicht bezeichnen, aber ich habe bisher ja für jede der Schwestern ein Aquarellbild hergestellt.

Lesen! Tolles Buch
von Kira Fuchs aus Wuppertal am 08.05.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

endlich war er da, der nächste Schwesternroman und ich habe ihn mit ganz viel Freude gelesen. Die Schwester, die in den anderen Romanen immer als etwas schwierig rüberkam entpuppt sich als liebenswerte junge Frau, die - wie alle anderen - auch ihre Wurzeln findet. Ich fand diesen Roman noch... endlich war er da, der nächste Schwesternroman und ich habe ihn mit ganz viel Freude gelesen. Die Schwester, die in den anderen Romanen immer als etwas schwierig rüberkam entpuppt sich als liebenswerte junge Frau, die - wie alle anderen - auch ihre Wurzeln findet. Ich fand diesen Roman noch schöner als den Vorgänger und ich freue mich schon auf den Weg der nächsten Schwester.