Warenkorb
 

NEU: Lesen Sie Ihre eBooks auf einem der neuen tolino eReader. Jetzt entdecken.

Das kleine Hotel in der Provence

Roman

Wo findet man die Liebe, wenn nicht in der Provence?

Lilly glaubt nicht mehr an die Liebe, seit ihr Freund Jan sie von heute auf morgen sitzen gelassen hat. Um ihn zu vergessen, beschließt sie nach Südfrankreich zu ziehen und ein kleines Hotel zu eröffnen: nur für Single-Frauen! In der Provence angekommen, erweist sich die charmante Villa, die Lilly kurzentschlossen gekauft hat, als Bruchbude, und auch sonst scheint alles viel komplizierter als gedacht. Dann taucht auch noch der attraktive Antiquitätenhändler Olivier auf und wirbelt ihren Traum vom Single-Leben gehörig durcheinander.

So romantisch wie eine französische Sommernacht.
Rezension
»Der neue Roman „Das kleine Hotel in der Provence“ von Marion Stieglitz erzählt von einer romantischen Geschichte über die Liebe, das Heiraten und die Provence.«
Portrait

Marion Stieglitz wurde 1981 in Cham im Bayerischen Wald geboren. Nach dem Studium der Neueren deutschen Literatur in München zog sie ins badische Offenburg an der französischen Grenze. Dort absolvierte sie ein Volontariat an der „Burda Journalistenschule" und arbeitet seither als Redakteurin für verschiedene Wohn- und Gartenzeitschriften wie „Wohnen & Garten", „Landhaus" und „WohnenTräume".

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783841216472
Verlag Aufbau
Dateigröße 2384 KB
Verkaufsrang 520
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Eine leichte Sommerlektüre

Lisa Overkamp, Thalia-Buchhandlung Bonn

Eine kleine leichte Sommerlektüre in der Urlaubsfeeling aufkommt. Für mich persönlich leider etwas zu vorhersehbar, dennoch hat es mich für die Lesedauer gut unterhalten. Für einen einen faulen Balkonien Tag also genau das richtige.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
20
5
1
0
0

TOP
von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2019

Ein sehr schön geschriebenes Buch, was ich nur empfehlen kann. Ich habe dieses Buch verschlugen und konnte nicht genug kriegen.

Schöne leichte Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 15.10.2019

Schönes leicht zu lesendes Buch. Schön geschrieben, leichter Roman mit Herz und Happy End. die perfekte Lektüre für den Urlaub.

Ein wunderschöner Sommerroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 12.08.2019

Nachdem ich schon begeistert von dem ersten Roman von Marion Stieglitz war habe ich mich sehr auf ihr zweites Buch gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil mich die Geschichte so gefesselt hat. Die Fotografin Lilly bekommt just am Jahrestag von ihrem Freund den Laufpas... Nachdem ich schon begeistert von dem ersten Roman von Marion Stieglitz war habe ich mich sehr auf ihr zweites Buch gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil mich die Geschichte so gefesselt hat. Die Fotografin Lilly bekommt just am Jahrestag von ihrem Freund den Laufpass. Zunächst zieht sie sich zurück, überlegt, wie es mit ihrem Leben weitergehen soll, bis sie beschließt, einen alten Traum zu verwirklichen und ein Hotel in der Provence zu eröffnen. Im Internet findet Sie ein Gebäude in der Nähe ihrer Cousine Valeska und zieht nach Südfrankreich, um ein Hotel für Single-Frauen zu eröffnen. Das Gebäude erweist sich leider als ziemlich heruntergekommen, aber Lilly krempelt die Ärmel hoch und schafft es mit Hilfe von Valeska, deren Mann und dem Antiquitätenhändler Olivier ihr Traumhotel zu eröffnen. Allerdings fangen die Turbulenzen damit erst an….. Der zweite Roman von Marion Stieglitz liest sich wieder sehr gut. Lilly mochte ich auf Anhieb, auch ihre Cousine und deren Familie waren mir sehr sympathisch. Man sieht das Hotel und die Landschaft förmlich vor sich, riecht den Duft der Blumen, so liebevoll ist alles beschrieben. Dazu kommen herrliche Dialoge, besonders der Schlagabtausch zwischen Lilly und Valeska hat mich einige Male zum schmunzeln gebracht. Auch diese Geschichte hat, wie schon der erste Roman von Marion Stieglitz, eine spannende Wendung, die so nicht vorhersehbar ist. Ein wunderschöner Roman mit eindeutiger Leseempfehlung.